Off Topic 19.506 Themen, 215.973 Beiträge

Diskussion: Papst räumt Missbrauch von Nonnen durch Priester und Bischöfe ein

Michael Nickles / 7 Antworten / Baumansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Grad gelesen: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/papst-franziskus-raeumt-missbrauch-von-nonnen-durch-priester-und-bischoefe-ein-a-1251743.html

Das Thema geht grad massiv durch die Tagespresse, eine Diskussion scheint aber nicht erwünscht zu sein. Ich finde eigentlich nur Medien, die ihre Leser durch Abschalten der Kommentierfunktion entmündigen. 

Drum hier die Möglichkeit zur unzensierten Diskussion. 

bei Antwort benachrichtigen
hjb Michael Nickles

„Diskussion: Papst räumt Missbrauch von Nonnen durch Priester und Bischöfe ein“

Optionen

Mir war schon immer klar, dass kein Mensch ohne Sex leben kann - das "Zölibat" geht vollkommen an den natürlichen Bedürfnissen vorbei, die jeder Mensch - also auch jeder katholische Priester und wahrscheinlich auch jede Nonne  - hat. Von daher gehe ich davon aus, dass es da nicht nur Sex in Form von "Vergewaltigungen" bzw. "Missbrauch" gegeben hat, sondern auch "einvernehmlich", also mit Zustimmung der Nonnen.

Da jetzt so zu tun, als wenn das, was da nun ans Licht kommt, nicht über Jahrhunderte schon so passiert ist, halte ich ganz einfach für Heuchelei! Wer bisher geglaubt hat, dass solche Dinge in der (katholischen) Kirche nicht passieren, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.....

bei Antwort benachrichtigen
bechri Michael Nickles

„Diskussion: Papst räumt Missbrauch von Nonnen durch Priester und Bischöfe ein“

Optionen

Wo unkontrollierte Macht ist, da gibt es auch Machtmissbrauch.

Gerade aus dieser Perspektive messe ich der Kirche sogar den Auftrag und die Aufgabe zu, ein moralischer Leuchtturm und Sinnstifter in unserer Welt zu sein, der politisches und gesellschaftliches hinterfrägt, hierfür zunächst einmal jedoch dringend die eigenen Moralvorstellungen überdenken und hierfür intern zunächst entsprechende Kontrollinstrumente einführen sollte, damit sich solche Geschehnisse nicht mehr wiederholen und der eigentliche Auftrag ausgeführt werden kann. Hierfür gehört auch das Hinterfragen der Verhältnismäßigkeit des Zölibates.

Vielleicht klappt es dann auch mit richtiger Gemeindearbeit und Seelsorge. Der Ruf der Kirche wird immer leiser, während mehr und mehr Jugendliche zum Islam zu konvertieren scheinen, wo sie scheinbar freier sind und neben einer Nähe des Geistlichen was alltägliche Fragen betrifft auch klar gelehrt bekommen, woran sie sich zu orientieren haben. Das ist aber eine andere Baustelle.

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
Alekom bechri

„Wo unkontrollierte Macht ist, da gibt es auch Machtmissbrauch. Gerade aus dieser Perspektive messe ich der Kirche sogar den ...“

Optionen

hat jesus je was von zölibat gesprochen? Lachend

kirche hat nur mit macht und geld zu tun..und sonst gar nichts :P

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Blind Alekom

„hat jesus je was von zölibat gesprochen? kirche hat nur mit macht und geld zu tun..und sonst gar nichts :P“

Optionen

Zeigt find ich vor allem, dass die Geistlichen selbst nicht an das glauben, was sie da jeden Tag predigen. Find auch die Ausrede mit dem Zölibat, die hier immer herhalten muss nicht wirklich überzeugend. Vergewaltigungen passieren nicht ausversehen. Bei geistig Behinderten mag das anderst sein, nicht aber bei Menschen die bei klarem Verstand sind.

bei Antwort benachrichtigen
hjb Michael Nickles

„Diskussion: Papst räumt Missbrauch von Nonnen durch Priester und Bischöfe ein“

Optionen

"Größte Schwulengemeinschaft der Welt" nennt der französische Autor Frédéric Martel in seinem Werk «Sodoma» die katholische Kirche!

Bericht dazu hier: Klick

Meine Meinung dazu: Kann ich mir gut vorstellen!

bei Antwort benachrichtigen
hanshh hjb

„Größte Schwulengemeinschaft der Welt nennt der französische Autor Frédéric Martel in seinem Werk Sodoma die ...“

Optionen
"Größte Schwulengemeinschaft der Welt"

Das geht ja in Ordnung.

Aber dies trifft :

"Die katholische Kirche darf laut aktuellem Gerichtsbeschluß des Amtsgerichts Berlin-Tiergarten als "Kinderficker-Sekte" beleidigt werden. Katholische Christen sind demnach Mitglieder einer Kinderficker-Sekte - und der Papst wäre Chef einer kriminellen Vereinigung."

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Diskussion: Papst räumt Missbrauch von Nonnen durch Priester und Bischöfe ein“

Optionen

Man(n) bekommt alles vom Bistum Osnabrück, besonders deren männerfeindlichen Caritas Organisation, nur keine Hilfe! Niederbrennen, den ganzen Scheißhaufen (sry für die Wortwahl)

Grüße

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen