Off Topic 19.568 Themen, 216.673 Beiträge

Die Menschen lernen nie - Bitcoin sackt ab

Systemcrasher / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/digital-bezahlen/haben-krypto-anlagen-wie-bitcoin-noch-eine-chance-15941281.html

Eigentlich lohnt es sich nicht wirklich, das noch näher zu kommentieren.

Ob die im Artikel erwähnte "Tulpenkriese", Börsencrash von 1929, Silbercrash in den 1970ger Jahren, (da gabs mal 2 Brüder, die wollten alles Silber aufkaufen und gingen deshalb pleite), Aktienboom Anfang dieses Jahrtausends, Immobilenblase ein paar Jahre später und nun Bitcoin, usw.; immer wieder die gleichen Fehler.

Die Dummen sind fast immer die "kleinen Leute", denen das heiße Zeug noch gewinnversprechend aufgeschwatzt wird, wenn die Branche schon längst am Abstoßen ist.

Ich glaube aber nicht, daß die Bitcoins & Co. nun verschwinden. Wahrscheinlich werden sie sich irgendwann auf einen vernünftigen Wert einpendeln, wie jede andere Währung auch.

Ich habe den Bitcoins zwar nie wirklich getraut und deshalb die Finger davon gelassen, aber - zugegeben - das war lediglich "Bauchgefühl".

Auf das sollte man gerade in Gelddingen öfter mal hören, v.A. wenn es warnt.

Und natürlich den gesunden Menschenverstand (neudeutsch: Brain 2.0) nicht vergessen:

Man muß kein Mathe- oder Statistikprofessor sein, um zu sehen, daß es nicht auf die Dauer funktionieren kann, wenn man Kredite auf Krediten aufbaut, Geldgewinne mit Geldgewinnen macht usw. ohne daß eine echte Wertschöpfungskette dahinter steckt.

Dazu reicht Grundschulmathematik.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
sea Systemcrasher

„Die Menschen lernen nie - Bitcoin sackt ab“

Optionen
Man muß kein Mathe- oder Statistikprofessor sein, um zu sehen, daß es nicht auf die Dauer funktionieren kann, wenn man Kredite auf Krediten aufbaut, Geldgewinne mit Geldgewinnen macht usw. ohne daß eine echte Wertschöpfungskette dahinter steckt.

Perfekt ausgedrückt. Solche Blasen platzen früher oder später immer. Wie so oft, sind grössere Teile der Menschheit seit jeher unbelehrbar. Gier übermannt den Verstand.

Wer sich mit der Materie nicht fundiert auskennt (etwa Aktien, Immobilien, Kryptowährungen, usw.), sollte ohnehin die Finger davon lassen.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Systemcrasher

„Die Menschen lernen nie - Bitcoin sackt ab“

Optionen

Welcher "kleine Mann" hat denn die letzten 2 Jahre Bitcoins gekauft?

Ich habe den Bitcoin die letzten 2 Jahre nur als reines Medientheater erlebt. Zuerst wurden die Leute gefeiert und bewundert, die Bitcoins besaßen, weil sie Gewinner waren, nun werden alle geteert und gefedert, weil sie Verlierer sind.

Ein wichtiger Teil unserer Nachrichten sind unausgegorener Mist, weder informierend oder bildend, noch nachhaltig, dafür vor allem auf niedrigstem Niveau unterhaltend, verlogen und abgründig und das vermeindlich innovative Internet hat es eher schlimmer gemacht.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher The Wasp

„Welcher kleine Mann hat denn die letzten 2 Jahre Bitcoins gekauft? Ich habe den Bitcoin die letzten 2 Jahre nur als reines ...“

Optionen
Ein wichtiger Teil unserer Nachrichten sind unausgegorener Mist, weder informierend oder bildend, noch nachhaltig, dafür vor allem auf niedrigstem Niveau unterhaltend, verlogen und abgründig und das vermeindlich innovative Internet hat es eher schlimmer gemacht.

Da stimme ich Dir unumwunden zu.

Was Bitcon betrifft, ist genau das den kleinen "dummen" Kunden von Finanzdienstleistern (Banken, und "Versicherungsfritzen") in den letzten 1-2 Jahren verstärkt angeboten worden - als totsichere Geldanlage!

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Systemcrasher

„Da stimme ich Dir unumwunden zu. Was Bitcon betrifft, ist genau das den kleinen dummen Kunden von Finanzdienstleistern ...“

Optionen
Was Bitcon betrifft, ist genau das den kleinen "dummen" Kunden von Finanzdienstleistern (Banken, und "Versicherungsfritzen") in den letzten 1-2 Jahren verstärkt angeboten worden - als totsichere Geldanlage!

Davon höre ich heute zum ersten mal. Warum sollten die den Kauf von Bitcoins anbieten? Dafür bekommen sie doch weder Provision noch können sie Depot-Gebühren kassieren…

bei Antwort benachrichtigen
hjb Borlander

„Davon höre ich heute zum ersten mal. Warum sollten die den Kauf von Bitcoins anbieten? Dafür bekommen sie doch weder ...“

Optionen
Warum sollten die den Kauf von Bitcoins anbieten?

Na ja, zum Kauf bieten die das Zeug nicht gerade an. Aber handeln kannst du bei der Fidor jedenfalls damit:

bei Antwort benachrichtigen