Off Topic 19.737 Themen, 218.472 Beiträge

Aquarium?

PCFabi1 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hey Leute,da ich und meine Freundin bald in eine neue Wohnung umziehen,möchte ich gerne ein Aquarium im Wohnzimmer einrichten. Da ich davon keine Ahnung habe wollte ich gerne vorab im Forum nachfragen was alles dabei zu beachten ist.
Danke für eure Hilfe

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 PCFabi1

„Aquarium?“

Optionen

Wäre es nicht besser, sich dafür bei einem expliziten Aquarianer-Forum anzumelden?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 mawe2

„Wäre es nicht besser, sich dafür bei einem expliziten Aquarianer-Forum anzumelden?“

Optionen
Wäre es nicht besser, sich dafür bei einem expliziten Aquarianer-Forum anzumelden?

Nun ja, ich behaupte mal, dass sich unter den "über 300.000 engagierten Mitgliedern" (hier entnommen: http://www.nickles.de/signup/) bei Nickles auch jede Menge Aquarianer mit entsprechendem Wissen befinden.....  Reingefallen

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_84526

„Nun ja, ich behaupte mal, dass sich unter den über 300.000 engagierten Mitgliedern hier entnommen: ...“

Optionen

Na, dann werden die Antworten hier ja in absehbarer Zeit nur so niederprasseln...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken PCFabi1

„Aquarium?“

Optionen

Hallo PCFabi1,

was für Vorstellungen hast du denn oder mal anders gefragt, was für Fische möchtest du halten und wie groß soll denn das Becken sein? Um dir ein paar Inspirationen zu holen, kannst du hier vorbeischauen:

http://www.einrichtungsbeispiele.de/

Selbst hatte ich auch ein Aquarium mit Süßwasser-Schwarmfischen, es fasste 160 Liter und hatte eine Außenfilterpumpe. Meiner Meinung nach sollte so ein Aquarium auch nicht zu klein sein, also nicht kleiner als 80 Liter und eben eine Filterpumpe haben, die sich nicht im Aquarium selbst befindet. Entsprechend sollte auch die Unterbringung sein, möglichst nicht auf der Fensterbank z. B. und ein stabiler Aquariumschrank, entsprechend der Form und Größe des Beckens angepasst.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Knoeppken

„Hallo PCFabi1, was für Vorstellungen hast du denn oder mal anders gefragt, was für Fische möchtest du halten und wie ...“

Optionen

Die Seite mit den Einrichtungsbeispielen ist echt sehenswert!

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken giana0212

„Die Seite mit den Einrichtungsbeispielen ist echt sehenswert!“

Optionen

Ja da kann man sich gute Anregungen und Tipps holen. Die Seite speicherte ich schon vor Jahren ab. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes PCFabi1

„Aquarium?“

Optionen

Hi,

du kannst dir ja mal einige Videoanleitungen anschauen:

https://www.youtube.com/results?search_query=aquarium+einrichten

Und ansonsten gilt: Lesen, lesen, lesen!
Fachbücher oder entsprechende Seiten im Netz (einach mal "Aquarium einrichten" bei Google & Co eingeben).
Chemische Grundkenntnisse über pH-Werte, Wasserhärte etc. können auch nicht schaden.

MfG
Erwin

Nachtrag:
Als Anfänger sollte man leicht zu pflegende Fischarten nehmen: Neonfische, Guppies oder wie hier beschrieben:
http://www.aquarium-guide.de/schwierigkeit.htm

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 PCFabi1

„Aquarium?“

Optionen

Hi, PCFabi1.

Zu beachten ist da viel.

Das fängt an mit der Größe des Aquariums. Die bestimmt uU den Standort (Gewicht, Statik).

Für Anfänger eignen sich besonders die Fische der afrikanischen Seen (Malawi u. Tanganjika), der Vorteil besteht in der chemischen Zusammensetzung der Seen, da man dann einfach Leitungswasser (hart) nutzen kann. Wichtig ist noch zu beachten, nur wenig Fische in das Becken zu setzen, so daß es deutlich unterbesetzt ist. Dadurch kommt weniger organischer Abfall ins Wasser und es bilden sich nicht zu schnell Algen. Dabei hilfreich ist es auch, nur kleine Fischsorten auszuwählen. Daher würde ich Tanganjika-Fischarten bevorzugen, sie sind insgesamt kleiner und kräftiger gezeichnet. Zu sehen gibt es oft auch mehr, Schneckenbarsche zB pflegen ein intensives Sozialverhalten. Sie legen ihre Brut in leeren Schneckenhäusern ab (daher der Name), bewachen aber als Schwarm die Gelege.

Je größer ein Becken ist, umso leichter ist es zu pflegen. Klinkt komisch, ist aber so, weil viel Wasser bedeutet, die Chemie des Wassers kippt nicht so leicht. Kippt ein Becken um (die Chemie), ist das oft der Start für ein Massensterben. Das Becken sollte immer im Schatten stehen und nicht an einer Stelle, wo pausenlos Action ist, das mögen Fische nicht.

In so ein Becken gehört außerdem Sand, ein paar Fels-Steine, eventuell ein paar Pflanzen. Alles im Becken muß chemisch neutral sein, das ist besonders zu beachten, wenn man Material selber in der Umgebung zusammensucht. Ich habe dazu im Steinbruch Felsbrocken ausgeliehen, die waren extrem schön und chemisch neutral (Granit). Statt Sand habe ich gute Erfahrungen mit Streu-Split gemacht, ich verwendete die dunkelste Sorte, dann bilden sich nicht so leicht Algen. Der Split muß vor der Verwendung mehrmals gut gespült werden, damit das Wasser klar bleibt.

Zusammenfassung: Großes Becken, kleine Fischsorten, wenig Besatz.

Externer Filter ist gut, zweiter Filter schadet nicht.

http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.biologiedidaktik.at%2FTiere%2FDateien%2FSchneckenbuntbarsch%2Fschneckenbunt.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.biologiedidaktik.at%2FTiere%2FSchneckenbuntbarsch.html&h=281&w=400&tbnid=iqaOflyPWd8AiM%3A&docid=gKnXucFZkP0HtM&ei=GlwhV9DbNemOgAbA7qeACQ&tbm=isch&client=ubuntu&iact=rc&uact=3&dur=302&page=1&start=0&ndsp=16&ved=0ahUKEwjQ0KS9jLDMAhVpB8AKHUD3CZAQMwgnKAUwBQ&bih=663&biw=1280

Die Fische sind sehr klein und kräftig gezeichnet. Sie lassen sich leicht züchten, wenn man Weinberg-Schneckenhäuser beigibt.

Beim Kauf ist zu beachten, daß Fische vom Spezialisten besser sind als aus dem Großmarkt (zB Obi), weil von dort oft Krankheiten eingeschleppt werden. Wildfänge sollte man meiden, die Zerstörung der Natur sollte man nicht unterstützen. Wildfänge sind viel teurer als Nachzuchten, außerdem fühlen Wildfänge sich in Aquarien nicht wohl.

Auch anderer Beisatz sollte passend gewählt werden, außerdem ist weniger besser.

Einen passenden Unterschrank kann man billig selber bauen, dazu braucht es nur Küchenarbeitsplatten. Oben und unten auf passende Länge kürzen und in der Mitte hochkant über Kreuz zusammenstecken. Alles zusammenschrauben, fertig. Kann man auch als Bock für ein Auto nehmen. Unter das Becken am Besten eine dünne Lage Styropor oder eine Matte (die gibt es extra dafür).

Ein Aquarium muß außerdem bei der Urlaubsplanung einbezogen werden, auch entstehen, nicht zu vergessen, laufende Kosten.

MfG

BTW: Vergiss Sachen wie Guppys und Neons, das sind südamerikanische Flußfische, das Wasser muß weich sein, die Chemie muß genau stimmen und die Fische sind stinklangweilig. Die haben wir immer an die Buntbarsche verfüttert.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
NvidiaLiebhaber PCFabi1

„Aquarium?“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Werbung ist in den Nickles-Foren unerwünscht und wird deshalb entfernt.
Andreas42 NvidiaLiebhaber

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Hi!

Moment! Habe ich das jetzt richtig mitbekommen?

PCFab1 hat sich am 27.04.2016 seinen User hier auf Nickles.de angelegt, war an dem Tag fleißig und hat sehr gehaltvolle Beiträge zu bestehenden Diskussionen geschrieben um dann nach zwei Tagen eine einzelne Frage zur Aquariumseinrichtung in einem PC-Forum zu schreiben. Seither hat man leider nichts mehr von ihm gehört.

http://www.nickles.de/privatforen/index.php?iPage=v&this_category=325648

Zufällig hast du dich auch am selben Tag wie PCFab1 hier angemeldet und ebenfalls bemerkenswert ausführliche Beiträge zu bestehenden Diskussionen beigetragen - alle am Tag deines ersten Erscheins.

http://www.nickles.de/privatforen/index.php?iPage=v&this_category=325649

Und jetzt sieben Tage später, kommst du zurück, entdeckst seine Frage und kannst als Antwort den optimalen Link zu seiner Frage nennen?

Boa, ey! Wenn das jetzt nicht WIRKLICH Glück für PCFab1 war, dann weiß ich nicht mehr. Ich meine so ein Zufall, wo gibt's das denn?

Dumm ist eigentlich nur, dass er seine Frage nicht gleich gestellt hat und du dann nicht auch noch in den Diskussionen geantwortet hast, in denen er seine Meinung vertreten hat, dann hättet ihr euch gleich kennen gelernt und die Frage hätte sofort gestellt und beantwortet werden können. Das hätte man ja alles am 27. März erschlagen können, oder?

Naja, das klappt bestimmt beim nächsten Mal!

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen