Off Topic 19.441 Themen, 215.202 Beiträge

Erfahrungen mit Heißluftfriteuse

gelöscht_152402 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen,

ich überlege mir eine s.g. Heißluftfriteuse anzuschaffen. Dabei dachte ich an diese hier, da die auch mit Gargut wie Fischstäbchen usw. zurecht kommt.

http://www.amazon.de/Tefal-FZ7070-Fritteuse-ActiFry-Snacking/dp/B00B5WGO7K

Bei den Rezessionen bin ich etwas vorsichtig, auch die Testvideos sind jetzt nicht so überzeugend. Zumal ich das Teil vielseitiger nutzen will, als nur für Pommes. 

Wer kennt diese Geräte, hat Erfahrung damit und kann was berichten und empfehlen?

Danke & Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gelöscht_152402

„Erfahrungen mit Heißluftfriteuse“

Optionen

Da ich auch mit selbigem Gedanken spiele und die selben Bedenken habe wie Du, bin ich genauso wie Du auf echte Erfahrungsberichte gespannt.... :)

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
schoppes gelöscht_152402

„Erfahrungen mit Heißluftfriteuse“

Optionen
"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 schoppes

„Gestern im Fernsehen: ...“

Optionen

Danke :-)

Wie im Test zu sehen, waren die Pommes etwas trocken und auch nicht saftig. Klar, frittiertes sollte nun mal im Öl schwimmen! In der Anleitung steht zwar, dass man KEIN Öl braucht, dennoch kann 1-2 Löffel dazu geben, dann wirds gleich besser.

Desweiteren arbeitet das Gerät ja nicht als Fritteuse ohne Öl, sondern quasi auch als Ersatz für eine Pfanne. Praktisch fast alles, was sich braten lässt, kann man auch hier drin zubereiten. Und genau das interessiert mich- quasi eine Automatik-Pfanne. Einfach alles rein geben, Löffel Öl, Marinade oder auch Soße dazu und laufen lassen. Bing- fertig! So ists angedacht.

Das Einsteigermodell ist bereits für 110€ zu haben. Ich entscheide mich wohl für das nächste Modell der Serie, das zusätzlich noch einen Korb mit bringt. Das soll paniertes schonen, sowie bröckeliges wie Fischstäbchen. Kostet dann aber auch um die 160€.

Wenn es stimmt, was Werbung und Berichte aussagen, dann kann das tatsächlich ein raffinierter Essensautomat für viele Gerichte und für faule sein. Dazu auch noch fettreduziert.

Schätze, ich werd dem Ding mal ne Chance geben. Dann berichte ich auch natürlich hier. :-)

Danke & Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402

Nachtrag zu: „Danke :- Wie im Test zu sehen, waren die Pommes etwas ...“

Optionen

So, hab das Ding nun übers WE getestet, zwar nicht ausgiebig aber trotzdem- ich bin begeistert! Zunge raus

Das Ding arbeitet völlig korrekt und genauso, wie ich es mir vorgestellt habe! Einfach klasse. Man kann damit sogar Aufback-Brötchen ruck-zuck backen. Genial!

Und das wichtigste ist, es braucht wirklich kaum Öl! Selbst ein halber Löffel kann schon zu viel sein. Daran kann man sehen, wie viel Fett bereits im Gargut steckt steckt bzw. den Gerichten schon hinzugefügt wurde.

Ok, mit den Garzeiten muss etwas experimentieren, je nach dem ob frisch oder TK bzw. unterschiedliche Garzeiten von verschiedenen Garguten die gleichzeitig zubereitet werden sollen. Das versteht sich aber ja von selbst und hat man bald raus.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist ebenso eingetreten- dadurch, dass es schon Spaß macht mit diesem Ding zu köcheln, ist meine Küche gleich schon wieder abwechslungsreicher geworden.

Das Gerät arbeitet recht leise, es riecht kaum, spritzt nicht und ist sehr einfach zu reinigen, auch in der Spülmaschine. Die meisten Gerichte brauchen im Schnitt nicht länger als 20min. Sonst einfach noch eine Runde drehen lassen.

Der Preis ist zwar nicht gerade günstig und ich empfehle unbedingt auch den Siebeinsatz. Aber wenn man es nicht nur bequem sondern auch auch schnell und fettreduziert haben möchte, dann kann ich das Gerät wärmstens empfehlen!

Für mich hat es sich jetzt schon gelohnt und ich bin super-zufrieden!

bei Antwort benachrichtigen
christian t gelöscht_152402

„So, hab das Ding nun übers WE getestet, zwar nicht ...“

Optionen

Auch wenn der Strang chon älter ist aber gibt es eine empfehlenswerte Heißluftfritteuse die auch ohne Kunststoffdeckel oder Plastik auskommt , Teflon oder ähnliches was mit dem Gargut reagiert Grüße

bei Antwort benachrichtigen
Borlander gelöscht_152402

„Erfahrungen mit Heißluftfriteuse“

Optionen

Interessant, vor allem mal in Verbindung mit einem echten Erfahrungsbericht.

Was ich beim Hersteller  aber leider vermisse ist eine wirkliche Übersicht mit Vergleichsmöglichkeitem zwischen den verschiedenen Modellen. Bist Du zufällig irgendwo mal über eine Produktmatrix gestolpert?

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Borlander

„Interessant, vor allem mal in Verbindung mit einem echten ...“

Optionen

Die Tefal-Seite vergleicht doch schon ganz gut mit dem Produktfinder. Welche Infos vermisst du denn konkret?

Für vorgebackene Aufbackbrötchen braucht mein Herd mit vorheizen gute 20 min. Für drei kleine Brötchen lohnt sich das kaum. Die Actifry machts in 6min. Auch tiefgefroren, dann knapp 10 min.

Theoretisch müsste sich auch Rührei darin zubereiten lassen. Schätze mal, fünf Eier (eine Port.) sollten gut gelingen. Werde ich am WE mal ausprobieren.

Jedenfalls möchte ich das Ding jetzt schon nicht mehr missen. Gerade für Schichtarbeiter und Singles rentiert es sich sehr schnell. Ein echter Gewinn!

Tip!
Den Siebeinsatz (Snacking) lassen die sich teuer bezahlen. Fast 60€ mehr als das Basismodell ohne. Die dürften aber kompatibel sein! So kann es sich ggf. lohnen, das Basismodell zu nehmen und den Einsatz als ET zu bestellen.

Jetzt fehlt mir nur noch ein Soßen-Koch-Automat und ich bin wunschlos glücklich *lach ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Borlander gelöscht_152402

„Die Tefal-Seite vergleicht doch schon ganz gut mit dem ...“

Optionen
Welche Infos vermisst du denn konkret?

Das weiß ich halt nicht, weil ich mit diesen Geräten bislang noch nichts zu tun hatte. In sofern wäre eine Matrix mit den Produkteigenschaften eine gute Basis für weitere Recherchen ;-)

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Borlander

„Das weiß ich halt nicht, weil ich mit diesen Geräten ...“

Optionen

Naja, aber das leitet sich doch aus den Geräteeigenschaften ab? Was möglich ist und was nicht. Die ganz große kann sogar zwei verschiedene Gargute getrennt voneinander zubereiten.
In der normales Version ist das nur gemeinsam möglich, allerdings kann man die Zutaten ja auch nach gewissen Garzeiten eingeben.

Was soll es denn können, was erwartest du, was soll möglich sein? Vielleicht kann ich dir nun was dazu sagen.

bei Antwort benachrichtigen
AdelaHarimanne gelöscht_152402

„Erfahrungen mit Heißluftfriteuse“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Werbung ist in den Nickles-Foren unerwünscht und wird deshalb entfernt.