Off Topic 19.789 Themen, 219.014 Beiträge

Max Payne Kabelschrat

„Deutschland darf Hartz 4 verweigern“

Optionen

Nu ja, muss die Klägerin halt weiterhin von Kindergeld und Sozialhilfe leben und mit ein paar € weniger auskommen...

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
RobertE1 Kabelschrat

„Deutschland darf Hartz 4 verweigern“

Optionen

Ich finde, jeder der in Deutschland gearbeitet hat und seinen Job verlor, der muss auch Unterstützung bekommen. Dabei muss aber jeder mensch, der eine Arbeit angeboten bekommt dieser auch nachgehen. es kann doch nicht sein, dass immer nur Geld vom Staat (also von uns Steuerzahlern) genommen wird. Die Arbeitsstelle muss aber zumutbar sein. Alleinerziehende können nun mal nicht in Schichten arbeiten, denn die Kindereinrichtungen haben Öffnungszeiten. Ich wäre ja dafür, dass jeder Bürgergeld bekommt. Das wäre ein bestimmter Betrag (den bekommt jeder Mensch mit deutscher Staatsangehörigkeit). Das Geld reicht nicht für den Lebensunterhalt (könnte so um die 200 Euro pro Nase liegen). Jetzt ist jeder gefragt sich eine Arbeit zu suchen, denn von diesem Geld müssten auch Miete und Nebenkosten beglichen werden. Stellt Euch mal vor: 2 Erwachsene+1 Kind= 600 Euro Bürgergeld+ Kindergeld. Das reicht hinten und vorne nicht. Also ,muss ein Job her. Das könnten dann aber auch mehrere Minijobs sein. Dafür dass das Bürgergeld gezahlt wird wird jeder verpflichtet im Jahr gemeinnützige Arbeit zu machen. Das könnte sein, den wald von Bruchholz zu befreien. Dem Tierschutz zu helfen oder im Wohnort Straßen und Wege sauber zu halten. Im Winter werden die Nebenstraße geräumt (endlich alle Straßen frei)-das fände ich gut. 

bei Antwort benachrichtigen
Xdata RobertE1

„Ich finde, jeder der in Deutschland gearbeitet hat und ...“

Optionen

Auch wenn anderswo das Gegenteil behauptet wird,
gibt es nicht mal so einfach
normale Vollzeitarbeit.

Zumindest nicht von der Arge, die finanziert oder hofiert lieber Zeitarbeitsfirmen
und Vermittlungsagenturen ..

Wobei letztere, die Vermittlungsagenturen, viel Geld kosten und nicht selten
auch nur in Zeitarbeit enden.

Ein echter, nicht hoch aber normal bezahlter Arbeitplatz ist  fast
nur durch eigene Suche zu bekommen.

Aber die Suche schon  ist wie eine Lotterie wiil man bei vermeintlichen
Stellen
nicht wieder nur auf Zeitarbeit oder Vermitlungsagenturen gelangen.

So es Sozialhife noch gibt(?) erstaunt dann aber doch.
Wo doch sonst alles in der Hand der grenzenlos Macht habenden Arge ist.

Das Urteil wird, mangels echter Arbeitstellen, nichts ausmachen.
Egal ob aus DE oder anderswo her ..

bei Antwort benachrichtigen
jueki Kabelschrat

„Deutschland darf Hartz 4 verweigern“

Optionen

Hier kann nachgelesen werden, was Ausländer an finanziellen Zuwendungen bekommen:

http://www.tagesschau.de/inland/eugh-hartz-urteil-101.html

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
ChristianHer jueki

„Hier kann nachgelesen werden, was Ausländer an finanziellen ...“

Optionen

Der Link ist sehr interessant und besagt, dass die meisten menschen nicht recht haben wenn sie behaupten, dass Ausländer alles hinten und vorn rein geschoben bekommen. Das sollten alle die lesen, die bisher dieser Meinung waren. 

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat ChristianHer

„Der Link ist sehr interessant und besagt, dass die meisten ...“

Optionen

Hallo Christian,

Menschen die hier seit Generationen Steuern zahlen durften, werden vom Staat abgezockt, wenn die Eltern pflegebedürftig werden oder die Kinder Pflege- / Hartz 4 benötigen.

Ich kenne 2 Familien, bei denen hat sich der Staat, Haus und Hof unter den Nagel gerissen, weil die Eltern ins Pflegeheim mussten und die Pflegekosten nicht bezahlt werden konnten. Wer viel arbeitet und das Geld nicht im Urlaub verjubelt, wird bestraft.

Alles im grünen Bereich?

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Kabelschrat

„Hallo Christian, Menschen die hier seit Generationen Steuern ...“

Optionen

Hallo Kabelschrat,

leider hast Du in diesem Falle vollkommen recht! Die Ehrlichen sind die armen Sch.........

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Kabelschrat

„Hallo Christian, Menschen die hier seit Generationen Steuern ...“

Optionen
Menschen die hier seit Generationen Steuern zahlen durften, werden vom Staat abgezockt, wenn die Eltern pflegebedürftig werden oder die Kinder Pflege- / Hartz 4 benötigen.


Frage doch lieber mal diejenigen, die die Kohle haben und ihre (Nicht)-Steuern (nicht) in Deutschland zahlen...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alekom fakiauso

„Frage doch lieber mal diejenigen, die die Kohle haben und ...“

Optionen

bei uns in österreich gibt es grad knapp 400.000 Arbeitslose für knapp 36.000 offene Stellen.

Das bedeutet, es bekommt gar nicht jeder eine Arbeit, wenn er auch möchte!

Bei uns hat ein Politiker versprochen, das er für 400.000 Stellen sorgen wird. Aber das war vor längerer Zeit, obiger Wert ist jetzt erst aktuell, schlechtester Wert seit den 50ern!

Mittlerweile ist er zurückgetreten. Lachend

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Alekom

„bei uns in österreich gibt es grad knapp 400.000 ...“

Optionen

Hallo Alekom,

leider werden die Arbeitslosen immer in einem Atemzug genannt. Hier sollte schon differenziert werden!

Es gibt Menschen die nicht qualifiziert sind, Arbeits.- aber auch Schulverweigerer nenne ich einmal beispielhaft. Für die Gruppe mögen die Hartz4-Maßnahmen genau richtig sein.

Eine andere Gruppe verliert den Job durch Kdg, Firmenaufgabe, Konkurs usw. Wer hier nicht sofort wieder im Arbeitsmarkt Fuß fassen kann, der landet ganz schnell in Hartz4, trotz jahrzehntelange Arbeit und Qualifikation!

Dann gibt es die Personengruppe der Älteren. Menschen über 50 Jahre! Diese gelten heutzutage als nicht mehr vermittelbar und landen damit nach Arbeitsplatzverlust auf Dauer in Hartz4. Wer zu dieser Gruppe zählt, hat in den meisten Fällen ausgearbeitet. Der Arbeitsmarkt stellt diese Personen nicht mehr ein, auch wenn sie hochqualifiziert sind. Dies steht im krassen Gegensatz zu den Aussagen unserer Politiker!

Was sind also 400.000 offene Stellen schon wert, wenn die Arbeitgeber ihren A.... nicht hochbekommen und insbes. von ihrem Jugendwahn abrücken!

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
Alekom violetta7388

„Hallo Alekom, leider werden die Arbeitslosen immer in einem ...“

Optionen

hallo violetta,

bis vor knapp 1 Monat war ich auch bei der arbeitenden Bevölkerung. Auftrag ist erledigt, Leihfirma hat keine Arbeit, zurück zum AMS. So schnell gehts!

in fünf Jahren bin ich auch schon 50 *g*. für mich selbst eigentlich unglaublich. *g*

Ja und was das AMS vermittelt, sind in der Regel keine guten Jobs. Aktuell hat man mir einen Vermittlungsvorschlag geschickt, wo ein Job angeboten wird mit 1600€ brutto.

Als Fachkraft, als gelernter Mechatroniker, ist das nicht viel. Zumal ich bei der letzten Arbeit netto mehr bekommen habe.

Arbeiten um jeden Lohn?

Nein, sicher nicht, da verweigere ich mich. Natürlich muss man das intelligent machen

Oder arbeitet jeder gern um wenig Lohn? ich sicher nicht! schlägt sich ja sofort auf die Pension nieder.

Politiker sind dazu da, das sie ihr eigenes Börsl fett auffüllen. Wissen in einem Bereich ist überhaupt nicht notwendig...hat sogar unser Bundeskanzler in ähnlicher Form in einer Zeitung bestätigt.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Alekom

„hallo violetta, bis vor knapp 1 Monat war ich auch bei der ...“

Optionen

Hallo Alekom,

ja, so ein Pech (wollte eigentlich Sch.... schreiben). Sieh zu, dass Du einen vernünftig bezahlten Jobs bekommts. Sonst ist es bald zu spät. Drücke Dir die Daumen!

Vergiss Leiharbeit, die moderne Form der Sklaverei!

Der durchschnittliche Lohn liegt in D. aktuell bei € 3.500,00 brutto. Wie sieht es in AT. aus?

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
Alekom violetta7388

„Hallo Alekom, ja, so ein Pech wollte eigentlich Sch.... ...“

Optionen

hallo violetta,

2.786 Euro brutto im Monat einschließlich Sonderzahlungen: So viel verdient der durchschnittliche männliche Beschäftigte in Österreich. Bei den Frauen sind es nur 1.890 Euro.

3500€ brutto, ächz, ein Traum *g*.

aber ich habe gehört das die Mieten bspw. höher sind als bei uns. das relativiert dann natürlich wieder etwas.

vergiss leiharbeit, schön wäre es, das AMS vermittelt sehr oft zu Leihfirmen, manche arbeiten sogar mit dem AMS zusammen. und in den Stelleninseraten geht es auch oft nur mehr über Leiharbeit. wobei ich aber sagen muss, das meine letzte Arbeit auch am besten bezahlt wurde.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Alekom

„hallo violetta, 2.786 Euro brutto im Monat einschließlich ...“

Optionen

Hallo Alekom,

Leiharbeit ist in den letzten Jahren völlig verkommen!

In den Anfängen der Leiharbeit war diese teurer und deutlich höher bezahlt und so sollte es auch sein. In F. ist es heute noch so, aber hier wurde staatlich reguliert, sonst wäre es dort sicher auch anders.

In D. macht die Leiharbeit mittlerweile massenhaft reguläre Arbeitsplätze kaputt. Leiharbeit und Minijobs sollten schon unter diesen Gesichtspunkten abgeschafft werden.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alekom

„hallo violetta, 2.786 Euro brutto im Monat einschließlich ...“

Optionen
3500€ brutto, ächz, ein Traum *g*.


Träume ruhig weiter;-)

Diese Zahl ist m.E. geschönt. Da es auf die Schnelle weder Angaben zum Erheben dieser Zahl gibt noch zu der/den Quelle(n) selber, kannst Du davon ausgehen, dass es sich hier nur um die tariflich Beschäftigten handelt, die in diese Statistik fallen.

Es fehlen mutmasslich in diesem Fall mindesten die Zeitarbeitsverträge, Werkverträge, Beschäftigte im Niedriglohnsektor und steuerfreie Beschäftigungsverhältnisse und Aufstocker etcpp.

Das würde die Quote nämlich martialisch nach unten drücken und die Methoden sind in good old Germany genauso hässlich wie in Österreich.

Dann fehlt analog dazu das Verhältnis von Verdiensthöhe und Lebenshaltungskosten, sodass es durchaus möglich ist, dass trotz geringerem Verdienst am Ende mehr hängen bleibt, ein besseres Beispiel ist da die Schweiz.
Dort wird augenscheinlich verdient, dafür aber wesentlich mehr für Miete, Lebensmittel usw. ausgegeben. Das Verhältnis zwischen Österreich und Deutschland ist meines Erachtens nicht ganz so weit auseinander.

PS. Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast, diese kann man immer so oder so lesen;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
erschwinglich3 violetta7388

„Hallo Alekom, ja, so ein Pech wollte eigentlich Sch.... ...“

Optionen

Oha,

Der durchschnittliche Lohn liegt in D. aktuell bei € 3.500,00 brutto.

wer das glaubt der glaubt auch an den WeihnachtsmannZwinkernd. Das sind Ausnahmen die das Glück haben in den wenigen noch vorhandenen Großbetrieben mit starker Gewerkschaft zu arbeiten.

bei Antwort benachrichtigen
Acader violetta7388

„Hallo Alekom, ja, so ein Pech wollte eigentlich Sch.... ...“

Optionen
Der durchschnittliche Lohn liegt in D. aktuell bei € 3.500,00 brutto

Das ist eben aber nur der Durchschnitt und der besagt nicht viel. Hier sind auch Arbeitnehmer mit >6000 € einbezogen und natürlich auch ein großer Teil welche gar weniger als 1000 € haben (Zeitarbeiter). Gerade in Ostdeutschland sind davon viele Neusklaven betroffen und das muß man da schon mit berücksichtigen.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
Acader Alekom

„hallo violetta, bis vor knapp 1 Monat war ich auch bei der ...“

Optionen
Aktuell hat man mir einen Vermittlungsvorschlag geschickt, wo ein Job angeboten wird mit 1600€ brutto. Als Fachkraft, als gelernter Mechatroniker, ist das nicht viel.

Doch es reicht zum Leben und du solltest zufrieden sein erst einmal überhaupt eine Arbeit zu bekommen. Weißt du eigentlich wie viele arbeitende Menschen in Deutschland viel weniger Geld bekommen? Und von denen sind auch viele Fachkräfte und verweigern nicht die Arbeit.

Es wird höchste Zeit das dieses Hartz IV wieder abgeschafft wird. Es kann nicht sein das die arbeitende Masse für diese Verweigerer und Faulenzer aufkommt.

Noch schlimmer ist das Deutschland für die Einwanderrungsflut  überhaupt aufkommen muß und das zu Lasten des arbeitenden Volkes.

Wie das einmal ausgeht kann sich jeder Bürger an seinen eigenen zehn Fingern selbst abzählen.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Acader

„Doch es reicht zum Leben und du solltest zufrieden sein ...“

Optionen
Es wird höchste Zeit das dieses Hartz IV wieder abgeschafft wird. Es kann nicht sein das die arbeitende Masse für diese Verweigerer und Faulenzer aufkommt.


Genau, am besten die ganzen faulen Hartzer raus aus ihren Buden, in einen Einheitsdrillich gepackt und mit Plakette versehen. Dann stecken wir sie in ein nett umzäuntes Heim und statt Geld gibt´s Nahrung auf Marken oder per Ration.
Das sind ja keine Menschen, sondern nur ein notwendiges Übel, welches den Leistungsträgern dieser Gesellschaft auf der Tasche liegt. Wenn man sie schon nicht vaporisieren kann, müssen wenigstens die Kosten für diesen Überschuss an Humankapital so gering wie möglich gehalten werden!

Statt derart unreflektiert über eine Gruppe von etwas über schlappen 6 Millionen Menschen abzuledern, sollte man sich vielleicht auch mal auf der Seite der Betroffenen informieren:

http://www.gegen-hartz.de/

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/anzahl-der-hartz-iv-empfaenger-ueber-millionen-90016313.php

http://altonabloggt.com/

http://www.zeitgeistlos.de/zgblog/2014/jobcenter-willkuer/

http://hinter-den-schlagzeilen.de/2014/11/21/orwell-2-0-krieg-gegen-erwerbslose-ist-frieden/

http://ossiblock.wordpress.com/2014/11/20/weise-droht-mit-vollbeschaftigung/

Die im Verhältnis zu den Beschäftigten (ca. 42 Millionen) über 10% betragenden Empfänger von Sozialleistungen sind natürlich alle nur zu faul zum Buckeln, genau wie das Viertel derer, die sich als Beschäftigte alle Finger nach einem nicht versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis geleckt haben.

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/Arbeitsmarkt/Erwerbslosigkeit/Erwerbslosigkeit.html#tab154616No2

Manchmal kann man nur den Kopf schütteln, wie borniert und geBILDet sich manche hier über ihre Mitmenschen äussern.

Als die Agenda2010 mit ihren abzusehenden Folgen ausgeheckt wurde, hat das die wenigsten interessiert, jetzt tritt man sich die Füsse an den Opfern ab und nicht an den Tätern.

EOD

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Acader fakiauso

„Genau, am besten die ganzen faulen Hartzer raus aus ihren ...“

Optionen
Statt derart unreflektiert über eine Gruppe von etwas über schlappen 6 Millionen Menschen abzuledern, sollte man sich vielleicht auch mal auf der Seite der Betroffenen informieren:

Wir könnten eine ganze Woche über das Hartz IV System diskutieren und würden vergebens einen gemeinsamen Nenner finden.Fakt ist das Hartz IV der falsche Weg ist, weil es von nicht gerade wenigen Menschen auch ausgenützt wird. Warum arbeiten, komme doch auch ohne Arbeit gut über die Runden oder gar noch besser als mit Arbeit und das auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung. Glaube mir, es gibt nicht gerade wenige dieser Schmarotzer.

Für hilfebedürftige Menschen welche wirklich nicht arbeiten können sollte man andere Regelungen finden um denen unter die Arme zu greifen.

Dagegen sollte für Menschen welche wirklich in der Lage sind zu arbeiten strengere Regeln gefunden werden damit sie auch einer Arbeit nachgehen können. Wenn dabei gewisse Qualifikationen nicht vorhanden sind müssen eben Abstriche in Kauf genommen werden.

Das mehr Arbeitsplätze geschaffen werden müssen steht dabei außer Frage und hier ist der Staat gefragt. Bekommt er das nicht in den Griff hat dieses System keine Zukunt und ist zum Untergang verurteilt was dann nur eine Frage der Zeit ist.

So einfach ist das.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Acader

„Doch es reicht zum Leben und du solltest zufrieden sein ...“

Optionen

mir braucht BITTE NIEMAND kommen, mir zu sagen, mit wieviel geld die leute leben.

ich war mindestsicherungsempfänger, ein neues-sozial-konstrukt vom österreichischen staat. das waren weniger als 800€.

und davor hab ich mit 485€ netto 2 Monate lang leben müssen. zum glück hat man mir etwas geholfen...

zum glück zähl ich mich nicht zu den arbeitsverweigerern da ich bis vor 1 monat gearbeitet hat.

arbeitet ihr doch um 1600€ wenns soviel spass macht!

und klar, jeder der knapp 400.000 arbeitslose ist ja selber schuld.

HAHA

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Acader Alekom

„mir braucht BITTE NIEMAND kommen, mir zu sagen, mit wieviel ...“

Optionen
arbeitet ihr doch um 1600€ wenns soviel spass macht!

Du scheinst das gar nicht zu begreifen. Viele Menschen in Deutschland und auch bei euch in Österreich würden sich freuen wenn sie das verdienen dürften.

Leute wie du welche das ablehnen sollten vom Arbeitsamt als Stütze keinen Cent bekommen.

Übrigens hast du schon mal an die vielen Rentner in Deutschland als auch in Österreich gedacht, welche noch zum größten Teil mit viel, viel weniger Geld auskommen müssen, selbst wenn sie ihr ganzes Leben lang gearbeitet haben?

Ich denke du hast keine Ahnung!

und klar, jeder der knapp 400.000 arbeitslose ist ja selber schuld.

Es gibt mit Sicherheit sehr viele Arbeislose welche an ihrer Situation keine Schuld tragen. Es ist aber auch Realität das ein gewisser Teil dieser Leute eine Mitschuld haben oder gar von selbst dazu beitragen.

In einem System der Freiheit wie wir es ja haben und in überwiegender Mehrheit auch wollten, wird es immer Arbeitslose geben. Nur kann da nun mal nicht Jeder auf großen Fuß leben; das funktioniert einfach nicht.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Acader

„Du scheinst das gar nicht zu begreifen. Viele Menschen in ...“

Optionen

Hallo Acader,

sh. meinen Post vom 13.11.2014 in diesem Thread.

Ihr solltet Euch zunächst einmal von der ganz persönlichen Ebene lösen.

Alekom berichtete, dass er eine gut bezahlte Arbeit verloren hat und nun den gleichen Job als Leiharbeiter für viel weniger Geld (und möglichst noch im gleichen Unternehmen) machen soll. Seine Wut und sein Unverständnis sind doch berechtigt!

Wenn wir 1.600 € einmal als Berechnungsgrundlage nehmen, dann ergibt es bei einer 40-Std.-Woche einen Stundenlohn von 10 €, also knapp über dem Mindestlohn. Ich habe bessere Stundensätze kennengelernt!

Nehmen wir weiter an, dass 4 Personen (2 Erw. und 2 Ki.) ernährt werden müssen. Von 1.600 bleiben grob 1.250 € netto übrig. Abzüglich Miete und NK. (750,00 €) und 300 € Benzin und Fahrzeugkosten bleiben 200 € netto für die Familie übrig, und selbst wenn es 500 € netto wären, ist es in der heutigen Zeit immer noch zu wenig!

Es müssen einfach wieder vernünftige, auskömmliche Gehälter und Löhne gezahlt werden. Eigene Hände Arbeit muss eine Familie ernähren können. Leiharbeit und Minijobs müssen wieder abgeschafft werden.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
Acader violetta7388

„Hallo Acader, sh. meinen Post vom 13.11.2014 in diesem ...“

Optionen
Nehmen wir weiter an, dass 4 Personen (2 Erw. und 2 Ki.) ernährt werden müssen. Von 1.600 bleiben grob 1.250 € netto übrig. Abzüglich Miete und NK. (750,00 €) und 300 € Benzin und Fahrzeugkosten bleiben 200 € netto für die Familie übrig, und selbst wenn es 500 € netto wären, ist es in der heutigen Zeit immer noch zu wenig!

Hallo violetta,

dieser Vergleich hinkt und darum geht es auch gar nicht. Diese 1600 € beziehen sich alleine auf nur eine Person. In Familien arbeitet ohnehin meistens die Ehefrau mit; also ist da schon mal ein ganz anderes Einkommen vorhanden. In einem vier Personenhaushalt bei nur einem Verdiener füllt das Amt gegebenfalls ja auf.

Es müssen einfach wieder vernünftige, auskömmliche Gehälter und Löhne gezahlt werden.

Das ist alles gut und schön, man kann es aber nicht allen gleich tun und bleibt daher in einer Ausbeuter-Gesellschaft Wunschdenken zumal es auch keine Alternativen gibt. Die Menschen sind nun mal nicht alle gleich und werden es auch nie sein.

Leiharbeit und Minijobs müssen wieder abgeschafft werden.

Du weißt aber das wir dann noch mehr Arbeitslose hätten.

Alekom berichtete, dass er eine gut bezahlte Arbeit verloren hat und nun den gleichen Job als Leiharbeiter für viel weniger Geld (und möglichst noch im gleichen Unternehmen) machen soll.

Das ist nichts neues und auch sehr bitter für einen Betroffenen. Trotzdem sollte man vorerst diesen Job annehmen und nicht Anderen auf der Tasche liegen. In Ruhe kann man sich dann einen anderen Arbeitgeber suchen, auch wenn das nicht immer einfach ist.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Acader

„Hallo violetta, dieser Vergleich hinkt und darum geht es ...“

Optionen

Hallo Acader,

Du kannst es rechnen wie Du willst, es reicht nicht! 

Wenn beide Partner arbeiten müssen, dann wird ein Kindergarten fällig und bei den Kosten kann die Ehefrau dann gleich zu Hause bleiben. Von ihrem Zuverdienst bleibt nichts übrig. Die Zeiten in denen Oma und Opa aufpassen konnten sind leider lange vorbei. 

Die Zusammenführung von Arbeitslosengeld und Sozialhilfe zu Hartz IV war ein Fehler und der größte Betrug an allen arbeitenden, lang gedienten Arbeitnehmern. Diejenigen, die heute gut verdienen und sich das Maul über Hartz IV zerreißen, bekommen dann mit 50+ große Augen, wenn sie nämlich plötzlich selbst betroffen sind und es geht quer durch alle Schichten. Habe im Bekannten.- und Verwandtenkreis mehrere Führungskräfte, die in der Vergangenheit ständig auf die Hartz IV-ler eingeprügelt haben und nun mit 50+ selbst an der Schwelle zu Hartz IV stehen. Die Augen derjenigen werden immer größer ob der drohenden Gefahr!

Ferner ist das Lohngefüge in Deutschland gefallen. Skandinavische Länder lassen mittlerweile im "Billiglohnland Deutschland" in bester Qualität produzieren! 

Hinsichtlich der Arbeitslosenquote sollten ruhig die wahren Zahlen veröffentlicht werden. Aber mit Taschenspielertricks wurde schon immer jede Statistik schön gerechnet.

Ja, mein Lieber, leider können wir an HartzIV so schnell nichts ändern, auch wenn wir es wollten. Jedem Arbeitnehmer sei Arbeit bei auskömmlicher Entlohnung gegönnt.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Acader

„Hallo violetta, dieser Vergleich hinkt und darum geht es ...“

Optionen

bei uns gehen die ärzte auf die barrikaden...weil chefs die stunden kürzen wollen, das bedeutet weniger gehalt.

ach, ich hab glaubt es geht nicht ums Geld?

Natürlich gehts immer und nur ums Geld!

Die Freude am Beruf ist nachrangig wenns ums "Gerschtl" geht.

übrigens protestiern grad unsere Lehrer...wegen spezieller Maßnahmen.

klar, so manchen geht der "Reiss", weil das AMS lauert schon.

Keiner ist gefeit..net mal die Herren Führungskräfte. *was hab ich gehört unter 5000€ geh ma net arbeiten? haha*

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Acader

„Du scheinst das gar nicht zu begreifen. Viele Menschen in ...“

Optionen

meine frau mama ist mindestpensionistin, ich glaube zu wissen was es heisst, wenn man als pensionistin soviel bekommt, das man aufs heizen schauen muss wegen den hohen kosten.

ich bin auch nicht schuld das ich jetz arbeitslos wurde...der auftrag ist fertig und tschüß

das ist nun eben kein verwaltungsjob sondern ein produktionsjob.

mechatronik, alles klar?

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen