Off Topic 19.538 Themen, 216.305 Beiträge

Avatar (James Cameron Film)

Andreas42 / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi!

Als SF-Fan hatte ich schon das ein oder andere mal in den letzten zwei drei Jahren immer wieder von einem Film "Avatar" von James Cameron gelesen, aber genaues war da eigentlich nie zu finden. Im Nachhinein hätte ich mich vielleicht schon fragen sollen, was der Regisseur von "Terminator"&Terminator 2", "Aliens" (Alien 2), "Abyss" und "Titanic" gerade ausheckt.

Offenbar fast unbemerkt ist vor etwa einer Woche im Internet angekündigt worden, dass etwa 20 Minuten des kommenden Films in 3D(!) in 20 verschiedenen Kinos in Deutschland gezeigt werden.

-> http://www.areadvd.de/news/2009/08/14/avatar-3d-previews-in-deutschen-kinos/

Da ich filmbegeisterte Freunde in Dortmund habe, habe ich mich dann Gestern auf den Weg gemacht und konnte mir die etwa 20 Minuten ansehen. Das Kino war erstaunlich leer, noch nicht einmal halb voll. Kein Wunder: man hatte keine Werbung gemacht, für mich absolut unverständlich, da verschenkt man richtig Aufmerksamkeit. Ich wusste bis ich die verlinkten News entdeckt hatte noch nicht einmal, dass das Cinestar am Dortmunder Hauptbahnhof ein 3D-Kino hat...

Der Eindruck aus dem Trailer (angeblich = laut filmischer Ansage von James Cameron stammen die gezeigten Ausschnitte aus der ersten Hälfte des Films), lässt sich am besten so beschreiben: "Wow!"

Nach wenigen Minuten hatte man sich an die 3D-Brille gewöhnt und auch das Auge hat sich an die räumlichen Effekte gewöhnt, so dass der 3D-Effekt in den Avatar-Ausschnitten, nicht mehr mit Gewalt ins Auge sprang. Was dann gezeigt wurde ist ein grandioses optisches Filmereignis, wobei bei Cameron-Filmen natürlich auch die Aktion nicht zu kurz kommt. Ich denke, die Ausschnitte können das Versprechen schon geben. ;-)

Da kommt am 17. oder 18. Dezember 2009 definitiv etwas auf uns zu und ich werde der Premiere todsicher entgegenfiebern. So perfekte 3D-Projektion hatte ich bisher noch nicht gesehen (ich muss allerdings zugeben, dass dies dieses Jahr, der erste 3D-"Film" war, den ich gesehen habe. Seit diesem Jahr erlebt das 3D-Kino ja ein neues Comeback. Die Studios bringen seit diesem Jahr recht viele 3D-Filme ins Kino (u.a. "Ice Age 3", "Monster vs. Aliens", "Coraline", "Oben" (Up!) und etliche weitere z.B. auch der nächste Shrek).

Wie man sehen kann enthält die Liste sehr viele computeranimierte Filme. Vermutlich liegt das daran, dass deren Bilder intern sowieso in 3D berechnet werden und man daher keine Probleme hat, eine räumliche Ausgabe des Films zusätzlich zu rendern.

Ich wage fast zu behaupten, dass man "Avatar" auch als Animationsfilm bezeichnen könnte. Immerhin zeigten viele Szenen einen Fremdartigen Dschungel, mit fremdartigen Lebewesen und Alien-Hauptdarstellern. Das sah zwar sehr echt aus, aber ich tippe, dass hier nicht in Real aufgenommen wurde, sondern die komplette Aufnahme im Rechner zusammengesetzt wurde.

Klar, dass kennt man aus aktuellen Videospielen, die auf fremden Welten spielen. Das war dann auch der Kommentar den ich gleich von zwei Personen nach der Vorführung gehört habe. Aber meiner Begeisterung hat das keinen Abbruch getan.

Und ja, es ist ein echter Cameron: die erste gezeigte Szene waren (Militär-)Stiefel in Grossaufnahme. :-D

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen