Off Topic 19.843 Themen, 219.726 Beiträge

Mautdaten zur Verbrecherfahndung

Kolti / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Nun will diese unsere Regierung noch iun diesem Jahr ein entsprechended Gesetz auf den Weg bringen.

Datenschutz hin - Datenschutz her, ich denke es wird Zeit.

In anderen Bereichen ist man mit dem Datenschutz auch nicht so pingelig-

bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich Kolti

„Mautdaten zur Verbrecherfahndung“

Optionen

Ich denke diese Mautbrücken auf den Autobahnen, die den Schwerlastverkehr behindern, lenken nur davon ab, dass man über Satellit sowie so alles überwachen kann. Und wenn's die eigene "Firma" nicht tut, dann macht es eine sowjetische, amerikanische, chinesische oder japanische "Firma", bei der man ja auch mal nachfragen oder einbrechen kann. Und große Wirtschaftsunternehmen entwickeln ja auch einige Neugier und werden sich bei der Amtshilfe beeilen.

Die Sache mit dem Datenschutz ist total easy...wenn man nicht überwacht werden will:
1) Das Haus nicht verlassen (auch kein Auto) und nicht mit den blöden Nachbarn reden und auch nicht mit dem Kaufmann.
2) Telefon, Handy, Computer, EC-Karte nicht benutzen. Keine Kundenkarten!
3) In die Behördenformulare immer ein paar Fehler beim Ausfüllen einfließen lassen.
4) Demnächst das Fernsehen vermeiden, wenn der Rückkanal kommt. Leihbüchereien und Videotheken sind bäh!
5) Mit der Freundin/Ehefrau nicht ernst reden, sondern stets blödeln, sodass die Aussagen nicht verwertbar sind. Und den Kindern sagen: "Papi spinnt gerne rum".
6) In der Schule/auf Arbeit so tun, als könne man nicht richtig lesen oder schreiben.
7) Einkäufe per Winkel-Deal abwickeln.

Das eigene Ableben/ verrückt werden vortäuschen wäre die Kür, ist zumeist aber nicht zwingend geboten.

bei Antwort benachrichtigen
hOORST1 Kolti

„Mautdaten zur Verbrecherfahndung“

Optionen

Hallo,

was hat mir gestern ein weises Vögelchen gezwitschert, im anderem Zusammenhang ( ich hatte mich in meiner Away Nachricht über das Vorhaben die Bahnhöfe demnächst Video zu Überwachen und Koffer etc zu kontrollieren aufgeregt) "Die haben noch nicht verstanden, dass Kontrollen nicht gleich Sicherheit ist". Dem ist wohl wenig zuzufügen.
Ach und nur so als Randnotiz, wir in Deutschland bekommen demnächst einen Personalausweiß mit Fingerabdruck, den wohl nach momentanem Stand der Dinge jeder Depp wie er mag auslesen kann (auf 5 Meter entfernung, du wirst es nicht mal merken) na und die Engländer die mit ihren Truppen zB im Irak stehen und wahrlich Terrorgefährdeter sind als wir, die konnten sich vor kurzem auf eine freiwillige Personalausweißpflicht einigen. Die zwangsweise Einführung war gescheitert. Deutschland wird zum Überwachungsstaat. Da muss man nicht mehr Orwell lesen, oder auch für jüngere Mirnority Report sehen, um schreckliche Zukunftsphantasien zu bekommen.

mfg
hOORST

dieser User ist unbekannt Verzogen
bei Antwort benachrichtigen
Amenophis IV Kolti

„Mautdaten zur Verbrecherfahndung“

Optionen

Genau.

Und künftig werden auch die RFID-Etiketten für die Rasterfahndung nach Coaca-Cola-Verbrauchern oder wozu auch immer verwendet.
Merke: was möglich ist, wird auch gemacht.

Warum auch sollten wir mit Persönlichkeitsbelangen, mit dem Schutz der Menschenwürde, mit der informationellen Selbstbestimmung so pingelig umgehen?? So ein Kinderkram. Höchste Zeit, endlich die wirklich perfekte Überwachung einzuführen.

Schließlich ist jeder Bürger ein potentieller Gegner des Staates.

Wie bitte? Die Bürger SIND der Staat? So was altmodisches.

bei Antwort benachrichtigen