Off Topic 19.839 Themen, 219.668 Beiträge

Lehre als Informatikkaufmann

Vilco / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

grüße...hat von euch jmd erfahrungen damit und kann mir sagen in welcher höhe das übliche lehrgeld liegt...???
wäre dankbar...im netz find ich zwar nen haufen inhalte usw....aber was man in der lehre verdient sagt mir keiner...lg

bei Antwort benachrichtigen
schnaffke Vilco

„Lehre als Informatikkaufmann“

Optionen

siehe hier:
IT-Kaufmann/frau

Google mal nach IT-Kaufmann/Informatikkaufmann und Vergütung, da gibts einige Ergebnisse.

bei Antwort benachrichtigen
out-freyn Vilco

„Lehre als Informatikkaufmann“

Optionen
das übliche lehrgeld

Sowas gibt es normalerweise nicht. Ausnahme: Wenn das ausbildende Unternehmen Mitglied in einem Arbeitgeberverband ist und es einen Tarifvertrag gibt, ist die dort festgelegte Ausbildungsvergütung bindend.
Ansonsten heißt es im § 17 BBiG lapidar "Ausbildende haben Auszubildenden eine angemessene Vergütung zu gewähren." Was angemessen ist, hängt z.B. von den Lebenshaltungskosten am Ausbildungsort ab.

In München lag (bei Bürokommunikationskaufleuten) die Spanne der "angemessenen Vergütung" bei 250 bis 600 € im ersten Ausbildungsjahr - zumindest soweit ich dies aus den Ausbildungsverträgen ersehen konnte.
The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy out-freyn

„das übliche lehrgeld Sowas gibt es normalerweise nicht. Ausnahme: Wenn das...“

Optionen

25 Märker habe ich im Monat bekommen...., na gut ist lange her und wir wurden voll ausgenutzt. (55 Stunden die Woche und kein Jugendschutzgesetz)

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Nörgler luttyy

„25 Märker habe ich im Monat bekommen...., na gut ist lange her und wir wurden...“

Optionen

Da hast du es aber richtig gut gehabt. Mittlerweile gibt es sogar "Firmen" die lassen sich von ihren Auszubildenden bzw. deren Umfeld dafür bezahlen, dass sie sie ausbilden. Anscheinend ist dieses Treiben, das eindeutig wider Sitte und Moral ist, rein rechtlich nicht wider Sitte und Moral.

Auch und gerade deshalb mal wieder:

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen
Lukulus Nörgler

„Da hast du es aber richtig gut gehabt. Mittlerweile gibt es sogar Firmen die...“

Optionen

Da haben wir Österreicher wieder mal Glück, bei uns ist dies mit fixen Lehgehältern rechtlich abgesichert. Dies gilt für Gewerbe sowie für den Handel. Ich hatte noch 480.- Schilling = 34.88 Euro im dritten Lehrjahr (1960 - 1963). Heute verdienen die Lehrlinge laut Kollektiv - Vertrag im Handel so an die 390.- Euro im ersten Lhj und 720.- Euro im dritten Lhj - im Gewerbe so an die (Maurer) 723.- Euro im ersten Lhj und im dritten Lhj so an die 1450.- Euro. Ja so ändern sich die Zeiten. Gibt noch welche die weniger verdienen - Friseure.
Ls

bei Antwort benachrichtigen
Vilco Lukulus

„Da haben wir Österreicher wieder mal Glück, bei uns ist dies mit fixen...“

Optionen

huhu...
hab was gefunden beim "bundesinstitut für berufsbildung" hat jmd gewusst des es sowas gibt?!?! ich mein nich die tabelle...sondern eine solche institution...
dank für die hinweise...

http://www.bibb.de/dokumente/pdf/a21_dav_gesamt_2005.pdf

hat jmd von euch eine solche lehre hinter sich gebracht und wie waren die erfahrungen...vor allem der lernfaktor...in jeder hinsicht?!??!

bei Antwort benachrichtigen