Off Topic 19.839 Themen, 219.668 Beiträge

Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?

xbox / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Gemeinde!

Ist es echt so schlimm mit dem Rauchen aufzuhören? Ich habe jetzt seit 2 1/2 Tagen keine Kippe mehr angerührt und mir gehts total beschissen!
So schlimm hätte ich mir das nicht vorgestellt.Jetzt bin ich schon soweit das ich echt wieder überlege mir Kippen zu kaufen.
Ich denke die ganze Zeit nur ans Rauchen!! Das kann doch nicht sein?
Sorry über meine Schreibweise, aber wenn man 12 Jahre, 2 Schachteln am Tag geraucht hat und auf einmal keine Zigarette mehr anrührt ist nicht so einfach...

Kennt jemand Tipps die mich etwas ablenken außer Essen und schlafen *lol* ?

bei Antwort benachrichtigen
Mr Nasty xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Hol dir doch Nikotinkaugummis. Bei mir hats mit denen ca. 2 Monate gedauert, dann war ich clean. Und mach dazu viel Sport, das hilft auch.
MfG

bei Antwort benachrichtigen
Amenophis IV xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Wie bei jeder echten Sucht Lebenslänglich.

Das heißt, Rückfallgefahr besteht auch noch nach Jahren - und tritt ja auch oft genug ein - wie bei Alkoholikern auch.

Ich will dich damit nicht entmutigen - ich habs geschafft (bisher). Aber bis das Bedürfnis nach Zigaretten weg ist, hat es bei mir zumindest Monate gedauert. Und noch nach Jahren dachte ich gelegentlich "eigentlich würde ich jetzt gerne...."

Wenn du nachgibst, hast du verloren.
Aber selbst das ist keine Katastrophe, dann mußt du eben einen neuen Anlauf machen. Ich hab sicher 10 gebraucht - und denke, nach rund 20 Jahren Nichtraucherdasein relativ clean zu sein. Aber wie gesagt - Vorsicht.

Noch eins: Nach einigen Wochen schon hast du morgens beim aufwachen einen viel klareren Kopf, fühlst dich einfach frischer. Es lohnt schon.....

bei Antwort benachrichtigen
ChrE xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Hallo!

Erstmal Gratulation !!!

Ein Anfang ist gemacht. Damit es auch ohne Zigaretten weitergeht, würde ich
an Deiner Stelle Nicotinell Pflaster nehmen. Die Kaugummis sind nicht
jedermanns Geschmack. Leider kostet das alles nicht wenig, aber weniger als
die Zigaretten, wenn man es über eine längere Zeit rechnet.

Du kannst Dir ja eine kleine Packung Nikotin-Pflaster kaufen (gibt es
in drei Stärken). Und eine Packung Kaugummis, wenn mal ein dringendes
Bedürfnis besteht. Grosse Pflasterpackungen würde ich im Internet kaufen, ist billiger.
Schau unter www.medpreis.de

Wie lange das dauert? Ich würde erst mal 6 Monaten kalkulieren.
Du musst den Konsum an Pflastern schrittweise reduzieren.

Bitte keine Kippen kaufen! Stark bleiben! Apotheke aufsuchen. Vielleicht hat noch
eine Spätdienst.


Gruss

ChrE


bei Antwort benachrichtigen
Kolti ChrE

„Hallo! Erstmal Gratulation !!! Ein Anfang ist gemacht. Damit es auch ohne...“

Optionen

Wenn man aus freien Stücken aufhört zu rauchen, dann ist es unheimlich schwierig, das durchzustehen.
=======================
Du kannst 4 Jahre nicht rauchen (meine Erfahrung), Du gehst mit Kumpels in die Kneipe und trinkst Alkohol. Schon ist es passiert.
Bei der ersten Zigarette wird Dir schwindelig, bei der zweiten ist es so normal wie früher.
Der Wille alleine reicht nicht oder selten.
========================
Wie habe ich vor 20 Jahren aufgehört zu rauchen?

60 Reval am Tag waren normal. Gelbbraune Finger gehörten zum normalen Aussehen. Morgens uns abends wußten die Nachbarn, wer da durch den Hausflur ging.......

Bis eines Tages:
Keine Stimme mehr.
Ab zum HNO - Kehlkopfspiegelung.
Eine lustige Veränderung an den Stimmbändern festgestellt und es sollte eine Probe entnommen werden.
Dann meinte der Arzt noch: "Junge, entweder hörst Du auf zu rauchen oder Du kannst Dir aus dem Katalog schon mal ein schönes Kehlkopfmikrofon aussuchen."

Tja, was soll ich sagen. Von einer auf die andere Minute habe ich keine Zigarette mehr gebraucht. Verlangen danach habe ich nie mehr gehabt !!!
Irgend wann auf einer Fete habe ich gesagt: probier mal wieder. Übel ist mir geworden.

Wenn ich in einen Raum gehe, wo geraucht wird, bekomme ich Atemnot.
Mitrauchen ist wirklich nicht schön.
Ich bin dadurch nicht militant geworden.
Mein Weib raucht nach wie vor, allerdings draußen auf der Terrasse.
"Im Winter raucht sie schneller".

Mich haben schon Leute nicht mehr besucht, weil im Haus nicht geraucht werden darf.
zB. meine eigene Schwester. Vor zwei Jahren ist sie "verreckt" - Krebs.

Ob jemand heute raucht, muß jeder selbst wissen.

bei Antwort benachrichtigen
xbox

Nachtrag zu: „Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Danke erstmal für eure Unterstützung.Im Freundeskreis und auf Arbeit rauchen fast alle deshalb wollte ich eure meinung hören.
@Kolti
Ich wollte nie aufhören zu rauchen .Keine Ahnung was mich zu diesem Schritt bewegt hat.

bei Antwort benachrichtigen
hansapark xbox

„Danke erstmal für eure Unterstützung.Im Freundeskreis und auf Arbeit rauchen...“

Optionen

habe auch mal aufgehört, aber nur für 2 Jahre.

von daher kann ich keine tips geben wie man es für immer schafft.

eventuell nochmal extrem viel rauchen. dann schmeckt irgendwann alles nur noch nach aschenbecher und bringt dir garnichts mehr. irgendwann wird es auch eklig..

geschafft hast du es wenn du plötzlich "vergisst" zu rauchen.
du kommst garnicht mehr auf den gedanken weil du es nicht mehr gewohnt bist.

so war es zumindest bei mir nach ca. 3-4 wochen aufhören.

naja. viel glück dabei

bei Antwort benachrichtigen
xbox hansapark

„habe auch mal aufgehört, aber nur für 2 Jahre. von daher kann ich keine tips...“

Optionen

"geschafft hast du es wenn du plötzlich "vergisst" zu rauchen."

Genau das mein ich! Aber nach 2 Tagen ist das noch nicht der Fall.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Ich habe vor ca. 25 Jahren aufgehört. Warum? Weil ich mich ganz einfach gefragt habe, ob es sein muss, dass ich diesen blöden warmen Qualm einatmen muss! Die Frage habe ich mir mit "nein" beantwortet. Seitdem habe ich nie wieder geraucht....

Ich wünsche Dir, dass du durchhältst!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hundevatta xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Ich habe früher viel geraucht. Und dann kam eine starke Erkältung - so eine, wo schon jeder Atemzug im Hals schmerzt. Da war über drei oder vier Tage nicht an rauchen zu denken. Als es wieder besser wurde habe ich mich gefragt: Wenn es die ganze Zeit ohne ging: Warum dann wieder anfangen? Das war vor ungefähr zwanzig Jahren und ich hatte seitdem noch nicht einmal wieder das Verlangen zu rauchen. Deswegen kann ich mich auch nicht rühmen das stahlhart durchgezogen zu haben - es fiel mir wirklich leicht.
Meinem Beispiel folgend haben von einem auf den anderen Tag meine Mutter und mein Schwiegervater - beide so um die 80 Zigaretten am Tag - auch aufgehört. "Watt du kannz könnwa auch..." Konnten sie! Hätte ich nie geglaubt; aber auch die haben nie wieder eine Zigarette angerührt.

- Boh glaupse ey! -
bei Antwort benachrichtigen
xaphod1 xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Sorry, wenn ich das nun so sage, aber ich finde diese Entscheidung mehr als schlecht.

Du quälst dich mit dem Aufhören, merkst du ja selbst
Früher oder später hast du einen Rückfall (das kommt!) und dann war die Qual umsonst

Die Rente wird nicht mehr sicher sein, wieso willst du also lange leben? Wieso willst du Nichtraucher wie mich ärgern, die später noch was von ihrer Rente haben möchten?

Alles in allem ist das der gerechte Lohn dafür, dass ihr Nichtraucher und Willensstarken Menschen wie mich in der Schule habt links liegen lassen, wenn wir nicht cool in der Ecke standen und uns den gelben Dunst in die Lungen geatmet haben.....und uns als uncool bezeichnet habt.

Wenn du es dennoch vorhast, versuch es mit Hypnose - könnte klappen - oder auch nicht.


Ausserdem merke immer: Solange man lebt, soll man rauchen

bei Antwort benachrichtigen
Graf Dracula xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Hab auch wie Kolti 60 Reval ohne Filter am Tag geraucht und hatte eines Tages, etwa zu dieser Jahreszeit vor 20 Jahren ganz einfach die Schnauze davon voll das es da was gab wovon ich abhängig war, das hat mich total genervt urplötzlich, na und da hab ich einfach aufgehört. Hatte in den ersten Wochen immer ein Feuerzeug und eine Schachtel Reval in der Jackentasche, brauchte nur zuzugreifen, hatte aber keinerlei Probleme und hab nicht die Schachtel aufgemacht. Hab sie nach ein paar Wochen weggeschmissen. Eigenartigerweise hatte ich nach ein paar Tagen unheimlichen Appetit auf blaue Weintrauben, hab jeden Tag ca. 1 Kilo gegessen, nach ein paar Wochen hörte das auf und ich bemerkte auf einmal das ich viel weniger Gewürze beim essen verbrauchte, nur noch halb so viel Salz und Pfeffer wie vorher, alles schmeckte viel intensiver. Heute ist es so dass ich nichts runter kriege wenn in meiner Nähe jemand raucht, dann vergeht mir der Appetit.

bei Antwort benachrichtigen
rill xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Diese Woche war auf Phoenix eine hochinteressante mehrteilige Dokumentation über Drogen - es ging sowohl um Rauschgifte und abhängig machende Medikamente und im Teil heute Abend um das Rauchen und Alkohol. Für alle Suchtabhängigen wird wenig erfreulich sein, daß es wissenschaftlich erwiesen ist, daß ein Prozentsatz von 15 bis 20% der Menschen (prozentual etwa gleich bei Tierversuchen mit Ratten!) genetisch für Sucht prädestiniert ist und nur schwer von dieser Abhängigkeit wieder wegkommt. Das Problem ist (wenn ich das richtig verstanden habe), daß die Mechanismen im Gehirn für Schmerzen, Schmerzlinderung und Glücksempfinden ganz eng miteinander verwoben sind und praktisch die gleichen oder eng verwandte Rezeptoren für die entsprechenden körpereigenen oder von außen zugeführten Botenstoffe haben.

Bezüglich Rauchen und Alkohol gab es für mich völlig neue Bilder, wo über 2D/3D-Darstellungen die (irreversiblen) Veränderungen der verschiedenen Gewebeanteile vom Gehirn von starken Rauchern und Alkoholanhängigen dargestellt wurden - als Vergleich dazu die gesunden Gehirne von Nichtrauchern und Nichtalkoholikern ... nicht weniger erschreckend als Bilder von zugeteerten Lungen und Raucherbeinen.

Ich bin daher froh, daß ich mein ganzes Leben nicht geraucht und nichts mit Alkohol im Sinn habe. Aber wie heißt es doch ... die Summe aller Laster ist immer gleich!


rill

bei Antwort benachrichtigen
Jim4 xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Hallo @ixbox
Zuerst unterstützt du die Tabackindustrie und irgendwann die Pharmaindustrie. Aus.
Oder du rauchst weiter und hast Lebensqualität.

bei Antwort benachrichtigen
xbox Jim4

„Hallo @ixbox Zuerst unterstützt du die Tabackindustrie und irgendwann die...“

Optionen

Lebensqualität auf alle Fälle.Hab schon ~ 20 Euro beiseite.

bei Antwort benachrichtigen
Jim4 xbox

„Lebensqualität auf alle Fälle.Hab schon 20 Euro beiseite.“

Optionen

20Euronen dürften Herzlich wenig sein für diesen Genuss.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Jim4

„20Euronen dürften Herzlich wenig sein für diesen Genuss.“

Optionen

Inwieweit das Einatmen von warmem Qualm die Lebensqualität steigern soll, das wird mir allerdings für immer ein Rätsel bleiben... :-(

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Jim4 gelöscht_84526

„Inwieweit das Einatmen von warmem Qualm die Lebensqualität steigern soll, das...“

Optionen

Re: Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?
Von: King-Heinz Am: 05.08.2006, 08:03
Statistik|BearbeitenLöschen|User ausblenden
Inwieweit das Einatmen von warmem Qualm die Lebensqualität steigern soll, das wird mir allerdings für immer ein Rätsel bleiben... :-(

Gruß

K.-H.
BildV 2526w eeegee aere

Soll heißen: Vor über 25Jahren...wie dachtest du da!

bei Antwort benachrichtigen
audax31 xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Gratuliere, Du hast es 2 Tage geschaft. Du kannst stolz auf Dich sein. Bei mir waren die ersten drei Tage die Schlimmsten. Wenn jemand im Nachbardorf geraucht hat, habe ich das gerochen und Appetit auf eine Zigarette bekommen. Halte durch!!. Nach ein paar Tagen hast Du alles überstanden. Nur nicht, auch nur eine einzige Zigarette anrühren, sonst beginnt alles von vorne. Rauche seit 1968 nicht mehr, In sehr großen Abständen, z.B. Geburtstag, Sylvester etc. rauche ich eine gute Zigarre, ohne jedoch danach wieder Appetit zu verspüren.
Jetzt frage ich mich immer wieder, wenn ich Teenager auf der Strasse beim laufen rauchen sehe, ob sie überhaupt Geschmack empfinden, oder nur weil sie glauben, dass es cool aussieht.

Mach weiter so! Ich wünsche Dir viel Erfolg, Deine Gesundheit wird es Dir später danken.
Viele Grüße zum Wochende: Roland

doc
bei Antwort benachrichtigen
hansapark audax31

„Gratuliere, Du hast es 2 Tage geschaft. Du kannst stolz auf Dich sein. Bei mir...“

Optionen

ich kann es mir im moment nicht erklären wie das damals ging, aber mir hat geholfen luftzigarette zu rauchen.
quasi einfach eine rauchen ohne eine in der hand zu haben.
hat damals echt den gleichen effekt gehabt wie eine echte zigarette.

auch hatte ich einen guten grund aufzuhören, es war zu teuer und ich brauchte das geld dringend für etwas was ich vorhatte..

in diesem sinne..

tommi

bei Antwort benachrichtigen
Jim4 hansapark

„ich kann es mir im moment nicht erklären wie das damals ging, aber mir hat...“

Optionen

Phantasie kann Berge versetzen.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Xbox: Du schaffst das! Rauchen ist Blödsinn. Du brauchst eisernen Willen! Ich drücke Dir die Daumen. Und wenn Du rückfällig wirst, dann kriegst Du hier knallhart das Troll-Zeichen! Also zieh es durch!

bei Antwort benachrichtigen
Jim4 Michael Nickles

„Xbox: Du schaffst das! Rauchen ist Blödsinn. Du brauchst eisernen Willen! Ich...“

Optionen

Xbox: Du schaffst das! Denn Rauchen ist Geil.Du Du brauchst keinen eisernen Willen! Ich drücke Dir die Daumen.
Und wenn Du rückfällig wirst,`und wieder rauchst dann kriegst Du hier knallhart das VIP-Zeichen! Also zieh es durch!
Gruß
Michaela

bei Antwort benachrichtigen
Pumbo xbox

„Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Alleine eine Sache der Motivation.

Körperliche Abhängigkeiten sind, wenn überhaupt, nur minimal gegegen. Deshalb sind Hilfsmittel, wie Nikotinkaugummis, Pflaster etc. wirkungslos und basieren auf Placeboeffekten (also auch wieder nur über den Kopf). I.a. handelt es sich aber um eine starke, psychische Abhängigkeit.

Ich habe nach 20 JAhren Rauchen mitten in der Packung aufgehört, weil ich es einfach nicht mehr mochte. Ich hatte keine Probleme damit, mich am übernächsten Tag beim Kartenspielen halb angedüdelt von den anderen in der Kneipe zuräuchern zu lassen, was für viele Aufhörer der Letalfaktor ist. Das hält nun seit über 3 Jahren vor, nie Schmacht gehabt eine zu rauchen, antürlich auch keine mehr angefasst. Das ganze muß aber wirklich aus eigener Ablehnung heraus geschehen. Solange man jedoch das Gefühl hat, "was aufgegeben" zu haben und ritualaisert z.B. als Belohnung eine zu Silvester o.ä. raucht, scheitert man i.a., da man einen Verlust empfindet anstatt einen Gewinn.

Wenn Du stets an's Rauchen denken mußt, hast Du meiner Meinung nach zwar intellektuell den Entschluß gefasst aber nicht emotional. Da liegt der Hase im Pfeffer und Du wirst es leider nicht schaffen. Mache Dir klar, was Du an Lebensqualität dadurch bekommst und nicht, was Du nun "leider nicht mehr darfst"

bei Antwort benachrichtigen
xbox

Nachtrag zu: „Endlich Nichtraucher werden...Wie lange dauert das?“

Optionen

Sooo..Wir haben Sonntag, den 6.08.2006.
Xbox hat immernoch noch keine Zigarette angerührt.Eventuelle Fehlgriffe mit Nicotinkaugummis waren nicht so gut.***Mir wurde schlecht auf den Dingern***.

Das schlimmste am Sonntag ist z.B. der Kaffee am frühen morgen ohne Zigarette, das Mittagessen ohne zigarette nach den essen und jetzt um 23.01 Uhr das Bier ohne Zigarette...Aber es klappt schon.

bei Antwort benachrichtigen
Jim4 xbox

„Sooo..Wir haben Sonntag, den 6.08.2006. Xbox hat immernoch noch keine Zigarette...“

Optionen

Du machst dir nur was vor.

Das schlimmste am Sonntag ist z.B. der Kaffee am frühen morgen ohne Zigarette, das Mittagessen ohne Zigarette nach den essen und jetzt um 23.01 Uhr das Bier ohne Zigarette...Aber es klappt schon.

Wie wäre es denn mit einer zwischendurch? Nur ne Ausnahme!
Hol dir erst noch ein Bier.
Und dann Rauch Mich!! Sei kein Frosch! Du gönnst dir ja sonst nichts. Das wärs,jetzt mit dem rauchen aufhören?
Doof ey.


Genüsslich zog er den Rauch durch seine Nasenlöcher... Auch Nichtraucher bekommen Lungenkrebs!! Passivrauchen wird nicht bewertet. Denn da ist ja eh nichts dran am Passivrauchen. Passivraucher sind für mich Geizig.Die wollen zwar Rauchen, nur dafür ist keine Kohle da. Du kaufst und zahlst auch noch dafür das du alles Vorfilterst mit deinen Lungen.

Die Atmen dann nur noch gierig ein für Lau...

bei Antwort benachrichtigen
naggo2 Jim4

„Du machst dir nur was vor. Das schlimmste am Sonntag ist z.B. der Kaffee am...“

Optionen

Hallo zusammen.

Ich stiere gerade in älteren Beiträgen. Lustig hier. Ich habe vor einem halben Jahr aufgehört. Ach was, länger! Am 14. Januar lach... Na gut, besser gesagt, die letzte geraucht. Ob ich nicht wieder anfange, steht in den Sternen. Aber ich bemühe mich.

Letztes Mal habe ich 5 Jahre nicht geraucht. Und dann ne Freundin gefunden, die rauchte. Blöde, dann irgendwann auch wieder anzufangen. Ich denke, 30 Jahre mit zuletzt über 2 Schachteln sollten genügen..

Die ersten Tage waren eine Qual, zumal ich ja "ohne Grund" aufgehört habe. Mittlerweile tun mir die armen Leutchen leid. Weil es bringt einem ja nichts außer Husten und Kosten.

Aber das muß jeder für sich selbst einsehen. Und, daß das Aufhören längst nicht so schlimm ist, wenn man sich nicht selbst ständig einredet, daß man jetzt eigentlich unbedingt eine rauchen müßte, wenn man sich nicht so gut unter Kontolle hätte. Vergeßt solch dumme Gedanken einfach.

Wie schauts denn aus, xbox? Wären bei dir jetzt auch schon 2 Wochen.

Gruß
Peter

bei Antwort benachrichtigen