Off Topic 19.893 Themen, 220.463 Beiträge

an Steakliebhaber

spiderjens / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Habe mal bei Aldi Steak gekauft. War vorher doch eher skeptisch. Aber so ein gutes Fleisch hab ich selten gehabt. Gaaanz zart, Messer ging wie durch Butter...es lohnt sich wirklich. Kilopreis bei etwas über 9€.
Achja, achtet darauf, dass das Fleisch schon dunkel ist, es muss richtig unappetitlich aussehen, dann ist es am besten.

Guten Appetit

bei Antwort benachrichtigen
Indronil Ghosh spiderjens

„an Steakliebhaber“

Optionen

seid wann hat aldi frisch fleisch? ein steak MUSS frisch sein, ansonsten ist da soviel wasser drin das man es auch gleich kochen kann...

http://de.betterplace.org/projects/5500-lebensmittel-fur-kambodschanische-kinder
bei Antwort benachrichtigen
spiderjens Indronil Ghosh

„seid wann hat aldi frisch fleisch? ein steak MUSS frisch sein, ansonsten ist da...“

Optionen

indrohnil...Aldi hat schon seid Jahren Fleisch, jedenfalls bei Aldi Nord. Und ein frischer hellrotes Steak ist meistens hart und zäh. Dunkel muss es sein, glaub es mir, dann ist es am feinsten. Ob Wasser drin ist oder nicht, kommt auf den Züchter an, das hat nichts mit der Zeit der Lagerung zu tun.

bei Antwort benachrichtigen
Pumbo spiderjens

„indrohnil...Aldi hat schon seid Jahren Fleisch, jedenfalls bei Aldi Nord. Und...“

Optionen

Schau' mal genau auf der Packung nach. Das Zeug ist i.a. ein wenig mit Lake gesprotzt (Slang:aufgepumpt), was es so zeart und saftig macht. Kein Problem, weil's wirklich gut schmeckt.

Ansonten: Rindfleisch braucht bei Kühlraumreifung ca. 8-14 Tage zum Reifen und ist dann wirklich dunkel und sieht abenteurlich schwärzlich-blau aus. Das bekommt man kaum noch, da 1. keiner dem Metzger dieses Abhängen bezahlen will und 2. viele so wenig davon verstehen, wie Indronil (sorry, aber als Inder(Hindu) gerade im Bezug auf Rindfleisch verständlich) und daher 1. greift.

Woher soll denn bei einer Fleischreifung (= Verwesungsstadium in sensorisch gewünschtem Unfang und Ergebnis) eine Wasserbildung herkommen?? Das geht nur durch genetische Disposition des Schlachttieres (Stichwort PSE (Schwein) DFD(Rind)) ODER durch Fehler beim Handling gefriergelagerter Ware, hier aber vornehmlich beim Schwein, weniger Rind.

Frisches (= unmittelbar nach der Schlachtung) zubereites Fleisch kann man nicht runterwürgen, weil zäh! Von daher MUSS Fleisch etwas gelagert werden (Postmortale Proteolyse und damit Tenderisiserung)Kühllagerung ist also nicht Kundenbeschiss sondern notwendig zur Qualitätssteigerung

bei Antwort benachrichtigen
mr.monkey spiderjens

„an Steakliebhaber“

Optionen

wie Pumbo schon sagt, Rindfleisch braucht eine gewisse Abhängzeit, in der es reift (und auch seinen Wassegehalt reduziert)
Dunkel-bläulich und am Rand angetrocknet bedeutet mW, es ist eindeutig zu alt, das hat nichts mit der Reifung zu tun, sondern schlicht mit der Oxidation der "Außenhülle".
Wenn du ein solches Stück anschneidest, isr es innen immer noch deutlich heller...

Entscheidend ist die Maserung des Fleisches, sie sagt am meisten über die Fleisch-Qualität des Rindes aus.

Habe hier in der Nähe einen Bio-Metzger, der öfters mal "Exkursionen" über seine Wurst- und Fleisch-Produktion gibt. Das ist zb so einer, der sein Fleisch noch richtig "aushängen" läßt, allerdings hat der Spaß auch seinen Preis.

mfg

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mr.monkey

„wie Pumbo schon sagt, Rindfleisch braucht eine gewisse Abhängzeit, in der es...“

Optionen

> Habe hier in der Nähe einen Bio-Metzger, der öfters mal "Exkursionen" über seine Wurst- und Fleisch-Produktion gibt.

Finde ich toll, wenn Leute sich über ihre Geschäftstätigkeit hinaus so für"ihre Sache" engagieren. Ob das neben Sympathien so viel zusätzlichen Umsatz bringt, dass sich der Aufwand lohnt, bleibt fraglich. Aber mir scheint, das ist gar nicht die Hauptsache für ihn.

Respekt!

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
mr.monkey Olaf19

„ Habe hier in der Nähe einen Bio-Metzger, der öfters mal Exkursionen über...“

Optionen

Hallo Olaf,

mit "Exkursionen" meinte ich keine speziell veranstalteten Kurse, sondern Exkursionen hinter der Ladentheke als Verkaufsgespräch :)
Sprich, während du dort vor der Theke stehst und die Qual der Wahl hast, erläutert er bis ins Detail die Besonderheiten von dem, was du grade gekauft hast oder noch kaufen wirst, bzw preist eine Spezialität an, die er grade auf Lager hat - ist also auch mit Eigennutzen verbunden ;)

mfg

bei Antwort benachrichtigen
Pumbo mr.monkey

„Hallo Olaf, mit Exkursionen meinte ich keine speziell veranstalteten Kurse,...“

Optionen

Nun ja, das war eigentlich in den guten-alten Zeiten so das, was man unter "Verkaufen" verstand.(Im Gegensatz zu heute, wo "verkaufen" schon alleine aus Inkompetenz nicht nur sprachlich mit "bescheißen" gleichgesetzt wird) Sich nun darauf im Einzelhandel (und beim naturgemäß hochpreisigen Eigenvermarkter) wieder zu besinnen und sich so von den Discounter-Geiz-Geil-Häsuern abzuheben, ist richtig, konsequent und nachhaltig erfolgsbringend. Wenn das mehr machen würden anstatt nur zu lamentieren, würde es dem Einzelhandel umsatzmäßig und dem Kunden im Hinblick auf den Service besser gehen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mr.monkey

„Hallo Olaf, mit Exkursionen meinte ich keine speziell veranstalteten Kurse,...“

Optionen

Hi Mr. Monkey,

das hatte ich dann in der Tat ein wenig flashc verstanden - trotzdem hat der Mensch meine Bewunderung. So viel Mühe gibt sich beileibe nicht jeder Einzelhändler bzw. dort im Verkauf Beschäftigte. Denke, Pumbo hat das ganz treffend kommentiert - und vor allem kann ich das nur hoffen, dass er mit seiner Einschätzung richtig liegt.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Emily22 spiderjens

„an Steakliebhaber“

Optionen
Soylent Green zeichnet sich eben immer noch durch seine butterweiche Konsistenz
beim Anschneiden aus...

Ha Ha Ha
bei Antwort benachrichtigen
charlie62 Emily22

„Steakliebhaber“

Optionen
Soylent Green zeichnet sich eben immer noch durch seine butterweiche Konsistenz
beim Anschneiden aus...


Diese Kekse sind wohl eher recht trocken und krümeln.
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
Emily22 spiderjens

„an Steakliebhaber“

Optionen

Gerade entdeckt bei T-Online, ich hoffe der Link bleibt noch eine Weile:

http://onleben.t-online.de/c/59/98/17/5998176.html

bei Antwort benachrichtigen
spiderjens Emily22

„Gerade entdeckt bei T-Online, ich hoffe der Link bleibt noch eine Weile:...“

Optionen

Stimmt, ich hab mal an der Theke gefragt, warum sie nur hellrotes Fleisch verkaufen, Weil die Kunden das Dunkle nicht wollen, kam als Antwort. Das wird dann ins Gulasch geschnitten...was für eine Verschwendung.

bei Antwort benachrichtigen
schnaffke spiderjens

„Stimmt, ich hab mal an der Theke gefragt, warum sie nur hellrotes Fleisch...“

Optionen

"was für eine Verschwendung"
ich würde sogar sagen, was für ein Trauerspiel, ein Steak muß einige Tage abhängen, richtig dunkelrot sein, nicht glitschig, sondern fast trocken, fein marmoriert, dann ist es gut. Mmmmhhh....
Ist doch das gleiche Trauerspiel wie beim Schweinefleisch, wo bloß ja kein Gramm Fett dran sein soll (igitt, mageres Fleisch!), Fett ist doch ein wichtiger Geschmackträger, und ein gesundes Schwein hat nun mal einen gewissen Fettanteil (ein gesunder Mensch übrigens auch), aber was ist heute schon noch gesund. Oh Mann, ich hasse diesen "Magerwahnsinn" und "nur rotes Fleisch ist frisches Fleisch" Quatsch.
Na ja, bevor ich mich jetzt weiter aufrege, hör ich lieber auf...

bei Antwort benachrichtigen
spiderjens schnaffke

„ was für eine Verschwendung ich würde sogar sagen, was für ein Trauerspiel,...“

Optionen

"Magerwahnsinn" betrifft ja auch die Weiblichkeit. Wenn ich diese dürren Models seh, da rührt sich nix bei mir.

ein gesundes Schwein hat nun mal einen gewissen Fettanteil (ein gesunder Mensch übrigens auch...da muss meine Schwiegermama aber sehr gesund sein...sfg


aber ich weiche vom Thema ab...:-)

bei Antwort benachrichtigen