Off Topic 19.892 Themen, 220.455 Beiträge

Kate Bush: ´Aerial´

Olaf19 / 35 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen!

Eigentlich hatte ich das neue Kate-Bush-Album für meine Freundin gekauft - sie ist ein großer Fan - aber da ich es schon mal in den Händen hatte, hab ich natürlich mal reingehört.

Schon das Cover ist ein sinnlicher Genuss: Ein goldgelber Himmel mit Sonne und ein paar Wolken, in Wasser gespiegelt, dazwischen eine bizarre, anscheinend virtuelle Gebirgslandschaft. Wenn man genauer hinsieht erkannt man, dass es sich dabei um das Oszillogramm einer WAV-Datei handelt. Genial!

Die Musik macht dem Titel "Aerial" und dem Coverdesign alle Ehre: Klingt alles ganz luftig-leicht, fast ätherisch, vor allem die 2. CD - die erste ist etwas bodenständiger, poppigern, stellenweise folkig. Auf der 2. CD gibt es mehr experimentelle Sounds, Naturgeräusche, Vogelstimmen und ein paar Synthesizer, die 1. CD ist klanglich konventioneller. Kates Gesang wirkt introvertiert, versponnen, mit der eigenen Innenwelt beschäftigt - und doch hat die Musik etwas Einladendens, Freundliches, Strahlendes...

Meine Favoriten bislang: "King of the Mountain" (CD 1, erste Single - klasse, wie mächtig sich dieser Song quasi aus dem Nichts erhebt), und "Sunrise" (endet mit einem spritzigen Latin-Rhythmus) sowie vor allem das betörend schöne "Something in between" von der 2. CD. Wobei ich mich schwer entscheiden kann, einzelne Titel hervorzuheben - gerade die 2. CD wird von Minute zu Minute größer.

Tja... wie sieht\'s denn aus - kennt von euch noch jemand Kate Bush? Oder hat gar schon das neue Album gehört? Fast 12 Jahre Schaffenspause sind in diesem Business eine doppelte Ewigkeit ;-)

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
idefix1968 Olaf19

„Kate Bush: ´Aerial´“

Optionen

Hi Olaf. Sie war ja lange weg vom Fenster. Schaue mir manchmal auf dem Satellitensender Deluxe (auch Livestreaming im Internet möglich)Ihre alten Videos an. Ich habe das neue Album schon gehört. Aber nur beim Bruder meiner Freundin. Nett... Ich bin aber jemand der meist auf günstigere Original CD's wartet und nicht gleich den Einführungspreis zahlt. Ausnahmen gibt es aber. Wenn auch selten.

Gruß, Henning

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 idefix1968

„Hi Olaf. Sie war ja lange weg vom Fenster. Schaue mir manchmal auf dem...“

Optionen

Hi Henning,

ich habe für das Doppel(!)album 20 € bezahlt, also 10 € pro CD... wobei man aber sagen muss, dass die 1. CD knapp unter, die 2. knapp über 40 Minuten lang ist. Das hätte um Haaresbreite auf 1 CD gepasst.

Letztlich ging es mir hauptsächlich darum, meine Freundin damit zu überraschen - was insofern nicht so recht gelungen ist, als dass sie ein paar Tage vor der VÖ Wind davon bekommen hat :-) Na, gefreut hat sie sich trotzdem.

Mit den Preisen ist es so eine Sache: Oft sind gerade Neuerscheinungen etwas günstiger, weil die Läden sie in riesigen Mengen einkaufen. Nach meiner Erfahrung gehen die Preise hoch, sobald die Chartplatzierungen runter gehen. Billiger wird es i.d.R. erst nach einigen Jahren, insbesondere wenn's ein Flop war (bestes Beispiel: die Mädchengruppe T.A.T.U.). Manche Titel sind sogar noch nach 30, 40 Jahren so teuer wie neue, z.B. die "Klassiker" von den Beatles und Pink Floyd.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
idefix1968 Olaf19

„Hi Henning, ich habe für das Doppel ! album 20 € bezahlt, also 10 € pro...“

Optionen

Das hängt davon ab wo Du kaufst. Bei mir in Karlsruhe sieht es so aus, daß jede Neuerscheinung max. 2 Euro günstiger ist als der spätere Normalpreis. Also so um die 14,95 Euro statt 16,95 Euro. Und über "30 DM" bin ich nicht bereit auszugeben, außer man will wie Du eine Freundin überraschen, oder es sind wirklich überwiegend gute Lieder. Oft hat man eine 40-45 min CD mit 2-3 Liedern die einen interessieren. Und dafür gebe ich diesen Preis nicht aus.
Für die "Corrs" oder andere meiner favorisierten Gruppen mache ich das schon mal. Ansonsten gehe ich zum Teil auch zum "legalen Download" bei Saturn. Musicload ist mir zu teuer geworden.
Für andere Dinge gebe ich natürlich auch mal mehr aus :-) Ein "Knauser" bin ich dann doch nicht. Aber ich gleiche gerne die Preise mit dem Internet ab.
Gruß, Henning

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 idefix1968

„Das hängt davon ab wo Du kaufst. Bei mir in Karlsruhe sieht es so aus, daß...“

Optionen

> daß jede Neuerscheinung max. 2 Euro günstiger ist als der spätere Normalpreis. Also so um die 14,95 Euro statt 16,95 Euro.

Genau, das meinte ich. Allerdings muss man sich dann etwas beeilen, die Phase geht nur wenige Wochen, wenn überhaupt. Letztlich muss jeder für sich entscheiden, wie viel Geld ihm die Sache von Fall zu Fall wert ist.

Wenn man bedenkt, dass CDs vor der Euro-Umstellung immer so um die DM 33,90 gekostet haben und die selben Läden jetzt € 16,95 verlangen, kann ich da keine gewaltige Preissteigerung erkennen. Das hast du auch nicht behauptet, ist sonst aber oft zu lesen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Zaphod Olaf19

„ daß jede Neuerscheinung max. 2 Euro günstiger ist als der spätere...“

Optionen

.... wenn man bedenkt, dass bei Einführung der CD versprochen wurde, dass "CDs nicht teuerer sein werden als LPs", und dass eine LP am Ende 14,95 DM bis 19,95 DM gekostet hat, obwohl der Produktionskostenanteil für CD deutlich geringer ist und die Marge für die Künstler eher gesenkt wurde, sehe ich schon eine deutliche Preissteigerung. Das ist der Hintergrund der Argumente, nicht die Euro-Umstellung.
Die Vorstellungen der Musikindustrie gingen zumindest 1999 noch von einem "Zielpreis" von 50 DM pro CD aus :-(.
So gesehen bin ich ganz froh, dass ich "Extraordinary Machine" von Fiona Apple als Dual-Disc für 16,99 bekommen habe - das ist aber mehr oder weniger meine persönliche Schmerzgrenze. Im Moment kaufe ich wirklich nur noch die Sachen auf CD, die ich für "überlebensnotwendig" halte. Das läuft auf maximal 5 - 6 CDs im Jahr raus. Eine Preismarge unter 12 Euro mit der Möglichkeit, vorher reinzuhören (z. B. indem 3 oder 4 Titel der CD als mp3 im Netz stehen) würde bei mir wahrscheinlich dazu führen, dass ich dreimal soviel kaufen würde.
Aber die Musikindustrie kriminalisiert ja lieber die Interssenten ihrer Produkte. statt verkaufen zu wollen ... Freie Marktwirtschaft bedeutet auch, dass der Markt die Preise bestimmt und nicht der Anbieter. Warum schreien Unternehmer eigentlich immer nach dem Staat, wenn sie ihre Preise nicht durchsetzen können? Wenn es um die Arbeitsbedingungen und Kosten ihrer Mitarbeiter geht, ist die Einmischung des selben Staat es plötzlich geschäftsschädigend :-(.
HTH, Z.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Zaphod

„.... wenn man bedenkt, dass bei Einführung der CD versprochen wurde, dass CDs...“

Optionen

Dass LPs irgendwann nicht mehr teurer geworden sind, hängt eher damit zusammen, dass man LPs Ende der 80er als "Auslaufmodell" betrachtet hat. Deshalb sind die Preise gefallen oder wenigstens nicht gestiegen. Ohne die Wachablösung durch die CDs wären LPs heute genau so teuer.

> obwohl der Produktionskostenanteil für CD deutlich geringer ist

Die Produktionskosten für Tonträger sind dermaßen gering - wenige Cents pro Stück, auch bei der LP nicht wesentlich mehr -, dass dies überhaupt kein Argument darstellt. Man zahlt eben fast nichts für ein Stück Vinyl oder Plastik sondern für das was drauf ist, plus Vertrieb, Marketing etc. Wenn ein Buch € 29,80 oder eine Zeitschrift € 4,50 kostet, rechnet auch niemand vor, was Papier und Druckerschwärze kosten...

Dass die Margen für Künstler, Autoren und Verlage kleiner werden, ist bedauerlicherweise richtig, aber das ist zum großen Teil eine Folge von Umsatzrückgängen - und davon, dass die Raffzähne von der Musik Industrie, statt bei sich selber zu sparen, lieber nach unten treten - und am unteren Ende der Kette stehen Künstler, Autoren und Verlage...

> Im Moment kaufe ich wirklich nur noch die Sachen auf CD, die ich für "überlebensnotwendig" halte.
> Das läuft auf maximal 5 - 6 CDs im Jahr raus.


Ist bei mir genau so, allerdings spielen da ganz verschiedene Aspekte eine Rolle. Erstmal wird kaum noch etwas veröffentlicht, was den Kauf lohnt, seit ca. 2000 herrscht auf dem Musikmarkt IMHO gähnende Leere und gepflegte Langeweile.

Aber ich verspüre auch eine gewisse Sättigung. Im Laufe der Jahre ist meine Sammlung stetig gewachsen, da ist Abwechslung genug drin. Ich muss daher nicht ständig was Neues kaufen, auch wenn ich bei Kate Bush evtl. mal eine Ausnahme machen werde ;-)

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
triker Olaf19

„Kate Bush: ´Aerial´“

Optionen

Hey Olly,
Ja die olle Kate hats noch drauf.
Gibts von der Lady eigentlich mal aktuelle Fotos?

Wenn dein "Doppelkegelchen" so etwas gerne hört, was hält sie dann von Enya?

gruß
Steven

Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 triker

„Hey Olly, Ja die olle Kate hats noch drauf. Gibts von der Lady eigentlich mal...“

Optionen

Moin Steven,

glaube nicht, dass sie Enya allzu sehr mag. Vordergründig mag es 'n paar Parallelen zu Kate Bush geben, aber Enya geht eher in die Richtung weich gespülter New-Age-Pop, zumindest was ich von ihr so kenne. Vielleicht war ihr Hit "Orinoco Flow" Segen und Fluch zugleich: Ein Segen, weil es ihr Grundstein für den Erfolg im Musikbusiness war - ein Fluch, weil sie den New-Age-Stempel jetzt nicht mehr loswird... wenn sie ihn überhaupt loswerden will ;-)

CU
Olaf

P.S. Ja, die "olle" Kate ist 4 Jahre älter als du und 6 Jahre älter als ich :-D

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
triker Olaf19

„Moin Steven, glaube nicht, dass sie Enya allzu sehr mag. Vordergründig mag es n...“

Optionen

glaube nicht, dass sie Enya allzu sehr mag.----

Wie du kennst den Musikgeschmack nicht so ganz? "scrn"

Kann mich noch an den ersten Auftritt von Kate in Deutschland erinnern,
das war bei Bioleck in Bios Bahnhof.
Mann das war damals ein Kracher!
(Nicht der Bio, sondern Kate)

Später dann Lionheart, sauberes Album...
Also ich finde die Lady immer noch angeschärft.
Ich glaube ich muß doch mal nach aktuellen Pics schauen...

(Vor allem hatte sie 2 sehr hervorstechende Merkmale)


Gruß
Steven

Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen
triker

Nachtrag zu: „@Fischköppche ;-)“

Optionen

hier auch mal ein kleine Abriss zur CD:

Kate Bush releases her first album in 12 years next week but has it been worth the very long wait?

When EMI invites a group of journalists to the Royal Academy of Music, in London, for a one-off listen to Kate Bush's new album, they are sending a clear signal - this album is not to be dismissed lightly.

Aerial is in two distinct halves - the first side, A Sea of Honey, is a collection of distinct, highly personal, sometimes impenetrably personal, songs.

Side two, A Sky of Honey, is an old-fashioned concept album - complex, layered, perhaps pretentious, but also a dazzling aural masterpiece.

A Sea of Honey has seven wildly different songs which touch on aspects of her daily life, both public and personal.

Single King of the Mountain opens the album full of swelling synthesizers and pounding beats and with its almost cryptic lyrics sets the tone for side one.

All of the songs have a swirling, almost uncontrolled creativity as if Bush has had these songs bottled up for more than a decade.

Her voice escapes, rather than emerges, in that familiar part-piercing, part-haunting tone that uniquely can carry across consonants and vowels with seductive ease.

Folk melody

Bertie, about her young son, has a simple, pleasing folk melody but lyrically feels slightly mundane.

Aerial
Fans have waited a long time for the album

She sings: "Here comes the sunshine, here comes the son of mine. Here comes everything, here comes a song for him."

"You bring me such joy. Then you bring me more joy," she recites, almost unconvincingly.

How to be Invisible is side one's stand out track, with a real sense of menace in its driving beat.

"I found a book on how to be invisible. On the edge of the labyrinth," she sings.

Strangest song

The strangest song on the whole album is Mrs Bartolozzi, a plaintive wail seemingly about domestic chores.

"Washing machine, washing machine, washing machine," she cries. Listening to this, I felt like I was trapped inside the washing machine on the spin cycle.

The final song of side one, A Coral Room, is a deeply moving elegy about her mother's death that is so private it feels almost intrusive to listen in.

Seven songs in and it seems a poor return on a 12-year wait. It also gives little clue to the sheer majesty of side two.

Lyric poem

A Sky of Honey is, in a sense, a lyric poem set to music. Full of lush, fecund melodies which swing from jazz to rock, it is threaded through with bird song and chatter and feels distinctly organic and earthy.

There is also a painterly quality to the nine linked songs, a feeling which is enhanced by the appearance of Rolf Harris who both speaks and sings - thankfully briefly - on two tracks.

Side two is the album Pink Floyd might have made if Kate Bush had been their lead singer and lyricist in 1979.

Many people will hate the concept album feel to the songs and it is an acquired taste but is both sonically and lyrically a fine achievement.

It takes the listener on a journey - from a young boy's innocent statement of "Mummy, daddy, the day is full of birds" to a dynamic conclusion more than 40 minutes later where Kate Bush herself seems to have become the birds and takes flight.

Reaction

"I want to be high up on the roof," she sings.

Often playful, Bush seems aware of the reaction some listeners will have.

"What kind of language is this? Tell me are you singing?" she asks.

Musically the nine songs of side two - which are parts of a whole rather than distinct tracks - are splashes of piano, bass and drums, layered with 1980s synthesizers which give the album a retro quality.

It is a very English album, with the rural feel of a John Betjeman or AE Houseman poem.

'Laughing'

"All of the birds are laughing. Come let's all join in," she sings as her voice emerges from the sound of birdsong.

A Sky of Honey is a celebration of song itself, which has a child's joyful lack of inhibition about it - Kate Bush is heard laughing freely towards the end while a young child, possibly her son, is heard several times.

Wild guitars, pounding drums, dashing across the left and right channels of speakers, carry the album to its conclusion where both bird chatter and the sound of a cuckoo rise and then fade away.

It is difficult to know how successful the album will be - certainly it is not for the iPod generation - but Aerial stands alongside The Hounds of Love and The Kick Inside as her finest work.

Aerial is released on 7 November.


---------------------------------------------------------------------

ach ja:
Ein aktuelles Bild gibbet aach noch dezuu:

http://newsimg.bbc.co.uk/media/images/40958000/jpg/_40958048_kate_bush_emi203x250.jpg
Steven

Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 triker

„@Fischköppche ;-)“

Optionen

> ...but Aerial stands alongside The Hounds of Love and The Kick Inside as her finest work.

Ich hab's doch geahnt :-D

> Aerial is released on 7 November.

Komisch - ich hatte es schon am Samstag den 5. ...ob es in ihrem eigenen Land später erscheint?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Nörgler triker

„@Fischköppche ;-)“

Optionen

"Ich glaube ich muß doch mal nach aktuellen Pics schauen...

(Vor allem hatte sie 2 sehr hervorstechende Merkmale)"

Hast du eigentlich keine Angst, dass die Nudelhölzer bei euch auf Tiefflug gehen?

Btw, ich hatte noch keine Gelegenheit bei Kate's neuer CD reinzuhören, aber wenn wir schon mal bei den verschiedenen Geschmäckern sind und uns gegenseitig hinsichtlich hörbarer Musik unter die Arme greifen wollen, möchte ich James Blunt mit seinem Erstlingswerk "Back To Bedlam" anführen. Die Presse und die Fachwelt finden die Scheibe recht gelungen:

http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/b/blunt_james/back_to_bedlam/

Man muss seine Stimme nicht unbedingt mögen, aber die Platte ist für mich eine der Besten, die ich in diesem Jahrtausend gehört habe, und das waren leider nicht viele. Aber na ja, die Geschmäker sind halt auch da verschieden.

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen
schnaffke Olaf19

„Kate Bush: ´Aerial´“

Optionen

Hy Olaf, ja, Kate Bush kenne ich auch noch, Wuthering Heights, ist aber schon etwas länger als 12 Jahre her. Gefiel mir damals ganz gut, später dann war sie mir aber manchmal zu poppig. Kennst du evtl Sally Oldfield? Die fand ich damals auch ganz gut.
Ansonsten hängt mein Herz doch eher am guten alten Rock.
Und in letzter Zeit (durch Leonie beeinflusst) auch schon mal Klassik und Musicals.
Aber falls sich die Gelegenheit bietet kann ich ja mal bei Kate reinhorchen...

bei Antwort benachrichtigen
luttyy schnaffke

„Hy Olaf, ja, Kate Bush kenne ich auch noch, Wuthering Heights, ist aber schon...“

Optionen

Hmm.., ich kann auf Nickles nichts mehr einfügen. Wollte ein Bild verlinken.....

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 luttyy

„Hmm.., ich kann auf Nickles nichts mehr einfügen. Wollte ein Bild...“

Optionen

Hi luttyy,

mit HTML scheint es derzeit einige Probleme zu geben. Ist aber bekannt, ich denke es wird (bald) daran gearbeitet.

THX
Olaf

P.S. jetzt teste ich auch mal Bild einfügen: http://newsimg.bbc.co.uk/media/images/40958000/jpg/_40958048_kate_bush_emi203x250.jpg>

=>

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Kate Bush: ´Aerial´“

Optionen

Versucht es doch mal auf katebush.com.

Mit Gallery

[Diese Nachricht wurde nachträglich bearbeitet.]

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Fetzen

„Versucht es doch mal auf katebush.com. Mit Gallery Diese Nachricht wurde...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 luttyy

„“

Optionen

...oder dürfen das jetzt nur noch s?! (schon wieder ein Bildsch'n ;-))

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Olaf19

„Kate Bush: ´Aerial´“

Optionen

Ich habe letzte Woch ein Poster gesehen - na ja ein Werbeplakat - irgendwie sprach mich das an, wobei ich von der guten "nur" die frühen Sachen kenne - die allerdings fand/find ich gut.
Mal sehen ob ich mir die neu auch noch hole ... obwohl ich könnte Sie mir ja auch schenken lassen ;)

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen