Nickles Blog 212 Themen, 8.709 Beiträge

Arschkarten von der Sparkasse

Michael Nickles / 126 Antworten / Baumansicht Nickles
Sparkassen-Karten werden rasch wertloser als Klopapier. (Foto: mn)

Die Sparkasse bewirbt ihre Mastercard-Kreditkarte unmissverständlich als zuverlässiges Sorglospaket:

"Mit einer MasterCard sind Sie weltweit immer zahlungsfähig. Auf Reisen und im Internet bezahlen Sie einfach mit Ihrem guten Namen. Ganz gleich, in welcher Lebenslage Sie sich gerade befinden, die MasterCard Silber lässt Sie nicht im Stich und macht Ihnen Ihr Leben jeden Tag etwas angenehmer."

Ich bin seit 30 Jahren Kunde der Sparkasse und Inhaber dieser Kreditkarte. Seit meiner letzten Auslansreise weiß ich, dass diese Karte verdammt schnell zur Arschkarte wird und die EC-Karte der Sparkasse ebenso. Besonders blöd ist es, wenn man sehr weit weg außerhalb Europas ist, und plötzlich die doppelte Arschkarte von seiner Bank kassiert...

MasterCard-Werbung der Sparkasse: "Mit einer MasterCard sind sie weltweit immer zahlungsfähig. Auf Reisen und im Internet bezahlen sie einfach mit Ihrem guten Namen."

Auch außerhalb Europa ist Bargeld meist eigentlich höchstens ein Geldautomat weit weg. Zumindest theoretisch. Praktisch braucht es erstmal Karten die im Ausland funktionieren. Eine deutsche EC-Karte funktioniert generell aus dem FF in Europa mit ihrer Pin-Nummer an jedem Automaten.

Über Europa hinaus muss die Karte (zumindest bei der Sparkasse) extra freigeschaltet werden. Das kann man in seiner Bankfiliale beantragen und das habe ich gemacht.

Bei längeren weiten Reisen ist es riskant sich nur auf eine Karte zu verlassen. Idealerweise wird auch eine Kreditkarte mitgenommen (in meinem Fall die MasterCard von der Sparkasse). Der Sparkasse vertraue ich seit gut 30 Jahren und ich war immer ein guter Kunde. Und wenn auch das Konto ordentlich voll ist, kann unterwegs eigentlich nichts passieren. Das ist ein gehöriger Denkfehler.

In gut 10.000 Kilometer Entfernung wurden meine Sparkassen-Karten plötzlich schlagartig zum Reinfall und haben mich nicht nur in unangenehme sondern auch peinliche Situationen gebracht. Meine EC-Karte hat zwar jeder Geldautomat akzeptiert, die Pin angenommen und auch den gewünschten Betrag. Beim finalen Tastendruck wurde die Karte aber stets kommentarlos ausgespuckt.

Mit meiner Mastercard kam ich weiter. Die Karte wurde nicht einfach ausgeworfen, sondern es kam der Hinweis, dass eine Abhebung mangels ausreichendem Guthaben nicht möglich sei. Ich hab meinen Kontostand dann mal mit dem Tablet per Online-Banking gecheckt. Natürlich war genug Kohle drauf und es gab auch keinerlei Problemmeldungen.

Ich hab dann den für mich zuständigen Service-Bankmitarbeiter angerufen - kostet aus dem Ausland ja nur ein paar Zerqeutschte. Der für mich zuständige Berater Herr Michael L. aus der Filiale Schwabing in München wusste nach Durchgabe meiner Daten sofort Bescheid.

Er meinte die EC-Karte geht nicht, weil sie nicht für außerhalb der EU freigeschaltet sei - das wurde wohl einfach vergessen. Und meine Kreditkarte? Die geht nicht mehr,  weil sie von der Bank gesperrt wurde. Erklärung: es sei von der Schufa eine Meldung eingetroffen und daher sei ich nicht mehr kreditwürdig. Um was es bei der Schufa-Sache geht und um welche Schuldsumme wusste mein Banker nicht. Es gebe halt einen negativen Eintrag und das mache meine Kreditwürdigkeit kaputt.Drum wurde meine Kreditkarte ohne Vorwarnung unbrauchbar gemacht.

Hintergrund: Der negative Eintrag entstand während ich im Urlaub war wegen meines Zoffs mit dem bayerischen Rundfunks. Trotz meiner Widersprüche würde das wohl knallhart durchgezogen. Darum geht es hier aber nicht. Es geht darum, wie schnell man von der Sparkasse Arsch Karten verpasst kriegt, im Stich gelassen wird. Aufgrund des Furzkrams mit der Zwangsrundfunkgebühr (ca 300 Euro) hat der für mich zuständige Banker also meine Kreditkarte plattgemacht. So eine radikale Vorgehensweise kann zu extrem peinlichen Situationen führen, beispielsweise, wenn man versucht mit der deaktivieren Karte ein Geschäftsessen zu bezahlen. Mein Kundenbetreuer (Betreuer?) versuchte sich damit zu rauszureden, dass er mich nicht erreichen konnte um die Sache zu klären. Seine Bemühungen mich bei dieser sehr brisanten Sache zu erreichen müssen erstaunlich groß gewesen sein: als Online-Banking-Teilnehmer hätte ich wohl wenigstens eine Mail-Benachrichtigung kriegen können.

Ich fragte Herrn L. was er jetzt tun kann. Er meinte die versemmelte EC-Karten-Freischaltung könne er rasch per Fax (!!!) erledigen, bei der Kreditkarte ginge leider nix. Das war für mich nicht akzeptabel. Weit weg im Ausland verlasse ich mich nicht auf nur eine Karte. Ich bin ausgerastet und Herr L. hat mir angeboten mir über die Kreditkarte noch 1.000 Euro zu geben. Ich bin dann wirklich ausgerüstet und Herr L.  hat meine Kreditkarte wieder unlimited freigeschaltet.

Die sofortige Freischaltung meiner Kreditkarte durch Herrn L. zeigt, dass exakt mein "Berater" die Entscheidungsvollmacht hatte und nicht irgendeine "Bankautomatik". Herr L. war wohl zu faul, sich erst mal über meine langjährige Zahlunszuverlässigkeit und meine der Sparkasse bestens bekannten Vermögensverhältnisse klar zu machen. Er hat meine Kreditkarte einfach abgeschaltet.

Herr L. meinte, ich müsse auf jeden Fall schnellstmöglich persönlich bei ihm vorbeikommen, damit wir über die Sache reden, sobald ich wieder in München bin. Er wird vergeblich auf mich warten. Eine Kreditkarte auf die kein Verlass ist brauche ich nicht. Und mit einem Berater der mich für dumm verkauft, mag ich auch keine Zeit vergeuden.

Schreiben meines Sparkassen-Betreuers Herrn L. vom 5. Oktober 2015.

Inzwischen bin ich wieder in München und habe verifziert ob Herr L. versucht hat mich telefonisch zu erreichen oder wenigstens einen Brief geschickt hat.Mein Telefon hat keinen erkennbaren Anruf der Sparkasse verzeichnet. Es gab aber tatsächlich eine schriftliche Benachrichtigung:

Am 5. Oktober hat mich Herr L. von der Sparkasse tatsächlich schriftlich informiert, dass es ein Problem und daher Konsequenzen gibt. Es wurde angekündigt (A), dass mein Dispokredit am 16. Oktober, also nach 11 Tagen gelöscht wird - immerhin eine knappe Frist.

Bei der Kreditkarte (B) gab es keinerlei Frist: die war bei Versand des Schreibens bereits plattgemacht, auf 0,00 Euro reduziert. Mein Berater Herr L. hat mich hier also einfach ins "Messer rennen" lassen, mich beliebigen drohenden peinlichen Situationen ausgeliefert.

Noch was: Das Problem mit dem Vergurken der Freischaltung einer EC-Karte für außerhalb der EU scheint übrigens auch kein Einzelfall zu sein. Im näheren Bekanntenkreis fand ich rasch einen weiteren Betroffenen, dem es identisch ergangen ist.

Wer mit seinen Sparkassenkarten weit verreist, sollte sich vorsichtshalber also auf eine Extraportion Abenteuer gefasst machen. Eine Freischaltung der EC-Karte für außerhalb der EU sollte man sich auf jeden Fall schriftlich bestätigen lassen um die Bank im Fall von eventuellen Vorkommnissen belangen zu können.

Denn sie wissen nicht was sie tun...

Der Ausfall einer Kreditkarte bedeutet übrigens auch einen durchaus hohen finanziellen Schaden. Mit einer Kreditkarte kann man in vielen Banken ohne Abhebegebühr Geld kriegen und auch der Wechselkurs kann deutlich besser sein, als wenn eine EC-Karte am Automat genutzt wird.

Und noch was: Inzwischen ist ein weiteres Schreiben der Sparkasse eingetroffen.Meine Kreditwürdigkeit ist bei der Sparkasse im Sack, der Dispokredit ist tot, die Kreditkarte ist praktisch tot, aber das schreckt meine Bank nicht davor ab, mir zu empfehlen, mein Erspartes in Anlagen zu investieren.

Kann man solche dauerhaften Anlagen eigentlich kurzfristig und schadlos aufheben, wen man von seiner Bank irgendwann pötztlich den Geldhahn abgedreht kriegt?

Auch mein inzwischen getöteter Dispokredit wurde schon oft damit beworben, dass ich mich auf diese finanzielle Reserve verlassen kann und Wünsche daher nicht auf die lange Bank aufschieben müsse.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen

Auch eine Methode, Dich kleinzukriegen und Deinen Widerstand gegen die Zwangsabgabe aufzuweichen.

Als Laie in Bankgeschäften kann ich Dir da nur zur "Deutschen Kreditbank" (DKB) raten.
Mit deren Karte (eine andere hab ich nicht) erhielt ich bisher überall Geld, ebenso Vertraute, die sich damit bedienten. Egal, ob in Frankreich, Thailand, USA, Australien.
Wie es allerdings bei negativem SCHUFA- Eintrag aussieht, kann ich mangels Erfahrungen nicht sagen - aber da die Kreditkarte immer auf ein ausreichend gedecktes Konto zugreifen kann, dürfte das keine Rolle spielen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jueki

„Auch eine Methode, Dich kleinzukriegen und Deinen Widerstand gegen ...“

Optionen
aber da die Kreditkarte immer auf ein ausreichend gedecktes Konto zugreifen kann, dürfte das keine Rolle spielen

Das ist wohl ein Irrglaube. Selbstverständlich war mein Konto ausgiebig gedeckt. Der Banker hat es so erklärt, dass eine Kreditkarte auch bei beliebig hohem vorhandenen Vermögen eben nur eine KREDIT-Karte ist und es bei negativem Schufaeintrag halt keine Kreditwürdigkeit mehr gibt.

bei Antwort benachrichtigen
softoldie Michael Nickles

„Das ist wohl ein Irrglaube. Selbstverständlich war mein Konto ...“

Optionen

Soweit ich weiß, arbeitetz die Sparkasse nicht mit der Schufa zusammen oder prüft dort irgendwelche Einträge.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles softoldie

„Soweit ich weiß, arbeitetz die Sparkasse nicht mit der Schufa ...“

Optionen

Natürlich tut sie das.

bei Antwort benachrichtigen
Bobby1234 Michael Nickles

„Natürlich tut sie das.“

Optionen

Die Sparkassen und die Volks/Raiffeisenbanken sind die grössten Anfrager bei der Schufa. Hitergrund: in beiden Banken (bzw. deren Filialen in den Stadtteilen bzw. Provinz) sitzen keine "Bänker" sondern "Bänkerlein", die schon zittern, wenn ein Kunde was aussergeewöhnliches will, vor Angst, was falsch zu machen. Wenn ich auf aussereuropäische Dienstreisen gehen muss, habe ich alles andere dabei als die Karten von diesen und ähnlichen Lokalbanken.

bei Antwort benachrichtigen
globalplayer.klaus softoldie

„Soweit ich weiß, arbeitetz die Sparkasse nicht mit der Schufa ...“

Optionen

Aber selbstverständlich arbeiten die Sparkassen mit der Schufa zusammen - darüber hinaus führen sie auch noch eigene Aufzeichnungen.

bei Antwort benachrichtigen
softoldie globalplayer.klaus

„Aber selbstverständlich arbeiten die Sparkassen mit der Schufa ...“

Optionen

Hä, da muss ich dort mal nachfragen.

Jedenfalls habe ich noch nie was in dieser Hinsicht dort unterschrieben.

Aber wahrscheinlich ist es auch naiv zu glauben, dass eine seeriöse Bank sich nicht über die Kreditwürdigkeit des Kunden informiert.

bei Antwort benachrichtigen
globalplayer.klaus softoldie

„Hä, da muss ich dort mal nachfragen. Jedenfalls habe ich noch nie ...“

Optionen

Da unterschreibt man nichts und erfährt auch nichts davon - das läuft alles im Hintergrund.
Selbst wenn ein Kredit wegen einer Schufa Auskunft abgelehnt wird erfährt man nicht, dass der wegen dieser Auskunft abgelehnt wurde.

bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann globalplayer.klaus

„Da unterschreibt man nichts und erfährt auch nichts davon - das ...“

Optionen

Da unterschreibt man wohl, steht alles in den jeweiligen AGBs,

die noch Kleinergedruckten, ZEILEN,

hier mal ein LINK, ist zwar etwas älter, aber zählt immer noch---->

http://www.express.de/geld/-kontoeroeffnung-angaben-daten-kunden-neues-bankkonto-konto-bank,1159012,23919010.html

Wer anderen eine GRUBE gräbt, soll sehen das er sein GELD bekommt!!! © "Gehirn" Anno 2014 - D. J. P. P. ©
bei Antwort benachrichtigen
globalplayer.klaus peterdeutzmann

„Da unterschreibt man wohl, steht alles in den jeweiligen AGBs, die ...“

Optionen

Das kann natürlich gut sein - ist aber bei mir über 50 Jahre her Überrascht

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Das ist wohl ein Irrglaube. Selbstverständlich war mein Konto ...“

Optionen
Das ist wohl ein Irrglaube

In meiner Sippe gab es vor ca. einem Jahr ein ähnlich gelagertes Problem.
Die DKB versicherte mir auf eine Anfrage, das sie erst dann die SCHUFA befragt, (und die Keditkarte sperrt) wenn

- das Konto nicht mehr gedeckt ist
- die Tendenz eindeutig negativ ist.

Es scheint, das das von Bank zu Bank wohl unterschiedlich gehandhabt wird.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„In meiner Sippe gab es vor ca. einem Jahr ein ähnlich gelagertes ...“

Optionen
Die DKB versicherte mir auf eine Anfrage, das sie erst dann die SCHUFA befragt, (und die Keditkarte sperrt) wenn
  • das Konto nicht mehr gedeckt ist
  • die Tendenz eindeutig negativ ist.

Hier stellt sich mir die Frage ob das eine "Und"-Vernüpfung ist – beide Bedingungen müssen erfüllt sein – oder ob es schon ausreicht, wenn eine von beiden erfüllt ist.

In jedem Fall hat die DKB die Schufa befragt, als du dort Kunde geworden bist. Es gibt absolut kein Geldinstitut, das das nicht tut.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Hier stellt sich mir die Frage ob das eine Und -Vernüpfung ist ...“

Optionen
Hier stellt sich mir die Frage ob das eine "Und"-Vernüpfung ist

Ich verstand es als eine "Oder"- Verknüpfung.

In jedem Fall hat die DKB die Schufa befragt, als du dort Kunde geworden bist.

Höchstwahrscheinlich. Aber ich weiß es nicht, interessierte mich weder damals noch heute.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Das ist wohl ein Irrglaube. Selbstverständlich war mein Konto ...“

Optionen
Selbstverständlich war mein Konto ausgiebig gedeckt. Der Banker hat es so erklärt, dass eine Kreditkarte auch bei beliebig hohem vorhandenen Vermögen eben nur eine KREDIT-Karte ist und es bei negativem Schufaeintrag halt keine Kreditwürdigkeit mehr gibt

Genau so wird das gehandhabt. Der persönliche gute Draht zu deiner Bank oder die über Jahre hinweg erwiesene Zuverlässigkeit sind "weiche Faktoren", die bei solcher Gelegenheit gern unter den Tisch fallen. Schufa-Punkte hingegen werden behandelt wie "harte Fakten", ganz gleich wie schwachsinnig sie zustandegekommen sind.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Fratercula Michael Nickles

„Das ist wohl ein Irrglaube. Selbstverständlich war mein Konto ...“

Optionen

Empfehlenswert ist die ING-Diba Visakarte. Die ist mit dem Girokonto verknüpft und funktioniert wie eine Kreditkarte. Aber eben nur wie eine. Freunde von mir sind oft im Ausland (China) und kommen so weltweit kostenlos an ihr Geld, ohne wirklich eine Kreditkarte zu besitzen. Das benötigte Guthaben überweisen sie von ihrem standard Girokonto auf das ING-Konto, sofern sie nicht eh schon bei ING eines haben.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Fratercula

„Empfehlenswert ist die ING-Diba Visakarte. Die ist mit dem ...“

Optionen

Danke, interessanter Hinweis. Meine Eurocard-Arschkarte bei der Sparkasse kostet gut 40 Euro im Jahr. Auch wusste ich nicht, dass ich mit der Visa-Karte hier an fast allen Geldautomaten gebührenfrei abheben kann. Das macht es leicht, sich von der Sparkasse zu verabschieden.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Danke, interessanter Hinweis. Meine Eurocard-Arschkarte bei der ...“

Optionen
Auch wusste ich nicht, dass ich mit der Visa-Karte hier an fast allen Geldautomaten gebührenfrei abheben kann

Das trifft auf die von mir bevorzugte DKB ebenfalls zu.
Ebenso zahlte ich noch nie irgendwelche Kontoführungs- Gebühren.

https://produkte.dkb.de/?token=OrrUOtnrUr&check=1447160474023&env_0=MTQ0NzE2MDQ3MzA3NA&env_1=MTQ0NzE2MDQ3MzA1OQ&affiliate=ntz&beauskunftung_vermittler=false&unterreferer=NETZEFFEKT_SEA_ADT5&nfxsid=5641ea9734dc51447160471&sea=5&orderid=2015111014011302756900&referer=28266.NETZEFFEKT_SEA_ADT5&prozessid=2015111014011305739700

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jueki

„Das trifft auf die von mir bevorzugte DKB ebenfalls zu. Ebenso ...“

Optionen

Hi Jürgen,

Auch danke für den Hinweis. Ist schon lustig zu sehen wie schwachsinnig es ganz offensichtlich ist, bei einer Bank wie der Sparkasse zu bleiben. Da denen auch langjährige Kunden offensichtlich einen Dreck wert sind, spricht schlichtweg nichts gegen einen Bankwechsel. Schlechter als bei der Sparkasse kann es mir eigentlich nirgendwo ergehen. Den Zeitaufwand, den der Wechsel kostet, hole ich durch die besseren Konditionen bestimmt rasch wieder rein.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Hi Jürgen, Auch danke für den Hinweis. Ist schon lustig zu sehen ...“

Optionen
Da denen auch langjährige Kunden offensichtlich einen Dreck wert sind

Das ist in jeder Struktur so, wenn sich deren Positionen gefestigt haben. Egal, ob Bank, Großhändler oder Amt.
Sobald das Einkommen auch für die nächste Zukunft gesichert scheint, wird der (anfangs vorhandene) und auch positiv- risikofreudige Enthusiasmus ersetzt durch einfallslosen, aber für den einzelnen Beschäftigten ungefährlicheren Dienst nach Vorschrift.

Ich habe genau aus diesem Grunde vor Jahren die Deutsche Bank verlassen und bin zur DKB gewechselt. Wo ich wohl auch bleiben werde.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
REPI jueki

„Das trifft auf die von mir bevorzugte DKB ebenfalls zu. Ebenso ...“

Optionen

Das mit der DKB kann ich bestätigen, Bin ich auch Kunde.

EC Karte um zu bezahlen (Visa) Kreditkarte um weltweit an allen Automaten kostenlos Geld abzuheben. Wechselkurse müssen natürlich ggf. beachtet werden.

Visa Karte ist kostenlos.

Das Visa Konto kann man ggf. auch als Tagesgeldkonto nutzen, da es dort noch einen, wenn auch geringen, Zinsatz (0,7% gegenwärtig) auf das Angelegte gibt und innerhalb von 24 Stunden kann man die Kohle zwischen Referenz- und Kreditkartenkonto hin- und herschaufeln.

Die IngDiba kann ich empfehlen, falls man ein Depot führen will (geht bei der DKB auch)aber das Depot der Diba finde ich besser gestaltet. Auch hat man hier die Chance Fonds und Aktien ohne oder mit verminderten Ausgabeaufschlag zu erwerben.

Die Übertragung eines eventuell vorhandenen Depots von einer oder mehreren Banken zur IngDiba geht auch sehr einfach über diese online, ohne dass man die "alte" Bank selbst konsultieren muss.

Kontogebühren hat man bei beiden Banken nicht. Es gibt aber eben kein bzw. bei der DKB ein nur sehr dünnes Filialnetz. Habe ich aber noch nie gebraucht.

Gruß

repi

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
akagisan Michael Nickles

„Danke, interessanter Hinweis. Meine Eurocard-Arschkarte bei der ...“

Optionen

Also 40 Euro pro Jahr ist ja schon Abzocke. Ich hatte meine VISA bei der Postbank gekündigt, weil die 20 Euro im Jahr gekostet hat. Dann bei der DKB ein Online-Konto eröffnet. Allerdings muß man die VISA-Karte immer vom Giro-Konto aus befüllen - nur über den aufgeladenen Betrag kann man dann verfügen. Am besten organisiert fand ich bisher die Kontoeröffnung bei der ING-DiBa. Wenn man dann alle Dokumente hat, dauert das Einrichten vom Online-Konto daheim nur noch ca. 1/2 Stunde. Und DKB bzw. ING-DiBa verlangen auch keinen Mindest-Geldeingang pro Monat für die kostenlose Kontoführung.
Das Geldabheben mit der VISA-Karte im Euroraum ist gebührenfrei, denn die Direkt-Banken übernehmen hier die Gebühr von 1.70 Euro für den Kunden bei jeder Abhebung und überweisen die Gebühr direkt an Visa.
Hier noch eine Übersicht zu Banken und Kreditkarten:
http://www.modern-banking.de/kreditkarten_girokonten.htm

bei Antwort benachrichtigen
alex179 akagisan

„Also 40 Euro pro Jahr ist ja schon Abzocke. Ich hatte meine VISA ...“

Optionen

Die Banken fangen jetzt teilweise wieder an, die Kontoführungsgebühren zu erhöhen, weil die EZB und unsere Regierung meinen, dass man den Euroscheiss damit rettet, indem man das Geld zum fast zum Nullzins verschenkt. Viele der Banken haben deshalb momentan kaum Interesse an privaten Sparguthaben, und versuchen mit Gebühren ihre Umsätze zu steigern. Aber der nächste Crash kommt garantiert...

 

   

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 alex179

„Die Banken fangen jetzt teilweise wieder an, die ...“

Optionen
Die Banken fangen jetzt teilweise wieder an, die Kontoführungsgebühren zu erhöhen, weil die EZB und unsere Regierung meinen, dass man den Euroscheiss damit rettet, indem man das Geld zum fast zum Nullzins verschenkt.

Da lobe ich mir meine Sparda-Bank. Ob Kontoführungsgebühren nun steigen, fallen oder stagnieren – bei der Sparda gibt es keine, niemals nie nicht.

Wer Geld ins Sparbuch steckt, hat eh den Schuss nicht gehört :-o

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
agtino Olaf19

„Da lobe ich mir meine Sparda-Bank. Ob Kontoführungsgebühren nun ...“

Optionen

Spardabank nimmt ab 2016 pro EC Karte 12€

und hat andere negative eigenschaften.

Aber das Konto an sich ist Kostenlos. Noch.

G

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 agtino

„Spardabank nimmt ab 2016 pro EC Karte 12€ und hat andere ...“

Optionen
Spardabank nimmt ab 2016 pro EC Karte 12€

Stimmt. Dann muss ich künftig jeden Monat 1-2 Schokoriegel weniger essen ;-)

und hat andere negative eigenschaften.

...die da lauten??

Aber das Konto an sich ist Kostenlos. Noch.

Warten wir's ab. Schlimmstenfalls wechsele ich die Bank, wenn auch ungern, da ich nach 13,5 Jahren Sparda immer sehr zufrieden war.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
agtino Olaf19

„Stimmt. Dann muss ich künftig jeden Monat 1-2 Schokoriegel ...“

Optionen

hi Olaf

ich habe nicht gesagt das die 12 € viel sind, sondern das die Spardabank ab 2016 eine Gebühr erhebt.

Wenn man sich von dem Scoreverfahren schriftlich distanziert hat, ist es bei der SB nicht möglich ein Dispokredit eingeräumt zu kriegen, an eine Kreditkarte kaum zu denken wie in meinem Fall. Bei der PB war es nach einem Jahr kein Problem.

Wenn man eine KK über die SB hat, wie bei meinem Freund, ist ein online Ticketkauf kaum möglich da sie nicht so hoch belastbar ist. Der man hat richtig Geld. Erst auf Anfrage wurde eine höhere Belastung der KK möglich.

Zu welcher Bank würdest Du weckseln?

G

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 agtino

„hi Olaf ich habe nicht gesagt das die 12 € viel sind, sondern ...“

Optionen

Grüß dich agtino,

ich habe nicht gesagt das die 12 € viel sind, sondern das die Spardabank ab 2016 eine Gebühr erhebt.

Schon okay. Ich hatte das bis dato auch nicht gewusst und bin, ehrlich gesagt, "not amused". Auf der anderen Seite kann ich natürlich verstehen, dass die Banken, wenn sie aufgrund des Zinstiefs kaum noch Gewinne mit Krediten erzielen, auf anderem Wege Kohle machen müssen.

Wenn man sich von dem Scoreverfahren schriftlich distanziert hat, ist es bei der SB nicht möglich ein Dispokredit eingeräumt zu kriegen, an eine Kreditkarte kaum zu denken wie in meinem Fall. Bei der PB war es nach einem Jahr kein Problem.

Ehrlich gesagt, ich weiß nicht einmal aus dem Kopf, wie hoch mein Dispokredit ist, da müsste ich erst nachschauen. Ich weiß nur eins: Dispokredite sind in jedem Fall horrende teuer, weshalb man immer danach streben sollte, sein Konto nicht zu überziehen, auch wenn man es darf.

Wohin wechseln? Da mache ich mir erst Gedanken, wenn es so weit ist.

Eine Kreditkarte habe ich über Amazon ;-) *duckundwech*

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
agtino Olaf19

„Grüß dich agtino, Schon okay. Ich hatte das bis dato auch nicht ...“

Optionen

als ich noch an der Bierflasche genuckelt habe, war mein Dispokredit ständig überzogen. Da waren es satte 19%

das ich nicht unter der Brücke gelandet bin ist ein Wunder.

Das hat die Sparkasse reich gemacht.

Ein Dispo ist nur soweit gut als das man es in der finanziellen Not, z.B auf Reisen es nutzen kann. Wirklich nur im Notfall.

Es sollte von jeder Bank jedem Kunde zur Verfügung gestellt werden der mindestens ein Jahr das Konto da hat.

Ich weiß nicht seit wann wir mit dem Scoreverfahren Katalogisiert werden aber davor ging es  ja auch ohne diesen Mist.

die Menschen lassen sich ja so ziemlich alles gefallen.

Viele wissen es nicht mal wie bei vielen anderen Dinge auch.

G

bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann agtino

„als ich noch an der Bierflasche genuckelt habe, war mein ...“

Optionen

Guten Morgen agtino, und einen schönen Sonntag wünsch ich!

Da warste auch noch nicht geboren,

hier ---> https://de.wikipedia.org/wiki/Schufa

http://www.schufakostenlos.net/schufa-selbstauskunft/

nur eine von vielen der Lumpen Gesellschaften, die die DATEN bis zum TOD speichern, auch wenn man mal einen 10ner nicht bezahlen konnte steht man da drinn, oder lässt die Daten wegen falscher Angaben löschen!!!

Gruß, Peter

P.S.Auch einer der wegen GEZ drinn steht, VERWEIGERER - aber alles bekommen hat, sogar mit AMAZON VISA Karte von der LBB, mit Kucki (Überziehung) für 1500.-€

Wer anderen eine GRUBE gräbt, soll sehen das er sein GELD bekommt!!! © "Gehirn" Anno 2014 - D. J. P. P. ©
bei Antwort benachrichtigen
agtino peterdeutzmann

„Guten Morgen agtino, und einen schönen Sonntag wünsch ich! Da ...“

Optionen

ich stand schon mal in der schufa das ist so 10jahre her

aber nicht wegen mein Dispokredit

ich bin immer noch Verweigerer und zahle immernoch nicht. Mal sehen

ich habe den Mafiaverein an die Staatsanwalt verpfifen.

Ich habe dort Srafantrag gestellt, ich berufe mich auf das 2 Tübinger Urteil.

Starker Tobak, das machen jetzt ganz viele. 

Dem scoreverfahren habe ich schriftlich wiedersprochen.

Ich habe es schriftlich das ich nicht daran teilnehme. Was nach all dem Datenmist der jüngsten Vergangenheit nichts mehr heißt.

werde mir mal die Auskunft zukommen lassen. Danke für den Link.

G

Ag

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 agtino

„als ich noch an der Bierflasche genuckelt habe, war mein ...“

Optionen
als ich noch an der Bierflasche genuckelt habe, war mein Dispokredit ständig überzogen. Da waren es satte 19%

Hui... fast das Doppelte wie bei der viel gescholtenen Sparda-Bank: http://www.sparda-bank-hamburg.de/kredite/dispokredit – aber diese hohen Zahlen sind mir auch noch gut in Erinnerung. Deswegen habe ich es immer konsequent vermieden, mein Konto zu überziehen, auch wenn ich es gekonnt hätte.

Ich weiß nicht seit wann wir mit dem Scoreverfahren Katalogisiert werden aber davor ging es  ja auch ohne diesen Mist.

Bei mir wollte die Sparda eine Lohnabrechnung sehen, das könnte man auch als eine Art Scoring betrachten. Ohne so etwas geht auch nicht, es sind ja schließlich nicht alle Kunden im gleichen Ausmaß kreditwürdig. Kredite werden ja nicht blind verteilt, ohne Ansicht der Lebensverhältnisse des Kreditnehmers.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
agtino Olaf19

„Hui... fast das Doppelte wie bei der viel gescholtenen ...“

Optionen

na ja Olaf

da hab ich glück?

Ich habe ein Konto bei der SB ohne Scorewert.

Brauchte auch nichts vorlegen. Aber die lekkerlis haben halt gefehlt selbst nach einem Jahr zugehörigkeit mit guter Kontobelegung.

Wenn Du den Scoreverfahren nicht schriftlich wiedersprochen hast bist Du sowas von Katalogisiert, da fragen die gar nicht nach.

Aber die Bank fragt bei denen nach.

g

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 agtino

„na ja Olaf da hab ich glück? Ich habe ein Konto bei der SB ohne ...“

Optionen
Ich habe ein Konto bei der SB ohne Scorewert. Brauchte auch nichts vorlegen.

Es ist bei mir jetzt über 13 Jahre her, deswegen habe ich den Ablauf nicht mehr 100% in Erinnerung. Ich meine auch, dass ich für die Eröffnung des Girokontos als solches noch nichts vorlegen musste. Erst als es um die Einrichtung eines Dispokredits ging, musste ich einen Einkommensnachweis vorlegen.

Ferner wurde der Dispo deutlich gekappt, nachdem ich arbeitslos geworden war. Das hat die Bank ganz schlicht am deutlich verminderten Zahlungseingang gemerkt. Als ich wieder Arbeit hatte, musste ich erneut einen Einkommensnachweis vorlegen, dafür reichten die erhöhten Zahlungseingänge dann nicht mehr.

Wenn Du den Scoreverfahren nicht schriftlich wiedersprochen hast bist Du sowas von Katalogisiert, da fragen die gar nicht nach.

Ist mir neu, ehrlich gesagt, dass man dem überhaupt widersprechen kann. Ich hätte jetzt gedacht, das ist gängige Praxis in der Kreditwirtschaft, damit muss man leben.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Bobby1234 akagisan

„Also 40 Euro pro Jahr ist ja schon Abzocke. Ich hatte meine VISA ...“

Optionen

Pass aber bei der Ing-DIBA auf, wenn Du Börsengeschäfte tätigen willst oder tust.

Diese Bank handelt nicht an allen Börsenplätzen in Europa, wenn Du also plötzlich deutsche Aktien verkaufen willst, die nur z.B. in Lissabon gehandelt werden, bekommst Du die Mitteilung, dass der Verkauf nicht cmöglich ist.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Fratercula

„Empfehlenswert ist die ING-Diba Visakarte. Die ist mit dem ...“

Optionen
Empfehlenswert ist die ING-Diba Visakarte.

Iast sie nicht.

Mit Schufa hast Du bei denen keine Chance (eigene Erfahrung).

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
globalplayer.klaus Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen

Ich habe neuerdings auch nur noch negativ Erfahrungen mit meiner Kreissparkasse gemacht.

Von einem Tagesgeldkonto der KSK 28.000,- € per Banküberweisungsträger auf mein Girokonto bei der gleichen KSK überwiesen und gleichzeitig eine Überweisung über den gleichlautenden Betrag ebenfalls per Banküberweisungsträger auf das Konto eines Autohauses überwiesen.
Beide Überweisungsträger habe ich persönlich am Donnerstag bei meiner KSK abgegeben.

Am Montag habe ich vorsichtshalber bei dem Autohaus angerufen, ob der Betrag eingegangen ist. Dies weil das von mir anzukaufende KFZ an einen weiteren Interessenten geht, wenn die Kaufsumme nicht bis zum Donnerstag eingeht. Leider war die Kaufsumme noch nicht eingegangen.

Daraufhin habe ich bei der KSK angerufen, wo man mich an die Zentrale verwiesen hat - diese konnte mir jedoch keine Auskunft geben, wo die Überweisung abgeblieben ist!!!

Meine Filiale konnte auch keine Antwort bei der Zentrale bekommen und hat daraufhin eine Eilüberweisung getätigt, woraufhin dann der Betrag auch beim Autohaus eingegangen ist.

Am Donnerstag, an dem Tag an dem der Betrag auf dem Konto des Autohauses sein sollte, bekam ich von der KSK Post mit einem Formular in welchem ich aufgefordert wurde meine Unterschrift nochmals zu dokumentieren weil sie nicht leserlich wäre.
Auf meine Reklamation, bekam ich von der Kundendienstsachbearbeiterin die Auskunft, daß eine telefonische Information bei der KSK nicht möglich sei, weil der Buchungsumfang der KSK so hoch sei und man ja auch nicht von allen Kunden eine Telefonnummer habe - meine liegt jedoch vor.

Ich habe meine Visa & Master Card sowie eine Maestro (EC) Karte bei Barclays - sobald eine Unstimmigkeit auftaucht wird umgehend bei mir angerufen, wenn nicht erreichbar auf das Band gesprochen.
Ich denke, dass Barclays mit 1,3 Mio Kunden allein in Deutschland wohl etwas mehr Buchungen tätigt als meine KSK

Bei einem Konto bei der Volksbank, welches ich zu verwalten habe, erfolgt ebenfalls bei Unstimmigkeiten ein Anruf.

Den nächsten Hammer erlaubte sich meine KSK als ich am 9.12.2014 per Mail ein Angebot über eine Wohngebäudeversicherung angefordert habe.
Als ich am 27.01.2015 immer noch keine Antwort hatte, hakte ich nochmal nach und bekam die Antwort, dass dies krankheitsbedingt sei.
Am 02.02.2015 hakte ich dann nochmals nach und man antwortete mir, dass der Vorgang von einer Versicherungsspezialistin bearbeitet werde - auf die Antwort warte ich bis heute!!!!

bei Antwort benachrichtigen
jueki globalplayer.klaus

„Ich habe neuerdings auch nur noch negativ Erfahrungen mit meiner ...“

Optionen
Von einem Tagesgeldkonto der KSK 28.000,- € per Banküberweisungsträger auf mein Girokonto bei der gleichen KSK überwiesen und gleichzeitig eine Überweisung über den gleichlautenden Betrag ebenfalls per Banküberweisungsträger auf das Konto eines Autohauses überwiesen.

Bei jeder mir bekannten Bank müssen zwischen diesen beiden Überweisungen bis zu 24 werktags- Stunden liegen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
globalplayer.klaus jueki

„Bei jeder mir bekannten Bank müssen zwischen diesen beiden ...“

Optionen

Wieviel Werksstunden liegen bei Dir von Donnerstag bis Montag  ?????????????

bei Antwort benachrichtigen
jueki globalplayer.klaus

„Wieviel Werksstunden liegen bei Dir von Donnerstag bis Montag ...“

Optionen
Wieviel Werksstunden liegen bei Dir von Donnerstag bis Montag

Da muß ich den Begriff "...und gleichzeitig..." diesen Satz

...auf mein Girokonto bei der gleichen KSK überwiesen und gleichzeitig eine Überweisung...

wohl falsch verstanden haben.
Ich habe nichts von einer auf später terminierten Überweisung an das Autohaus gelesen.
Eine nicht- terminierte Anweisung wird fällig, sobald diese abgegeben/abgeschickt wird.
Ist da das Konto nicht gedeckt, wird nicht gewartet, ob es eventuell irgendwann wieder gedeckt ist. Die Anweisung wird nicht ausgeführt. Punkt.

Ich kann nur deshalb hier so gescheit reden, weil mir vor einiger zeit haargenau das Gleiche widerfuhr und ich deshalb etwas in die Bredouille geriet.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
globalplayer.klaus jueki

„Da muß ich den Begriff ...und gleichzeitig... diesen Satz wohl ...“

Optionen

Die Überweisung wurde auf mein Girokonto wurde sofort vor Ort am PC ausgeführt - der Betrag war also verfügbar.

Bezeichnend ist ja, dass der Überweisungsträger tagelang nirgends auffindbar war, spricht für sich und ist wohl kaum zu erklären.

Ausserdem war der Angestellten klar, dass die beiden Überweisungen in unmittelbarem Zusammenhang sind, weil wir ja über den Zweck gesprochen hatten. Dann hätte man mir ja gleich sagen können, dass das so nicht geht. Auch dass die Unterschrift als nicht übereinstimmend angesehen wird, hätte man ja gleich monieren können, da diese ja vor Ort abgegeben wurde

Wie man das auch sieht - mit der probagierten Kundenfreundlichkeit hat das nichts zu tun

bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann globalplayer.klaus

„Die Überweisung wurde auf mein Girokonto wurde sofort vor Ort am ...“

Optionen

Hallo,

wo ist dann dein Durchschlag gewesen, der Ausdruck vom Konto an diesem Tag, oder im OnlineBanking die Überweisung aufgeführt, Du sprachst doch, ES wurde in deinem Beisein getätigt???

Peter

Wer anderen eine GRUBE gräbt, soll sehen das er sein GELD bekommt!!! © "Gehirn" Anno 2014 - D. J. P. P. ©
bei Antwort benachrichtigen
globalplayer.klaus peterdeutzmann

„Hallo, wo ist dann dein Durchschlag gewesen, der Ausdruck vom ...“

Optionen

Die Gutschrift auf das Giro erfolgte sofort am Donnerstag am PC vor Ort und erschien auch als Buchung am gleichen Tag im Kontoauszug.

Aber wie schon geschrieben ging es ja nicht um die Deckung des Kontos, sondern um die Unterschrift, welche für die Abbuchung von meinem Tagesgeldkonto gut genug - jedoch für die Überweisung nicht taugte.

Mir geht es auch nicht um das was passiert ist sondern um die Bearbeitung der Angelegenheit - ein Anruf am Freitag oder am Montag bei mir und die Sache wäre erledigt gewesen. Aber nein - es muß ein Anschreiben mit meiner Adresse per Postweg abgeschickt werden, welches genau nach einer Woche bei mir eintrudelt.......
Wo bleibt da die so gelobte persönliche Kundennähe der Sparkasse?

Man stelle sich vor, es wäre etwas gerichtliches mit Zahlfrist am Donnerstag gewesen - dann wäre die Frist abgelaufen mit allem was danach kommt. Und man kann ja nun nicht sagen, dass eine Überweisung eine Woche vor Fristende am letzten Drücker ist.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 globalplayer.klaus

„Die Gutschrift auf das Giro erfolgte sofort am Donnerstag am PC ...“

Optionen
Die Gutschrift auf das Giro erfolgte sofort am Donnerstag am PC vor Ort und erschien auch als Buchung am gleichen Tag im Kontoauszug.

Okay, das hatte ich bei meinem Beitrag eben noch nicht gelesen. Dann ist das so wie beim Online-Banking, wo man das auch sofort nachvollziehen kann.

Greetz, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
globalplayer.klaus jueki

„Da muß ich den Begriff ...und gleichzeitig... diesen Satz wohl ...“

Optionen

im übrigen war ja der Grund der Nichtausführung kein ungedecktes Konto, sondern, dass der Computer meine Unterschrift nicht erkannt hat,

bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann globalplayer.klaus

„im übrigen war ja der Grund der Nichtausführung kein ungedecktes ...“

Optionen

??? ich dachte,

ES wurde in Deinem Beisein getätigt, so wie Du hier geschrieben hast???

Peter

Wer anderen eine GRUBE gräbt, soll sehen das er sein GELD bekommt!!! © "Gehirn" Anno 2014 - D. J. P. P. ©
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 globalplayer.klaus

„Ich habe neuerdings auch nur noch negativ Erfahrungen mit meiner ...“

Optionen

Ich habe mal, das muss so 2004 gewesen mein Sparbuch gekündigt. Darauf war eine fünfstellige Summe. Gekündigt hatte ich per Brief. Dann rief mich eine Bankangestellte an und bat mich zu einem persönlichem Gespräch. Ich ging dann wenig später hin. Die Dame war nicht da.

Mich empfing, dann der Filialleiter und bat mich dann in einem separaten Raum. Dieser wusste von nicht´s. Die Kündigung meinerseits konnte er auch nicht auffinden. Das Schreiben war verschwunden. Der Herr war richtig sauer. Er hat auch nicht versucht mich davon zu überzeugen die Kündigung rückgängig zu machen. Er setzte, dann einfach noch einmal ein Schreiben auf (Kündigung). Ich habe dann einfach unterschrieben und sollte dann in zwei Wochen wieder kommen.

Nach zwei Wochen ging ich wieder zur Bank und bat den Betrag auf ein Konto zu überweisen. Das war ein Theater. „Wozu brauchen sie den das Geld?“ wurde ich dann gefragt. Dreimal musste ich mich wiederholen.

bei Antwort benachrichtigen
Bobby1234 Anonym60

„Ich habe mal, das muss so 2004 gewesen mein Sparbuch gekündigt. ...“

Optionen

Das ist richtig und logisch, wenn es um eine grössere Summe sich handelte, sagen wir mal > 10 Mille. Da besteht immer die Gefahr, dass Du erpresst wirst und das Geld unfreiwillig unter Druck zahlst. Die Bankangestellten sind angehalten, zumindest grundsätzlich zu prüfen, ob  hier eine Straftat vorliegt. Vielleicht hat auch in der Zwischenzeit einer mal nach aussen geschaut, ob da jemand  - so nach Mafiosiart mit Sonnenbrille - auf Dich wartet.

Ich habe mal 10.000 in bar abgehoben, um einen gebr. Wagen für meine Frau zu bezahlen, den ich sofort mitnehmen wollte und der Händler den nicht ohne Geld rausrückte. Der Händler war mit dabei. Keine 15 min später war die Polizei da beim Händler und fragte über das Geschäft nach.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 globalplayer.klaus

„Ich habe neuerdings auch nur noch negativ Erfahrungen mit meiner ...“

Optionen
Von einem Tagesgeldkonto der KSK 28.000,- € per Banküberweisungsträger auf mein Girokonto bei der gleichen KSK überwiesen und gleichzeitig eine Überweisung über den gleichlautenden Betrag ebenfalls per Banküberweisungsträger auf das Konto eines Autohauses überwiesen.

Das klingt riskant. Nach meinem Verständnis sollte eine Verschiebung von Konto zu Konto beim gleichen Geldinstitut in Echtzeit erfolgen – verlassen würde ich mich darauf aber nicht. Du musst daher damit rechnen, dass dein Girokonto vorübergehend nicht gedeckt ist. Da könnten schon um die 10 EUR Dispokreditzins fällig werden, was einen zwar nicht umbringt, aber doch ärgerlich wäre.

Hast du denn wenigstens dein Auto noch bekommen? ;-)

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen

Hallo Michael,

die Sache hatte, habe ich auch hinter mir gebracht, als die bei der SPK Krefeld auch so rumgesponnen haben, nach ca 45Jahren, incl. Geschäfts/Hauskonten, mit Bewegungen, die in die ZIG-Tausende/Mon., waren!!!

Auch nur wegen GEZ, Palaver ohne ENDE, - doch mit gutem ENDE für mich, einfach andere BANK, andere VISA Karte, von AMAZON - SPK Konten alle gelöscht, dass letzte wurde sogar von denen gesperrt, ohne die 3Monats Gebühr einzufordern, find ich nett von denen!

Noch´ne Kampf angesagt, oder?!

Gruß noch,

Peter

P.S. Jetzt eine Bank, ohne Kontoführungsgebühren - ComDirekt,

aufgerechnet in ca. 50Jahren, mindestens 2WELTREISEN mit Fam.

nochne Nachtrag: ob die bei dir anfangen zu DUCKMÄUSERN Michael?

Wer anderen eine GRUBE gräbt, soll sehen das er sein GELD bekommt!!! © "Gehirn" Anno 2014 - D. J. P. P. ©
bei Antwort benachrichtigen
agtino Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen

Hi Mike

hatte es bei dir schon eine Pfändung gegeben und daher der Schufa Eintrag?

Was ist aus deinem Kampf gegen diese Mafia geworden? Du sagtest das Du die Hosen runterlässt.

Ich denke das Du aus der KSK raus bist oder? Die dürfen per Gesetz nicht Pfänden tuhen es aber trozdem.

Ich stehe unmittelbar vor diesen Scenario. Bin bei der Postbank.

Wenn man ein Konto im benachbarten Land hat, hat man genauso die Arschkarte bei Eintrag in der Schufa?

Kann man die Bank verklagen wenn sie Kreditunwürdigkeit vorgibt obwohl das faktisch nicht stimmt?

Das sind Fragen die sollte man erörtern es sei denn man hat kein Bock dazu.

Kannst Du diese Fragen beantworten Mike?

Regnerischen Gruß aus Bremen

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles agtino

„Hi Mike hatte es bei dir schon eine Pfändung gegeben und daher ...“

Optionen

Hallo Agnito,

meinen aktuellen Stand mit dem "Service" berichte ich in wenigen Tagen, muss das Papierzeugs erst noch einscannen und zusammenfassen.

Du sagtest das Du die Hosen runterlässt.

Ähm, daran kann ich mich nicht entsinnen. Ich habe die Zahlung ganz einfach auch beim Gerichtsvollzieher verweigert und auch gegen die Eintragungsandrohung Schritte eingeleitet. Dennoch wurde die Eintragung in das Schuldnerregister erwirkt (während ich im Urlaub war). Ich muss das jetzt erst alles verifzieren um den Vorgang lückenlos korrekt beschreiben zu können.

Grüße aus München,

Mike

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen

Das ist schon eine riesen Sauerei. Die ganzen *** Schufa, Bürgel, Creditreform, Schober und der Rest bestimmen über unser Leben wie es denen genehm ist. Wer hat es denen erlaubt über uns Daten zu sammeln?

Ich habe zwei mal in dem Penny Werbeprospekt gesehen, dass es bei denen eine Prepaid Kreditkarte gibt. Vielleicht wäre dies etwas für dich. Ich denke aber auch, dass die eine Abfrage machen z. B. bei der Schufa.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Anonym60

„Das ist schon eine riesen Sauerei. Die ganzen Schufa, Bürgel, ...“

Optionen
Die ganzen *** Schufa, Bürgel, Creditreform, Schober und der Rest bestimmen über unser Leben wie es denen genehm ist. Wer hat es denen erlaubt über uns Daten zu sammeln?

Ist gesetzlich leider so geregelt, auch wenn Auskunfteien private Unternehmen sind (genau so wie es ja z.B. auch erlaubt ist, eine Firma zu gründen, die mit Adressen handelt):

http://www.focus.de/finanzen/banken/tid-20933/schufa-auskunft-welche-daten-die-schufa-sammeln-darf_aid_587768.html
http://www.stern.de/digital/online/auskunftsdatei-in-der-kritik-was-die-schufa-darf---und-was-nicht-3673596.html

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
marinierter Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen
Mit einer Kreditkarte kann man in vielen Banken ohne Abhebegebühr Geld kriegen

Naja in Island vor zwei Jahren war das egal. EC-Karte oder Kreditkarte, gleiche Gebühren...

Bei unserer Sparkasse kann die Länderfreischaltung über das Online Banking gemacht werden, will mich da aber bzgl. der Zuverlässigkeit nicht aus dem Fenster lehnen.

Inzwischen ist ein weiteres Schreiben der Sparkasse eingetroffen.Meine Kreditwürdigkeit ist bei der Sparkasse im Sack, der Dispokredit ist tot, die Kreditkarte ist praktisch tot, aber das schreckt meine Bank nicht davor ab, mir zu empfehlen, mein Erspartes in Anlagen zu investieren.

Die Schreiben ignoriere ich mittlerweile einfach.

bei Antwort benachrichtigen
alex179 Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen

Die Sparkassen sind mittlerweile auch nicht besser als andere Banken. Als ich aus beruflichen Gründen umgezogen bin, kam auch eine Leuchte bei meiner ehemaligen Bank auf die Idee, mal schnell meine EC-Karte zu sperren wei sie nicht sicher war, ob ich das Konto noch benötige. Dass darauf aber mein monatliches Gehalt einging, hat die nicht von dem Blödisinn abgehalten. Den Dispo habe ich nie genutzt. Es ist schön, wenn man hunderte Kilometer entfernt unverschuldet ohne Bargeld dasteht. Seitdem bin ich bei der Commerzbank. Da gibts zumindest nicht Kleinstaaterei. Bei den Sparkassen-Fillialen konnte ich deshalb unterwegs nicht mal einen Auszug drucken.

Was die Rundfunkgebühren betrifft, kann man nur raten, sich vorher zu überlegen wie weit man dort gehen will. Wenn aufgrund des Schufa-Eintrags keine Kredite mehr bewilligt werden, ist der Spass schnell vorbei. Bei Leuten, bei denen die Kohle nicht so locker sitzt, kann das auch die Existenz bedrohen, wenn eine wichtige Finanzierung verweigert wird.

Gruß Alex. 

bei Antwort benachrichtigen
rayvWven Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen

Hallo,

also normalerweise, kommt eine Schufaabfrage erst dann zur Sprache, wenn man ein Geschäft auf Darlehensbasis abschließen möchte, bzw., wenn dieses dann auch getätigt wurde oder wenn eine finanzielle Forderung besteht.

In deinem Falle aber ging es ja lediglich nur um die Auszahlung aus einem "bestehenden Guthaben" (wenn auch aus dem Ausland).

Wie verhält sich das? Haben die Angst das Du deine Kohle fortschaffen möchtest , nur wegen ner pobeligen GEZ Geschichte?...

Angenommen, Du würdest die Beiträge jetzt nach entrichten, was dann?

Die Bank könnte dir während der Zeit der Eintragung bei der Schufa bis zur Löschung auch weiterhin den Urlaub zur Hölle machen... ??!

Einfach nur Schwachsinn und Lächerlich!!

Ich würde auf jeden Fall die Bank wechseln..

Gruss, Ralf

bei Antwort benachrichtigen
jueki rayvWven

„Hallo, also normalerweise, kommt eine Schufaabfrage erst dann zur ...“

Optionen
also normalerweise, kommt eine Schufaabfrage erst dann zur Sprache, wenn man ein Geschäft auf Darlehensbasis abschließen möchte

Nur so kenne ich es von meiner Bank.
Wie ich schon weiter oben schrieb:

Die DKB versicherte mir auf eine Anfrage, das sie erst dann die SCHUFA befragt, (und die Keditkarte sperrt) wenn

- das Konto nicht mehr gedeckt ist
- die Tendenz eindeutig negativ ist.

Zuvor wird der mir MEIN Geld mit MEINER Kreditkarte sowohl im In- wie auch Ausland vollkommen problemlos ausgezahlt.
Ich kann da auch keinerlei irgendwie  plausible Rechtsgrundlage erkennen, die mir den Zugriff auf mein eigenes Geld verwehrt.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles rayvWven

„Hallo, also normalerweise, kommt eine Schufaabfrage erst dann zur ...“

Optionen

Ja Ralf,

ich weiß jetzt, dass die Münchener Sparkasse ganz offensichtlich eine "Sch...Bank" ist und mein "Banker" eine Nullnummer. Ich werde den Bankwechsel sehr wahrscheinlich in Kürze durchziehen.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
habus21 Michael Nickles

„Ja Ralf, ich weiß jetzt, dass die Münchener Sparkasse ganz ...“

Optionen

Die Frage ist nur, ob Du mit einem negativen Schufa-Eintrag eine findest.

Gruß Habus

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 habus21

„Die Frage ist nur, ob Du mit einem negativen Schufa-Eintrag eine ...“

Optionen

...und ob andere Banken besser sind.

Liest man sich das hier durch, hat jeder etwas Gutes über dieses und viel Schlechtes über jenes Kreditinstitut schreiben können.

Die einen zocken hier ab, die anderen betuppen dort - da möchte man gelegentlich raten, das Geld vom Arbeitgeber wieder in der Lohntüte einzufordern.

Oder vielleicht macht der ein oder andere selber eine Bank auf. ;)

Aus meiner Erfahrung hilft´s oftmal, regelmäßig auch mal mit dem eigenen Banker zu sprechen. Denn auch eine SPK München ist nicht wegen dieses einen MAs eine "Sch...Bank". Die haben bestimmt auch andere Mitarbeiter (man kann ja auch intern wechseln), da schüttet man mal sein Herz aus und wundert sich, was nachher alles geht.

Entscheidend ist aber, daß man seine Position nicht überstrapaziert. Sicherlich ist ein guthabengedecktes Konto was Tolles.

Aber ein negativer Schufaeintrag ist auch einfach mal was Schlechtes! Hier geht´s nicht um 300 EUR hin oder her. Vielmehr geht es um die Aussage dahinter, die bei gegebener Deckung sogar noch schlimmer sein kann: trotz Zahlungsfähigkeit und Pflicht dazu (ein bestandskräftiges Urteil, das anderes erlaubt, gibt es noch nicht) bezahlt ein Mensch nicht seine Verbindlichkeiten. Das ist - in extremo - Anarchie und gesellschaftsfeindlich: "wenn das jeder machen würde...".

Richtigerweise sollte man Schufa-Informationen aber auch mal hinterfragen, sich regelmäßig eine eigene Auskunft beantragen und überprüfen, was drinsteht und ggf. dagegen bei berechtigtem Interesse vorgehen.

D.

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen
habus21 rayvWven

„Hallo, also normalerweise, kommt eine Schufaabfrage erst dann zur ...“

Optionen
...erst dann zur Sprache, wenn man ein Geschäft auf Darlehensbasis abschließen möchte...

Was bitte ist denn die Nutzung einer Kreditkarte?

In deinem Falle aber ging es ja lediglich nur um die Auszahlung aus einem "bestehenden Guthaben"

Ein Girokonto und ein Kreditkartenkonto sind zwei unterschiedliche Dinge. Deine Aussage würde nur zutreffen, wenn Mikes Kreditkartenkonto im Plus gewesen wäre.

Gruß Habus

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles habus21

„Was bitte ist denn die Nutzung einer Kreditkarte? Ein Girokonto ...“

Optionen
wenn Mikes Kreditkartenkonto im Plus gewesen wäre

Selbstverständlich war das Kreditkartenkonto wie auch alle anderen im Plus - nur um Missverständnisse zu vermeiden.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 Michael Nickles

„Selbstverständlich war das Kreditkartenkonto wie auch alle ...“

Optionen

Dir ein Guthaben einzufrieren und die Auszahlung zu verweigern ist dann eine Sauerei!

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles habus21

„Dir ein Guthaben einzufrieren und die Auszahlung zu verweigern ist ...“

Optionen

Naja, die Sauerei ist, dass sie mich nur mit meiner Kreditkarte nicht mehr an mein Guthaben rangelassen haben. Das Guthaben wurde also nicht gesperrt, ich kam nur nicht mehr ran, weil die Karte gesperrt war.

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Michael Nickles

„Naja, die Sauerei ist, dass sie mich nur mit meiner Kreditkarte ...“

Optionen

Das mit der Kreditkarte war völlig überzogen und daneben. Das mit der EC Karte hättest du selber ausbügeln können. Das wäre zwar etwas teurer geworden, aber nicht wirklich gravierend, auf die Gesamtkosten gesehen.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Fetzen

„Das mit der Kreditkarte war völlig überzogen und daneben. Das ...“

Optionen

Hi Fetzen,

Thx für den Tipp das online zu machen - kannte ich nicht. Ich war halt direkt in meiner Bankfiliale um die EC-Karte freischalten zu lassen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 rayvWven

„Hallo, also normalerweise, kommt eine Schufaabfrage erst dann zur ...“

Optionen
Haben die Angst das Du deine Kohle fortschaffen möchtest , nur wegen ner pobeligen GEZ Geschichte?...

Und wenn es so wäre! Jeder hat das Recht, sein Geld von Kreditinstitut X nach Y zu transferieren, wenn er mit X nicht mehr zufrieden ist oder Y einfach nur bessere Konditionen bietet. Das ist ja nichts Illegales.

In deinem Falle aber ging es ja lediglich nur um die Auszahlung aus einem "bestehenden Guthaben".

Mit einer Kreditkarte kommst du aber auch ohne Guthaben an Geld. Deswegen heißt die so ;-) Dass man also jemandem, den man neuerdings nicht mehr als kreditwürdig erachtet, die Kreditkarte entzieht, ist daher erst einmal nicht abwegig, wenn auch in Mikes Fall schlicht idiotisch.

Insbesondere, wenn man ins Kalkül zieht, was die Hintergründe seiner Nicht-Beitragsservice-Zahlung sind. Was wiederum die Banker nicht interessiert. Die sehen nur das Faktum der Nichtzahlung, ohne Würdigung der Begleitumstände.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen

3. Versuch

irgendwie "fliegt" der Kommentar immer wech,bevor ich fertig bin.

Hallo alle zusammen,

seit der Lehre bin ich bei der Spardose der einzelnen Städte in D. Seit längeren überlege ich auch die Bank zu wechseln. 100% die gleichen Erfahrungen gemacht.

Was jetzt noch hinzu kommt, dass wir uns ein Haus auf den Kanaren suchen... aber nicht auf Teufel komm raus... wir haben kein Zeit- Problem.

Wie sieht das in Spanien und gelegentlich Casablanca oder Tanger mit Kreditkarte und Visa aus???

Die spanischen Spardosen ham ja auch son legendären Ruf was Kundenservice angeht.

Hat da jemand gute Erfahrungen gemacht und kann was empfehlen???

bei Antwort benachrichtigen
dsarfase Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen

Schufa - das wars....

meine Story:

Meine Bank (damals Citybank) hatte mir zum Autokredit ein kostenloses Giro gegeben, was jedoch ungenutzt im Aktenschrank geschlummert hat. Nach einem Jahr kostete das Konto plötzlich 2,50 Euro Kontoführungsgebühren. Hab ich nicht mitbekommen oder übersehen. Nachdem 30 Euro angelaufen waren, wurde ich für Kreditunwürdig erklärt. Sperre von Visa und Mastercard, Sperre EC-Karte und sofortige Kündigung des Autokredits mit 4 Wo. Rückzahlungsfrist. Wegen 30 Euro!! Kurz darauf kam die IKea-Card, die Metro-Card und und und.... - Schufa Eintrag, - das wars.

Nachdem ich die 30000 Euro Autokredit unmöglich in 4 Wo. zurückzahlen konnte, wurde die Geschäftsbeziehung gekündigt. Rate wurde abgelehnt. Ab dem Tag musste ich sogar die Autoversicherung im Voraus bezahlen. Ich hatte auch Probleme eine Wohnung zu mieten. Wohlgemerkt: Nicht wegen 300, sondern 30 Euro!!

Das ist jetzt 10 Jahre her, der Spaß hat mich zwar nicht ruiniert, aber mit dem Schufaeintrag war es schwer. Ich habe mir dann Banken gesucht, denen die Schufa egal ist. Ich habe mich durch diverse Prepaid-Sachen durch-getestet. Und lebe jetzt auch ohne Schufa ohne Probleme.. Ich nutze:

Fidor: Kostenl. Giro inkl. hochgeprägter Kombikarte (Mastercard inkl EC-Funktion) mit Paypass und Guthabenzinsen

Number26: Völlig kostenloses Konto (alles kostenlos, auch Abheben am Automat) ink. hochgeprägter Mastercard

Neteller: hochgeprägte Prepaid Mastercard - kostenlos aber Abheben kostet..

Kalixa: hochgeprägte Prepaid-Mastercard

Payback Visa: Kostenlos - falls 4 Masterkarten und EC versagen :)

Es geht wirklich ohne Sparkasse und Schufa. Stellenweise sogar besser

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles dsarfase

„Schufa - das wars.... meine Story: Meine Bank damals Citybank ...“

Optionen

Danke für die interessanten Tipps. Es gibt wohl durchaus interessante Alternativen um den traditionellen Banken mal eine Arschkarte rüberzulassen! Es ist doch wirklich lachhaft, wieviele sich bei Sparkasse und Co blödblechen und als Gegenleistung eigentlich nichts als Abzocke kassieren. An das Märchen, dass die tradtionellen Banken es gut mit uns meinen, glauben gewiss nur noch die Extradummen.

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Michael Nickles

„Danke für die interessanten Tipps. Es gibt wohl durchaus ...“

Optionen

Es empfiehlt sich jedoch genauer auf die Konditionen aufzupassen. Die Leben auch nicht von Luft und Liebe und holen sich ihre Knete auf anderen Wegen. Ich liebäugle schon länger mit der Sparda, allerdings hätte ich schon weniger Bequemlichkeit, da es hier nur 2 Filialen gibt. Eine ist zwar relativ nah, deckt sich nur überhaupt nicht mit meinen täglichen Bewegungen und Parkplätze gibt es dort praktisch nicht. Die Automaten, die ich zur Verfügung hätte wären nicht besser.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Es empfiehlt sich jedoch genauer auf die Konditionen aufzupassen. ...“

Optionen
Ich liebäugle schon länger mit der Sparda, allerdings hätte ich schon weniger Bequemlichkeit, da es hier nur 2 Filialen gibt.

Es muss nicht unbedingt eine Sparda-Filiale sein, wenn du dort ein Konto hast.

Als Sparda-Kunde kannst du bei jeder Bank, die das Zeichen "CashPool" trägt, gebührenfrei Geld abheben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Cashpool#Aktuelle_Mitglieder_des_Cashpools

Sind leider meistens kleinere Institute, bis auf die Targo-Bank. Schade, die Norisbank ist nicht mehr dabei.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Es muss nicht unbedingt eine Sparda-Filiale sein, wenn du dort ...“

Optionen

Deswegen schrub ich :

Die Automaten, die ich zur Verfügung hätte wären nicht besser.

 Die Sparkasse ist hier noch mehr verbreitet als EDEKA! Zumindest an allen Ecken, an denen ich lang komme. So gesehen wäre eine Direktbank wohl besser für mich. Ich hege nur ein gewisses Misstrauen, weil man nicht abschätzen kann, wie lange es die kostenlose Automatennutzung noch gibt. Diese Banken investieren dazu weder in Ausbildung, noch Personal, noch Infrastruktur und das passt mir nicht so richtig.

Ich kann nicht immer jammern und dann nicht nachdenken. Sicher sagt niemand Danke, aber irgendwann gewinnen wir alle, wenn wir dieses Geiz ist geil nicht exzessiv ausleben. Die sind wie Zecken und saugen an dem, was da ist, Neues wird nicht geschaffen.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Deswegen schrub ich : Die Sparkasse ist hier noch mehr verbreitet ...“

Optionen
Diese (Direkt-)Banken investieren dazu weder in Ausbildung, noch Personal, noch Infrastruktur und das passt mir nicht so richtig.

Da ist was dran. Für die Mitbenutzung der Fremd-Automaten werden die aber sicherlich ordentlich ablatzen müssen. Ein Mehrfaches dessen, was sie dafür aufwenden, wird an anderer Stelle aber wieder eingespart, siehe Zitat ^^.

Die Sparkasse ist hier noch mehr verbreitet als EDEKA!

Das ist überall so, denke ich. Wenn die maximale Verfügbarkeit an Filialen das Haupt-Kriterium ist, dann nix wie hin zur Sparkasse. Nur die ganz großen Banken (Deutsche, Dresdner, Commerzbank) können da halbwegs(!) mithalten

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Michael Nickles

„Danke für die interessanten Tipps. Es gibt wohl durchaus ...“

Optionen

Hi!

Nach meinem Umzug bin ich erstmal bei meiner alten Sparkasse geblieben. Abheben geht ja eh an jedem Automaten und - wie ich damals festgestellt habe - funktioniert seit ein paar Jahren auch der Kontoauszugsdruck an jedem Sparkassendrucker (kann sein, dass einige Sparkassen da noch nicht soweit sind; bei mir klappte es jedenfalls).

Als dann die Pauschale von 5€ im Monat erhöht werden sollte, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Passte aber irgendwie alles nicht. Ich hab keine Probleme zu wechseln, wenn ich Automaten in der Nähe habe, wo ich kostenlos abheben kann. Wie alle Nicklesjaner bin ich hier nur nach schweren Gefechten und erst nach blutigen Niederlagen bereit mein Verhalten zu ändern - NOT.

Es passte einfach nicht, ich möchte wenigstens einen Automaten in der Nähe haben, den ich zu Fuß und ohne Straßenbahn/Auto erreichen kann. Bisher hatte ich immer Volksbank und Sparkassen in der Nähe, hier aber nur Sparkassenautomaten.

OK, warum gibt es keine Direktbank der Sparkasse? Würde für mich ja nichts ändern: könnte weiterhin abheben und den Rest online erledigen. Auf den Druck von Kontoauszügen kann ich auch verzichten, die gibt es ja eh inzwischen oft schon nur noch als PDF.

Eine Bekannte hat mich dann auf 1822direkt hingewiesen. Das ist eine Tochter der Frankfurter Sparkasse, die aber als Direktbank auftritt, mit kostenfreien Girokonto. Es gibt also eine Direktbank der Sparkassen (war mir bis dahin auch nicht bewusst).

Da bin ich nun seit ein paar Monaten und kann mich nicht wirklich beklagen. Kleinere Dinge gibt es schon: Dispo musste beantragt werden, die fehlende Auslandsfreischaltung der EC-Karte bemerkte ich als ich Geld auf ein Kreditkartenkonto in Luxemburg überweisen wollte.
Was mich noch etwas stört ist, dass ich diesen Online-TAN-Generator, den man an den Bildschirm hält nicht nutzen kann. Genau dieses Verfahren wird nicht unterstützt. Dann sendet die 1822direkt noch gerne und oft Mails für ihre anderen Angebote. Das kann man aber abstellen.

Wenn nicht ideologisches dagegen spricht, kann man die Bank IMHO gut nutzen.

Das erwähnte Kreditkartenkonto in Luxemburg gehört zu Gebuhrenfrei.com (kein Schreibfehler). Diese kostenlose Kreditkarte, für die überall Werbung gemacht wird (u.a. bei Web.de&Co). Ich hatte die für meine USA-Reise beantragt, weil die keine Währungsumrechnungsgebühren nehmen. Meine Amazon-Kreditkarte hatte die von 1% auf 1,5% erhöht. Nachteil hier: man muss manuell den Abrechnungsbetrag überweisen, die ziehen nicht ein. Überweist man nicht rechtzeitig fallen die hohen Zinzen an(!).

Mal sehen, wie es in Zukunft mit beiden Dingen läuft.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Andreas42

„Hi! Nach meinem Umzug bin ich erstmal bei meiner alten Sparkasse ...“

Optionen

Hi Andreas,

Als dann die Pauschale von 5€ im Monat erhöht werden sollte, habe ich mich nach Alternativen umgesehen.

Was die meisten wohl nicht wissen: man kann sein Konto bei der Sparkasse komplett auf Online-Banking umstellen und es ist dann gebührenfrei. Am Bankautomatenterminal und Kontodrucker geht dann nichts mehr, man kann nur noch Geld aus dem Automaten holen. Sämtliche Überweisungen und Kontoausdrucke gibt es nur noch online, aber dafür entfallen dann die Kontoführungsgebühren komplett. Vorraussetzung ist ein monatliche Mindesteingang (glaub so 1200 Euro).

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Michael Nickles

„Hi Andreas, Was die meisten wohl nicht wissen: man kann sein Konto ...“

Optionen

Hi!

Das wäre mir in der Tat neu. Mir war nur aufgefallen, dass jede Sparkasse in meiner Nähe komplett andere Kontomodelle angeboten hat. Gerade die in meiner Nähe bietet nur ein Modell mit niedriger Grundgebühr plus 30Cent(!) pro Kontobwegung, die keine Auszahlung am Automaten oder eine Onlinebuchung ist.

Ich weiß, dass andere Sparkassen durchaus kostenlose Girokonten anbieten (i.d.R. dann online geführt). Das dies bei allen Sparkassen geht, ist mir so aber neu.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Hi Andreas, Was die meisten wohl nicht wissen: man kann sein Konto ...“

Optionen
man kann sein Konto bei der Sparkasse komplett auf Online-Banking umstellen und es ist dann gebührenfrei.

Ist bei der Sparda sehr ähnlich. Der Vorteil dabei: wenn man früher einmal versäumt hatte, sich rechtzeitig Kontoauszüge aus dem Automaten zu ziehen, wurden einem die gebührenpflichtig nach Hause geschickt, auch wenn man nie gesagt hatte, dass man die auf Papier haben wollte. Angeblich rechtlich notwendig wegen der 6-Wochen-Frist für das Zurückweisen von Abbuchungen.

Jetzt gibt es das nicht mehr. Die Kontoauszüge landen stattdessen automatisch in der Postbox und gelten damit als zugestellt, auch wenn man da monatelang nicht hineinschaut.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Olaf19

„Ist bei der Sparda sehr ähnlich. Der Vorteil dabei: wenn man ...“

Optionen
wenn man da monatelang nicht hineinschaut.

auauaua.....

für jemand der öfters online shoppen und  banking macht.

Ich mach 1x in Monat Inventur für die Buchführung der Steuererklärung. Wenn da jemand ungefragt Beträge abbucht, krieg ich die dann schnell wieder.

Bei der Spardose kennt ich das auch sooo.

Falls keine Belege am Automaten, sagen wir 6-8 Wochen nicht gezogen sind, gibts n nettes Schreiben für Investments, Beratungsangebote und die Kontoauszüge.

Ist der Dispo überzogen hagels gleich Kreditangebote.

Kommt es mal vor, dass Advent, Weihnachtsgeld, Gehalt  und eine Steuerrückzahlung gleichzeitig eintrudelte gabs gleich Immobilienangebote nebst Termine für Baudarlehen.

Das einzige was mich noch ein wenig vor einen online-Konto zurück schrecken lässt, ist, wenn was schief läuft, haste ein Problem an den Hacken und kannst  nicht gleich um die Ecke in den Heiligen Hallen von krösus öffentlich Alarm machen.

 

bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann gelöscht_103956

„auauaua..... für jemand der öfters online shoppen und banking ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag schweift zu stark vom Thema ab.
Systemcrasher dsarfase

„Schufa - das wars.... meine Story: Meine Bank damals Citybank ...“

Optionen
Fidor: Kostenl. Giro inkl. hochgeprägter Kombikarte (Mastercard inkl EC-Funktion) mit Paypass und Guthabenzinsen

Nach einer Odysse durch Sparkassenverarsche und -belüge, VR-Bank-Gebührenabzocke bin ich jetzt auch bei Fidor.

Trotz Schufa:

- Masterkard

- Dispo bis 750,-- (mehr will und brauch ich nicht)

- Guthabenzinsen

- moderate Überzugszinsen (zur Zeit rund 6%, bei den "konventionellen" waren die regelmäßig 2-3 mal so hoch)

Und wie kam ich zur Schufa?

Weil ich mich mit einem Inkasso-Büro angelegt habe.

Es ging nicht um den eigentlichen Betrag, der war schon lange bezahlt (unter 300,--€), es ging um die Inkasso-Gebühren von über 300,--€.

den Prozeß habe ich verloren, bezahlt bis heute nicht. Der zuständige Richter hat das damals im stillen Kämmerlein ohne Verfahren regelrecht durchgewinkt.

Und deshalb plane ich eine Wiederaufnahme des Verfahrens, weil hier vieles nicht mit rechten Dingen zuging.

Ach ja: 14- Tage nach dem Schufa-Eintrag bekam ich die Bahr-Kundenbonuskarte(!!!) gesperrt, obwohl ich immer bar bezahlt habe und die Karte hatte Punkte im Gegenwert von ca. 8 Euro.

Ähnlich erging es mir damals mit der Mastercard der DAB-Bank (so ähnlich hieß die). die haben mir sogar das Kto. gekündigt deswegen. Allerdings nicht nach 14 Tagen, sondern deutlich später. Und die Mastercard wurde auch erst gesperrt und ich erst später informiert. Was mich damals auch in eine peinliche Situation brachte.

Ich habe darauf hin nie mehr was in dem Laden gekauft, sondern bin lieber zur weiter entfernten Konkurrenz gefahren.

Naja, der Laden ist ja jetzt pleite - wen wunderts.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
xtom Systemcrasher

„Nach einer Odysse durch Sparkassenverarsche und -belüge, ...“

Optionen

kleine geschichte von der sparkasse:

hatte ne neue ec karte bekommen, die war nach nur 4 wochen kaputt, einfach gerissen....

zur spaßkasse hin und gesagt ich hätte gern ne neue, da wollten sie dann 20 eu für...

habsch gesagt daß sie nach nur einem monat hin war, und alle anderen karten in meinem geldbeutel noch leben, und daß ich sie umsonst will, weils vielleicht auch einfach nur n materialfehler war

nöö, geht net, war die antwort

dann sagte ich sie sollen doch darüber nachdenken ob sie einen langjährigen kunden mit aktuell mehr als 50.000 eu einlagen wegen 20 eu verlieren wollen

hat sie auch nicht interessiert, konto aufgelöst, bank gewechselt....

neulich bei der dkb, kreditkarte verloren, direkt gesperrt, neue beantragt

sollte 10 eu kosten, gleiches spiel, mit der ansage daß sie mir als gutem kunden mit ebenfalls hohen einlagen doch wohl als kundenfreundliches unternehmen diese sicher umsonst geben wollen würden, kein problem, neue karte für umme 4 tage später erhalten....

zur dkb visa, eh die beste, weltweit ohne gebühren geld am automat, selbst wenn der automat wie z. bsp. in usa oft gebühren verlangt wo man extra zustimmen muß, kriegt man diese auf anfrage erstattet...

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher xtom

„kleine geschichte von der sparkasse: hatte ne neue ec karte ...“

Optionen
nöö, geht net, war die antwort

Ein früherer Chef von mir pflegte bei derartigen Vorkommnissen immer zu sagen:

"Wegen Reichtum geschlossen!"

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
xtom Systemcrasher

„Ein früherer Chef von mir pflegte bei derartigen Vorkommnissen ...“

Optionen

yep, mit einem "demnächst" davor war dat genau der spruch meiner mutter dazu Lachend, (die früher 30 jahre bei der spasskasse gearbeitet hatte Lachend)

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba xtom

„yep, mit einem demnächst davor war dat genau der spruch meiner ...“

Optionen

Bei so viel Negativem über Sparkassen/Volksbank lohnt sichs eigentlich kaum noch, Weiteres anzufügen. Dennoch..

Ich durfte mal live miterleben, wie eine relativ neue kleine Firma mit 10-12 Arbeitsplätzen kaputt ging, weil in der Spk-Hausbank der Chef und der Vize einen Verdrängungskampf ausfochten (Vize wollte gerne Chef werden). Chef bewilligte und Vize widerrief öfters mal Vorgänge. Das ging soweit, dass man (Vize) der Firma Konten wieder dichtmachte, die der Chef gerade wieder freigemacht hatte. Meist liefs nach dem Muster ab. Und als relativ neue Firma kommst Du nicht so leicht von der (Zwangs-)Hausbank weg. Naja, als schliesslich sogar die Telefonrechnung nicht eingelöst wurde (die mehrere Tsd. DM teure Lebensversicherung der 3 Inhaber zur Absicherung wurde natürlich eingelöst), sickerte was durch und Lieferanten fingen an, auf Vorkasse zu bestehen. Ab da was dann bald aus. Mein Arbeitsplatz ging damals auch flöten und ich war für diesen Job extra von Hessen ins Saarland gezogen.

Als gelernter Versicherungskfm. hätte ich sowas NIEMALS für möglich gehalten !!! Das war Anfang der Neunziger. Heute, Jahre nach dem Bankenkrach und dem Umgang der Politik damit, plus Griechenland usw. bin ich nur noch völlig desillusioniert.

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alibaba

„Bei so viel Negativem über Sparkassen/Volksbank lohnt sichs ...“

Optionen
Bei so viel Negativem über Sparkassen/Volksbank lohnt sichs eigentlich kaum noch, Weiteres anzufügen. Dennoch..


Das kann mit jeder Bank passieren und ist oft vom Filialleiter/ zuständigen Mitarbeiter abhängig, genau wie beim Finanzamt;-)
Da ist soviel Gummi in den Paragraphen, die jeder nach Gutdünken so oder so auslegt.

Dasselbe könnte ich über unseren Bausparer berichten. Ganz normaler Vertrag ohne Kreditbindung und Mindestsparsumme - die 7 Jahre zum Zuteilen waren abgelaufen und als wir auszahlen lassen wollten, hiess es, die Mindestsparsumme sei noch nicht erreicht, sondern frühestens in 1-1,5 Jahren. Das Nachfragen, wo das denn im Vertrag hinterlegt sei, dass diese überhaupt angespart werden muss, wo es doch nur der Vermögensbildung dient, wurde mit Achselzucken quittiert und dem Hinweis, man könnte den Vertrag auf die neuen Konditionen umschreiben und auszahlen lassen (zu den wesentlich schlechteren Zinsen als bei Abschluss) oder eben einfach zu den für uns günstigeren Bedingungen weiter laufen lassen...
Da sind wir eben mit einem 'schönen Tach noch' wieder gegangen. Ca. 3 Monate später kam dann ein Schriebs, dass wir doch den Bausparer auf einmal abrufen könnten - janeisklar!
Vermutlich ist dann einem der Banker aufgefallen, dass er hier durch Ablösen oder Umschreiben noch etwas Provision kassieren kann und gleichzeitig einen relativ gut verzinsten Vertrag vom Hals bekäme.
Ähnlich ist es mit den Versicherungen, die immer Richtung Quartalsende feststellen, dass der eine oder andere Vertrag 'optimierenswert' wäre;-)

Kurz und gut: Ob das Institut Sparkasse, Volks- und Raiffeisenbank, Deutsche Bank oder Gartenbank heisst, ist völlig egal. Die sind alle darauf getrimmt, Gewinn zu machen und da nutzen eben viele den Spielraum zum Nachteil der 'Kunden' und für das eigene Säckel aus - Business As Usual.
Die besten Kunden sind jedoch die ohne Geld, denn über den Dispo und die anschliessenden Verzugszinsen bei dessen Überschreiten kassieren sich die Banken dumm und dämlich, während der betroffene keine Chance hat, sich zu wehren.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Michael Nickles

„Arschkarten von der Sparkasse“

Optionen

Hallo Mike, interessant Dein Bericht und die Erlebnisse. Für mich stellst sich eine andere Frage, Du bist selbstständig und hastmindestens 2 Konten, privat und geschäftlich. Hast Du keinen persönlichen Bankberater ? Vor 2 Jahren haben Sparkassen das System extrem kundenfreundlich  eingeführt. Diese geschäftlichen und zugleich privaten "Bankberater" haben höhere Kompetenzen als die üblichen Bankfuzzis.  Kein einziger Bankberater sperrt eine Kreditkarte, ohne Dich telefonisch oder gar persönlich gesprochen zu haben. Er ist auch für Deinen Auslandsaufenthalt und das "funktionieren" zuständig.  Und natürlich für viel mehr.

Selbst hab ich nur davon profitiert, köherer Kreditrahmen, günstigere Finanzierungszinsen, niedrigere gebühren, sogar als meine Frau starb und ich fast ein Jahr als Selbstständiger erwerbsunfähig war, auch da stand die SPK und der Berater  mehr als hilfreich zur Seite. Auch finanziell.  Bei Hypotheken lieg ich grad 0,5% über dem Leitzins,  nirgendwoanders bekomme ich solch kompetente Beratung, Hilfe und mehr.  Mein Bankberater ruft mich auch im Ausland an.

Ich vermute, das Du eine "kleinbürgerlichen Montagspflaume" als Bankberater. Sprich das mit den Vorgesetzten vernünftig an und beurteile selbst.

bei Antwort benachrichtigen
Mennix RogerWorkman

„Hallo Mike, interessant Dein Bericht und die Erlebnisse. Für mich ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Werbung ist in den Nickles-Foren unerwünscht und wird deshalb entfernt.
gelöscht_103956 RogerWorkman

„Hallo Mike, interessant Dein Bericht und die Erlebnisse. Für mich ...“

Optionen

Ist zwar etwas länger her.....

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/12/12/eu-beschliesst-enteignung-der-sparer-zur-banken-rettung/

Heißt, diese ominöse 100.000 Euro Schutzgrenze könnt ihr im Ernstfall in die Tonne kloppen. Zypern war die Blaupause.

Bilanz der DB 1,7 Billionen, 1,6 MRD Gewinn, aber 60 Billionen Zockerpapiere emittiert. 

Das sollte man bei der Wahl des Konto berücksichtigen. DB,CB, club med, sind da eher no-go.

Das macht für mich die Spardaka wieder interessanter, da der Zockerhandel überschaubar ist. Der DBK fehlt das Filiale-Netz. Und was so als Landesbank alles möglich ist, kennt mann hier ja von der West-LB oder der Berliner Diepgen-Spardose.

bei Antwort benachrichtigen
REPI gelöscht_103956

„Ist zwar etwas länger her..... ...“

Optionen
Der DBK fehlt das Filiale-Netz.

Wofür braucht man ein Filialnetz?

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
Bobby1234 REPI

„Wofür braucht man ein Filialnetz?“

Optionen

Warum ??? Damit ich die Pflaume, die da wieder mal was verbockt hat, an der Gurgel packen kann und ordentlich durchschütteln kann, bis ihm einfällt, was er falsch gemacht hat.

Spass beiseite, ohne zuverlässigen Ansprechpartner, der für Dich zuständig ist und NICHT DAUERND WECHSELT geht es nicht, wenn Du von der Bank mehr willst als Gehalt hinüberweisen und dann abräumen auf Null und nächstes Monat gleiches Spiel........

bei Antwort benachrichtigen
Siegfried9516 Bobby1234

„Warum ??? Damit ich die Pflaume, die da wieder mal was verbockt hat, an der Gurgel packen kann und ordentlich ...“

Optionen
ohne zuverlässigen Ansprechpartner, der für Dich zuständig ist und NICHT DAUERND WECHSELT geht es nicht, wenn Du von der Bank mehr willst

Ich glaube, das ist ganz schöner Quatsch Cool, komme nun schon über 20 Jahre ganz wunderbar ohne 

Ansprechpartner

aus und ich will 

von der Bank mehr willst als Gehalt hinüberweisen und dann abräumen auf Null
bei Antwort benachrichtigen
Bobby1234 Siegfried9516

„Ich glaube, das ist ganz schöner Quatsch , komme nun schon über 20 Jahre ganz wunderbar ohne aus und ich will“

Optionen

schön, wenn es bei Dir gut klappt, dann ruf doch mal in Deiner Filliale an und sage dem fernen Gesprächspartner "hallo, ich habe gerade ein Grundstück ersteigert, bräuchte mal 110.000 aber bis übermorgen auf mein Konto verfügbar", (weil man beim Gericht sofort  bzw nach 3 Tagen zahlen muss).

Ich habe es am nächsten Tag gegen 16 Uhr gehabt

bei Antwort benachrichtigen
Günter Paul Bobby1234

„schön, wenn es bei Dir gut klappt, dann ruf doch mal in Deiner Filliale an und sage dem fernen Gesprächspartner hallo, ...“

Optionen

Genau so ist das....und genau darin liegt die Crux bei Online Banking , man spart Geld , hat aber keinen Ansprechpartner mehr oder bei jedem Anruf einen anderen , da tauchen dann noch ganz andere Probleme auf .

Die Banken haben natürlich unterschiedliche Kunden und insbesondere Sparkassen sind von Verlusten betroffen , die in der Zahlungsunfähigkeit ( Unwilligkeit ) der Kunden begründet ist .

Das wird umso schlimmer je mehr Kunden einen Anspruch auf Giro Konten haben und davon am meisten betroffen ist wohl auch die Sparkasse , liegt auch an der Nähe zu Städtischen Sozialämtern und deren Zusammenarbeit .

Insofern läuten natürlich grundsätzlich die Glocken , wenn Schufa Mitteilungen wie ich vermute , in diesem Fall nicht nachgefragt , sondern gemeldet wurden .

Immerhin hat die Bank , wenn ich das richtig gelesen habe , sich gemeldet ...was dann passieren muss ist doch , dass sich der Kunde umgehend mit der Bank auseinandersetzt . Das Mitwirken des Kunden in so einer Situation ist unabdingbar notwendig , ich verstehe den Ärger , der dadurch hervorgerufen wird , bin aber überzeugt davon , dass eine Deutsche Bank oder sonst wer auch nicht anders reagiert hätte.

Bankberater hat man immer dann , wenn man Geldgeschäfte mit der Bank tätigt , in deren Anlageberatung ist man dann bekannt und kann natürlich auch Geschäfte per Telefon abwickeln .

Wer nur sein Geld auf dem Konto hat , der wird es wohl schwieriger antreffen , da gibt es diese Nähe nicht , aber wenn sie da ist , kann man vieles vermeiden , bzw. wie mein Vorschreiber anführt auch telefonisch bewirken .

Ich würde aus so einer Situation lernen und deswegen nicht unbedingt die Bank wechseln .

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Günter Paul

„Genau so ist das....und genau darin liegt die Crux bei Online Banking , man spart Geld , hat aber keinen Ansprechpartner ...“

Optionen
liegt auch an der Nähe zu Städtischen Sozialämtern und deren Zusammenarbeit

Jobcenter heißen die jetzt. Sozialämter sind nur noch für nicht dem Arbeitsmarkt zu Verfügung stehenden Klientel  zuständig.

Allerdings muss ich die Spardose hier mal loben.

H4 bekommen erst nach den 3. "erfolgreichen " Monat ohne Überziehung Dispo bis " 1 Monatsgehalt" zugestanden. Natürlich gibts da unendlich viele Pfeiffen, die das gleich ausnutzen und dann zur nächsten Bank gehen, ohne ihre Schulden zu bezahlen. Das dann die gewinnorientierten Unternehmen vorher die Schufa konsultieren, dürfte wohl selbstverständlich sein. 

Kleinkredite gibts bei der Spardose bei "Sozialgelder" auch nix.

Man muss das aber auch mal vergleichen mit 30-40 Jahre vorher. Als Stift habe ich ansparen müssen. Erst dann gabs was zu kaufen. Nix Kredit. Und damals kam keiner meiner Kumpels auf die Idee immer nur auf Pump zu leben, ohne sich Gedanken zu machen wir man das zurück zahlen kann. Das eigene Verantwortungsgefühl ist grande im Axxx bei der heutigen Jugend.

Und heute???

Und als Standart gilt 1000 Euro am Automaten pro Tag. Und 5000 Euro ohne vorher Bescheid zu geben.  

Kann man aber beim Berater schnell ändern, wenn halt sowas wie Hauskauf ansteht. Die Begrenzung haben die damit erklärt, dass die internet-Kriminaliät extrem angestiegen ist. Wie viel und welcher Schaden dabei der Spardose jährlich entsteht wollte der mir nicht sagen.

Und einen Berater bzw Ansprechpartner vor Ort zu haben, ist ja eigentlich gerade sinnvoll, wenn was schief läuft, oder außergewöhnliche Dinge im unmittelbar im Haus stehen. Da würd ich mich auf ein callcenter nicht verlassen wollen.

bei Antwort benachrichtigen
Günter Paul gelöscht_103956

„Jobcenter heißen die jetzt. Sozialämter sind nur noch für nicht dem Arbeitsmarkt zu Verfügung stehenden Klientel ...“

Optionen

Übrigens scheint es diese Vernetzung von Bank , GEZ und Schufa zu geben...

Falls die GEZ die Möglichkeit hat oder aber nur den Versuch macht dein Konto zu pfänden , scheint die Bank aktiv zu werden , jedenfalls habe ich so etwas im Netz gefunden , vielleicht meldet die GEZ so etwas auch nur als Pauschalrundschlag um den Druck zu erhöhen.

""Bei einer Kontopfändung meldet die Bank als Mitgliedsunternehmen der Schufa die Pfändung. ""

Ich habe mir auch nicht vorstellen können , dass die Bank bei gefüllten Konten , wie im vorliegenden Fall , Schufa Einträge abfragt , da muss es m.E. eine andere interne Abhängigkeit geben .

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Günter Paul

„Übrigens scheint es diese Vernetzung von Bank , GEZ und Schufa zu geben... Falls die GEZ die Möglichkeit hat oder aber ...“

Optionen
Ich habe mir auch nicht vorstellen können , dass die Bank bei gefüllten Konten , wie im vorliegenden Fall , Schufa Einträge abfragt

Das tut sie auch nicht im Normalfall. Sobald ein negativer Schufaeintrag entsteht, werden alle Banken wohl vollautomatisch von der Schufa informiert. Sie müssen da nicht erst selbst eine Anfrage stellen. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass BEIDE Banken bei denen ich Konten habe quasi binnen 24 Stunden von der negativen Schufaeintragung informiert waren.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Günter Paul

„Genau so ist das....und genau darin liegt die Crux bei Online Banking , man spart Geld , hat aber keinen Ansprechpartner ...“

Optionen
Immerhin hat die Bank , wenn ich das richtig gelesen habe , sich gemeldet ...was dann passieren muss ist doch , dass sich der Kunde umgehend mit der Bank auseinandersetzt . Das Mitwirken des Kunden in so einer Situation ist unabdingbar notwendig

Hallo Günter,

Die Bank hat komplett versagt. Da gibt es keine Ausrede. Der Vorgang ist in meinem Beitrag präzise beschrieben, es gibt keinen Spielraum für Spekulationen. Ja, die Bank hat sich gemeldet - per Briefpost. Das ist ein Witz. Mein "Berater" hätte versuchen müssen

- mich telefonisch zu informieren- eine Nachricht über meinen Online-Banking-Account zukommen zu lassen
- mir eine normale Email zu schicken

NICHTS davon ist passiert!

Und nochmals: Die Sparkasse verlangt für ihre Mastercard 40 Euro im Jahr und bewirbt sie unmissverständlich mit:

"Mit einer MasterCard sind Sie weltweit immer zahlungsfähig. Auf Reisen und im Internet bezahlen Sie einfach mit Ihrem guten Namen. Ganz gleich, in welcher Lebenslage Sie sich gerade befinden, die MasterCard Silber lässt Sie nicht im Stich und macht Ihnen Ihr Leben jeden Tag etwas angenehmer."

Dieses Versprechen ist unmissverständlich und es handelt sich hier knallhart um irreführende Werbung beziehungsweise Verarschung.

bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 Michael Nickles

„Hallo Günter, Die Bank hat komplett versagt. Da gibt es keine Ausrede. Der Vorgang ist in meinem Beitrag präzise ...“

Optionen

Wenn es Betrug wäre, hättest Du ja beste Chancen vor Gericht. Nicht nur wäre die Spk München dann in Folge dessen wg. Betrugs verurteilt, sondern Du könntest auch noch zivilrechtlich Schadensersatzforderungen geltend machen.

Allerdings sehe ich hier nicht, daß die Spk München sich falsch verhalten hat. Sie hat Dich schriftlich informiert. Daß Du im Urlaub warst, kann ihr nicht angelastet werden. Und daß Du Dir wünschtest, daß Dein Berater anruft und mailt...menschlich, aber nicht mehr.

Davon ausgehend, daß auch ein Berater bei euch in München ggf. bis zu 2.500/3.000 Kunden pro Beraterplatz zu betreuen hat, ist ein Anruf oder eine E-Mail nicht immer möglich.

Und noch ein Grund, weshalb ich nicht von Betrug sprechen würde: die AGB.
In denen steht sicherlich drin, welche Vorgehensweise bei negativen Bonitätsauskünften möglich sind, oder?

https://www.sskm.de/file_source/download/unternehmen/agb/3_3_karten/Bedingungen_fuer_die_MasterCard_VisaCard.pdf

Siehe Punkte 13 und 19.

Kleiner Nachtrag in Sachen "Betrugsvorwurf":

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles dirk42799

„Wenn es Betrug wäre, hättest Du ja beste Chancen vor Gericht. Nicht nur wäre die Spk München dann in Folge dessen wg. ...“

Optionen

Hi Dirk,

ich werfe der Sparkasse keine Verarschung wegen der Vorgehensweise vor sondern wegen der flaschen Bewerbung der Mastercard:

"Mit einer MasterCard sind Sie weltweit immer zahlungsfähig. Auf Reisen und im Internet bezahlen Sie einfach mit Ihrem guten Namen. Ganz gleich, in welcher Lebenslage Sie sich gerade befinden, die MasterCard Silber lässt Sie nicht im Stich und macht Ihnen Ihr Leben jeden Tag etwas angenehmer."

Exakt diese Versprechen sind meinem Erachten nach Verarschung.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Hi Dirk, ich werfe der Sparkasse keine Verarschung wegen der Vorgehensweise vor sondern wegen der flaschen Bewerbung der ...“

Optionen
bezahlen Sie einfach mit Ihrem guten Namen

Mit negativer Schufa-Auskunft ist es allerdings vorbei mit dem guten Namen…

bei Antwort benachrichtigen
Günter Paul Borlander

„Mit negativer Schufa-Auskunft ist es allerdings vorbei mit dem guten Namen“

Optionen

Genau das ist das Problem...oder gibt es hier Leute , die keines darin sehen ?

Bei allem Verständnis Widerstand zu leisten , frage ich mich , ob es erträglich für den Einzelnen ist , so etwas hinnehmen zu müssen .

Wie machst du das denn jetzt , wie kommst du denn wieder an deine Karte , die du dann ohne Einschränkung nutzen kannst , Michael ?

Ich verabscheue diese demonstrative Behördenwillkür , Schäuble hat Professoren an Gutachten arbeiten lassen , alles spricht gegen diese Praxis und dennoch macht man weiter ,  ignoriert alles , was sich dagegen wehrt ..ich denke die Quittung wird die Arroganz der Macht letztlich bei den Wahlen bekommen , Unzufriedenheit beschränkt sich eben nicht nur auf seit Jahren verfehlte Politik in Sachen Europa , Griechenland , Ukraine , Russland , Maut , Flüchtlinge .

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen und dennoch , weil ich evtl. auch davon tangiert sein kann , wie regelst du das jetzt mit dem Eintrag , ich habe gehört , wenn Zwangsvollstreckungen damit verbunden sind oder waren ist es außerordentlich kompliziert ?

Gruß

Günter

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Günter Paul

„Genau das ist das Problem...oder gibt es hier Leute , die keines darin sehen ? Bei allem Verständnis Widerstand zu leisten ...“

Optionen
Wie machst du das denn jetzt , wie kommst du denn wieder an deine Karte , die du dann ohne Einschränkung nutzen kannst

Die nennen sich Prepaid...

https://www.cardscout.de/prepaid-kreditkarte-ohne-schufa

Ich verabscheue diese demonstrative Behördenwillkür , Schäuble hat Professoren an Gutachten arbeiten lassen , alles spricht gegen diese Praxis und dennoch macht man weiter ,  ignoriert alles , was sich dagegen wehrt

Du solltest Dich einmal richtig mit diesem Thema befassen, bevor Dir gleiches widerfährt.
Es geht hier um Gesetze, respektive Staatsverträge und nicht um Kinderkram!

Wer hier dem Flötenspieler folgt, befindet sich auf dem Holzweg.Reingefallen

bei Antwort benachrichtigen
Günter Paul gelöscht_238890

„Die nennen sich Prepaid... https://www.cardscout.de/prepaid-kreditkarte-ohne-schufa Du solltest Dich einmal richtig mit ...“

Optionen

Danke für den Prepaid Hinweis...na gut , das ist eine Lösung .

Was die von dir angesprochenen Gesetze angeht , sind sie deswegen nicht richtig , weil es Gesetze sind , allerdings und da stimme ich dir zu , gleichwohl einzuhalten , so ist das nun mal in einem Rechtsstaat .

Sollte jedoch der Widerstand erfolgreich sein , wird es ein anderes Gesetz geben und dann eben für richtig gehalten , Tatsache ist doch , dass bei so viel Widerspruch auch dem Gesetzgeber klar sein muss , dass man sich damit in angemessener Weise auseinandersetzen muss , man ignoriert aber selbst Ergebnisse eigenst herbeigerufener Expertenrunden .

Ich denke , man wird irgendwann dahinter kommen , dass Demokratisches Verhalten im Hinblick auf die Interessenvertretung der Bürger anders aussieht , spätestens , wenn die Wahlergebnisse es darstellen dürfte man wohl reagieren .

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Günter Paul

„Danke für den Prepaid Hinweis...na gut , das ist eine Lösung . Was die von dir angesprochenen Gesetze angeht , sind sie ...“

Optionen
Ich denke , man wird irgendwann dahinter kommen , dass Demokratisches Verhalten im Hinblick auf die Interessenvertretung der Bürger anders aussieht

Was ist denn demokratisches Verhalten, in einem Staat mit 80 Millionen verschiedener Interessen?
Diese unter einen Hut zu bringen, nennt sich Politik.
Was machen Politiker? Richtig, sie Schachern und Kungeln was das Zeug hält, nur um eine Mehrheit zur Entscheidung zu bekommen.
Das diese Entscheidung dann nicht im Sinne aller Bürger ausfällt, ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Aber das ist Demokratie!
Und wenn es sich dabei um Gesetze handelt, sollte man sich daran halten und nicht so ein Kindertheater abziehen.

bei Antwort benachrichtigen
Günter Paul gelöscht_238890

„Was ist denn demokratisches Verhalten, in einem Staat mit 80 Millionen verschiedener Interessen? Diese unter einen Hut zu ...“

Optionen

"""Das diese Entscheidung dann nicht im Sinne aller Bürger ausfällt, ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Aber das ist Demokratie! """

Da wirst du wohl Recht haben , dass es keine Entscheidung im Rahmen der Gesetzgebung geben wird , die allen Bürgern gefällt .Und insofern entspricht es letztlich auch nur der Intention einer Demokratie " Herrschaft des Volkes " wenn man es denn von der  Griechischen Wortdeutung her definiert .

Wir sind ja keine Chaoten...

Im übrigen wäre es eine schlechte Mehrheitsfindung , wenn sie auf Basis von Kungelei und Schacherei stattfindet , so etwas sollte argumentativ stattfinden , die Praxis gibt dir allerdings auch darin Recht , was bedauerlich genug ist .

Wie auch immer ,...darin sind wir uns einig , wenn aber der Widerspruch in dem Maße stattfindet , wie bei dieser Entscheidung , dann muss doch jedem klar sein , dass es da um mehr geht als nur um "nicht im Sinne aller Bürger "

Die etablierten Parteien werden weiter verlieren eben auch deswegen , weil der Bürger sich nicht mehr ernst genommen fühlt bzw. seine Interessen...

Das war nicht nur Griechenland und die Bürgschaft , die jetzt kurz vor dem Knall steht und wohl mehr als 60 Milliarden kosten wird , 

das war nicht nur die Maut , die es lt. Merkel mit ihr nicht geben sollte und dann doch angeschoben wurde ,

das war nicht nur die Ukraine , wo man sich auf unwürdige Weise und nicht vorausschauend verantwortlich eingemischt hat , über den Umgang mit Putin ganz zu schweigen , ich weiß nicht welches Geld ausgerechnet Poroschenko auf Panama gelagert hat , dass es EU Gelder sind darf man wohl kaum behaupten ,

es war nicht nur das Fehlverhalten in der Flüchtlingspolitik , die nicht nur uns , unserem Land und Europa Probleme bereiten wird , sondern insbesondere der nachfolgenden Generation ,

wobei wir bei den Renten wären , die nunmehr offiziell nicht mehr sicher sind und die Jugend gleichzeitig aufgefordert wird vorzusorgen und das bei Konditionen einer Null-Zins Politik ein Gegensatz in der Argumentation wie er krasser nicht auftreten kann.

Ich schweife ab , ich lasse es jetzt ,...aber deute bitte solche Dinge nicht einfach als Kindertheater ,

in der Summe der Politischen Entscheidungen wurde vermutlich noch nie zuvor so viel falsch gemacht und da ist dieses bisschen Kindertheater eben nur ein Baustein in diesem maroden Gefüge , welches sich erst wieder bei der nächsten Wahl Luft machen wird.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Günter Paul

„Das diese Entscheidung dann nicht im Sinne aller Bürger ausfällt, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Aber das ist ...“

Optionen
aber deute bitte solche Dinge nicht einfach als Kindertheater ,

Das bezog sich ausschließlich auf den Zirkus, der hier wegen der Gebühren, abgehalten wird.Lächelnd
Über die Politik als solche, will ich hier gar nicht reden.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Günter Paul

„Genau das ist das Problem...oder gibt es hier Leute , die keines darin sehen ? Bei allem Verständnis Widerstand zu leisten ...“

Optionen
demonstrative Behördenwillkür

An welcher Stelle siehst Du hier eine Willkür? Willkür wäre es die bestehende Rechtslage zu ignorieren…

bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 Michael Nickles

„Hi Dirk, ich werfe der Sparkasse keine Verarschung wegen der Vorgehensweise vor sondern wegen der flaschen Bewerbung der ...“

Optionen

Naja, auch das sehe ich anders.

Denn jedem billig und gerecht Denkenden ist klar, daß eine Kredit-Karte an Bedingungen geknüpft ist; werden diese nicht (mehr) erfüllt, kann der Dienst entzogen werden. Mit einer Handyflatrate telefonierst Du ja auch nur so lange und so viel Du willst, sofern Du den monatlichen Beitrag bezahlst.

Insofern möchte ich auch Dir, wie andernorts hier im Forum bei anderen geschehen, den Rat geben, mit der Vokabel Betrug vorsichtig umzugehen.

Gruß,

Dirk

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles dirk42799

„Naja, auch das sehe ich anders. Denn jedem billig und gerecht Denkenden ist klar, daß eine Kredit-Karte an Bedingungen ...“

Optionen
mit der Vokabel Betrug vorsichtig umzugehen.

das kann ich ausdrücklich unterstreichen. Es muss im Zusammenhang mit Verwendung des Begriffs schon klar sein, dass es sich um eine persönliche Ansicht und nicht um eine Behauptung handelt. Da das durchaus knifflig sein kann, ersetze ich den Begriff mal um nicht zur eventuell falschen Verwendung des Begriffs zu motivieren.

Grüße,Mike

bei Antwort benachrichtigen
peters-wg Michael Nickles

„das kann ich ausdrücklich unterstreichen. Es muss im Zusammenhang mit Verwendung des Begriffs schon klar sein, dass es ...“

Optionen

Hi, nach langem lesen ....

Ich habe negative einträge bei der SCHUFA und brauchte eine Mastercard Onlinebezahlungen die ich im Ausland bezahlen musste.

Ich bin bei der Fidor Bank, die schon genannt worden ist.

Die Limits die auf der Mastercard liegen kann man im nachhinein einfach und schnell abändern.

Sobald das Konto gedeckt ist gibt es keine Probleme, Dispo bekomme ich nicht.

Warscheinlich wegen meiner Grundsicherung.

Habe aber so um die 2 - 3 K € Umsatz jeden Monat.

Probleme gab es nicht bei dem Eröffen des Fidor-Konto , trotz negativer Schufa.

Man kann auch unter Mastercards Website schauen, bei welchen Automaten man kostenlos Geld abheben kann.

So weit ich weiß sind die ersten 5 Abhebungen eh kostenlos.

Meine Erfahrungen sind gut mit der Fidor-Bank.

Man sollte aber auf die evtl anfallenden Gebühren der Karte achten, es gibt glaubig 2-3 Verschiedene.

Ich wünsche dir alles Gute mit deiner neuen Bank.

Wie es mit Auslandabbuchungen aussieht, kann ich nicht sagen.

Viel Glück noch und mach weiter so mit deinem super Hilfeforum.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles peters-wg

„Hi, nach langem lesen .... Ich habe negative einträge bei der SCHUFA und brauchte eine Mastercard Onlinebezahlungen die ...“

Optionen

Danke peters-wg,

Ich zieh mein Leben mit dem negativen Schufaeintrag (wegen GEZ) weiter durch. Die Schufa ist ein überholter Scheissladen. Wer mit mir wegen der Schufa keine Geschäfte mehr machen will, der kann mich mal.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Günter Paul Michael Nickles

„Danke peters-wg, Ich zieh mein Leben mit dem negativen Schufaeintrag wegen GEZ weiter durch. Die Schufa ist ein überholter ...“

Optionen

Aber , aber ,Michael ,...wenn du mit Leuten Geschäfte machen würdest , bei denen du auf Zahlungswilligkeit und Bonität angewiesen wärest ,du also in Vorleistung gehst ,  würdest du vermutlich anders formulieren .

Ich denke schon , dass Schufa Sinn macht , allemal bei der derzeitigen und vermutlich andauernden Überschuldung von großen Teilen der Bevölkerung .

bei Antwort benachrichtigen
peters-wg Günter Paul

„Aber , aber ,Michael ,...wenn du mit Leuten Geschäfte machen würdest , bei denen du auf Zahlungswilligkeit und Bonität ...“

Optionen

ich bin noch jung, denk dass so in 30 Jahren das Thema eh gegessen ist, was Schulden angeht.

Hab mal en Konto bei der Postbank aufgemacht, nie wieder.

Die meinten es wäre kostenlos.

Hab auch darauf hingewiesen das ich eins will was nix kostet.

War so um 2008 rum.

Ende vom Lied war das Sie irgendwann 80 € wollten.

Hat sich natürlich angesammelt durch Kontoführungsgebühren.

Hab ich bis heute nicht bezahlt.

Seh ich auch nicht ein, wenn die der Meinung sind, dass es umsonst ist.

Kleiner Tipp man kann glaubig alles was unter insgesamt 2000 € liegt bei der Schufa direkt löschen lassen.

Hab ich damals nicht so gewusst.

Lieg durch "illegales" downloaden auch noch weit höher, was die Schulden angeht.

Naja, evtl geht das löschen deines einen Eintrages ja fix von Statten.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles peters-wg

„ich bin noch jung, denk dass so in 30 Jahren das Thema eh gegessen ist, was Schulden angeht. Hab mal en Konto bei der ...“

Optionen
Naja, evtl geht das löschen deines einen Eintrages ja fix von Statten

Dazu müsste ich erst mal zahlen. Und das habe ich nicht vor. :-) 

bei Antwort benachrichtigen
peters-wg Michael Nickles

„Dazu müsste ich erst mal zahlen. Und das habe ich nicht vor. :-“

Optionen

ich meine, dass geht ohne das man den scheiß zahlt, muss halt unter 2000 € liegen.

bei Antwort benachrichtigen
peters-wg

Nachtrag zu: „ich meine, dass geht ohne das man den scheiß zahlt, muss halt unter 2000 € liegen.“

Optionen

ok. muss man doch begleichen, was ein mist.

Scheiß Verein die Schufa.

Naja.

Wie geht das eigentlich, dass die GEZ was verlangen kann, wenn man gar keinen Vertrag mit denen hat.

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne peters-wg

„ok. muss man doch begleichen, was ein mist. Scheiß Verein die Schufa. Naja. Wie geht das eigentlich, dass die GEZ was ...“

Optionen
Wie geht das eigentlich, dass die GEZ was verlangen kann, wenn man gar keinen Vertrag mit denen hat.

Du hast doch bestimmt mal lesen gelernt, oder?

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 peters-wg

„ok. muss man doch begleichen, was ein mist. Scheiß Verein die Schufa. Naja. Wie geht das eigentlich, dass die GEZ was ...“

Optionen

"Die Ratifizierung des Rundfunkbeitragsstaatsvertrages erfolgte durch Landesgesetze (sogenannte Transformationsgesetze) der 16 vertragsschließenden Bundesländer."

https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkbeitragsstaatsvertrag

Weils natürlich ein Gesetz und kein normaler Vertrag ist und wenn man nicht auf den Kopf gefallen ist und sich nur etwas mit der Sache beschäftigt hat, dann weiß man das auch!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 peters-wg

„ich bin noch jung, denk dass so in 30 Jahren das Thema eh gegessen ist, was Schulden angeht. Hab mal en Konto bei der ...“

Optionen
Hab mal en Konto bei der Postbank aufgemacht, nie wieder. Die meinten es wäre kostenlos. Hab auch darauf hingewiesen das ich eins will was nix kostet. War so um 2008 rum. Ende vom Lied war das Sie irgendwann 80 € wollten.

Ich habe seit fast 30 Jahren ein Konto bei der Postbank und habe noch nie irgendwelche Gebühren für die Kontoführung bezahlt.

Man sollte wissen, dass nur dann keine Kontoführungsgebühren anfallen, wenn monatlich mindestens 1000 Euro auf das Konto kommen - sei es durch Lohn, Rente oder sonstwas. Ist das nicht der Fall, dann muss man natürlich Gebühren zahlen. Steht aber alles in den AGBs oder wie das heißt. Und die sollte man lesen, wenn man sich ein Konto  dort einrichtet.....

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Günter Paul

„Aber , aber ,Michael ,...wenn du mit Leuten Geschäfte machen würdest , bei denen du auf Zahlungswilligkeit und Bonität ...“

Optionen
Ich denke schon , dass Schufa Sinn macht ,

Das Problem ist der vergreiste "Berechnungsalgorithmus". Im Schufaeintrag steht nicht um welchen Schuldbetrag es geht. Selbt bei lächerlichen Beträgen geht die Schufa-Bewertung sofort in den Keller. Auch steht im Schufaeintrag natürlich nicht drinnen, ob es sich um "echte Schulden" handelt oder um eine gerichtliche Beugemaßnahme wie beim Widerstand gegen den Rundfunkbeitrag der Fall.

Ich möchte die Zahlung auf jeden Fall möglichst lange hinauszögern, da ich fest davon ausgehe, dass das jetzige Zwangsrundfunkbeitragsystem kippen wird. Der Dreck den die am Karren haben wird immer deutlicher und der Widerstand in der Bevölkerung wächst - auch wenn das verschwiegen wird.

bei Antwort benachrichtigen
Alles sicher Michael Nickles

„Das Problem ist der vergreiste Berechnungsalgorithmus . Im Schufaeintrag steht nicht um welchen Schuldbetrag es geht. ...“

Optionen

Hallo Michael,

ich hatte Ärger mit Telekom / T - Online. Die haben mir den Internetzugang gekappt, weil ich 24 Stunden täglich online war und nicht zahlen wollte. Als wir den Router noch nicht hatten musste ich monatlich geringe Beträge zahlen. Der Telekom - Router war falsch programmiert.

Einen bösen Brief von der Bank habe ich  von März 2004  bis August 2007 nicht bekommen.

Ich glaube das der Ärger nicht von der Schufa sondern von der übervorsichtigen Spardose verursacht wird.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Alles sicher

Nachtrag zu: „Hallo Michael, ich hatte Ärger mit Telekom / T - Online. Die haben mir den Internetzugang gekappt, weil ich 24 Stunden ...“

Optionen

Nachtrag,

wie funktionieren Banken, Schufa und Handel wenn keine Summen für die Kreditgeber sichtbar sind? 5 Kredite bei verschiedenen Banken a 25000€ = 125000€

Es ist ein großer Unterschied ob ein Kredit über 200€ oder 200000€ vergeben wurde.Es ist auch wichtig zu wissen ob der Schuldner 200€ oder 200000€ nicht bezahlt hat.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 peters-wg

„Hi, nach langem lesen .... Ich habe negative einträge bei der SCHUFA und brauchte eine Mastercard Onlinebezahlungen die ...“

Optionen
Warscheinlich wegen meiner Grundsicherung.
Habe aber so um die 2 - 3 K € Umsatz jeden Monat.

Irgenwie passt da was nicht....

bei Antwort benachrichtigen
xerv gelöscht_84526

„Irgenwie passt da was nicht....“

Optionen

@Michael Nickles

Hallo Michael,

hoffe du liesst das noch, da du ja ungerne verarscht wirst möchte ich kurz drauf hinweisen das die viel beworbenen und hier
empfohlenen VISA Karten mit wetlweit kostenlose abhebe funktion oft doch nicht so ganz kostenlos sind.
Wie kann das sein ?:

1. Fremdbankgebühren. Ist mir selbst erst passiert. In Thailand z.b. wollte ich 5000 Baht abheben. Der Automat gibt dir dann die 5000 Baht
aber bucht 5150 Baht von deinem Konto. Du wirst zwar drauf hingewiesen aber du kannst nichts dagegen tun. Das ist wohl auch in den USA so und
scheinbar in immer mehr Ländern. Sicher die Ausgebende Bank hat sich an ihr Versprechen gehalten Sie hat keine Gebühren genommen aber die Fremdbank
eben schon.


Ausnahme DKB ? Bis vor kurzem konnte man sich bei der DKB diese Fremdbank gebühren erstatten lassen. Leider hat die DKB ihr AGBs geändert und man bekommt
die Fremdbank gebühr nicht mehr erstattet. Die DKB Bank schreibt selber dazu das immer mehr Banken diese Gebühren erheben und es nicht mehr tragbar ist diese
zu erstatten.

2. Auslandseinsatz Entgelt. So gut wie jede Visa Karte nimmt dies Gebühren. Meist 0,5-3 % je nach Karte. Diese Gebühr fällt immer an wenn man im Ausland
etwas bezahlt oder Geld abhebt. NUR in der EURO-Bargeldzone muss man das nicht bezahlen. Aber in den Restlichen nicht EURO-EU Ländern und International

3. Der EURO Umrechnungtrick. Der Automat/Verkäufer im Ausland fragt dich ob du den Umsatz gleich in EURO abrechenn willst das sei Ja viel einfach und besser.
Besser für die Bank. ;-) Ich hab es selber erlebt. 2x in London mit kostenloser VISA 200 Pfund abgehoben. Einamal direkt am Automaten in EURO umgerechnet und einmal
in Pfund gebucht. Ergebnis die buchung in EURO hat mich ca 10. Euro mehr gekostet, da der Automat ein Total beschissen Kurs vorgibt. Davon Profitiert die Bank.

Also Buchungen im Ausland immer in der Landeswährung buchen lassen !!!

Ich denke das kostenlose Geldabheben via VISA Karte mittelfristig nicht mehr möglich sein wird und viele Automaten breteiber die sog. Fremdbankgebühr erheben werden.
Also du willst 50 Euro und der Automat wird 55 Euro Buchen und dir nur 50 ausgeben.
Ist ja auch logisch die ganzen Direkt Banken schmarotzen hier die Banken die Automaten betreiben. Den selber haben sie kein Automatennetz und sparen sich die Kosten auf
Kosten der Banken die solch ein Netz betreiben.


Thema V-PAY KArte:

OFt bekommt man zu seinen neuen GiroKonto ein V-PAY KArte als Girokarte "EC-KArte" (zb bei der DKB) dazu muss man wissen das diese nur in Deutschland 100% funktioniert und im EU-Ausland vlt auch noch
akzeptiert wird. International kannst du die V-PAY karte allerdings vergessen. Da kannst du fast nur mit Maestro bezahlen.


Und bitte erspar dir bei den grossen Banken die hier empfohlen wurden (Barcly, DKB,ING) ein konto zu eröffnen mit negativem Schufa, es wird nicht klappen.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles xerv

„@Michael Nickles Hallo Michael, hoffe du liesst das noch, da du ja ungerne verarscht wirst möchte ich kurz drauf hinweisen ...“

Optionen

Danke für die Infos, sind bestimmt für viele hier hilfreich. Aktuell lebe ich noch recht gut mit dem negativen Schufa-Eintrag, Kreditkarte funktioniert und als "Notkarte" kann ich problemlos eine zweite bei der Deutschen Bank kriegen, wo das Geschäftskonto ist. Das ist halt eine sehr individuelle Geschichte, wie man mit so einem negativen Schufaeintrag klarkommt.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen