Nickles Blog 212 Themen, 8.708 Beiträge

Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?

Michael Nickles / 59 Antworten / Baumansicht Nickles
Nein, über dieses Scheißteil links im Bild mag ich mich heute nicht aufregen!

Es gibt Dinge, die als so normal empfunden werden, dass man aus dem Rahmen fällt, wenn man sich drüber aufregt. Ich reg mich aber auf - immer wieder!

Neulich montagnachmittags  habe ich von meinem Konto bei der Deutschen Bank online einen Betrag auf mein Konto bei der Sparkasse überwiesen.

Der Überweisungsauftrag war per Mausklick erledigt, das Geld war sofort weg. Am Dienstagvormittag war es bei der Sparkasse noch nicht eingetroffen. Ja, ich weiß, das ist halt so.

Dennoch hab ich grad mal bei der Deutschen Bank angerufen und gefragt, wo mein Geld ist. Die Warteschlange bei der Telefon-Hotline war angenehm kurz und es war ein freundlicher Herr dran. Ich erklärte ihm, dass mein Geld verschwunden ist.

Er erklärte mir, dass das normal sei, weil noch kein "Banktag" rum ist. Und ein Banktag beträgt halt 24 Stunden - an normalen Tagen zumindest. Wochenende und Feiertage zählen nicht als "Banktage", da werden keine Überweisungen durchgeführt. Auch die Bank-Rechenanlagen haben wohl ein Recht auf Freizeit.

Ich sagte dem Mann, dass ich das alles Scheiße finde und ich mich wundere, dass das "Internet" bei Überweisungen so langsam ist. Er erklärte mir, dass ich Online-Banküberweisungen nicht mit so einer "schnellen Sache" wie E-Mail verwechseln darf - das dauere halt länger.

Ich schlug dem Mann vor, dass man vielleicht eine Spendenkampagne für die Banken starten könnte, damit die sich eine schnellere Internetleitung leisten können. Der Mann meinte, das sei nicht nötig, weil es nicht an der Leitung liegt. Warum dauert es also so lange?

Die Erklärung: weil Online-Überweisungen auf deren Korrektheit überprüft werden. Ich fragte, ob die Überweisungen manuell von Menschen überprüft werden. Der Kundenbetreuer meinte "ja", in manchen Fällen, wenn es sich beispielsweise um Beträge über 50.000 Euro handelt oder so (solche Beträge kann ich online gar nicht überweisen).

Ich sagte ihm dann abermals, dass ich das temporäre Verschwinden meines Geldes scheiße finde. Und er räumte dann ein, dass er es auch scheiße findet. Aber das ist halt so. Da kann man nichts machen.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Vielleicht war da ja gar kein Mann, mit dem du da gesprochen hast! Möglicherweise hattest du die Ehre, dich mit einem Computer zu unterhalten.

Die Dinger werden auch immer besser..... Geld

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
prehistoric Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Es geht aber auch anders:

Heute vormittag bei ING-DIBA im Onlinebanking Überweisung an DKB auf den Weg gebracht.

Nachmittags bei DKB nachgesehen: Geld war da und mit Wertstellung heute gebucht.

Gerüchteweise soll ja der Interbankingaustausch nur nachts stattfinden, so dass sich hieraus die Dauer "von einem Tag zum nächsten Tag" erklären ließe. Ist aber - wie ich ja heute sehen konnte - wohl nur Blödsinn.

Eine weitere Erklärung war, dass die Überweisungen nie direkt auf das Konto des Empfängers gehen würden, sondern bei der Empfängerbnak erst in einem Puffer-Server aufliefen und nachdem der eine bestimmte Zeit Daten von anderen Banken gesammelt hätte, würde zu bestimmten Zeiten des Tages (einmal? mehrmals) der Abgleich mit dem Rechner erfolgen, der den tatsächlichen Zugriff auf die Bankkonten hätte ... und weil der Onlinebankingrechner auch nicht der "echte Bankkontenzugriffsrechner" sei, konnte die Anzeige im Onlinebanking nochmal davon zeitlich abweichen. DAFÜR würde sprechen, dass ich manchmal Geldeingänge erst später sah, als mir als Wertstellungsdatum angezeigt wurde.

Bin aber kein Banker, also möglicherweise nur Urban Legend...

bei Antwort benachrichtigen
xtom prehistoric

„Es geht aber auch anders: Heute vormittag bei ING-DIBA im ...“

Optionen

also wenn ich bank wäre, würde ich ein automatisiertes verfahren laufen lassen, bei dem alle überweisungen, die ja wie gesagt "sofort" vom abgehenden konto weg sind, auf ein bankeigenes konto laufen.

angenommen montags laufen 1000 euro ein, die lege ich dann bei einer anderen bank auf ein tagesgeld konto mit zur zeit zwar minimalem zinssatz, aber egal

dienstags kommen ja wieder 1000 eu rein, die überweise ich jetzt an die am montag angegebenen empfänger

mittwochs kommen wieder 1000 eu rein, die überweise ich an die empfänger vom dienstag, etc etc

sprich, die summe die an einem regeltag etwa reinkommt an überweisungen, pack ich irgendwo hin wo sie für mich geld verdient, obwohl es gar nicht meines ist.....

bei einer großen bank wird da wohl ein ordentliches sümmchen zusammen kommen....

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat xtom

„also wenn ich bank wäre, würde ich ein automatisiertes ...“

Optionen

Hallo xtom,

weißt Du überhaupt wie das Banksystem funktioniert? Eigenhandel mit mit Wertpapieren und  Kohle von EZB und anderen leihen.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper prehistoric

„Es geht aber auch anders: Heute vormittag bei ING-DIBA im ...“

Optionen
Nachmittags bei DKB nachgesehen: Geld war da und mit Wertstellung heute gebucht.

Das ging mir ähnlich. Darüber habe ich auch schon gestaunt:

Eine Überweisung von meinem Nebank-Griokonto auf mein ING-DiBa-Girokonto wurde noch am selben Tag ausgeführt. Vormittags angestoßen, Nachmittags gutgeschrieben.

Meine Zusammenarbeit mit der Sparkasse habe ich bereits vor Jahren eingestellt, weil (abgesehen von den Kosten) überwiesenes Geld tagelang unterwegs war. Aktuell warte ich auf eine Zahlung, die am 01.10.2014 von einem Geschäftspartner per Sparkasse auf den Weg gebracht wurde. Ich rechne, weil Feiertag und Wochenende erst am Dienstag mit dem Zahlungseingang.

Gerüchteweise soll ja der Interbankingaustausch nur nachts stattfinden,

Das kenne ich aus den 80er und 90er Jahren. Da haben sich die Rechenzentren quasi nachts vom offiziellen Dienst abgeschaltet und mit sich selbst beschäftigt:

Datensätze erstellt und zur Weitergabe an die damalige "Telebox" der Post gesendet,

Datensätze dort abgeholt und ins System eingespeist,

Garbage Collection durchgeführt (Damals wurden Datensätze die gelöscht werden sollten nicht in Echzteit gelöscht, sondern mit einem "Löschflag", meist die Datum-Jahreszahl auf "00" gesetzt, markiert und nachts gelöscht,

und natürlich eine Systemsicherung auf Band angelegt.

sondern bei der Empfängerbank erst in einem Puffer-Server aufliefen und nachdem der eine bestimmte Zeit Daten von anderen Banken gesammelt hätte,

ist teilweise nach zu vollziehen, weil das "Online-Banking" nicht von den Banken, sondern von Dienstleistern mit entsprechender Hard- und Software durchgeführt wird.

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Hallo Michel,

kannst Du mit Kohle arbeiten, die nur auf dem Papier existiert? Ich nicht! die Banken wahrscheinlich auch nicht.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Kabelschrat

„Hallo Michel, kannst Du mit Kohle arbeiten, die nur auf dem ...“

Optionen
kannst Du mit Kohle arbeiten, die nur auf dem Papier existiert?

Aber das ist das Leben, das Banker Leben. Die arbeiten nur mit Geld das nicht vorhanden ist.

Beschäftige dich mal mit den Goldreserven, die angeblich die Währungen sichern. Du wirst aus dem Staunen, oder Grübeln gar nicht mehr heraus kommen.

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat gelöscht_238890

„Aber das ist das Leben, das Banker Leben. Die arbeiten nur ...“

Optionen

Hallo hatterchen,

Banken sind Künstler, aber Investmentbanken ( zum Bleifstift Goldman Sachs http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/goldman-sachs-chef-blankfein-ich-bin-ein-banker-der-gottes-werk-verrichtet-1886316.html  ) und Hedgefonds, sind die wahren Oberkünstler, auf dem Gebiet, mit nicht vorhandener Kohle zu satte Gewinne zu generieren.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

So isses eben.

Düse ich innerhalb verschiedener Konten bei meiner Bank rum, ist innerhalb von Sekunden die Buchung gemacht.

Externe Überweisungen auf andere Banken dauern manchmal bis zu 2 Tagen. Wochenende, Feiertage usw. ist bei allen nichts, die haben da eher vor Hackerangriffen Angst.

Dieser SEPA-Mist hat auch nicht zur Beschleunigung beigetragen...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Vielleicht sollte dich mal jemand informieren. ;O)

Überweise vormittags, dann ist das Geld noch am selben Tag nachmittags da.

Überweise nachmittags, dann ist es erst am nächsten Nachmittag da.

Das liegt auch an den Buchungsläufen.

Dein Geld ist kontotechnisch (optisch) sogar weg, wenn du samstags eine Überweisung machst. Wird aber buchungstechnisch erst am nächsten Banktag bewertet.

*****************

Außerdem: Deutsche Bank...............

Brüllend

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat gelöscht_265507

„Vielleicht sollte dich mal jemand informieren. O Überweise ...“

Optionen

Hallo IT Lok,

am Freitag ist die Kohle weg und am Montag wird sie gutgeschrieben.

Deshalb überweise ich am Freitag nur in Notfällen. Keine Kohle auf dem Konto = keine Zinsen. Kleinvieh macht auch Mist!

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 Kabelschrat

„Hallo IT Lok, am Freitag ist die Kohle weg und am Montag ...“

Optionen

Auf meinem Giro-Konto bekomme ich eh keine Zinsen.

Wenn ich von meinem Tagesgeldkonto Geld verschiebe, dann ist das zahlenmäßig heute weg und Montag auf dem neuen Konto.

Es wird aber bis Montag auf dem alten Konto verzinst.

Ich habe da dicke Diskussionen mit Banken geführt.
Der Hintergrund:

Wenn ich es Montagmorgen verschicke, bekomme ich dafür noch Zinsen. Bei der anderen Bank ist es nachmittags da und dann bekomme ich dort auch Zinsen.

Aber so einfach ist das leider auch nicht. :O(

Deshalb überweise ich am Freitag nur in Notfällen. Keine Kohle auf dem Konto = keine Zinsen. Kleinvieh macht auch Mist!

Und dann frage ich mich, wie viel Geld du denn verlierst. Wird es überhaupt ein Cent sein?
Ich hätte keine Millionen zu verschicken.

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat gelöscht_265507

„Auf meinem Giro-Konto bekomme ich eh keine Zinsen. Wenn ich ...“

Optionen

Hallo IT Lock

es gibt auch Konten und Tagesgeldkonten vom gleichen Anbieter!

Und dann frage ich mich, wie viel Geld du denn verlierst. Wird es überhaupt ein Cent sein?

Es gibt auch Sollzinsen!

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 Kabelschrat

„Hallo IT Lock es gibt auch Konten und Tagesgeldkonten vom ...“

Optionen
Es gibt auch Sollzinsen!

Ich nehme grundsätzlich diese Möglichkeit nicht in Anspruch.

Das gönne ich der Mafia nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat gelöscht_265507

„Ich nehme grundsätzlich diese Möglichkeit nicht in ...“

Optionen

Hallo IT Lok,

was ist vorteilhafter für mich Skonto ziehen / Steuern fristgerecht mit  Sollzinsen abdrücken, oder auf den Überbrückungskredit verzichten?

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 Kabelschrat

„Hallo IT Lok, was ist vorteilhafter für mich Skonto ziehen ...“

Optionen

Vorteilhaft für dich ist, die Steuern vom FA einziehen lassen.

Die machen es nur auf den letzten Drücker.

Alles andere ist Müll.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Wer hätte das gedacht?

Wenn man den Thread so liest, ist "Nickles" ein elitärer Club von "Geldverschiebern". ÜberraschtZwinkernd

Nein, ich gehöre nicht dazu. Als bekanntermaßen armes Schwein, habe ich nur ein Konto und da wird nichts verschoben.
Sollte ich mal etwas überweisen, ist das noch immer irgendwann angekommen. Da sich keiner beschwerte, kam es wohl auch rechtzeitig an.

Ja, es gab einmal Zeiten (70/80er Jahre) da gab es richtig Zinsen (>10%) für Kurzfrist-Anlagen, das lohnte sich für Häuslebauer die ihre Raten zwischen parkten.

Heute gehört die Kohle in die Wirtschaft.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Ich dachte die Umstellung auf IBAN usw ist u.a. deswegen erfolgt - damit Überweisungen sofoert ausgeführt werden können. War wohl nichts.

Ich hab übrigens ein Konto bei der Sparkasse, und wenn ich damit online Geld überweise, sehe ich das am PC erst, wenn ich am nächsten Tag die neuen Buchungen abhole. Die Sparkassen-App auf dem Smartphone dagegen zeigt jede Buchung sofort an. 

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 InvisibleBot

„Ich dachte die Umstellung auf IBAN usw ist u.a. deswegen ...“

Optionen
Ich dachte die Umstellung auf IBAN usw ist u.a. deswegen erfolgt

Deswegen ist das nicht.

Was deine Sparkasse anbelangt:

Mit dem PC hast du keine 24 Stunden Zugriff auf den Zentralrechner. Mit deinem Smartphone hast du wohl Zugriff auf den lokalen Rechner in deiner Kasse.
Da greift auch der Geldautomat drauf zu.

Die beiden Computer synchronisieren sich sicherlich auch erst in der N8.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander InvisibleBot

„Ich dachte die Umstellung auf IBAN usw ist u.a. deswegen ...“

Optionen
Ich dachte die Umstellung auf IBAN usw ist u.a. deswegen erfolgt - damit Überweisungen sofoert ausgeführt werden können. War wohl nichts.

Immerhin hat sich die Maximaldauer von Zahlungen im SEPA-Raum von vorher bis zu 3 Banktagen nun auf maximal einen verkürzt.

bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper InvisibleBot

„Ich dachte die Umstellung auf IBAN usw ist u.a. deswegen ...“

Optionen
Ich dachte die Umstellung auf IBAN usw ist u.a. deswegen erfolgt - damit Überweisungen sofoert ausgeführt werden können.

Nein, die Umstellung auf IBAN usw. war eine Anpassung des deutschen "Nummernsalates" an das europäische System. Dafür gab es wohl zwei Gründe:

1. Vereinheitlichung führt zur Kostensenkung, weil die Zwischenstufe der Adaption eingespart werden kann. Dies macht nun der Bankkunde (auch noch).

2. Ist es dadurch den "Schlapphüten" einfacher, den Datensatz auf Geldwäsche, eventuelle Steuerhinterziehung etc. zu überprüfen.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Wenn man sich die Infrastruktur für den "beleglosen Zahlungsverkehr" etwas näher anschaut  dann ist das gar nicht so überraschend: Das läuft auch heute noch zum großen Teil auf Großrechnern/Hostsystemen, also einer Technologiebasis die seit mehreren Jahrzehnten sehr zuverlässig läuft und schon von Hardwarebasis Verfügbarkeitsgarantien liefert die man mit PC-Technologien nur schwer erreichen kann.

Die Datenverarbeitung erfolgt da immer noch in Form von Batchjobs die einmal am Tag oder ggf. auch alle paar Minuten laufen könnten und dann alle zwischenzeitlich eingegangenen und gesammelten Zahlungsvorfälle bearbeiten. Die ganze Verarbeitung erfolgt in mehreren Teilschritten und alle Veränderungen müssen lücklenlos nachvollziehbar sein und es muss am Ende eindeutig und zweifelsfrei feststellbar sein ob ein Verarbeitungsschritt ausgeführt wurde oder nicht.

Es ist auch nicht so, dass die Überweisungen in jedem Fall direkt zwischen den Banken ausgetauscht werden, sondern nur wenn zwischen beiden beteiligten Banken ein Vertrag und Schnitstellen für einen direkten Datenaustausch vorhanden sind was zwischen vielen großen Banken auch der Fall ist. Ansonsten erfolgt der Datenaustausch indirekt über die Landeszentralbanken.

Bis dann die Bestätigung über die erfolgreiche Gutschrift zurück kommt dauer es insgesamt also eine ganze Weile.

Man könnte den Prozess sicherlich beschleunigen, aber es wäre keine triviale Aufgabe dann die sicher Zuverlässigkeit zu garantieren. Ich kenne einen Fall in dem im RZ einer Bank durch einen Brand der USV die Systeme unkontrolliert abgestürzt sind. Fehler in der Zahlungsabwicklung  sind dabei trotzdem nicht aufgetreten und das ist auch ganz gut so.

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

http://www.zahlungsverkehrsfragen.de/ueberweisung/ueberweisungs-verrechnung-girokreise

Überweisungen zwischen zwei Konten bei derselben Bank können in sekundenschnelle ausgeführt werden. Alles andere - vor allem im elektronischen Massenzahlungsverkehr (EMZ), der über die Bundesbank abgewickelt wird - dauert nun mal länger.

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Max Payne

„http://www.zahlungsverkehrsfragen.de/ueberweisung/ueberweis ...“

Optionen
Alles andere... dauert nun mal länger.

Dieser Absatz aus deinem Link ist ganz aufschlussreich:

Bei gegenseitiger Verrechnung zwischen zwei Banken wird aus Vereinfachungsgründen meist eine Nettoabrechnung durchgeführt. Dies bedeutet, daß Bank A und Bank B zwar die Daten der Überweisungen an ihre gegenseitigen Kunden austauschen, aber nicht jede Überweisung auch wirklich als Betrag umbuchen (das wäre dann Bruttoabrechnung).

Vielmehr wird zu einem bestimmten Zeitpunkt ein Saldo aus den ausgetauschten Überweisungen und ggf. Lastschriften ermittelt und so festgestellt, welche Bank mehr in das Verfahren eingezahlt hat als die andere. Dieser Saldo wird dann mit einer Überweisung (z.B. auf das TARGET2 Konto) ausgeglichen.

Diese Art der Übertragung ist sehr kostengünstig, da die Konditionen zwischen den Banken bilateral frei verhandelt werden können und im Idealfall nur eine wirkliche (kostenpflichtige) Buchung auf dem Zentralbank-Konto stattfindet.

(Absätze und Hervorhebungen sind von mir.)

Das ist die ausführliche Version dessen, was Kirschwasser so kurz und knackig zusammengefasst hat :-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat Olaf19

„Dieser Absatz aus deinem Link ist ganz aufschlussreich: Bei ...“

Optionen

Hallo Olaf,

ich bin weder Bürokaufmann, noch Zahlungseingangsküberwacher.

Kennt der Zahlungsverkehr Brutto CoolUnschuldig, Tara und Netto?   Mir fällt der Ausdruck "Differenzbetrag" ein.

 

Diese Art der Übertragung ist sehr kostengünstig, da die Konditionen zwischen den Banken bilateral frei verhandelt werden können und im Idealfall nur eine wirkliche (kostenpflichtige) Buchung auf dem Zentralbank-Konto stattfindet.

Die Banken sind garantiert nicht so blond und lassen sich von ihren Kollegen ihre Computer und Datenleitungen lahmlegen.

Kennst Du dich mit Zentralbanken und deren Konditionen aus?

Aurubis:  Europas größte Firma in der CU Verarbeitung!

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Kirschwasser Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Hi Mike

das dauert daher solange da die Banken untereinander bankentage warten und dann gegenseitige Buchungen voneinder abziehen und das was noch nach den Abzügen an Werten Überbleibt wird transferiert.

so spart man sich Barwerte die eine Bank zum transferieren vorhalten muss und "verflüssigt" nur das nötigste.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Vielleicht kannste dem Geldautomaten schon eher Kohle entlocken

Viel Glück, und die Sturmhaube nicht vergessen :)

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Hallo,

 Bankberater??? War der Assistent des Assistenten vom Assistent, des Vertreters vom Hausmeister am Telefon?

Dabei  http://dejure.org/gesetze/GwG  lassen die sich viel  Zeit!

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Nun, @ Michael
die Sache ist einfach:
So lange "Dein" Geld nicht mehr auf "Deinem" Konto ist, aber auch noch nicht auf "Deinem" anderen Konto bei einer anderen Bank, liegt es auf einem durchlaufenden Konto, dass der überweisenden Bank gehört. 
In einem "Sumpf", der bei der Bank nominell zu den "liquiden" Mitteln gehört und ihren Handlungsspielraum erweitert. (Dürfte korrekterweise nicht ganz so sein, wird aber so gehandhabt.) 
Und nun: 
So lange "Dein" Geld bei der anderen Bank angekommen, Dir aber (noch) nicht gutgeschrieben ist, liegt es auch dort auf einem "durchlaufenden" Konto, das auch da den "Spielraum" der Bank erhöht. 

Unwesentlich? 
Da kennst Du die Banken nicht. Da summieren sich immense Beträge. Wenn alle Banken eine punktuelle "Bilanz" stechen, bevor sie die Überweisungen (teils über SWIFT) tätigen, und diesen Vorgang wiederholen, bevor sie Überweisungseingänge den Kundenkonten gutschreiben, haben sie zweimal einen "Peak", mit dem sie ganz schön operieren können. 

Was man mit "durchlaufenden Posten" darf oder nicht darf, interessiert die Banken nicht. 
Besonders die "Freitags-Order" sind höchstinteressant. Die kann man übers Wochenende "operativ" gut nutzen. 

Bei meinen Konten habe ich die Möglichkeit, eine "Sofort-Überweisung" anzukreuzen. Die geht dann wirklich auf der Stelle raus und wird bei der Gegenbank auch sofort dem Empfänger gutgeschrieben. 
Das kostet dann was. 
Und darum geht es: Gewinn so oder so. 
Was Olaf und Max geschrieben haben, ist nur Teil einer Wahrheit, die viele Facetten hat. 
Und wo Macht ist, lauert auch deren Missbrauch. -- Ist das bei Nickles.DE anders?

bei Antwort benachrichtigen
luttyy schuerhaken

„Nun, @ Michael, die Sache ist einfach: So lange Dein Geld ...“

Optionen
Und wo Macht ist, lauert auch deren Missbrauch. -- Ist das bei Nickles.DE anders?

Erkläre das doch mal näher, was du da meinst?

bei Antwort benachrichtigen
schoppes luttyy

„Erkläre das doch mal näher, was du da meinst?“

Optionen

Hi luttyy,

Erkläre das doch mal näher, was du da meinst?

Na, ist doch klar, was er meint: Man hat ihm "sein Schüppchen weggenommen":
http://www.nickles.de/thread_cache/539085975.html#_pc

Manche Leute können es nicht verknusen, dass Michael Nickles der Chef von nickles.de ist.

Mit etwas Verhandlungsgeschick (und einigen Euronen) könnte man sich eine eigene Webseite zulegen:
http://schuerhaken.de/

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy schoppes

„Hi luttyy, Na, ist doch klar, was er meint: Man hat ihm sein ...“

Optionen
Na, ist doch klar, was er meint: Man hat ihm "sein Schüppchen weggenommen":

Das war mir schon klar! So Gift verspritzen, da stehe ich besonders drauf..

Na gut, meinen Kommentar über ihn kann man in deinem verlinkten Nicklesthread ja nachlesen!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er schoppes

„Hi luttyy, Na, ist doch klar, was er meint: Man hat ihm sein ...“

Optionen
Mit etwas Verhandlungsgeschick (und einigen Euronen) könnte man sich eine eigene Webseite zulegen: http://schuerhaken.de/

Wäre er da nicht sehr alleine ...... mit sich selbst?:pfeif:

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Alter68er

„Wäre er da nicht sehr alleine ...... mit sich selbst?“

Optionen
Wäre er da nicht sehr alleine ...... mit sich selbst?

An seinen eigenen literarischen Ergüssen kann man sich auch selbst erfreuen...

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 schuerhaken

„Nun, @ Michael, die Sache ist einfach: So lange Dein Geld ...“

Optionen
Was Olaf und Max geschrieben haben, ist nur Teil einer Wahrheit, die viele Facetten hat. 

Die Erklärung von Max und mir läuft lediglich darauf hinaus, dass es nicht wirtschaftlich wäre, jede einzelne Buchung sofort in Realtime auszuführen. Vermutlich stünden die Gebühren, die dann anfielen, in keinem gesunden Verhältnis zur gesparten Zeit.

Wenn aber einmal täglich ein Abgleich zwischen allen Banken stattfindet - "schick du mir deine Überweisungen, ich schick dir meine, und wer mehr zu zahlen hat, überweist den Differenzbetrag" - dann wäre damit nicht erklärt, dass Überweisungen mehr als einen Tag dauern.

Wobei ich letzteres aber auch schon lange nicht mehr erlebt habe. Zuletzt ging es eigentlich immer ziemlich rucki-zucki.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Verba-Tim Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen
Die Erklärung: weil Online-Überweisungen auf deren Korrektheit überprüft werden. I

Gegenthese: die Bank will noch 24 Stunden an Deiner Buchung verdienen.

bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper Verba-Tim

„Gegenthese: die Bank will noch 24 Stunden an Deiner Buchung ...“

Optionen
... die Bank will noch 24 Stunden an Deiner Buchung verdienen.

Das glaube ich nicht. Mit dem bargeldlosen Giro-Geldverkehr wird schon lange kein Geld mehr verdient. Ebenso wenig mit Guthabenszinsen. Traden ist das große Geschäft der Banken. Jeder soll ein Wertpapierdepot haben, täglich die Börse verfolgen und gebührenpflichtig sein Portfolio dem vorgesagten Trend der selbsternannten Börsen-Gurus anpassen.

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Hallo Michael, hallo Forum,

ein wichtiges Thema und auch ein ständiges Ärgernis!

Schon einmal etwas von Cashflow-Gewinnen gehört? Gewinne, die durch bankinterne und immer beabsichtige Verzögerungen entstehen!

Es werden so ganz nebenbei Millionengewinne generiert!

Besonders pikant wird es, wenn Überweisungen innerhalb eines Bankenverbandes mehrere Tage dauern. So, beispielsweise bei den Sparkassen. Eine Überweisung von Sparkasse A auf Sparkasse B geht nicht etwa zack zack, sondern dauert je nach Online-Eingabe schon einmal locker 3 Tage!!! Und das ist kein Einzelfall. Das Tolle dabei ist ferner, dass die Überweisungen oder ganz generell Buchungen über ein und dasselbe Rechencentrum der Sparkasse laufen.

Meine diesbezügliche Anfrage an den Finanzvorstand und den leitenden Admin. des Sparkassenverbandes blieb bis heute unbeantwortet!

Gleichzeitig stellt sich natürlich auch die Frage, warum Gott und die Welt immer wiederkehrend von Realtime-Verarbeitung spricht? Realtime gibt es bei den "Luftbuchungen" der Sparkassen und Banken auch nicht.

Es gibt mittlerweile auch ein einschlägiges Gerichtsurteil gegen Sparkassen und Banken. Ein Kunde hatte genau diesen Zustand bemängelt und Recht bekommen. Seither laufen Umbuchungen von eigenen Konten wieder zack zack!

Habe übrigens meinen alten C64 wieder vorgekramt. Dieser reicht für den laufenden Buchungsverkehr und die Kommunikation mit Sparkassen und Banken vollkommen aus. Warum sollte ich mich mit meinem Rechner beeilen, wenn die Geldinstitute mit ihrem millionenteuren Rechenzentren eine so mickrige Vorgabe, wie Realtime, nicht hinbekommen (wollen).

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat violetta7388

„Hallo Michael, hallo Forum, ein wichtiges Thema und auch ein ...“

Optionen

Hallo violetta,

du bist doch Fan für Umweltschutz, Energiesparen und und dem ganzen anderen neumodichenem Schnick Schnak.

Und dann mit einem C4 spielen? https://www.esg.de/

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_321652 Kabelschrat

„Hallo violetta, du bist doch Fan für Umweltschutz, ...“

Optionen

Sie will sich oder die Bank ja nicht in die Luft sprengen, sie nutzt einen C64 :-)

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 gelöscht_321652

„Sie will sich oder die Bank ja nicht in die Luft sprengen, ...“

Optionen
sie nutzt einen C64

Naja...

@violetta ist mir immer wieder mit echter(!) Kompetenz in Sachen Linux aufgefallen. Ein etwas schmal ausgerüstetes Gerät wird die Lady mit Sicherheit nicht einsetzen.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_321652 gelöscht_305164

„Naja... @violetta ist mir immer wieder mit echter ! ...“

Optionen

Dann hast du den Text nicht gelesen, selbst wenn es Ironie ist, es steht da :-))

Habe übrigens meinen alten C64 wieder vorgekramt. Dieser reicht für den laufenden Buchungsverkehr und die Kommunikation mit Sparkassen und Banken vollkommen aus.

MfG






bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 gelöscht_321652

„Dann hast du den Text nicht gelesen, selbst wenn es Ironie ...“

Optionen

OK.

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 gelöscht_321652

„Dann hast du den Text nicht gelesen, selbst wenn es Ironie ...“

Optionen

Hallo silky-voice,

gehörst halt auch zu den Pappnasen, die gern fremde Texte sinnentstellend kopieren.  Es fehlt der 2. Satz komplett!

Aber zu Deiner Beruhigung habe ich mich anstatt des C 64 nun doch für einen ZX 81 entschieden. Der ist vielleicht genauso schnell wie ein i5 Quad core?

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_321652 violetta7388

„Hallo silky-voice, gehörst halt auch zu den Pappnasen, die ...“

Optionen

Das Prädikat "Pappnase" habe ich sicher nicht verdient.
Die ersten beiden Sätze in deinem letzten Absatz, die von mir zitiert wurden, sind für sich stehend komplett und können so zitiert werden, ohne den Sinn zu verfälschen.
Der letzte Satz gibt ja nur noch die Verarbeitungsgeschwindigkeit im Verhältnis zur Bearbeitungsgeschwindigkeit in den Geldinstituten wieder, ist also Beiwerk und hat zur eigentlichen Nutzung des Gerätes keinen Bezug.

Es wäre schön, wenn du mit vorschnellen Beleidigungen gegenüber anderen Diskussionsteilnehmern etwas sparsamer wärest.

Wir sollten aber diesen Thread nicht unnötig mit Streitigkeiten zersplittern.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 violetta7388

„Hallo silky-voice, gehörst halt auch zu den Pappnasen, die ...“

Optionen
Aber zu Deiner Beruhigung habe ich mich anstatt des C 64 nun doch für einen ZX 81 entschieden. Der ist vielleicht genauso schnell wie ein i5 Quad core?

Mindestens...! ;-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat gelöscht_321652

„Sie will sich oder die Bank ja nicht in die Luft sprengen, ...“

Optionen

Hallo silky- voice,

gestern war nicht CoolUnschuldig

sogar die falsche ESG verlinkt!Brüllend

http://www.scheideanstalt.de/

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Kabelschrat

„Hallo violetta, du bist doch Fan für Umweltschutz, ...“

Optionen

Hallo Kabelschrat,

ich liebe modischen Schnickschnack und militante, vergreiste Kerle. Wegen der erhofften Kohle und so!

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat violetta7388

„Hallo Kabelschrat, ich liebe modischen Schnickschnack und ...“

Optionen

Hallo violetta,

benutzt Du dieses https://www.google.de/search?q=zx81&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=sb&gfe_rd=cr&ei=hOkwVOzeJsGI8QfsnYGgBQ Gerät? Was schluckt der im Officemodus? Mein I5 2500 verbrät zwischen 38- 49 Watt!

Meine diesbezügliche Anfrage an den Finanzvorstand und den leitenden Admin. des Sparkassenverbandes blieb bis heute unbeantwortet!

Der Admin ist Schütze Arsch im vorletzten Loch, der heftet solche Anfragen im Rundordner ab. Ist der CFO zuständig? Ich beschwere mich immer beim CEO!

Das Tolle dabei ist ferner, dass die Überweisungen oder ganz generell Buchungen über ein und dasselbe Rechencentrum der Sparkasse laufen.

Sind die wirklich so intelligentCoolUnschuldig und wickeln alles über ein Rechenzentrum ab?

Realtime gibt es bei den "Luftbuchungen" der Sparkassen und Banken auch nicht.

Ich würde gutgesicherte und komprimierte Pakete auf die Reise schicken. Verkehr auf den Datenautobahnen kostet Geld!

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat

Nachtrag zu: „Hallo violetta, benutzt Du dieses ...“

Optionen

Nachtrag,

was haben die Sparkassen mit nur einem Rechenzentrum, wenn Bodo http://www.youtube.com/watch?v=mmlTvS2XRHI die Datenleitung modifiziert hat?

Bundesweit garantiert Min. 4 Std. Pause! Besser ausgedrückt: die Arschkarte gezogen! http://www.youtube.com/watch?v=uKpTkBddyK8

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat violetta7388

„Hallo Kabelschrat, ich liebe modischen Schnickschnack und ...“

Optionen

Hallo violetta,

besser vergreist,aber noch logisch denken können, als verkalkt! Oder neunmalkluge Wikipedia- Experten

http://www.econo.de/no_cache/nachrichten/einzelansicht/article/sparkasse-schliesst-ihr-rechenzentrum.html

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles violetta7388

„Hallo Michael, hallo Forum, ein wichtiges Thema und auch ein ...“

Optionen

Wow, Online-Banking mit C64 - das gefällt mir! Mach uns doch bitte mal ein Foto davon! Für den guten 64er gab es damals auch so ein "BTX-Modul" über das man glaub auch Online-Banking abwickeln konnte.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Michael Nickles

„Wow, Online-Banking mit C64 - das gefällt mir! Mach uns ...“

Optionen

Hallo Michael,

ja, das stimmt, habe ich aber nicht besessen.

Mein C64 hatte lediglich eine Speichererweiterung und 2 externe Floppies, bei denen regelmäßig die Hebel am Diskettenschacht abbrachen. Außerdem jede Menge homebrewed   I/O-Karten.

Leider habe ich mehrere C64 und je einen Atari und ZX81 im Zuge eines Umzuges zu früh entsorgt. Hätte sie besser behalten sollen.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles violetta7388

„Hallo Michael, ja, das stimmt, habe ich aber nicht besessen. ...“

Optionen

Ja, mit dem ZX81 würde Online-Banking noch viel mehr Spass machen! :-)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 violetta7388

„Hallo Michael, hallo Forum, ein wichtiges Thema und auch ein ...“

Optionen
Habe übrigens meinen alten C64 wieder vorgekramt. Dieser reicht für den laufenden Buchungsverkehr und die Kommunikation mit Sparkassen und Banken vollkommen aus.

Kommst du denn mit dem C64 ins Internet...? Wenn ja, mit welchem Browser? Eine spezielle Banking-Software dürfte es für den C64 damals noch nicht gegeben haben, bzw. wenn, dann nur für BTX (nehme ich einmal an?), und das ist ja längst abgeschaltet?

Warum sollte ich mich mit meinem Rechner beeilen, wenn die Geldinstitute mit ihrem millionenteuren Rechenzentren eine so mickrige Vorgabe, wie Realtime, nicht hinbekommen (wollen).

Ganz so mickrig ist die Vorgabe nicht. "Realtime" würde ja bedeuten, dass jede einzelne Buchung sofort ausgeführt wird. Das gäbe einen gigantischen Verwaltungsaufwand. Stattdessen werden die Buchungen von den Banken konsolidiert, d.h. wenn der gegenseitige Cashflow zwischen Bank A und Bank B an Tag X so aussieht, dass Kunden von A 1 Mio. EUR nach B überweisen und umgekehrt 1,003 Mio. EUR, dann überweist Bank B einmalig 3.000 EUR an Bank A.

Technisch wären Realtime-Überweisungen sicher einfach zu realisieren, aber in der Praxis würde es auf höhere Kosten hinauslaufen, wenn jede Buchung "mühsam" einzeln abgegrast wird.

In einem Punkt hast du aber definitiv recht - dass eine Überweisung mehr als einen Arbeitstag dauert, ist durch nichts zu erklären und zu entschuldigen. Das muss definitiv nicht sein.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen
Ich sagte dem Mann, dass ich das alles Scheiße finde und ich mich wundere, dass das "Internet" bei Überweisungen so langsam ist

Autsch Brüllend.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Das Geld, wärend es nicht bei dir ist, gehört immer noch der bank - da kann es gewinn daraus machen. Dankt an tausende überweisungen - an millionenbeträge die kurzfristig der bank ganz allein gehören.

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Hallo Michael,

den ärger kann ich absolut verstehen. Ich kenne das auch, und zwar in umgekehrter Richtung. Ich habe sehr viele Kontobewegungen. Dabei fällt mir auf, dass gerade Zahlungseingänge mehrmals täglich verbucht werden. Es kann schonmal sein, dass 5 Zahlungseingänge über den Tag verteilt eintreffen.

Zudem scheint es wohl auch immer auf die Bank anzukommen. Ich selbst bin bei der RaiBa und erhalte Geld von RaiBa (nicht eigene Konten) innerhalb weniger Stunden. Zahlungseingänge von Sparkassen dauert etwa 12h. Zahlungseingänge von den "privaten" wie Deutsche Bank oder Hypo dauern immer zwischen 2 - 3 Tagen.

Ich finde es auch eine sauerei, dass das Geld nicht innerhalb 12h umgebucht wird und zwar grundsätzlich. Ich lasse es mir ja eingehen, dass größere Summen händisch überprüft werden und evtl. einen Tag länger dauern, aber lapidar Überweisungen sollten innerhalb 12h beim Ziel ankommen.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
i9705 Michael Nickles

„Online-Banking - warum dauern Überweisungen 24 Stunden?“

Optionen

Der Artikel ist älter, aber ich informiere dann dennoch mal :D

Alle Banken in Deutschland unterstehen einer Bankaufsicht, der BaFin. Die Bundesbank ist ebenso ein Kontrollorgan. Jede Bank ermittelt zu zwei Zeiten am Tag, einmal zur Mittags, einmal zur Abendzeit die Summe der Forderungen an jeweils alle anderen Banken. Bspw. die DKB fordert 5.000€ von der Sparkasse. Ebenso ermitteln diese die Verbindlichkeiten zu anderen Banken, bspw. DKB schuldet der Sparkasse 2.000€. Diese Gesamtsummen werden der Bundesbank genannt. Diese prüft nur, ob die Summen jeweils übereinstimmen. Danach berechnen diese, wenn alle Forderungen und Verbindlichkeiten aller Banken vorliegen, welche Bank wie viel zu zahlen bzw. wie viel zu erhalten hat. Klingt komisch, aber wird tatsächlich so gemacht. Damit muss die Bank im günstigsten Fall keine Überweisungen mehr tätigen, sondern erhält lediglich Geld. Es wird also alles gegeneinander aufgerechnet. Das Geld erhält oder bezahlt (je nach Fall) von der Bundesbank. Dies geschieht einmal am Tag, müsste meines Wissens 14:30h sein. Das heißt, wenn die Bank die Überweisung noch an dem morgen erfasst hat und bereits in die Rechnung aufnehmen konnte, dann geht die Überweisung direkt an die andere Bank und kann hier dann zur Nachmittagszeit auf dem Bankkonto sein. Sprich bei Überweisungen um 9h morgens, ist diese oft um 16h bereits angekommen. Manche Banken zögern aber gerne, sodass diese bewusst die Überweisung erst ins "Clearing" (so heißt die Abrechnung mit der Bundesbank) für den folgenden Tag übernimmt. Warum? Weil man so an Zinsen verdient. Ebenso lassen sich Banken gerne mal Zeit, dass diese sich einen Tag zu gute kommen lassen, bevor diese es dem Kunden im Konto gutschreiben, um ebenfalls an Zinsen zu verdienen. Mehr als einen Tag Spielraum hat aber kaum eine Bank, denn es gibt tatsächlich eine 72h Regel, ein Zeitraum, in der die Überweisung erledigt sein muss.

Sprich folgendes Worst-Case Szenario:

Am 1. Tag um 00:01h überweisung an eine fremde Bank

Am 2. Tag erfasst für das Clearing um 14:30h, Bank hat sich einen Tag Zeit gelassen

Am 3. Tag von der fremden Bank gegen 23:59h im Kundenkonto gebucht, da sich die Bank wieder einen Tag Zeit lässt.

Vollkommen legitim.

Best-Case Szenario:

Am 1. Tag um 10:00h Überweisung an fremde Bank

Am gleichen Tag beim Clearing um 14:30 der Bundesbank erfasst

Am gleichen Tag bei der fremden Bank um ca. 15:30 auf dem Kundenkonto


Ich hatte auch schon Fälle, in denen die Überweisung 4 Tage 8h ging. Die Banken haben sich nicht an die 72h gehalten, behaupteten aber, dass es an technischen Problemen lagen oder dass die Bundesbank Fehler verursacht hat. Also ja, es passieren auch Fehler.

Natürlich werden viele Überweisungen elektronisch erfasst, dennoch werden die Daten vor dem Clearing von Bankmitarbeitern kontrolliert. In wie fern da exakt nachgerechnet wird, weiß ich nicht. Mir ist es aber schon passiert, dass Geld eines Bekannten nicht an kam und nach wie vor verschwunden ist. Die Überweisung Sparkasse regional, die angeblich alles per Hand macht zur DKB. Als Empfänger kann man leider keine Nachforschung anstellen, warum, weil sowohl die eingehende Bank, als auch die Bundesbank keine Ahnung hat, welche Daten übermittelt wurden. Der Fehler liegt daher in den meisten Fällen bei der versendenden Bank und anhand einer Transaktionsnummer kann das Ganze dann ähnlich wie beim Sendeverlauf bei Paketen nachverfolgt werden. Dennoch ging die Überweisung unter, warum? Weil die auch so händisch arbeitende Bank einfach die Daten nicht geschafft hat, zu übermitteln. Meinem Bekannten wurde jedoch das Geld schon abgebucht, dies hat er wieder gutgeschrieben bekommen, jedoch kam das Geld nicht an, weil quasi kein Auftrag bei der Bundesbank vor lag.

Das heißt aber auch, dass die Bundesbank grob weiß, welche Überweisungen vorliegen. Alle nach außen gehenden Überweisungen/Lastschriften müssen dort angegeben werden.

Was passiert bei der eigenen Bank? Überweisungen vor dem ersten Ermittlungszeitpunkt müssen zum zweiten Ermittlungszeitpunkt schon berücksichtigt werden können. Sprich um 9h morgen, sollte definitiv um 18h da sein. Dennoch kann die Bank bis zu 3 Tage dafür sich Zeit lassen. DKB intern hab ich da schon erlebt, dass das 1,5 - 2 Tage ging, was ich sehr sehr sehr lange empfinde. EBenso habe ich festgestellt, dass Überweisungen bei Banken, die in einem Bankenverbund sind, oft schneller ablaufen können. Ich habe mich hier schon gefragt, ob die Banken dort ein Abkommen haben, dass sobald die Bundesbank die Daten erhalten hat (dies wird bestätigt), man der anderen Bank bereits bescheid gibt, damit diese dies dort schon verbuchen. Die Bank selbst quasi das Geld vorstreckt, als Service, damit man mit schnellen Überweisungen werben kann. Aber wie gesagt, nur reine Vermutung. Zumal die Bundesbank das Geld verzinst zurücküberweist gemäß dem Leitzins. Es rechnet sich also, wenn man es erst am "Folgetag" abholt.

Im Übrigen, die EZB hat InstantPayment beschlossen, hier sollte das Überweisen innerhalb Sekunden gehen, ähnlich der Mail. Hat aber Nachteile der Kontrolle, vor allem dann, wenn Geld irgendwie verloren ging. Ebenso kann man schnell Geld mehrfach hin und her überweisen, sodass man Schwarzgeldgeschäfte gut vertuschen kann. Szenario man beginnt mit 5000€, Empfänger überweist 4995€ weiter, dieser 4990€, etc. Immer um 5€ weniger. Auf was weiß ich wie vielen Konten. Wo soll da noch nachvollziehbar sein, welches Konto jetzt Schwarzgeldgeschäfte leistet?!? Vor allem, wenn die 5€ Gewinn pro Konto von mehreren Personen abgehoben werden, auf ein anderes Konto aufgebucht und von dort auf ein Konto im Ausland verbucht wird. Bei niedrigen Beträgen von 5€ macht sich kaum einer Gedanken. Bei 5000€ gesamter Geldeingang kann man aber schon viel erreicht haben. Das Ganze geht so schnell, dass das kaum auffällt. Also ich bin davon absolut kein Freund!!!

bei Antwort benachrichtigen