Nickles Blog 212 Themen, 8.711 Beiträge

32 Zoll LED-Fernseher mit Triple-Tuner und Ethernet für 249 Euro

Michael Nickles / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Vor einigen Jahren wurden unwissende Verbraucher mit HD-Ready Flachbildfernsehern für dumm verkauft. "Bereit für hochauflösendes Fernsehen" hieß damals, dass ein Fernseher mindestens die 16:9 Auflösung 720p (1.280 x 720 Pixel) packen muss. Mit dem Auftritt der richtigen "Full HD"-Fernseher mit 1.920 x 1.080 Pixel, ist der Mist dann langsam ausgestorben.

Full HD Fernseher wurden rasch so preiswert, dass es praktisch keinen Sinn mehr machte "HD-Ready"-Mogelpackungen zu verkaufen. Seit ein paar Jahren kann man eigentlich bei jeder "paarhundert"-Euro Glotze davon ausgehen, dass sie Full-HD-Auflösung hat - so es sich nicht um einen winzigen "Hosentaschen"-Fernseher handelt.

Diese Weisheit scheint sich gerade aber in Rauch aufzulösen. Zurzeit kriege ich mit der "Hauspost" recht bizarre Angebote rein. Ein Beispiel aus dem aktuellen Prospekt des Real-Markts:

(Foto: Gefunden in Real Prospekt)
Auf der Prospektseite "DIE real-Spartei, "DIE BESTE WAHL IHRES LEBENS" (das soll wohl ein sehr lustiger Gag im Hinblick auf die anstehenden Wahlen sein), wird ganz oben ein Telefunken Fernseher für 249 Euro angeboten.

Der 32 Zoller, der das "Wahlangebot der Woche" sein soll, hat einen Triple-Tuner drinnen, darunter sogar einen HD-Satelliten-Receiver und auch DVB-T und DVB-C werden mit "HDTV" beworben. Weiter besticht das Teil mit moderner LED- und100 HZ Technik.

Auch eine Ethernet-Netzwerkbuchse ist natürlich vorhanden und interaktives Fernsehen soll möglich sein. Kunden, die keine 249 Euro locker haben, können das "WAHLANGEBOT DER WOCHE" sogar mit 0% Zinsfinanzierung in 24 Monatsraten à 10,37 Euro abstottern.

Das klingt alles ganz gut. Bis auf die Kleinigkeit, dass dieser 32 Zoll Fernseher nur eine lächerliche Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten hat. Das ist vielleicht bei einem Handy-Display mit 4 Zoll akzeptabel, bei einem 32 Zoll Fernseher aber ganz einfach ein schlechter Witz.

Immerhin verschweigt der Real-Prospekt die geringe Auflösung nicht - die wird ganz oben sofort bei den technischen Angaben aufgeführt. Vermutlich soll ohnehin nur eine Kundschaft angesprochen werden, die das mit dem "HD" sowieso nicht kapiert.

Okay - 249 Euro ist für einen 32 Zoller der auch einen Sat-Receiver drinnen hat schon ein recht günstiger Preis. Ob solche Angebote aber Sinn machen ist halt fraglich. 32 Zoller mit Full-HD kriegt man ebenfalls bereits für 249 Euro (Beispiel: Samsung UE32F4000)  - aber nur mit DVB-C- und DVB-T-Tuner. Ein 32er mit Full-HD und Triple-Tuner gibt es für rund 300 Euro - beispielsweise LG 32LN5406.

Mit einem Preisvergleich wird es noch günstiger. Notenbooksbilliger verkauft diesen LG grad für 280 Euro. Wer sich bei derlei Preisen noch auf ein HD-Ready Gerät für 250 Euro einlässt, dem ist nicht mehr zu helfen.
bei Antwort benachrichtigen
Bandeplus Michael Nickles

„32 Zoll LED-Fernseher mit Triple-Tuner und Ethernet für 249 Euro“

Optionen

Jaja die Werbung. Wird der Schwellwert von 720*576 Bildpunkten überschritten heißt es "HD". Zumindest die öffentlich-rechtlichen senden ja in einem für diesen Fernseher passenden Format.Oder ne doch nicht. Was soll denn diese krumme PC Auflösung: 720P = 1280×720 <> 1366x768. Wird das umgerechnet ist es Matsch, wird es als Letterbox angezeigt habe ich Balken. Irgendwie nicht so der Bringer diese Auflösung :-/

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Bandeplus

„Jaja die Werbung. Wird der Schwellwert von 720 576 ...“

Optionen

Wie Michael oben schon schreibt:
Vermutlich soll ohnehin nur eine Kundschaft angesprochen werden, die das mit dem "HD" sowieso nicht kapiert.
Zwinkernd
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_15325 Michael Nickles

„32 Zoll LED-Fernseher mit Triple-Tuner und Ethernet für 249 Euro“

Optionen

So schlecht ist der doch garnicht für das Geld. Und ganz ehrlich, dass der kein FullHD hat finde ich bei der Größe nichtmal schlimm.

Ich habe mir erst selber kürzlich einen günstigen 32" für eine Ferienwohnung angeschafft. Mir waren Hotel-Modus, DVB-C mit schnellen Umschaltzeiten und niedriger Stromverbrauch wichtig.

Fündig wurde ich bei TCL:
http://www.amazon.de/TCL-L32E3000C-LED-Backlight-Fernseher-HD-Ready-Hotelmodus/dp/B00AISOVXG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1378150093&sr=8-1&keywords=tcl+l32e3000c

Ich habe den Fernseher parallel zu meinem 1000€ Toshiba 42" FullHD betrieben und beim üblichen Abstand von der Couch aus habe ich zumindest keinen Unterschied bei den ÖR HD Kanälen feststellen können.

Mag sein dass man bei einer BluRay minimale Unterschiede feststellen würde, sofern das Eingangsmaterial stimmt, allerdings ist der Unterschied fast schon zu vernachlässigen bei der Größe und dem Abstand - so zumindest meine Erfahrung im Direktvergleich...

bei Antwort benachrichtigen
DSLfan Michael Nickles

„32 Zoll LED-Fernseher mit Triple-Tuner und Ethernet für 249 Euro“

Optionen

Mein 4 Jahre alter Laptop hat ja schon 1920x1200 Pixel. (15 Zoll)
Und mein Monitor erst 22 Zoll 1.680 x 1.050

Ja Fernseher werden wieder teurer.
Ich war vor nicht allzulanger zeit ein Gerät kaufen im Laden es gab ein Sonderangebot aber es war so schlecht beleuchtet (Bild) das man das Gerät nicht kaufen konnte (sah man direkt im vergleich zu den andern) und auch der Ton soll so schlecht sein das der Verkäufer meinte sie bekommen den Reihenweise zurück. (Es war ein Marken Gerät)
(ich suchte ein Gerät um die 600) 42 Zoll.
Es war nicht einfach ein Gerät zu finden vorallem die Boxen wären schlecht sagte der verkäufer. (Da alles immer Kleiner wird)
Er wollte zwar ein älteres Gerät loswerden das hatte aber wenigstens gescheite boxen aber war zu klein.
Hinterher blieb es doch bei einem Gerät um die 600 Euro mit schlechten boxen.
War aber nicht so schlimm da der jenige eh immer Kopfhörer braucht da er schlecht hört. (Für den ich das Gerät gekauft habe)

Und was auch ist es wird an den Anschlüssen gespaart und an den Schaltern.
Unser Gerät hat vor über 5 Jahren 1.5 Gekostet hat aber mehr Anschlüsse einen gescheiten Taster zum einschalten an der Seite.
Anschlüsse an der Seite und hinten usw.

Ich denke jetzt ist der Zeitpunkt  wo alles teuerer wird und auch Internet wird bald teurer.
Man hat halt den Tiefstpreis erreicht.
Und es hat jeder einen Flachen Fernseher.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„32 Zoll LED-Fernseher mit Triple-Tuner und Ethernet für 249 Euro“

Optionen

Gut zu wissen um keinen Fehlkauf zu machen.

Gibt es denn auch preiswerte 42 Zoll LED Fernseher ? .. oder eine Auflösung zwischen 42 aber > 32 Zoll?

Hab noch einen 70 Zentimeter Diagonale Röhrenfernseher 
der aber wohl nicht mehr lange macht :( (Farbfehler)

Der neue soll ein LED mit möglichst mindestens der gleichen Bildhöhe von 41 Zentimeter haben
-- nur breiter.

Die 32 Zoll Fernseher sind wohl doch noch etwas kleiner in der Bildhöhe - die mit 42 Zoll schon wieder höher
-- und auch deutlich teurer als die 32  mit Zoll Diagonale.

Da ist guter Rat teuer.

Ein Riesenteil muß es nicht sein, aber die Bildhöhe eines klassischen 70 Zentimeter Röhrenfernseher wäre schon ganz gut.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Xdata

„Gut zu wissen um keinen Fehlkauf zu machen.Gibt es denn auch ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Alpha13

„http://geizhals.de/samsung-ue39f5000-a919052.htmlhttp://geiz ...“

Optionen

Danke für Deine schnelle Hilfe.

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Michael Nickles

„32 Zoll LED-Fernseher mit Triple-Tuner und Ethernet für 249 Euro“

Optionen

Ich hab noch einen alten 26" Grundig mit 1366x768er Auflösung aus den Anfangszeiten der LCD-Fernseher. Von Triple Tuner, USB, LAN und mehreren HDMI-Anschlüssen war da noch keine Rede. Aber vom rein optischen Bildeindruck her ist er immer noch sehr brauchbar. Und zusammen mit meinem Wohnzimmer-PC (Videorecoder, Streaming-Client...) habe ich genau das was ich brauche. Da bin ich auch gern bereit über den inzwischen vorsintflutlichen Stromverbrauch (120W) hinwegzusehen - bei den 3-4 Stunden pro Woche wo ich mir mal was in der Glotze anschaue. (meistens Aufzeichnungen, um die Werbung überspringen zu können - das spart auch wieder Strom...)

Solange der noch funktioniert werde ich jedenfalls keinen Neuen kaufen, auch wenn die vielleicht bald für 100€ zu haben sind.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Michael Nickles

„32 Zoll LED-Fernseher mit Triple-Tuner und Ethernet für 249 Euro“

Optionen
Vermutlich soll ohnehin nur eine Kundschaft angesprochen werden, die das mit dem "HD" sowieso nicht kapiert.

Unschwer als Kukident-Generation geoutet.

Der Beschiss liegt doch dann bei "Telefunken", "Dual", "AEG", "Grundig",..... was diese Generation mit deutschen Qualitätsherstellern verbindet, wobei mit 100% Sicherheit kein einziges Teil des Kasten in Deutschland produziert und zusammen geschraubt wurde.

Bei den heutigen Preisen und Geräten, die zu bekommen sind, würd ich das Ding höchtens als Klo-Beschallung nehmen. 

bei Antwort benachrichtigen
Markus Klümper gelöscht_103956

„Unschwer als Kukident-Generation geoutet.Der Beschiss liegt ...“

Optionen

Das kannst Du pauschal nicht sagen. Zwar sind Telefunken, Dual und AEG nur Importwaren, genauso wie neuerdings auch wieder Blaupunkt, aber bei Grundig ist die Sache etwas anders gelagert. Klar, in Deutschland passiert nicht mehr viel, aber das alleine ist noch kein Qualiätskriterium. Grundig hat Billigmodelle, die sind nicht besser oder schlechter als andere Einsteigermodelle sind.
Allerdings bedient Grundig auch den Markt hochwertiger Geräte.
Telefunken und Nordmende sind nur noch Markennamen türkischer Hersteller. Ich habe in meiner Verwandschaft einen Telefunken, und der ist echt ok, zumal für den günstigen Preis. Aber einen ganz so hohen Anspruch wie Grundig hat man dort wohl nicht.
Nicht unterschätzen darf man die Türkei in der TV-Produktion. Ich bin als gelernter Fernsehtechniker und Grundig-Liebhaber echt alles andere als glücklich über die Entwicklung, aber ich muss zugeben, dass man die Marke Grundig dort durchaus liebevoll behandelt und einigermaßen pflegt. Und nachwievor steht in meiner Verwandschaft zig Grundig-Fernsehern (darunter auch etliche Flache), die allesamt völlig unproblematisch laufen. Bild ist jeweils klassenüblich, im Fall meines seinerzeit edlen Monacos konnte die Glotze sogar einigermaßen neben Metz und Loewe bestehen. Klar eine Klasse schlechter, kostete aber auch nur einen Bruchteil.
"HD Ready" würde ich nicht unterschätzen. Die meisten Sender (insbesondere die Öffentlich-rechtlichen und auch Sky) senden nur in 720p. Es bringt daher nicht viel, das Bild künstlich aufzublasen. Mitunter steckt in einem billigen Full-HD ein mieser Upscaler drin und das Bild ist schlechter als bei einem HD-Ready-Gerät.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Markus Klümper

„Das kannst Du pauschal nicht sagen. Zwar sind Telefunken, ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Alpha13

„http://de.wikipedia.org/wiki/Grundig_AG ...“

Optionen

Vermissen tut man die schon die -- alten Marken.

Saba, Loewe Opta .. ITT Schaublorenz ..
..
Die hatten doch, wo die  Internationale Funkausstellung IFA  noch nicht
abgespeckt war
-- die größten Hallen.
So als sei alles in Ordnnung und es gehe ihnen noch gut ..
?

Hifi gibt es da  seit ein paar Jahren so gut wie nicht mehr.   (Im Vergleich zu früher)
High End sowieso nicht!

Nur noch eine Mediamarkt*, Entertain - ein Rest von Computer und Media Show :-(

* Solche Bildschirm-Hallen gab es auf der IFA Früher auch
-- aber auch viel Hifi Lautsprecher Boxen und "High End" Stände und Hallen.
Ganz früher sogar der Technics Stand mit fetten High End Boxen :-)

Hat Laune gemacht.
Davon gibt es jetzt so gut wie nichts mehr.




bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Markus Klümper

„Das kannst Du pauschal nicht sagen. Zwar sind Telefunken, ...“

Optionen
Grundig dort durchaus liebevoll behandelt und einigermaßen pflegt.

Wie hab ich das denn zu verstehen????

Mein Bruderherz war ja auch Grundig-Fan. Der hatte, oder hat noch einen ollen Radiorekorder aus den Spätsiebzigern und eine HiFi-Anlage. Absolut solide, kein Gebrumme, super Sound, Tasten, die auch das Wort verdienen. Und dann mußte vor nicht allzu langer Zeit mein Sohn für länger in die Klinik und wollte Mukke hören. also im nächstbesten Laden rein, Grundigradio, stellt der mir auf der Theke und nach dem Einschalten bin ich dann fast wechgelaufen. Grauenhafte Qualität made türkie für 60 Euronen.
Nee, danke.
Wenn man das immer vorher wüßte, hätte ich bei ebay ein Nordmende Galaxy mesa für 20-30 Euro
gekauft und alles perfekt und das Teil ist technisch 35 Jahre alt und immer noch um Klassen besser im Sound und Empfang wie diese gefakten Blechdose. Wenn schon, dann Grabbeltisch für 25 Euro.

TV
zuhause steht ein Metz. Und da kommt auch nix anderes im Wohnzimmer rein!!! Natürlich ist das teurer als china, korea, oder Türkei, aber eben um Längen deutlich besser! vom Ökö-Standpunkt ganz zu schweigen.


bei Antwort benachrichtigen