Nickles Blog 212 Themen, 8.708 Beiträge

Warnung vor Conrad.de Newsletter

Michael Nickles / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Info-Newsletter von Läden, bei denen man gerne einkauft, sind eine praktische Sache, weil man dann über diverse Schnäppchen informiert wird. Ausdrücklich zu warnen ist allerdings vor dem Kunden-Newsletter von Conrad.de.

Dort hat mich vor einer Weile wohl ein Spaßvogel eingetragen und seit dem werde ich von Conrad.de mit "Schnäppchen-Infos" zugebombt. Ich hab mir das mal eine Weile angeguckt, weil ein Conrad-Laden hier quasi gleich um die Ecke ist und ich dort eigentlich recht gern einkaufe, wenn ich auf die Schnelle was brauche.

Im September kriegte ich den ersten Newsletter von Conrad.de, der wie alle mit "Sehr geehrte Frau müller" begann. Seitdem verging eigentlich kein einziger Tag, an dem Conrad.de mir nicht eine Newsletter-Mail geschickt hat. Und die angebotenen Schnäppchen werde immer lächerlicher.

So wird ich beispielsweise alle Weile dazu gedrängelt irgendein "USB-Überraschungspaket" zu kaufen. Man blecht da beispielsweise 5,99 Euro und kriegt dafür dann irgendein USB-Geraffel geschickt.

Abgesehen von solchen Überraschungen haut Conrad im Newsletter schlichtweg alles Mögliche raus. Ich hab den Newsletter jetzt mal abbestellt, weil er eine ziemliche dreckige Nummer ist. Und zwar, weil JEDER Newsletter von Conrad einen anderen Absender hat.

http://www.nickles.de/user/images/14/2010-conrad.jpg

Das tut Conrad wohl um nicht automatisch im Junk-Mail-Ordner zu landen, wenn man die Emails eine Weile lang nicht liest. Das tägliche Ändern der Absenderadresse macht es natürlich etwas mühselig, die Conrad-Emails automatisch zu löschen.

Aus diesem Grund rate ich ausdrücklich davon ab, diesen "Schrottletter" zu abonnieren.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Warnung vor Conrad.de Newsletter“

Optionen
Das tut Conrad wohl um nicht automatisch im Junk-Mail-Ordner zu landen, wenn man die Emails eine Weile lang nicht liest. Das tägliche Ändern der Absenderadresse macht es natürlich etwas mühselig, die Conrad-Emails automatisch zu löschen.

Daran trägt allerdings nicht Conrad die Schuld, sondern diese unsäglich-idiotischen Spamfilter, die irgend etwas in Quarantäne verschieben, nur weil der Absender soundsoft in der letzten Zeit etwas geschickt hat.

Spamfilter sind der allerletzte Dreck!

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Olaf19

„ Daran trägt allerdings nicht Conrad die Schuld, sondern diese...“

Optionen

Schönen Abend,

Spamfilter sind der allerletzte Dreck!
weil der Absender soundsoft in der letzten Zeit etwas geschickt hat.
, ist dann aber wohl noch differenziert zu sehen. Bei mir verschiebt er z.B. nicht Geld.de Spam Mail in den Spam Ordner, trotz zig maliger Anmerkung und Einstellung dorthin. Auch würde ich da ja sonst wohl keine Benachrichtigungen von Nickles mehr bekommen, die sind da mehrmals täglich und landen zum Glück auch nicht im Spam Ordner. Also würde ich da doch sagen das es differenziert zu sehen ist. Am Besten wäre es, die Einordnung oder Sperrung sollte durchgeführt werden die man "anordnet", da werden aber bestimmte Mail immer wieder rein gelassen, zwar nicht bei "Freunde" aber auch nicht bei Spam.

Schönen restlichen Feiertag und
Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„ Daran trägt allerdings nicht Conrad die Schuld, sondern diese...“

Optionen
sondern diese unsäglich-idiotischen Spamfilter, die irgend etwas in Quarantäne verschieben, nur weil der Absender soundsoft in der letzten Zeit etwas geschickt hat.
Ein derartiges Vorgehen ist mir bislang noch von keinem Spamfilter untergekommen. Ganz im Gegenteil: Bei lokalen Spamfiltern werden Adressen von denen häufiger Mails kommen und die nicht als Spam markiert wurden automatisch in die White-List aufgenommen...

Gruß
bor
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„ Daran trägt allerdings nicht Conrad die Schuld, sondern diese...“

Optionen
Spamfilter sind der allerletzte Dreck!
Hm. Ich möchte meinen Spamfilter (sspk von Mirko Böer) nicht mehr missen.
Ordentlich eingestellt schützt er mich wirklich sehr zuverlässig vor 99,5% allen Spams.
Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„ Hm. Ich möchte meinen Spamfilter sspk von Mirko Böer nicht mehr missen....“

Optionen

Und genau das ist der Punkt! 99,5%... also kommen 0,5% durch.

Das wäre ja nicht weiter schlimm, wenn nicht im Gegenzug auch ein gewisser Prozentsatz im Spamfilter hängenbliebe, der erwünscht ist.

Also muss man doch wieder sämtliche herausgefilterten Mails mühsam per Hand aussieben. Dann aber ist der Spamfilter überflüssig wie ein Kropf.

Ich habe es in letzter Zeit diverse Male erlebt, dass E-Mails von mir nicht angekommen sind, weil ich als Absender noch nicht bekannt war und somit auf keiner Whitelist stand.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Und genau das ist der Punkt! 99,5 ... also kommen 0,5 durch. Das wäre ja nicht...“

Optionen
Also muss man doch wieder sämtliche herausgefilterten Mails mühsam per Hand aussieben
Du möchtest gerne eine Absolut- Lösung, verständlich. Aber die wirds kaum jemals geben,
"Mein" sspk ruft alle 10 Minuten meine Postfächer ab. In einer übersichtlichen Liste werden mir der Absender, der Betreff und einiges mehr angezeigt.
Die, die vom sspk schon ausgefiltert wurden, diesem verdächtig erschienen, haben vorn ein Häkchen dran.
Wenn getarnte Hyperlinks drinnen sind zum Beispiel, oder ich die schon mehrfach gelöscht habe, mit Anhängen sowieso, und, und. Ist lernfähig, das Teil.
Kann ich alle mit einem Klick löschen. Auf dem Server löschen.
Ich kann aber auch
- das Häkchen rausmachen, wenn es ein bekannter Absender ist
- mit einem Rechtsklick den Inhalt auf dem Server (ohne Abruf) lesen
- den Adressaten in die Freundes- oder White- Liste einfügen.
Recht komfortabel, leicht zu bedienen und übersichtlich.
Mir macht es wenig aus, da in diesem oder jenem Fall selbst zu entscheiden - ich mißtraue (Berufskrankheit) absolut und vollkommen automatischen Maschinen- Entscheidungen immer dann, wenn diese menschliche Variablen hat...
Nein, ich möchte den sspk nicht mehr missen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„ Du möchtest gerne eine Absolut- Lösung, verständlich. Aber die wirds kaum...“

Optionen
Du möchtest gerne eine Absolut- Lösung, verständlich. Aber die wirds kaum jemals geben,

Ich weiß! Aber eben deswegen mache ich auch einen Bogen um Spamfilter.

Recht komfortabel, leicht zu bedienen und übersichtlich.

Will ich dir gerne glauben, nur - das ist meine Inbox auch. So wie du das Verfahren bei sspk schilderst, ist es jedenfalls nicht einfacher, als Mails aus der Inbox manuell zu löschen.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Warnung vor Conrad.de Newsletter“

Optionen

Soundsoft? Irgendwas geschickt ? Ich versteh kein Wort.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Soundsoft? Irgendwas geschickt ? Ich versteh kein Wort.“

Optionen

Ich meinte damit, dass auch die "Sendefrequenz" eine Rolle spielt.

Z.B. hat der Spamfilter von GMX - der sehr ordentlich arbeitet - schon E-Mail-Benachrichtigungen von Nickles als Spam zurückgewiesen, weil einfach zu viele davon in zu kurzer Zeit kamen - was ja durchaus ein Merkmal von Spam sein kann.

Mit dem Whitelisten von Nickles war das Thema dann aber erledigt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Warnung vor Conrad.de Newsletter“

Optionen

Davon kann ich ein Lied singen!

Hab mal ein USB Modem bestellt und seitdem sind täglich x E-Mails auf mein damals ruhiges Netscape E-Mail Konto.
Seit einigen Jahren von Aol übernommen.

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO Michael Nickles

„Warnung vor Conrad.de Newsletter“

Optionen

Hallo.
Du kennst Dich natürlich viel viel besser mit PCs aus -
mein Gedanke halt dazu :
Eine Regel anlegen die alles mit der Bezeichnung "Conrad" im Posteingang "Von" rausschmeisst in Spam;
falls nicht schon geschehen.
Ist ja laut deinem Screenshot ersichtlich dass da überall Conrad steht.
Klar; senden werden die es vielleicht trotzdem trotz Abbestellung.
Wie sieht es denn dann eigentlich damit aus; wenn Du keine Geschäftsbeziehung mit denen hast -
(du kaufst ja nur sporadisch ein) -
dass Du diese verklagst oder zumindest androhst; dass dies deinen Geschäftsverlauf stört ?
Alles Beste wünsche ich !!
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
Loopi© Michael Nickles

„Warnung vor Conrad.de Newsletter“

Optionen

Ich habe keinen Spamfilter.
Ich nutze "Magic Mail Monitor" und gucke die Mails auf dem Server an.
Dort lösche ich manuell alles was ich nicht brauche und den Rest lade ich
mit Thunderbird runter. Ich bekomme aber auch nicht annähernd so viel Post
wie Mike. Für Softwarefreischaltungen nutze ich Spamgoumet oder ein extra
dafür angelegtes Hotmailkonto.

Beste Grüße
André

bei Antwort benachrichtigen
**Hausdrache** Michael Nickles

„Warnung vor Conrad.de Newsletter“

Optionen

Also ich schaue mir - wenn ich Zeit habe - die Newsletter von Conrad an. Aber auch nur um zu schauen was fuer einen Dummfug die Schreiberlinge da an technischen Daten hineinfriemeln.
Gekauft habe ich mir deshalb von Conrad nichts, was in Newslettern beschrieben worden ist...
so far...

Bitte besucht meinen Hardware Diskussionschannel im QuakeNet: #Hardware.de
bei Antwort benachrichtigen
peterson Michael Nickles

„Warnung vor Conrad.de Newsletter“

Optionen

Als ich noch neu war in Internet, konnte ich schon in meinen Spamfilter eintragen, dass die Mehl automatisch gelöscht wurde, wenn im Text zB. das Wort "Conrad" auftaucht oder "Conrad.de".

Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß am Ende keine eindeutige Adressangabe steht.

Ich könnte Dir das Nickles-Forum empfehlen. Da kannst Du fragen, wie man solch einen Eintrag macht.

;o)))))))

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 peterson

„Mühselig, die Conrad-Emails automatisch zu löschen.“

Optionen
Ich könnte Dir das Nickles-Forum empfehlen. Da kannst Du fragen, wie man solch einen Eintrag macht

Der war gut! *lol :))


mfg :)
bei Antwort benachrichtigen