Nickles Blog 212 Themen, 8.711 Beiträge

Voll im Virtualisierungs-Rausch

Michael Nickles / 22 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich befinde mich gerade total im Virtualisierungs-Rausch. Mit virtuellen Maschinen mach ich schon lange rum, aber aktuell hat es mich voll erwischt. Eigentlich bevorzuge ich unter Linux und Windows Virtualbox, aber jetzt hat mich der neue VMware Player 3.0 total gepackt.

Der ist vor ein paar Tagen neu erschienen und viele haben garnicht mitgekriegt, dass sich da enorm was getan hat. Ehemals war der "Player" eigentlich nur dazu gedacht, vorhandene virtuelle Maschinen nutzen zu können. Inzwischen kann man damit auch eigene anfertigen.

Der Clou beim neuen VMware Player 3.0 ist, dass er DirectX ausreichend emuliert, damit auch Windows 7 mit Aero virtuell gefahren werden kann:

http://www.nickles.de/user/images/14/2009-vm-01.jpg
Windows Areo läuft hier in einem VMware-Fenster unter Windows XP als Hostsystem.

Richtig Spaß macht mir schließlich das hier:

http://www.nickles.de/user/images/14/2009-vm-02.jpg
VMware Player 3.0 unterstützt für Gastsysteme auch die Verwendung mehrerer Bildschirme des Host. Hier läuft Windows 7 also, als ob es auf einem realen Rechner mit zwei Displays betrieben wird - dass da eigentlich Windows XP drunterhockt kriegt man gar nicht mit.

Noch irrer:

http://www.nickles.de/user/images/14/2009-vm-03.jpg
Hier laufen Windows XP und Windows 7 im Mischbetrieb. Auf meinem Dual-Monitor-Setup ist hier der Windows XP Desktop zu sehen. Darauf befinden sich gemischt Windows XP und Windows 7 Anwendungen (mit ihrer Aero-Optik!).

Last but least: das alles ist wie gesagt kostenlos. Ich mach grad einen größeren Schwerpunkt fertig, wie VMware 3.0 mit Windows 7 ausgereizt wird. Der erscheint kommende Woche auf Nickles.de. Hier also bitte keine tiefgehenden technischen Fragen zur Sache - das hier im Wohnzimmer ist nur eine Vorschau.

Ich hab die Experimente übrigens mit meinem Hauptrechner durchgezogen: Intel Core 2 Quad Q6600 (2,4 MHz), 4 GByte RAM und Nvidia GeForce 8600 GTS. Mit diesem inzwischen "billigen" Krempel" geht das mit dem VMware Player ausgzeichnet schnell.

Okay, noch ein unangenehmer Tipp für Linux-Fans. Mit der Linux-Version von VMware Player 3.0 funktioniert Windows 7 aktuell leider noch nicht mit Aero.

bei Antwort benachrichtigen
PCM Michael Nickles

„Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Moin
Was kannst Du denn zur USB-Anbindung von Peripheriegeräten in der virtuellen XP Umgebung sagen. Ich hab auch einige Zeit hinter Virtualbox gehangen und trotz vieler TUTs und Googelei keine befriedigende Lösung gefunden, einen alten Drucker im virtuellen XP unter USB zum Laufen zu bewegen.

MfG

pcm

a²+b²=c²
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Hi PCM,
wie es aktuell bei Virtualbox mit Windows XP als Gast und USB-Drucker aussieht, weiß ich nicht. Bei Windows 7 mit VMware Player 3.0 funktioniert das Durchschleifen von USB-Drucker anscheinend streßlos (grad ausprobiert). Bislang hatte ich mit USB und virtuellen Maschinen eigentlich generell noch kein Problem (USB-Webcams werden je nach System ausgebremst).

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
PCM Michael Nickles

„Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Hört sich gut an, da weiss ich ja, was ich mit dem nächsten freien Tag anstelle. ;)

a²+b²=c²
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Michael Nickles

„Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Nabend,

verdammt Du kannst einen aber erschrecken Mike, Dein Rausch hat Dich völlig entstellt ;-).
Geht der Zustand wieder nach der Ernüchterung wieder ins "normale" zurück oder ist es eine bleibende Entstellung? Oder sogar eine "wandelnde" Entstellung? LOL
Gehört nicht zu diesem doch sehr sachlich, fachlichem Thema (zu dem ich leider nix beisteuern kann :-(), doch irgendwie muß ich doch meinem Schreck Ausdruck verleihen ;-).
Ich würde sagen das Du Dich in einen Kürbis mit Ohren verwandelt hast der einen Dämon gefressen hat, strahlt so richtig raus ;-).
Hoffentlich ruft Mona da nicht den Notdienst oder die Polizei *g* LOL.

Schönen Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Also ich hab den Eindruck Virtualisierung im Voll-Rausch wäre auch ein guter Titel gewesen.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Dominik6 Michael Nickles

„Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Danke für den Tipp Michael! DL läuft schon... :-)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Hmmm, da habt ihr alle mir eine große Erfahrung voraus.

Ich habe generell auch ein großes Interesse an virtuellen Maschinen - noch aber liegt mir ein gewaltiger Stolperstein im Wege: Mein PowerMac G5 aus dem Jahr 2005... da läuft die VirtualBox von Sun Microsystems leider nicht drauf, auch andere Lösungen wie Parallels Desktop oder Bootcamp verlangen nach einem Intel-Prozessor.

Aber Vorfreude ist ja die schönste Freude - irgendwann 2010 werde ich meine Hardware modernisieren. Bis dahin drehe ich weiter an der Vorfreudeschraube, in dem ich mir eure aufschlussreichen Erfahrungsberichte reinziehe :-) Mir scheint aber, in jedem Fall sollte ich bei einer Neuanschaffung ausreichend RAM einplanen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
PCM Olaf19

„Hmmm, da habt ihr alle mir eine große Erfahrung voraus. Ich habe generell auch...“

Optionen
in jedem Fall sollte ich bei einer Neuanschaffung ausreichend RAM einplanen

...kommt drauf an, ein virtuelles XP kommt schon gut mit 256MB über die Runden.
a²+b²=c²
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PCM

„ ...kommt drauf an, ein virtuelles XP kommt schon gut mit 256MB über die Runden.“

Optionen

Echt? Das ist aber super-wenig.

Meine alte Möhre hat 512 MB, und das fand ich zu XP-Zeiten schon hart an der Grenze des gut Erträglichen.

Verbrauchen virtuelle = nicht fest installierte Systeme generell weniger Speicher als normal, oder ist das jetzt eine Besonderheit von Windows XP?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander PCM

„ ...kommt drauf an, ein virtuelles XP kommt schon gut mit 256MB über die Runden.“

Optionen

Hast Du damit dann schon mal mehr versucht als den Desktop an zu schauen?

Meine VMs mit XP haben i.d.R. so zwischen 640MB und 1280MB zugewiesen. Damit kann man dann sinnvoll arbeiten...

bei Antwort benachrichtigen
PCM Borlander

„Hast Du damit dann schon mal mehr versucht als den Desktop an zu schauen? Meine...“

Optionen

Joa... *ungläubig guck* ;)
Nein, im Ernst, ich hab mehrere Systemeingriffe in XP (von Softwareinstallationen über Registry Einstellungen und Internetzugriff via IE) durchgeführt und habe keine wirklich auffallenden Geschwindigkeitseinbußen feststellen können.
Sicher, wenn ich RAM-Intensive Anwendung im virtuellen XP benutzt hätte, wie z.B. Gimp, dann hätte ich bestimmt geweint.
Aber so lief es, bis darauf, daß nicht funktionierte, was ich wollte, wirklich ausreichend schnell genug. :)

a²+b²=c²
bei Antwort benachrichtigen
Ventox Michael Nickles

„Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Hallo Michael,
da ich mit dem Windows XP Mode unter Windows 7 nicht so ganz zufrieden bin, habe ich mal dieses VMware 3.0 Player ausprobiert.
Es ist wesentlich agiler als der Windows XP Mode, und ich kann die korrekte Auflösung meines TFTs sowie 32 bit für Farben einstellen.
Sogar DirectCD in Verbindung mit WinOnCD 6 erkennt endlich meinen Brenner.
Das brauche ich für die Brennfunktion von TMPGEnc DVD Author 1.5.
Für meinen per USB angeschlossenen Drucker konnte ich ganz normal die Treibersoftware installieren.
Nur der Treiber für meinen Mustek Scanner 1200 CU, auch per USB angeschlossen, will nicht so recht.
Wenn ich ihn ausführen will, bekomme ich den Hinweis, das er nur mit Windows XP funktioniert.
Allerdings will ich ihn doch im VMware Player unter XP installieren.
Weißt Du oder einer der anderen, was ich noch versuchen könnte?
Mit dem Windows XP Mode konnte ich den Treiber installieren, aber da hatte ich mehrmals, das nach einem Neustart des virtuellen PC am nächsten Tag alle Installationen sowie Updates und Patches von Windows XP weg waren und ich ein wie frisch installiertes Betriebssystem vor fand.
Diese Funktion, das nach einem Neustart alle Veränderungen rückgängig gemacht werden, hatte ich nicht aktiviert.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Ventox

„Hallo Michael, da ich mit dem Windows XP Mode unter Windows 7 nicht so ganz...“

Optionen
Weißt Du oder einer der anderen, was ich noch versuchen könnte?
Hast Du das Gerät denn auch an die VM weiterleiten lassen? Geht über das Menü...
bei Antwort benachrichtigen
Ventox Borlander

„ Hast Du das Gerät denn auch an die VM weiterleiten lassen? Geht über das Menü...“

Optionen

Du meinst wohl dieses "Beim Host ab- und beim Gast anmelden"?
Habe ich.
Mittlerweile habe ich allerdings 2 der 3 Probleme, für die ich dieses virtuelle Windows XP brauche, gelöst.
Für den Drucker liefert ja Windows 7 den Treiber.
Mittlerweile gibt es von Canon einen Zusatz für Wartung, Düsen reinigen und so weiter.
Den hatte ich installiert, und danach dieses CD-LabelPrint, welches dann keinen Drucker fand.
Ich habe heute noch mal das aomwin110ea24 installiert, und nun findet CD-LabelPrint
endlich meinen Canon i865.
Das nächste Problem betraf die fehlende Brennfunktion TMPGEnc DVD Author.
Es wurde bemängelt, das die px.dll fehle.
Diese wird zum Beispiel mit DirectCD installiert.
Dieses funktioniert aber nicht unter Windows 7, die Installation wird abgebrochen, auch als Administrator.
Ich habe sie also aus Windows XP kopiert und bei Windows 7 in den gleichen Ort, also System 32, eingefügt.
Leider ohne Erfolg, also habe ich sie in den Ordner von TMPGEnc DVD Author verschoben.
Jetzt scheint die Brennfunktion zu klappen, jedenfalls wird nicht mehr nach der px.dll verlangt.
Jetzt bleibt nur noch der Scanner übrig, für den es unter Windows 7, ja noch nicht mal für Vista, einen Treiber gibt.
Kann mir jemand einen guten aktuellen Scanner empfehlen?

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Ventox

„Du meinst wohl dieses Beim Host ab- und beim Gast anmelden ? Habe ich....“

Optionen
Kann mir jemand einen guten aktuellen Scanner empfehlen?
Vielleicht auf dem Brett Drucker und Scanner? ;-)
bei Antwort benachrichtigen
Dieseltrucker206 Michael Nickles

„Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Also ich bin ja Neu hier und kein Profi im Umgang mit den handelsüblichen Systemen die es auf dem Markt gibt . Aber ich staune "Bauklötze" was Du so alles machst . Mein bester kumpel ist auch so ein Freak , aber der macht das alles Unterwegs in seiner Freizeit wen er auf dem Lkw sitzt. Habe mich gerade so durch gerungen oder "laviert" meinen neuen Kombidrucker 4in1 mal anzuschließen .
Aber wen ich hier lese und sehe was Du da so auf die Beine stellst , dann hast Du meinen vollsten Respekt .

Gruß aus Franken von Rainer

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Schmeckt jezt keine Tüte mehr?*g*

neugierig SoulMaster

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva SoulMaster

„Schmeckt jezt keine Tüte mehr? g neugierig SoulMaster“

Optionen

Wie kommst Du zu dieser Schlußfolgerung?

Hast eine angeboten und ne Absage bekommen ;-), LOL
reich mal rum ;-).

Ich bin nicht neugierig, aber wissen möchte ich es doch;-).

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Ma_neva

„Wie kommst Du zu dieser Schlußfolgerung? Hast eine angeboten und ne Absage...“

Optionen
Wie kommst Du zu dieser Schlußfolgerung?
Ganz easy Kristallkugel: Kann man 2 Räusche/Rauschs gleichzeitig
haben? Sollte man das überhaupt und 2 zu einem Rausch vereinen?
Verschenkt man da nicht Einen?


Hast eine angeboten und ne Absage bekommen

*g* Leider bin ich da viel zu unbedarft, ich habe kein shit. Aber niemand ist perfekt.

Ich hoffe ich konnte deine "ÜberhauptnichtNeugier" befriedigen. Rofl

Nachtrag: Mike ist tatsächlich so im VR, er reagiert auf nichts Anderes mehr*g*

Gruß SoulMaster
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva SoulMaster

„ Ganz easy Kristallkugel: Kann man 2 Räusche/Rauschs gleichzeitig haben? Sollte...“

Optionen

Hallo,

Aber niemand ist perfekt.
leider zu wahr und sehr schade ;-), wäre es auch gerne (perfekt), doch da kann ich noch soviel trainieren und mich bemühen, es will einfach nicht klappen ;-).

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Ma_neva

„Hallo, leider zu wahr und sehr schade - , wäre es auch gerne perfekt , doch da...“

Optionen

Hallo Manfred,

ich bemühe mich auch schon ewig perfekt zu werden, von "weise" ganz zu schweigen*g*

Alte Bauernregel: Du kannst alt werd'n wie 'ne Kuh und lernst immer noch
dazu. Gilt aber ausschliesslich für NEUGIERIGE Menschen.

Gruß SoulMaster


bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Voll im Virtualisierungs-Rausch“

Optionen

Also grundsätzlich bin ich erstmal sehr angetan von dieser deutlichen Aufwertung des Players.

Hab ihn in den letzten Tagen schon mal ein bisschen ausgetestet. Vor allem bei der Desktop-Integration ein riesengroßer Schritt nach vorne:
Die Fenster eines XP-Gastes tauchen jedes für sich einzeln in der Taskleiste (und auch an den anderen Stellen zum Wechseln der aktiven Anwendung) meiner Gnome-Desktop-Umgebung auf. Scheinbar werden die Windows-Fenster irgendwie auf "Linux-Fenster" abgebildet. Es ist u.A. auch möglich einzelne Fenster auf andere Desktops zu verschieben. Überraschenderweise funktioniert auch Drag and Drop zwischen Windows-Explorer und Gnome-Desktop. Das ist schon etwas beeindruckend :-)

Vom sinnvollen Produktiveinsatz ist das ganze aber leider noch weit entfernd :-(
Graphische Operationen sind teilweise extrem langsam.
Auf meinem Notebook wird das ganze System sehr langsam sobald eine VM läuft, der Unity-Modus ist überhaupt nicht nutzbar: Es erscheint weder das Startmenü, noch sind die Fenster sichtbar. Einzig das VM-Fenster selbst bleibt stehen, aber wird dabei schwarz und reagiert nicht mehr auf Eingaben.

Fazit: Wenn es dann hoffentlich bald stabil und brauchbar schnell läuft werde ich gerne von virtualbox auf den VMware Player umsteigen.


Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen