Nickles Blog 212 Themen, 8.711 Beiträge

Tutenchamun und eine lange Nacht

Michael Nickles / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Diesmal bin ich faul ins Wochenende gestartet. Der neue Nickles Linux Report ist praktisch fertig - genauso wie mein Rücken. Freitagmittag kamen Fetzen und seine Frau Kloy zu Besuch und wir haben uns - wie schon länger verabredet - diese Tutenchamun-Ausstellung in München reingezogen.


Blöderweise mussten wir durch den kompletten Olympiapark in München laufen, weil ich die Karre auf dem falschen Parkplatz am anderen Ende geparkt habe.


Die Schlange vor der Ausstellung war lang. Es scheint endlos viele Menschen
zu geben, die 16 Euro dafür blechen, das Pharao-Zeugs zu sehen.

Wir hatten Glück und konnten einfach durch und rein, weil wir die Karten vorbestellt hatten. Zu den 16 Euro kommt dann noch mal 1 Euro für Garderobe dazu. Die MUSS man nutzen, wenn man einen Rucksack dabei hat. Und Fetzen schleppt halt immer einen großen Rucksack mit, in dem sein Fotozeugs drinnen ist.

Die Ausstellung beginnt in einem Vorraum mit Bildern, die die Leute zeigen, die das Grab ausgebuddelt haben. Danach geht es nach Wartezeit in einem "Kinoraum" weiter, in dem ein ca 10minütiger Film über die Entdeckung des Grabs gezeigt wird. Die Stimme des Sprechers der Doku, kommt (wie bei vielen Dokus) von dem Typ, der auch Captain Picard bei Raumschiff Enterprise Next Generation synchronisiert hat.

Nach der Filmvorführung geht es dann zum Highlight der Ausstellung: die Original-Nachbildung der Grabkammern. Das ist ein ca 200qm großer mit schwarzen Tüchern umhängter Raum mit drei "Bühnen", auf denen die Grabkammer-Räume im Originalzustand aufgebaut sind:


Fetzen war sauer, weil man durch diesen Abschnitt recht schnell durchgeschleust wurde und die "Beleuchtung" zum Fotografieren Scheiße war. Außerdem stand da ein Typ der dauernd brüllte "Fotografieren mit Blitzlicht verboten!".

Nach dem "Highlight" ging es dann weiter in den Rest der "Halle", in dem man in Ruhe diverses nachgebildetes "Gerümpel" des Pharao-Schatzes angucken konnte.

Die Ausstellung endet dann in einem "Shop", durch den man zwangsläufig durchgeschleust wird. Dort gibt es beispielsweise aufblasbare Tutenchamuns zu kaufen, Pharonen-Playmobil-"Bausätze" und Fotobände für 50 Euro.


Ein Bier nach der Ausstellung, in der ausstellungseigenen "Ägyptischen Bar", konnten wir uns nicht mehr gönnen. Die macht schon um 16 Uhr dicht (die Ausstellung geht bis 20 Uhr).

Egal: Im Münchener Olympiapark gab es praktischerweise noch ein Fest. Wir mussten uns dem Druck unserer Frauen beugen und rein in so ein komisches "Spiegellabyrinth". Kostete nur 2,50 Euro. Das Ding war innen schon ziemlich abgewrackt, aber ging immerhin über drei Stockwerke.


Ganz oben zum Schluss gab es eine Rutsche. Fetzen und ich sind gleich runter.

Die Frauen kamen nicht nach. Wir brüllten rauf, dass sie endlich runterrutschen sollen. Mona schaffte es kreischend, Kloy versagte und nahm den Fußweg per Treppe runter. Sie hat was verpasst: die Rutsche war echt cool.

Zuhause haben wir dann erst mal den Grill angeschmissen und ich hab dabei ein Feuerwerk veranstaltet (das hat Fetzen geknipst und eventuell haut er die Bilder ja in sein privates Forum auf Nickles.de).

Danach ging es selbsterklärend bis zum Morgengrauen weiter…




(Zum Zoomen klicken)

bei Antwort benachrichtigen
superbios111 Michael Nickles

„Tutenchamun und eine lange Nacht“

Optionen

Und wer hat die vielen Flaschen Bier getrunken?
Hoffentlich nicht der, der den Karren gefahren hat :-D

LG;
superbios

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Tutenchamun und eine lange Nacht“

Optionen

Von der Ausstellung wusste ich bisher nichts. Es wird aber, wie ich herausgefunden habe, schon an einer zweiten gebastelt. Grund für Schummerlicht und Blitzlichtverbot ist wohl die Idee, die Grabszene so real wie einst zu Carters Zeiten zu gestalten, als er erstmals das Grabinnere betrat (Abenteuerurlaub). Heute ist man davon überzeugt, dass er mit seinem Geldgeber vor der angeblichen Öffnung das Grab schon vorher betrat und den Zugang spärlich wieder verschloss.
Kein Blitzlicht ginge ja noch, aber wie soll man eine Nachtaufnahme ohne Stativ ruckelfrei hinkriegen?
Die Idee der Ausstellung ist ganz gut. Die Restriktionen angesichts der billigen Repliken halte ich aber für einen Witz. Die Repliken kosten insgesamt 5 Mio. Die Origianlmaske des Tut Milliarden. Sollte ich mal in Kairo sein, werde ich mir die Originale sicher ansehen wollen, dieser Wanderzirkus interessiert mich eher nicht, besonders dieses Durchgeschleuse ist für mich ein absoluter Spaß-Erlebniskiller. Auf den Kinoquatsch etc. kann ich auch verzichten, da ich die Cartergeschichte quasi auswendig kann und die meisten Exponate aus Bildbänden und Filmen kenne.

Hier ein Link dazu auf stern.de: http://www.stern.de/kultur/kunst/ausstellung-tutanchamun-in-der-gruft-des-pharaos-660600.html

PS: Gegen Rückenschmerzen hilft Bewegung und das Vermeiden von sitzender Tätigkeit. Hemmingway stand einst wegen seiner Rückenschmerzen an seiner Schreibmaschine. Sitzen, ob aufrecht oder mit Buckel, ist laut vieler Orthopäden die schwerste Tätigkeit für den Rücken, deshalb sollte man auch Büroarbeit teils im Stehen ausübern. Viele machen schon die Schulen und ihre unergonomische Einheitsbestuhlung für die Rückenschmerzen ganzer Generationen verantwortlich. Ein Grund, warum ich lieber Bücher oder Zeitschriften lese als Artikel am PC, ist, weil ich dabei liegen kann, Rücken und Knie entlastet werden.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
ChrE The Wasp

„Von der Ausstellung wusste ich bisher nichts. Es wird aber, wie ich...“

Optionen

Hallo,

> Gegen Rückenschmerzen hilft Bewegung und das Vermeiden von sitzender Tätigkeit.

Jetzt gehts los...
Was soll das in zehn Jahren werden?
Dann wird der Blutdruck gebloggt, getwittert, gewavet.
Krankenmeldungen und Arztdiagnosen.
neues Forum: Mikes Hausapotheke
Und soview Bier ist dann bestimmt als ungesund verpöhnt.

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
Ventox ChrE

„Hallo, Gegen Rückenschmerzen hilft Bewegung und das Vermeiden von sitzender...“

Optionen

Hauptsache, dir geht´s gut. ;-)
Ich weiß, es ist nicht jedermanns Sache, an die eigene Vergänglichkeit erinnert zu werden. ;-)

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Michael Nickles

„Tutenchamun und eine lange Nacht“

Optionen

Hallo Mike,

schon wieder das Bier-"Problem" (product-placement?).

Ist es eigentlich Absicht, dass manche Flaschen - ein nicht lesbares - Etikett zeigen und andere Flaschen absichtlich umgedreht wurden?

Prost allerseits! Heute mal zum schönen Abend kein Krombacher alkoholfrei sondern 'ne Flasche Mumm mit meiner Frau! Auf alle Fälle lecker!

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
Fake23 buechner08

„Hallo Mike, schon wieder das Bier- Problem product-placement? . Ist es...“

Optionen

Auch wenn ich befürchten muss, das der folgende Link kein gutes Licht auf mich wirft und so mancher sich fragen wird woher ich so "schräges" Zeug kenne...

http://www.youtube.com/watch?v=-IQLk-LF1JY

...es passt hier einfach so wunderbar zum Threadtitel, das ich es mir nicht verkneifen konnte.

;) Und um ehrlich zu sein, bin ich auch auf eure Reaktionen gespannt.

Gruss

Fake23

Wenn du lachst, dann lacht die ganze Welt mit dir. Doch wenn du weinst, dann weinst du allein.
bei Antwort benachrichtigen
groggyman Fake23

„Auch wenn ich befürchten muss, das der folgende Link kein gutes Licht auf mich...“

Optionen

Hallo
Ca 20 Sekunden, tut mir leid, mehr war nicht drin, wer hat es länger ausgehalten ?


-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 groggyman

„Hallo Ca 20 Sekunden, tut mir leid, mehr war nicht drin, wer hat es länger...“

Optionen

na ich jedenfalls nicht Ja
über deine 20 Sekunden kommt wohl keiner Ja

Das ist schon ne Super Leistung Ja

mfg
chris Ja

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva chrissv2

„na ich jedenfalls nicht Ja über deine 20 Sekunden kommt wohl keiner Ja Das ist...“

Optionen

Schönen Abend,

finde ich richtig gut das es auch noch die persönlichen Kontakte hier bei Nickles gibt. Das ist nur für alle Teilnehmer von Nutzen und gibt zugleich auch einen kleinen Einblick in die "menschliche Seite".
Hat mir gut gefallen.

Schönen Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
onkel beffen Fake23

„Auch wenn ich befürchten muss, das der folgende Link kein gutes Licht auf mich...“

Optionen

@ Fake23
Schönen Dank auch!
Jetzt bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt DAS wieder aus meinem Kopf zu kriegen!

Wenn du dich klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: Du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium deiner Gruppe!
bei Antwort benachrichtigen
Fake23 onkel beffen

„@ Fake23 Schönen Dank auch! Jetzt bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt DAS...“

Optionen

@ onkel beffen

Lach, gern geschehen...

Ging mir nicht anders und ich dachte halt geteiltes Leid ist halbes Leid, ja ;)

Wenn du lachst, dann lacht die ganze Welt mit dir. Doch wenn du weinst, dann weinst du allein.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Fake23

„@ onkel beffen Lach, gern geschehen... Ging mir nicht anders und ich dachte halt...“

Optionen

Mieser Schuft! Ich hab mir den Scheiß auch reingezogen!
Prost,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Fake23

„@ onkel beffen Lach, gern geschehen... Ging mir nicht anders und ich dachte halt...“

Optionen

Eigentlich dachte ich ja, ich wäre offen für jede Mucke.
Da habe ich aber falsch gedacht.

Herrje, was für ein Ohrwurm...ja :))

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Rheinlaender Fake23

„@ onkel beffen Lach, gern geschehen... Ging mir nicht anders und ich dachte halt...“

Optionen

"Ein Poliziiiist mit Elfmohrn....." ;-)
Booah, grausam, ja.

Gruß
Rheinlaender

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Fake23

„Auch wenn ich befürchten muss, das der folgende Link kein gutes Licht auf mich...“

Optionen

Hallo und Tag schön,

ich würde es unter seelische Grausamkeiten einordnen, wer sollte damit nun ge-bestraft werden, so ungezogen war doch hier niemand.
Glaube das es als "Folterinstrument" noch eine Verwendung hätte, doch wer hat schon solche Feinde |o|.

Schönen Abend noch.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Fake23

„Auch wenn ich befürchten muss, das der folgende Link kein gutes Licht auf mich...“

Optionen

Ach komm jetzt Fake23.

Das Video ist zu bloede. WIRCKLICH


http://www.youtube.com/watch?v=sSRJvq4Wd48

http://www.youtube.com/watch?v=8B8IaNFt8vA&feature=related

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles buechner08

„Hallo Mike, schon wieder das Bier- Problem product-placement? . Ist es...“

Optionen

Hi Frank,
die Fotos hat Mona geknipst. Die Flaschen standen einfach rum, wie sie rumstanden.
Prost,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Jonny 9 Michael Nickles

„Hi Frank, die Fotos hat Mona geknipst. Die Flaschen standen einfach rum, wie sie...“

Optionen

Höhenmeter 1200m.

Höhenflechten oder Algenpflanzen auf 00NN (Normal Null).

Eiweis- und Edelweiß tun natürlich ihr übrigstes.

Dabei sein ist alles.

tolles Interieur

wer Rückeschmerzen hat, hat in der Jugend zu wenig getanzt, bzw. seine Liebste verschmäch-test.

Alles rächt sich. :-)

best well

J.9

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Jonny 9

„Höhenmeter 1200m. Höhenflechten oder Algenpflanzen auf 00NN Normal Null ....“

Optionen

Ja nun, was hat das alles mit Tutenchamun zu tun.
Reimt sich ja schon wieder fast.

Da ich schon fast die Absicht hatte diese Ausstellung zu
besuchen und extra ein Hotelzimmer zu buchen, krieg
ich jetzt Zweifel.

Also taugt die Ausstellung nicht viel, und der Besuch
bei Michael fällt auch ins Wasser.

Andy (ratlos)

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
hansapark andy11

„Ja nun, was hat das alles mit Tutenchamun zu tun. Reimt sich ja schon wieder...“

Optionen
finde ich richtig gut das es auch noch die persönlichen Kontakte hier bei Nickles gibt. Das ist nur für alle Teilnehmer von Nutzen und gibt zugleich auch einen kleinen Einblick in die "menschliche Seite".
Hat mir gut gefallen.


dito!
find ick ooch jut.

mfg
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Michael Nickles

„Tutenchamun und eine lange Nacht“

Optionen
Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Mona13 Fetzen

„Nachdem mir meine Frau mal wieder 1 Stündchen am PC gestattet“

Optionen

Hatte jetzt auch Zeit, mal noch was zu der Ausstellung zu schreiben *g
Könnt Ihr hier in meinem Forum lesen:

http://www.nickles.de/static_cache/538589138.html

Liebe grüße,
Mona

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „Tutenchamun und eine lange Nacht“

Optionen

Na Klasse,

jetzt hab ich nach Tagen endlich bemerkt, dass ich ich mich verhaun habe.
Es muss natürlich "Tutanchamun" und nicht "Tutenchamun" heißen - also "a" statt "e".

Ist das sonst niemandem aufgefallen oder ward Ihr diesmal nur gnädig mit mir?
Ich werd Morgen mal sehen, hier über den Beitrag ein komplettes Suchen-Ersetzen drüberzulassen, um den Fehler zu korrigieren.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Ventox Michael Nickles

„Voll verhaun“

Optionen

Beides scheint richtig zu sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tutanchamun

"Tutanchamun, auch Tutenchamun,"

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Ventox

„Beides scheint richtig zu sein. http://de.wikipedia.org/wiki/Tutanchamun...“

Optionen

Thx für Hinweis,
hab ich ja nochmal Glück gehabt.
Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 Michael Nickles

„Thx für Hinweis, hab ich ja nochmal Glück gehabt. Grüße, Mike“

Optionen

bei solchen Fragen zur Familie würde ich immer zuerst A4 fragen.
Der weiß, wie sich die bucklige Verwandtschaft schreibt.
A3 war doch der Opa, oder? Aber weiß der Geier, wer da mit wem und wie die zu ihren eggheads kamen ;-)

G.

bei Antwort benachrichtigen