Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.465 Themen, 80.451 Beiträge

Lan Kabel verlegen für Router bzw Verstärker

nihat78 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo 

ich habe jetzt mein Estich raus und war am überlegen ob ich mir von meiner Fritzbos ein Lankabel zum TV ziehen soll von ca 20-25 m.

Gibt es da woraus ich achten muss evtl Qualität ?

Länge ?

Habe eine 100K Leitung die ins Haus rein kommt.

Meine Fritzbox ist eine 7530 meine ich oder 7520 ,wollte da an die Lan-Anschlüsse,

Ein Lan Anschluss ist besetzt von Devolo Stromleitung Wlan 

Gibt es bei der länge was zu beachten oder qualität ?

Danke 

bei Antwort benachrichtigen
st.lu nihat78 „Lan Kabel verlegen für Router bzw Verstärker“
Optionen

Hallo,

Max. Länge Ethernet Kabel (das ist das LAN-Kabel) ist 100m.

Bei Qualität solltest du zuerst auf die "CAT" Katergie achten (für dein Vorhaben min. CAT-5, CAT-6 oder CAT-7 hat noch mehr Datenrate wenn die anderen Komponenten mitspielen).

Dann stellt sich die Frage des Kabelweg (wenn der Estrich raus ist: Leerkabelrohr legen von der F-Box zum Fernseher), dabei stellt sich schon die Frage:

Fertig konfektioniertes Kabel mit Steckern (dann Leerrohr Durchmesser gross genug zum durchziehen des Steckers wählen), oder die Enden  selbst anschliessen?

Zum selbst Anschliessen stellt sich allerdings die Frage: Wie Fit bist du da, wie weit kennst du dich da aus?

Hast du generell Erfahrung/Wissen in Elektrik/Elektronik?

Wenn wir das wissen, können wir dann weitere Tipps gegen.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Borlander st.lu „Hallo, Max. Länge Ethernet Kabel das ist das LAN-Kabel ist 100m. Bei Qualität solltest du zuerst auf die CAT Katergie ...“
Optionen
Leerrohr

Ist grundsätzlich eine gute Idee. Alleine schon um Beschädigungen bei der Verlegung des neuen Estrichs zu vermeiden. Aber nicht erwarten, dass man da nachträglich noch Kabel einziehen kann, sobald Du da Bögen drin hast. D.h: Wenn da Kabel nicht gleich mit drin liegt, dann war der Aufwand womöglich umsonst…

bei Antwort benachrichtigen
st.lu Borlander „Ist grundsätzlich eine gute Idee. Alleine schon um Beschädigungen bei der Verlegung des neuen Estrichs zu vermeiden. ...“
Optionen

Alles richtig.

Ich wollt jetzt aber die Antwort auch nicht zu gross werden lassen, zumal man da schnell vom "Höllzchen aufs Stöckchen" kommt.

Daher erst mal nachhören, wie gross sein Erfahrungsschatz ist, bevor man ins Detail geht.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Borlander nihat78 „Lan Kabel verlegen für Router bzw Verstärker“
Optionen
20-25 m. […] Länge ?

Das ist eine ziemlich unproblematische Länge. Da sollte auch ohne große Überlegungen noch 10GE (in 20 Jahren wirst Du das oder mehr haben wollen, aber wahrscheinlich nicht noch mal Baumaßnahmen) möglich sein, mit ein bisschen Glück könnten auch 40GE noch laufen (reine Spekulation ohne Praxiserfahrungen).

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Ethernet&oldid=223634192#Kabell%C3%A4ngen

Nimm CAT7a + CAT6_(tiefgestelltes)A Buchsen.

Am TV eine Wand-Dose verbauen. Das müssen nicht die teuren Dosen vom Hersteller der Schalterserie sein, zu den Blendrahmen passende von Telegärtner sind mindestens genau so gut, aber kosten nur die Hälfte. Am Router bietet sich auch ein Patch-Panel in 19" (Wand)schrank an, wenn Du den geeigneten Platz hast und zukünftig mehr Netzwerk legen willst. Bevorzugt mit Keystone-Modulen. Sonst auch Dose. Tue Dir selbst einen Gefallen und nimm keine Billigdosen. Die machen bei der Verarbeitung keinen Spaß und nicht nicht wirklich viel billiger.

Warum eigentlich nur eine Leitung? Es ist wesentlich angenehmer (und flexibler), wenn Du auf Dauer mit nur einem zentralen Switch auskommst.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Nachtrag zu: „Das ist eine ziemlich unproblematische Länge. Da sollte auch ohne große Überlegungen noch 10GE in 20 Jahren wirst Du ...“
Optionen

Ergänzung: Für die Wanddosen über Kaiser "Elektronik-Dosen" zur UP-Montage nachdenken. 5 EUR/Stück mag teuer erscheinen, aber damit hast Du einen etwas größeren Raum zur Montage (Biegeradien der LAN-Kabel beachten!) die Chance für späteren Tausch…

bei Antwort benachrichtigen
nihat78 Nachtrag zu: „Lan Kabel verlegen für Router bzw Verstärker“
Optionen

Hallo

danke für die Antworten.

Hole mich das Cat 6 oder 7 .

Ich lass es nur 1 m hinter dem TV frei einstecken ,mach dafür keine Wand auf ,habe Reibeputz möchte da nicht das Bild zerstören.

Ich habe selber keine Praxiserfahrung ausser grobe Sachen vom Internet zu lernen.

bei Antwort benachrichtigen
st.lu nihat78 „Hallo danke für die Antworten. Hole mich das Cat 6 oder 7 . Ich lass es nur 1 m hinter dem TV frei einstecken ,mach dafür ...“
Optionen

Noch ein paar Tipps:

Für dich dürfte dann wohl nur ein fertiges Kabel mit Stecker an den Enden in Frage kommen.

Es gibt auch Kabel mit 20m und seltener auch mehr.

Daher erst den Kabelweg festlegen und genau ausmessen (sonst wird es schnell weniger als es nachher tatsächlich ist) und dann das Kabel besorgen.

Für das Leerrohr den richtigen (mindest) Durchmesser suchen (Stecker muss grosszügig reinpassen), es gibt bei diesen Installationsrohren auch oft schon solche mit eingelegtem Zugdraht (ist relativ dünn), da brauchst du normalerweise keine zusätzlichen Hilfsmittel zum Einziehen.

Zum Einziehen ist der Tipp von Borlander vorteilhaft:

Das Kabel schon einziehen bevor das Installationsrohr verlegt wird.

Bei schon verlegten Leerrohren ist es ausserdem vorteilhaft das Kabel zu zweit einzuziehen:

Einer zieht (nicht zu heftig) und der Andere schiebt am anderen Ende das Kabel ins Rohr.

Wenn dies gleichzeitg geschieht, gleitet das Kabel recht gut durchs Rohr, selbst mit Biegungen.

Wenn es dann doch zu schwer gehen sollte, gibt es zum Kabelziehen auch Gleitmittel, die das Einziehen weiter erleichtern.

So dürftest du es auch Du hinbekommen und zu guter Letzt kommen dann die Stecker einmal in die FritzBox und der andere in den Fernseher.

Gutes Gelingen

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Borlander nihat78 „Hallo danke für die Antworten. Hole mich das Cat 6 oder 7 . Ich lass es nur 1 m hinter dem TV frei einstecken ,mach dafür ...“
Optionen
Ich lass es nur 1 m hinter dem TV frei einstecken ,mach dafür keine Wand auf ,habe Reibeputz möchte da nicht das Bild zerstören.

Wie soll das denn funktionieren? Soll das Kabel dann einfach aus dem Fußboden kommen? (das wäre wahrscheinlich auch keine schöne Lösung)

Bin mir allerdings auch nicht so ganz sicher wie Deine Aussage zu verstehen ist.

bei Antwort benachrichtigen
gjk Borlander „Wie soll das denn funktionieren? Soll das Kabel dann einfach aus dem Fußboden kommen? das wäre wahrscheinlich auch keine ...“
Optionen

Aus der Praxis würde ich dir das raten:

Kabel ohne Stecker vor der Verlegung des Estriches einziehen. Eventuell kannst du es entlang einer Wand oder einer anderen Leitung verlegen, damit es geschützt ist. Wenn alles fertig ist an der Wanddose anschließen. Das ist keine Raketenwissenschaft -> youtube!

Warum?

Beim Verlegen ohne Kabel läufst du in Gefahr, dass dir jemand - unabsichtlich - auf das Leerrohr tritt und es damit schwer- bis unpassierbar macht. Ein Kabel mit Stecker, besonders auf diese Länge einziehen ist eine Herausforderung. Besonders, wenn du Ecken hast um die du rum must -> viel Erfolg! Da müsst das Rohr schon Abflussdimensionen haben damit das problemlos klappt.

bei Antwort benachrichtigen
RW1 nihat78 „Hallo danke für die Antworten. Hole mich das Cat 6 oder 7 . Ich lass es nur 1 m hinter dem TV frei einstecken ,mach dafür ...“
Optionen

nimm die cat7a Verlegekabel. Das gibst auf Rollen auch schon mit 25m Länge und kostet unter 1€/m. Dazu in den Estrich eine Bodendose. Führe 2 Kabel im Leerrohr DN25 vom Router zur Bodendose. Warum 2, na dann hast du eins auf reserve, falls das Hauptkabel ausfällt oder sich zusätzliche Anwendungen ergeben.

Ich hab das ganze Haus meines Bruders so verkabelt. So hat jeder Raum (auch das Bad) 2 Netzwerkanschlüsse. Mittlerweile durech die ganzen SmartHome Geschichten sind praktisch alle Anschlüsse in Verwendung.

bei Antwort benachrichtigen