Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.429 Themen, 80.019 Beiträge

24 Port-POE+-Switch mit 4 10 Gbit RJ45-Ports

Sovebämse / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen

Irgendwie finde ich es äusserst schwierig, einen Switch (mit +/-24 Ports total) zu finden, der vier 10 GBit-Ports bietet, welche aber im RJ45-Format vorliegen. So wie ich sehe, haben praktisch alle Switches nur die moderneren 10 GBit-Ports. Kann mir jemand helfen?

Gruss und Dank
Thomas

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Sovebämse

„24 Port-POE+-Switch mit 4 10 Gbit RJ45-Ports“

Optionen

Hmm..

sowas vielleicht kaskadiert, kommt dann aber nur auf insgesamt 20 Ports..

https://www.amazon.de/Netgear-GS110MX-100PES-Unmanaged-W-2X10G-Multi-Gig/dp/B07695FD9Q/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=netgear+poe+switch+10GB+port&qid=1628515024&sr=8-9

3 gingen ja auch, alles eine Preisfrage..Zwinkernd

Ups sorry, PoE fehlt..

Ich suche mit Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
luttyy

Nachtrag zu: „Hmm.. sowas vielleicht kaskadiert, kommt dann aber nur auf insgesamt 20 Ports.. ...“

Optionen

Finde auch nichts.

Könnte man nicht das eine Ende  des Cat7-Kabels auf RJ45 umkrimpen?

https://www.conrad.de/de/p/logilink-professional-rj45-stecker-fuer-cat-8-1-cat-7a-cat-7-cat6-a-kabel-10-stueck-804967364.html

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse luttyy

„Finde auch nichts. Könnte man nicht das eine Ende des Cat7-Kabels auf RJ45 umkrimpen? ...“

Optionen

Warum das Cat7-Kabel auf RJ45? Es müsste umgekehrt sein. Man muss ja die RJ45-Kabel auf Cat7 (SFP) umändern, damit man sie beim Switch einstecken kann.

Also ich hätte dann einen Router, der einen 10 GBit (RJ45) Ausgang hat. Dieser müsste ja dann an den Swich, der aber eben die andere Buchse hätte (das sind doch die SFP+, oder?). Ausserdem hätte ich dann ein Patchpanel, die auf der einen Seite (dosenseitig) RJ45 haben müssten und am Patchpanel müsste dann eine SFP+ Buchse sein. Oder man hätte einfach ein Patchkabel, das auf der einen Seite RJ45 und auf der anderen einen SFP+-Stecker hat. Gibt es das oder geht das technisch gar nicht?

Gruss
Thomas

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Sovebämse

„Warum das Cat7-Kabel auf RJ45? Es müsste umgekehrt sein. Man muss ja die RJ45-Kabel auf Cat7 SFP umändern, damit man sie ...“

Optionen

Also,

ich habe ja selbst einige PoE-Switches (5er und 8er), aber nichts mit 10GB.

Ich rate da selbst nur rum, da ich es nicht ausprobieren kann.

Vielleicht wissen andere hier ja mehr.. Lachend

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Sovebämse

„24 Port-POE+-Switch mit 4 10 Gbit RJ45-Ports“

Optionen

Was meinst Du mit modernen Ports? Die SFP+-Module? Mit denen kannst Du auch z.B. auch die Möglichkeit auch zwei nah bei einander liegende Geräte mit relativ günstigen Kabeln von SFP+ auf SFP+ zu verbinden.

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Borlander

„Was meinst Du mit modernen Ports? Die SFP -Module? Mit denen kannst Du auch z.B. auch die Möglichkeit auch zwei nah bei ...“

Optionen

Ja, die Switches mit mehr als zwei 10 GBit-Ports sind alle nur mit SFP+ Buchsen. Da aber mein Router sowie die Endgeräte mit RJ45 arbeiten, bräuchte ich einen Switch der mindestens drei RJ45 10GBit-Buchsen hat oder die Möglichkeit, von RJ45 auf SFP+ umzuwandeln.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Sovebämse

„Ja, die Switches mit mehr als zwei 10 GBit-Ports sind alle nur mit SFP Buchsen. Da aber mein Router sowie die Endgeräte ...“

Optionen
Da aber mein Router sowie die Endgeräte mit RJ45 arbeiten

Und keines dieser Geräte hat eine SFP+-Buchse?

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Sovebämse

„24 Port-POE+-Switch mit 4 10 Gbit RJ45-Ports“

Optionen

MikroTik CRS328-24P-4S+RM
24 port Gigabit Ethernet router/switch with four 10Gbps SFP+ ports in 1U rackmount case, Dual Boot and PoE output, 500W

+ 3x

S+RJ10
6-speed RJ-45 module for up to 10 Gbps

und/oder

XS+DA0001 (Gibt es auch als 3m)
Direct attach cable that supports not only SFP 1G and SFP+ 10G, but also the 25G SFP28 standard!

(Bislang nicht selbst ausprobiert und nur schnell zusammengesucht. Mikrotik nutze ich aber schon sehr gerne…)

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Borlander

„MikroTik CRS328-24P-4S RM 24 port Gigabit Ethernet router/switch with four 10Gbps SFP ports in 1U rackmount case, Dual Boot ...“

Optionen

Ich verstehe die Bezeichnungen nicht genau. Also ich versteh nicht, was mit SFP+ port und Ethernet module gemeint ist. Ist Ethernet ein RJ45 Anschluss? Aber warum soll man so ein Modul in den SFP+-Port stecken? Irgendwie blick ich nicht durch.

Und was bedeutet "+3x SRJ10, 6-speed RJ module"? Also dann hat der Switch grundsätzlich nur vierundzwanig 1 GB-ports und die anderen (maximal 3?) RJ45 "Ports", welche 10 GBit können, muss man als Module irgendwo reinstecken?

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Sovebämse

„Ich verstehe die Bezeichnungen nicht genau. Also ich versteh nicht, was mit SFP port und Ethernet module gemeint ist. Ist ...“

Optionen
was mit SFP+ port und Ethernet module gemeint ist. Ist Ethernet ein RJ45 Anschluss? Aber warum soll man so ein Modul in den SFP+-Port stecken? Irgendwie blick ich nicht durch.

Ist von den Bezeichnungen ggf. nicht ganz eindeutig, da Ethernet nicht zwingend Kupferkabel als Übertragungsmedium meint sondern ganz unterschiedliche Schnittstellen vorsieht. Im Haushaltsbereich hast Du halt i.d.R. GBit-Ethernet über Kupferkabel (1000Base-T). Intern werden die Ports in der Kupfer-Konfig von Mikrotik allerdings mit etherN bezeichnet und die SFP-Ports mit sfpN.

Und was bedeutet "+3x

Du hattest Doch gesagt Du bräuchtest drei 10GE-Verbindungen?

Also dann hat der Switch grundsätzlich nur vierundzwanig 1 GB-ports und die anderen (maximal 3?) RJ45 "Ports", welche 10 GBit können, muss man als Module irgendwo reinstecken?

Das Gerät hat 4 SFP+-Ports, aber musst aber natürlich nur so viele Module kaufen wie Du brauchst. 10GE über Kupfer ist halt relativ teuer und braucht relativ viel Energie. Und Wenn Du zwei Geräte mit SFP+ direkt nebeneinander stehen hast, dann bekommst Du die Verbindung über ein Direct Attach Cable deutlich günstiger. Oder über Glasfaser kannst Du ganz andere Strecken überbrücken…

Ich hoffe auch Du bist Dir bewusst, dass Dein Wunsch >500 EUR kosten wird? (Obwohl Mikrotik ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis hat.)

bei Antwort benachrichtigen
st.lu Sovebämse

„24 Port-POE+-Switch mit 4 10 Gbit RJ45-Ports“

Optionen

Hallo,

vier 10 GBit-Ports bietet, welche aber im RJ45-Format vorliegen. So wie ich sehe, haben praktisch alle Switches nur die moderneren 10 GBit-Ports.

Dazu erst mal:

https://www.itwissen.info/RJ45-Stecker-RJ45-male-connector-RJ45.html

Im Abschnitt über strukturierte Verkabelung steht folgendes:

Herkömmliche RJ45-Steckverbinder genügen nicht den Anforderungen an die höheren Kategorien 6 und 7.

Darüber hinaus wird auch erläutert warum.

Aus diesem Grund wird der RJ45-Stecker nicht für den Anschluss an Kabel der Kategorie 7 vorgesehen.

Ich war dann doch etwas erstaunt, im Link von Lutty nach Conrad zu lesen, das es doch RJ45 Stecker über Katerogie 6 hinaus bis 8 (???) geben soll.

Eine Selbstherstellung eines Kabels mit diesen Steckern ist zwar möglich, wird aber nicht die für diese Kategorie charakeristische Geschwindigkeit erreichen, wenn man hier nicht äusserst sorgfältig, unter beachtung der Hochfrequenz Besonderheiten, zu Werke geht.

Kurz gesagt, Kategorie 7 und RJ45 ist vor allem im Hinblick auf die zu erreichende Geschwindigkeit problematisch und wohl deshalb nicht sehr verbreitet.

Wobei ich natürlich nicht ausschliessen möchte, das es das eine oder andere Modell in dieser Katerogie mit diesen Steckern gibt.

Trotzdem die Tech. Daten anschauen, wie hoch die Übertragungsrate ist.

Es gibt nämlich zwischen 1GB und 10 GB noch (soweit mir bekannt) auch 2GB und 5GB (ev. auch noch weitere).

Soviel erst mal für heute.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Borlander st.lu

„Hallo, Dazu erst mal: https://www.itwissen.info/RJ45-Stecker-RJ45-male-connector-RJ45.html Im Abschnitt über strukturierte ...“

Optionen
Ich war dann doch etwas erstaunt, im Link von Lutty nach Conrad zu lesen, das es doch RJ45 Stecker über Katerogie 6 hinaus bis 8 (???) geben soll.

Die haben das geschickt formuliert: Stecker für CATx-Kabel. Ich lese da in der Beschreibung nicht heraus, dass dann am Ende die Gesamtstrecke die entsprechenden Anforderungen erfüllt. Nach meinem Kenntnisstand ist bei Cat-6_A (tiefgestellt) Ende bei den normalen Steckern. Und das sollte auch noch für 10GE reichen, allerdings AFAIR mit reduzierter Kabellänge.

bei Antwort benachrichtigen
st.lu Borlander

„Die haben das geschickt formuliert: Stecker für CATx-Kabel. Ich lese da in der Beschreibung nicht heraus, dass dann am ...“

Optionen
Nach meinem Kenntnisstand ist bei Cat-6_A (tiefgestellt) Ende bei den normalen Steckern.

Ja, so hab ich es auch noch schwach in Erinnerung.

Und das sollte auch noch für 10GE reichen, allerdings AFAIR mit reduzierter Kabellänge.

Das kennt ich auch bei DSL (zunehmende Länge >> geringere Geschwindigkeit) und bei Antennenkabeln (kleinere Pegel für die höheren Frequenzen und abnehmende Pegel bei Längenerhöhung).

Hohe Frequenzen >> hohe Anforderungen bei der Anwendung.

Daher durchaus überlegenswert die Konvertierung in ein LWL-Signal.

https://de.wikipedia.org/wiki/Small_Form-factor_Pluggable

Das Bild ganz Oben zeigt so etwas.

LG

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Sovebämse

„24 Port-POE+-Switch mit 4 10 Gbit RJ45-Ports“

Optionen

Da ist mir in der Konstellation auch nichts bekannt. Was ist da der Einsatzzweck?

Die Sache auf 2 Switche aufteilen wäre keine Option?
Bsp.
Switch 1 - 24 Port, Gbit + POE und 1x 10 GBit Uplink
Switch 2 - 8 Port, 10 Gbit

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse fishermans-friend

„Da ist mir in der Konstellation auch nichts bekannt. Was ist da der Einsatzzweck? Die Sache auf 2 Switche aufteilen wäre ...“

Optionen

Das ist einfach für zuhause. Wir haben zwei Computer, womit wir die 10 GBit nutzen können. Und Computer haben halt einfach keine LWL-Anschlüsse oder SFP+.

Klar, die Nutzung zweier Switches wäre gut. Kostet aber natürlich einiges mehr, braucht mehr Platz und gibt ein Zusatzgerät, welches zwischen Router + 1 GBit-Switch sitzt. Wollte möglichst wenig Geräte. Da wir im Moment noch nicht 10 GBit-Internet haben, kann ich auch noch etwas warten. Aber ich nehme nicht an, dass innerhalb eines Jahres da grosse Veränderungen stattfinden werden.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Sovebämse

„Das ist einfach für zuhause. Wir haben zwei Computer, womit wir die 10 GBit nutzen können. Und Computer haben halt ...“

Optionen
Wir haben zwei Computer, womit wir die 10 GBit nutzen können. Und Computer haben halt einfach keine LWL-Anschlüsse oder SFP+.

10GE direkt auf dem Desktop-Mainboard ist aber relativ selten…

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Borlander

„10GE direkt auf dem Desktop-Mainboard ist aber relativ selten“

Optionen

Noch, ja. Würde dann aber wohl eine Steckkarte verwenden. Wird aber erst so in 1 Jahr richtig aktuel, daher kann ich auch noch warten.

bei Antwort benachrichtigen