Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.377 Themen, 79.279 Beiträge

Netzwerk immer noch langsam nach Update der Hardware

trigger / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
In unserer Wohnung habe ich in den vergangenen Tagen unsere alte LAN Installation
von ca 2003 nun durch aktuelle Hardware (Kabel, Netzwerkdosen) ersetzt.
Es gab bei der Übertragung von Videodateien auf eine andere am LAN angeschlossene
TVBox mit Android (mit 1 GBit/s laut fritz.box) immer wieder
Probleme und Aussetzer - ich denke mal aufgrund der langsamen Geschwindigkeit.

Vorher war der Datendurchsatz beim Kopieren von dem PC auf die am Router angeschlossene Festplatte (im Windows Explorer) bei ca 6-7 Mbit/s.
Nun nach der Aufrüstung ist die Geschwindigkeit leider nur minimal schneller
(wenn überhaupt) geworden.Auch sind die Aussetzer leider immer noch vorhanden.
--------------
Als Netzwerk Router hab ich eine Fritz.Box 7490 mit akuteller Firmware in Einsatz.
An dieser Fritzbox hängt eine externe USB 3.0 Festplatte von Intenso mit 4 TB.
Diese Festplatte wird innerhalb der Fritzbox auch als : Anschluss : USB 3.0 angezeigt.
Diese Festplatte wird entsprechend im Power Mode :  1 GBit/s betrieben.
Auch habe ich die Adaptereinstellungen des Windows PC's auf 1 GB/s abgeändert und auch dies wird in der Fritzbox als : LAN 1 mit 1 Gbit/s so angezeigt.

Ich habe jetzt mal mit iperf (fritz.box entsprechend konfiguriert) getestet:

D:\iperf -c 192.168.178.1 -p 4711
------------------------------------------------------------
[  3] local 192.168.178.63 port 53828 connected with 192.168.178.1 port 4711
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[  3]  0.0-10.0 sec   200 MBytes   168 Mbits/sec

D:\iperf-2.0.9-win64\iperf-2.0.9-win64>iperf -c 192.168.178.1 -w 512k -l 512k -p 4711
------------------------------------------------------------
[  3] local 192.168.178.63 port 53835 connected with 192.168.178.1 port 4711
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[  3]  0.0-10.0 sec   194 MBytes   163 Mbits/sec

Sind diese Daten so okay ? Mir scheinen diese immer noch zu langsam zu sein.
läßt sich ggf. an den entsprechenden Rahmngrößen in der Adapterkonfiguration unter Windows gezielt etwas ändern ?
Was kann sonst noch die Ursache der langsamen Geschwindigkeit sein ? Ist evtl. Windows selbst die Ursache ?

------------------------------

Danke für eure Hilfe,

trigger

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon trigger

„Netzwerk immer noch langsam nach Update der Hardware“

Optionen

liegt an der lahmen NAS-Funktion der Fritzbox.
Das USB 3.0 ist wohl eher wegen der besseren Stromversorgung von HDs mit drin.
An USB 3.0 Geschwindigkeit wirst du nie und nimmer rankommen.

https://www.techstage.de/test/AVM-Fritzbox-7490-im-Test-viele-Funktionen-lahmes-NAS-4110150.html

Zitat aus Link:

NAS-Fazit
Die drei USB-NTFS-Laufwerke hinter der 7490 kamen beim Download via WLAN auf 44 Mbps , 44 Mbps und 42 Mbps netto. Beim Upload erreichten sie 34 Mbps, 41 Mbps und 33 Mbps Netto. Vergleichen mit dem Durchsatz der NAS (501 Mbps) am Gigabit-LAN-Port ist das deutlich weniger.

Schuld sind nicht die drei USB-Laufwerke, sondern der langsame USB-Anschluss. Besonders unsinnig ist es daher, eine teure SSD an eine 7490 zu stecken. Das ist der reine Overkill und die pure Verschwendung. Das integrierte NAS-System der Fritzbox reicht wirklich nur für einfachste Ansprüche, das zeigt auch unser Testbericht „NAS-Alternative FritzBox”.

Häng ein richtiges NAS in dein Netzwerk, wenn du höhere Transferraten benötigst.
Mit der NAS-Funktion der FritzBox wird das nix.

bei Antwort benachrichtigen
trigger swiftgoon

„liegt an der lahmen NAS-Funktion der Fritzbox. Das USB 3.0 ist wohl eher wegen der besseren Stromversorgung von HDs mit ...“

Optionen

Hallo,

Sehr interessant Sache ...

Das ist so eigentlich fast das erste Mal dass ich wirklich etwas negatives von den Fritz Boxen höre.

Aber danke jedenfalls.

Dann muss ich mir doch eine andere Lösung (NAS) überlegen.

trigger

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon trigger

„Netzwerk immer noch langsam nach Update der Hardware“

Optionen

Nachtrag:

Wie ist deine HD formatiert?
Die Platte mal als ext2 oder ext3 Dateisystem formatieren,
könnte etwas Verbesserung bringen.
Evtl. hat du ne 2. externe HD mit der du das ausprobieren kannst.

bei Antwort benachrichtigen
trigger swiftgoon

„Nachtrag: Wie ist deine HD formatiert? Die Platte mal als ext2 oder ext3 Dateisystem formatieren, könnte etwas ...“

Optionen

Hallo,

Die Festplatte ist im NTFS - Format formattiert.

Dass Problem tritt bei einer anderen Festplatte 1.5 GB ohne eigene Stromversorgung genauso auf.

Aber an den Festplatten kann es nicht liegen.

Schliesse ich diese direkt über UBS an den PC an ist die Geschwindigkeit bedeutend höher.

Die Ursache muss im Netzwerk liegen.

trigger

bei Antwort benachrichtigen
luttyy trigger

„Hallo, Die Festplatte ist im NTFS - Format formattiert. Dass Problem tritt bei einer anderen Festplatte 1.5 GB ohne eigene ...“

Optionen

Also,

ich habe ein ausgedehntes 1 GB Netzwerk.

Alle Switches (wenn vorhanden) müssen natürlich 1GB-Fähig sein. Ich habe 9 Switches bis zu 16fach im Einsatz, zum Teil mit PoE.

Wie swiftgon schon schreibt, ist ein Platte wie auch immer, an der Fritzbox die schlechteste Lösung.

Dafür habe ich kleines Synology-NAS im Einsatz! Mit das schnellste, was im normalen User-Bereich zu bekommen ist!

Von dem NAS können zu jeder Zeit gleichzeitig auf PC,s, Tablets usw. Filme gestreamt werden. 

Mein System läuft perfekt..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
trigger luttyy

„Also, ich habe ein ausgedehntes 1 GB Netzwerk. Alle Switches wenn vorhanden müssen natürlich 1GB-Fähig sein. Ich habe 9 ...“

Optionen

Hallo,

Ja alles klar,

Ich denke um eine NAS werde ich dann wohl nicht rumkommen.

Ich hatte in der Vergangenheit schon öfters darüber nachgedacht mir so etwas zuzulegen.

Jedoch ein richtiges High-End Teil muss es dann nun doch nicht sein für mich bzw. uns.

Jedenfalls Problem damit also erstmal gelöst.

Danke nochmal,

trigger

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon trigger

„Hallo, Die Festplatte ist im NTFS - Format formattiert. Dass Problem tritt bei einer anderen Festplatte 1.5 GB ohne eigene ...“

Optionen
Aber an den Festplatten kann es nicht liegen.

eben doch!

Der Prozessor der Fritzbox ist zu schwach um das NTFS Dateisystem schnell genug handeln zu können. Probiere es mit einer Platte mal aus und formatiere diese als ext2 oder ext3.
Da gibt es Tools, google mal danach.

Unter Windows 10 kannst du auch mal mit exFAT formatieren und testen.

bei Antwort benachrichtigen

window.tisoomi(); } }