Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.385 Themen, 79.388 Beiträge

Mesh-Symbol fehlt..

luttyy / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer einen Fritz-Repeater in die Fritzbox einbinden will, muss das zwingend über die WPS-Taste am Router machen, sonst ist er nicht in Mesh eingebunden.

Erst dann erscheint das Mesh-Symbol vom Repeater in der Fritzbox und im Repeater!

Bindet man den Repeater am PC (Box-Oberfläche) über die Fritzbox ein, erscheint das Meshsymbol vom Repeater nicht...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Mesh-Symbol fehlt..“

Optionen
Bindet man den Repeater am PC (Box-Oberfläche) über die Fritzbox ein, erscheint das Meshsymbol vom Repeater nicht...

Habe seit 5 Tagen die Fritzbox 7590. Da ich - wie ich gerade sehe - gottseidank ein fauler Mensch bin, habe ich die Verbindung mit dem Repeater 1200 per WPS-Taste vorgenommen. Das hat prima geklappt und ging - im Vergleich zu  meinem ollen Speedport und dem D-Link-Repeater Ratzfatz und hat keine 5 Sekunden gedauert, bis die Verbindung stand. - Bei der Vorgänger-Lösung waren das eher 5 Minuten.

Noch ein Unterschied fiel mir auf. Der Repeater muss bei einem Wechsel zu einer anderen Steckdose jedesmal neu verbunden werden (wohl ein Sicherheitsaspekt?) - bei der Vorgängerkombi hat der D-Link die Daten zur nächsten Steckdose mitgenommen.

Aber mal was Anderes. Rätsel Funkverbindung. Die wird ja automatisch vorgenommen. Da habe ich dann feststellen müssen, dass die Signalübertragung im Laufe des Tages böse schwankte. Habe dann vor 2 Tagen abends Probleme mit AmazonFireStick gehabt. Verbindung auf einmal max. ausreichend. Habe in die FB geguckt und siehe da: Die automatischen Funkkanäle waren böse überlagert.

Habe dann umgeschaltet auf die beiden Kanäle, die Nutzerfrei waren und sofort war die Verbindung des FireStick zu Netflix war umngehend ausgezeichnet. - Auch die zum Laptop im Nebenzimmer des FB-Anschlusses.

Am nächsten Morgen dann die Ernüchterung: Direkt am Router mit dem Smartphone gemessen war die Verbindung gerade noch "OK", unterste Schublade. im Nebenzimmer mit dem Läppi wars mittelprächtig und unten am Fernseher gerade noch so lala. Router neu gestartet, keine Änderung. Funk-Kanäle wieder auf "Auto" gestellt, war die Verbindung direkt am Router knapp gut, im Nebenzimmer am Läppi ausgezeichnet und am Fernseher gerade noch hinreichend.

Dann habe ich versucht gute Funkkanäle zu finden, aber das Ergebnis wurde kaum besser. Ich lebe in einer Doppelhaushälfte, nicht in einem Mehrfamilienhaus. In der Umgebung finde ich jedoch immerhin noch 5 andere Funknetzwerke.

Hast du ne Empfehlung welche Kanäle die aussichtsreichsten sind? Sieht so aus, als wären alle Funktnetzwerke in der Umgebung auf "Auto" gestellt und wechselsten sofort die Kanäle, wenn ich wechsle.... Bin da echt ratlos.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1

„Habe seit 5 Tagen die Fritzbox 7590. Da ich - wie ich gerade sehe - gottseidank ein fauler Mensch bin, habe ich die ...“

Optionen

Da hilft wirklich nur basteln mit den Funkkanälen!

Auf den 1200er Repeater in Verbindung mit einer 7590 wäre ich so nicht gegangen, erst ab 1750E aufwärts geht es da zur Sache..Zwinkernd

Der hier wäre der passende:

https://www.amazon.de/AVM-Repeater-Dual-WLAN-Gigabit-LAN-deutschsprachige/dp/B07XCRYSDT/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1EHRNSL7OPIIW&dchild=1&keywords=fritz+repeater+2400&qid=1605696003&sprefix=Fritz+re%2Caps%2C207&sr=8-3

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Da hilft wirklich nur basteln mit den Funkkanälen! Auf den 1200er Repeater in Verbindung mit einer 7590 wäre ich so nicht ...“

Optionen
Auf den 1200er Repeater in Verbindung mit einer 7590 wäre ich so nicht gegangen, erst ab 1750E aufwärts geht es da zur Sache..

Na ja.... Bei unseren Geräten langen uns Übertragungen mit WLAN AC (886 MBit/s) und höchste Reichweite mit WLAN N (400 MBit/s).

Bei der Reichweite sollten die sich - laut Berater nichts nehmen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1

„Na ja.... Bei unseren Geräten langen uns Übertragungen mit WLAN AC 886 MBit/s und höchste Reichweite mit WLAN N 400 ...“

Optionen

Naja, Berater...

Bei den Geräten ist natürlich in Wirklichkeit  die tatsächliche Übertragungsrate erheblich weniger (gerade im Rapeaterbereich) und deswegen nur Power nach oben..Lächelnd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Naja, Berater... Bei den Geräten ist natürlich in Wirklichkeit die tatsächliche Übertragungsrate erheblich weniger ...“

Optionen
Bei den Geräten ist natürlich in Wirklichkeit  die tatsächliche Übertragungsrate erheblich weniger (gerade im Rapeaterbereich) und deswegen nur Power nach oben..

OK. - Aber wir haben es getestet. Das was der 1200er macht reicht. Wir gucken ja auch nur HD auf Netflix und Amazon. Sollten wir uns irgendwann mal nen UHD-TV zulegen, können wir immer noch aufrüsten, aber das wird wohl noch einige Jahre hin sein. Mit HD sind wir tatsächlich zufrieden. Mehr brauchn wir eigentlich nicht. Da kommt nur was Neues, wenn die alte Gurke nicht mehr funzt.

Ist aber ein Phillips und muckt in keiner Weise, obwohl schon 8 Jahre alt.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1

„OK. - Aber wir haben es getestet. Das was der 1200er macht reicht. Wir gucken ja auch nur HD auf Netflix und Amazon. ...“

Optionen

Solange alles Ruckelfrei läuft, würde ich mir um diese Einmesserei keine Gedanken machen.

Die Fritzgeräte lassen sich ja per Häkchen für TV-Streaming optimieren und das war es..

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Solange alles Ruckelfrei läuft, würde ich mir um diese Einmesserei keine Gedanken machen. Die Fritzgeräte lassen sich ja ...“

Optionen
Solange alles Ruckelfrei läuft, würde ich mir um diese Einmesserei keine Gedanken machen.

OK - das tut es. Und klar habe ich das Häkchen für TV-Streaming gesetzt. Danke für deinen Support.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel winnigorny1

„Habe seit 5 Tagen die Fritzbox 7590. Da ich - wie ich gerade sehe - gottseidank ein fauler Mensch bin, habe ich die ...“

Optionen

Hallo Winni,

Noch ein Unterschied fiel mir auf. Der Repeater muss bei einem Wechsel zu einer anderen Steckdose jedesmal neu verbunden werden

Nach dem Einrichten und wechseln der Steckdose, verbindet sich der Repeater wieder selbst mit der Fritzbox, das dauert alledings 1 bis 2 Minuten.

Das ist beim FRITZ!WLAN Repeater 1750E und FRITZ!Repeater 1200 genauso.

Siehe Ausschnitt aus der Bedienungsanleitung Seite 21

5. Warten Sie, bis am FRITZ!Repeater die LED grün leuchtet. Die WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box ist hergestellt.

6. Stecken Sie den FRITZ!Repeater dort in eine Steckdose, wo das WLAN erweitert werden soll. Der Abstand zur FRITZ!Box sollte ungefähr genauso groß sein, wie der Abstand zu den Geräten, für die das WLAN erweitert wird.

7. Der FRITZ!Repeater startet und stellt die Verbindung zur FRITZ! Box wieder her (LED blinkt grün). Warten Sie 1-2 Minuten.

8. Prüfen Sie die LED: Wenn die LED grün leuchtet, dann ist die Verbindung hergestellt und der FRITZ!Repeater ist gut positioniert. Wenn die LED orange leuchtet oder orange blinkt, dann ist die WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box schwach oder konnte nicht hergestellt werden. Testen Sie Steckdosen an anderen Positionen,

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hddiesel

„Hallo Winni, Nach dem Einrichten und wechseln der Steckdose, verbindet sich der Repeater wieder selbst mit der Fritzbox, ...“

Optionen

Hallo,

Nach dem Einrichten und wechseln der Steckdose, verbindet sich der Repeater wieder selbst mit der Fritzbox, das dauert alledings 1 bis 2 Minuten.

genau, so lange wie die Lämpchen blinken...Lachend

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel hatterchen1

„Hallo, genau, so lange wie die Lämpchen blinken... Gruß h1“

Optionen

Hallo H1,

genau so ist es, bei mir sind die LEDs dann wieder aus, ich wünsche keine Flurbeleuchtung beim schlafen.Lächelnd

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hddiesel

„Hallo Winni, Nach dem Einrichten und wechseln der Steckdose, verbindet sich der Repeater wieder selbst mit der Fritzbox, ...“

Optionen
Nach dem Einrichten und wechseln der Steckdose, verbindet sich der Repeater wieder selbst mit der Fritzbox, das dauert alledings 1 bis 2 Minuten.

OK. - Da war ich wohl einfach nicht geduldig genug. Denn die Ersteinrichtung war ungefähr nach 10 Sekunden oder so gelaufen. - Dachte dann, muss das Anmelden nach dem Umstecken genauso schnell gehen.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen