Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.323 Themen, 78.573 Beiträge

VPN-Nutzung

Olaf Runge / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi Leute,

ich hab von meinem Android-Gerät (Samsung S8) einen VPN-Tunnel zu meiner heimische Fritz Box eingerichtet. Es funktioniert eigentlich auch von jedem Hotspot (Resto, Cafe usw.) Nur in einem Cafe, in welchem ich gelegentlich bin, funktioniert dies nicht.

Man scheint dies dort zu unterdrücken. Kann an dies evtl. umgehen oder austricksen?

Für Hinweise wäre ich dankbar. Gruss Olaf 

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Olaf Runge

„VPN-Nutzung“

Optionen

Das könnte daran liegen, dass im Cafe ebenfalls eine Fritz!Box vorhanden ist.
Da diese ab Werk immer die gleiche IP-Adresse haben (192.168.178.1), gibt es wegen der identischen IP der beiden Fritz!Boxen Netzwerkkonflikte.
Abhilfe könntest du schaffen, wenn du deiner Fritz!Box eine abweichende IP-Adresse gibst, wie z.B. 192.168.180.1.
Es kommt darauf an, dem 3. Zahlenblock einen anderen Wert zu geben, den kein anderer Router aufweist.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Olaf Runge shrek3

„Das könnte daran liegen, dass im Cafe ebenfalls eine Fritz!Box vorhanden ist. Da diese ab Werk immer die gleiche ...“

Optionen

Danke Shrek3 für die Antwort.

ich werde es gelegentlich ausprobieren und dann berichten.

Gruss Olaf

bei Antwort benachrichtigen
Olaf Runge

Nachtrag zu: „Danke Shrek3 für die Antwort. ich werde es gelegentlich ausprobieren und dann berichten. Gruss Olaf“

Optionen

Hallo Shrek,

nach längerer Zeit war ich wieder in diesem Cafe.

Nachdem ich mich dort eingeloggt hatte, habe ich die ip-Adresse nachgeschaut.

Diese war eine andere. die 3. Gruppe war 179 meine fritzbox hat 178.

VPN muss anderes geblockt sein. Es funktioniert dort einfach nicht.

Gruss Olaf

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Olaf Runge

„Hallo Shrek, nach längerer Zeit war ich wieder in diesem Cafe. Nachdem ich mich dort eingeloggt hatte, habe ich die ...“

Optionen

Ist bei deiner Fritz!Box etwa der Gastzugang aktiviert?
Parall zur "normalen" IP-Adresse der Fritz!Box (192.168.178.1) läuft der Gastzugang nämlich über die IP 192.168.179.1.

Kollidiert dann natürlich ebenfalls mit der (Gastzugangs-)IP des Cafes.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Olaf Runge shrek3

„Ist bei deiner Fritz!Box etwa der Gastzugang aktiviert? Parall zur normalen IP-Adresse der Fritz!Box 192.168.178.1 läuft ...“

Optionen

Hallo Shrek,

ich war gestern nochmal dort. Es läuft über einen Repeater und den Gastzugang.

Bei mir ist der Gastzugang nicht aktiviert. Das hätte nach meine Verständnis aber nur Auswirkungen auf ein WLAN hier bei mir zu Hause.

VPN funktionierte wieder nicht.

Gruss Olaf

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Olaf Runge

„Hallo Shrek, ich war gestern nochmal dort. Es läuft über einen Repeater und den Gastzugang. Bei mir ist der Gastzugang ...“

Optionen

Man kann bei der Fritzbox auch den LAN-Anschluss 4 für den Gastzugang aktivieren - nicht nur WLAN.
Die Fritz!Box reserviert aber selbst bei deaktiviertem Gastzugang den IP-Adressraum 192.168.179.1.
Ob dies aber automatisch dazu führt, dass deshalb eine VPN-Verbindung auch im deaktivierten Zustand nicht möglich ist, weiß ich aber auch nicht.
Sollte dies der Fall sein, sehe ich keinen Weg, über einen externen Gastzugang auf deine Fritz!Box zu gelangen.

Hast du den Betreiber des Hotspots mal mitgeteilt, dass du nur bei ihm nicht auf deine Fritz!Box kommst?

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Olaf Runge shrek3

„Man kann bei der Fritzbox auch den LAN-Anschluss 4 für den Gastzugang aktivieren - nicht nur WLAN. Die Fritz!Box ...“

Optionen

Hi Shrek3,

ich war inzwischen mehrmals wieder dort. Die Kellnerinnen und Kellner wussten von Nichts.

Gestern konnte ich endlich den Admin sprechen . Er sagte mir dass er vieles gesperrt hat.

Zum eigenen Schutz und um selber noch eigene Bandbeite zur Verfügung zu haben.

Dait erst einmal beantwortet.

Gruss und Dank Olaf

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf Runge

„VPN-Nutzung“

Optionen

Wenn die dort eine FritzBox in Standardkonfiguration betreiben, dann würde auch das Zugangsprofil "Gast" greifen. Dort ist dann "alles außer Surfen und Mailen" gesperrt. Wird wahrscheinlich ein einfacher Port-Filter (ohne Prüfung der Paket-Inhalte) sein. D.h.: Wenn Du Dich über die Port 80, 443 oder 8080 verbindest könnte das zur Umgehung schon ausreichen ;-)

bei Antwort benachrichtigen