Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.333 Themen, 78.660 Beiträge

TP-Link Repeater kaputt?

winnigorny1 / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

In letzter Zeit hat meine Frau ein Problem mit ihrem W-LAN-Empang. Die Frage ist jetzt: Ist es der Router oder der TP-Link-Repeater.

Ohne den Repeater hat sie keinen Empfang.

Das ist der Repeater und die Anleitung, die ich genau befolge.

https://www.giga.de/unternehmen/tp-link/tipps/tp-link-wlan-repeater-richtig-einrichten/

Das "Lustige": I.d.R. hat es in der Vergangenheit gelangt, die W-LAN Verbindung am Router zu beenden und neu zu starten.

Allerdings ist es manchmal nötig gewesen, beim Neuverbinden in einer Steckdose am Router (nach Zurücksetzen des Repeaters nach dem Drücken der WPS-Taste am Router die WPS-Taste am Repeater permanent gedrückt zu halten und dann hat er nach manchem Fehlversuch doch noch einen "stehenden" Ring von blauen LEDs gezeigt - das Signal, dass er mit dem Router gekoppelt ist. Dann konnte man ihn aus der Steckdose ziehen und im Hausflur wieder einstecken und man hatte in Ihrem Zimmer und im Wohnzimmer eine W-LAN-Verbindung.

Heute war nichts zu machen. Der Repeater hat keinen kompletten LED-Ring gezeigt; die letzte LED am Ring war ständig am Blinken. Beim Umstecken in den Flur hat er alle Informationen verloren.

Noch lustiger:

Ich kann den Repeater mit der unvollständigen Verbindungsspeicherung jetzt einfach in meinem Arbeitszimmer in der Steckdose in der Nähe von Router belassen und meine Frau hat dann eine W-LAN-Verbindung in ihrem Zimmer! - Auch im Wohnzimmer im Erdgeschoß funzt der Fire-TV-Stick!

Ich gehe daher davon aus, dass die Speicherzelle im Repeater defekt ist, denn wenn ich ihn aus der Steckdose ziehe, um ihn umzustöpseln, sind alle Verbindungsinfos futsch und es ist nix mit W-LAN im AZ meiner Frau und dem TV-Stick im Wohnzimmer.

Ich gehe daher davon aus, dass der Repeater ne Macke hat und nicht mein Router....??

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„TP-Link Repeater kaputt?“

Optionen

Hi,

Du brauchst ein Mesh-fähiges WLAN, wo sich die Geräte automatisch mit der besten Verbindung einloggen.
Ich habe den ganzen Shit von AVM und bin damit sehr zufriede, @luttyy hatte damit aber Probleme.

Von daher gebe ich jetzt keine Kaufempfehlungen.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1

„TP-Link Repeater kaputt?“

Optionen

Welcher Router ist das denn?

Ich selbst habe einiges von TP-Link, allerdings alles Acces-Points und habe W-LAN in meiner Fritz-Box komplett abgeschaltet.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Welcher Router ist das denn? Ich selbst habe einiges von TP-Link, allerdings alles Acces-Points und habe W-LAN in meiner ...“

Optionen

Aktuell noch einen Speedport W921 V von der Telekom.

Der Repeater ist mittlerweile gute 10 Jahre alt..... Darf m. E. also schon mal abkacken.

Erstaunlicherweise ist der Empfang jedoch jetzt, wo das Ding in meinem Büro steht - also weiter weg vom Arbeitszimmer meiner Holden und vom Wohnzimmer mit Fire-TV-Stick - besser als vorher. Und so tut er es jetzt - praktisch von meinem Schreibtisch aus - besser als vorher.

Denke, solange das so geht, bleibt es auch so. Habe Probleme damit, Sachen, die noch irgendwie funzen, wegzuwerfen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1

„Aktuell noch einen Speedport W921 V von der Telekom. Der Repeater ist mittlerweile gute 10 Jahre alt..... Darf m. E. also ...“

Optionen

Solange das funzt, ist das doch in Ordnung!

Meine FB steht leider so ungünstig, dass ich mit den vielen Clients (bis zu 28) Einwahlprobleme auch mit den Repeatern bekam.

Alles gefeuert bis auf die FB und ein Hochleistungs-W-LAN gebaut.Scheee...

Man gönnt sich ja sonst nichts..Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen