Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.281 Themen, 78.102 Beiträge

Relativ dünnes, flexibles Patchkabel mit gut bedienbarem Stecker

Sovebämse / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo

In der Schule haben wir einen Gerätepark mit Notebooks. Diese sollen immer oder möglichst oft am LAN hängen, damit man allfällige Updates per Remote machen kann.

Nun ist es so, dass die Kinder diese Geräte selber holen. Leider gibt es bei einigen Patchkabeln Schwierigkeiten beim Ausstecken. Man muss stark drücken oder rütteln (auch mit Gefühl). Andere LAN-Kabel mit anderen Steckern sind da besser, teilweise gehen die dann aber schneller kaputt, irgendetwas bricht ab etc.

Hat mir jemand einen guten Tipp für ein wertiges Cat6 Patchkabel, das relativ dünn und flexibel ist (keine Flachkabel) und einen wirklich gut bedienbaren Stecker hat?

Besten Dank und Grüsse
Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Sovebämse

„Relativ dünnes, flexibles Patchkabel mit gut bedienbarem Stecker“

Optionen
keine Flachkabel

Was spricht denn gegen die Flachkabel?

So sehr ich ein Verfechter von Kabel-gebundenem LAN bin, sehe ich doch eine gewisse mechanische Problematik wenn da täglich mehrfach die Stecker von Schülern ein und ausgesteckt werden. Könnte dann gut sein, dass die LAN-Buchse die Lebensdauer der Geräte begrenzt…

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Borlander

„Was spricht denn gegen die Flachkabel? So sehr ich ein Verfechter von Kabel-gebundenem LAN bin, sehe ich doch eine gewisse ...“

Optionen

Du hast recht. Wahrscheinlich macht es mehr Sinn, die LAN-Kabel nur bei Bedarf einzustecken. Die Geräte werden ja sowieso auch heruntergefahren und bei diesen Notebooks klappt es mit dem Wake on Lan leider nicht wirklich.

Flachkabel deshalb nicht, weil dieses nur in eine "Richtung" flexibel ist. Die Kabel kommen oberhalb jedes Geräts aus einer Öffnung raus (zusammen mit dem Netzkabel) und der Stecker muss dann vertikel eingesteckt werden. Da ist ein rundes Kabel trotzdem besser.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Sovebämse

„Relativ dünnes, flexibles Patchkabel mit gut bedienbarem Stecker“

Optionen

WLAN ist keine Option?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse mawe2

„WLAN ist keine Option?“

Optionen

Hm, es sind insgesamt fast 40 Geräte. Wir haben zwar einen AP in diesem Raum, aber gerade bei Updates oder Remote-Zugriffen wäre die Geschwindigkeit hier nicht mehr optimal. Zwischen dem Schulhaus und dem Server (WSUS) haben wir Glasfaser und da wäre es schade, alles durch WLAN zunichte zu machen.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Sovebämse

„Hm, es sind insgesamt fast 40 Geräte. Wir haben zwar einen AP in diesem Raum, aber gerade bei Updates oder ...“

Optionen
Wir haben zwar einen AP in diesem Raum, aber gerade bei Updates oder Remote-Zugriffen wäre die Geschwindigkeit hier nicht mehr optimal.

Wenn die Gescwindigkeit wirklich zu gering ist, kann man immer noch einen 2. AP daneben stellen.

Ich würde bei 40 Geräten jedenfalls die "Stöpselei" mit den LAN-Kabeln unbedingt vermeiden wollen. (Wie willst Du das z.B. bei 40 Tablets machen?)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse mawe2

„Wenn die Gescwindigkeit wirklich zu gering ist, kann man immer noch einen 2. AP daneben stellen. Ich würde bei 40 ...“

Optionen

Ich denke, wir machen es so, dass wir nur bei Bedarf die Kabel einstecken. Das ist 1x im Monat und sonst bei Bedarf einzelne Geräte. Das sollte kein Problem sein.

Wir haben noch iPads, da werden wir zum Administrieren eine andere Lösung haben (aber da bin ich nicht im Bild und auch zu wenig kompetent.

bei Antwort benachrichtigen