Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.255 Themen, 77.761 Beiträge

W-LAN und seine Probleme..

luttyy / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Hier gibt Heise ein paar gute Tipps zwecks Verbesserung der W-LAN-Qualität!

Vielleicht ist ja für einige etwas dabei..

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Schlechtes-WLAN-Schon-kleine-Anpassungen-koennen-helfen-4076993.html

Sehr gut finde ich das Tool für iOS mit Ton für die Signalstärke. (CloudCheck) Funzt einwandfrei..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
andy11 luttyy

„W-LAN und seine Probleme..“

Optionen

Hab ich mir gestern Nachmittag mal reingezogen den Artikel.

Viele gute Tipps. Einzig was immer wieder etwas aufstößt ist

der Rat den Standort des Routers zu verändern. Mag in der

Theorie eine gute Idee sein, in der Praxis  aber oft nicht

machbar. Wer fest verlegte Kabel hat ect... Ansonsten der

Möglichkeiten gibts viele und geht nicht gibts nicht. Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy andy11

„Hab ich mir gestern Nachmittag mal reingezogen den Artikel. Viele gute Tipps. Einzig was immer wieder etwas aufstößt ist ...“

Optionen

Andy,

bei mir hat schon manchmal die Verschiebung das Routers um 10cm etwas ausgemacht!

Versuch macht Kluch..Lachend

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Andy, bei mir hat schon manchmal die Verschiebung das Routers um 10cm etwas ausgemacht! Versuch macht Kluch.. Gruß“

Optionen
bei mir hat schon manchmal die Verschiebung das Routers um 10cm etwas ausgemacht!

Klar. - Das ist aber noch gar nichts. Damit meine Frau direkt im Nebenzimmer meines Büros eine Verbesserung ihrer Signalstärke von 60 auf 100 % bekam, langte es, den Router um ca. 15 Grad um die Längsache zu verdrehen! - Sachen gibt's........ Das erklär mir mal einer plausibel, LOL!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Klar. - Das ist aber noch gar nichts. Damit meine Frau direkt im Nebenzimmer meines Büros eine Verbesserung ihrer ...“

Optionen
15 Grad um die Längsache zu verdrehen!

Hat was mit der Ausrichtung der Antenne zu tun.

Ein von einer Antenne in horizontaler Ausrichtung abgestrahltes

Signal wird am besten von einer horizontal montierten Antenne

empfangen. Gleiches gilt natürlich auch für vertikal Montiertes.

Optimal ist es wenn beide Antennen parallel zu einander stehen.

Ausnahmen quälen natürlich die Regel. Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Hat was mit der Ausrichtung der Antenne zu tun. Ein von einer Antenne in horizontaler Ausrichtung abgestrahltes Signal ...“

Optionen

... Danke für's Erleuchten!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„... Danke für s Erleuchten!“

Optionen

Erleuchten ist gut. Die ollen Telekom-Router

hatten ne verstellbare Antenne. Hätt ich mir

ber der FB auch gewünscht. Mit ner besseren

externen Antenne ließe sich bei der 7490 einiges

rausholen. Gibt einen Bastelsatz dafür. ich denk

ernsthaft drüber nach obs ich das nicht mach.

Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Erleuchten ist gut. Die ollen Telekom-Router hatten ne verstellbare Antenne. Hätt ich mir ber der FB auch gewünscht. Mit ...“

Optionen
Die ollen Telekom-Router hatten ne verstellbare Antenne

Jau - kann ich mich gut dran erinnern... Damals hatten wir sogar aus dem Erdgeschoß in den ersten Stock nen saugeilen Empfang.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Borlander andy11

„Erleuchten ist gut. Die ollen Telekom-Router hatten ne verstellbare Antenne. Hätt ich mir ber der FB auch gewünscht. Mit ...“

Optionen
Hätt ich mir ber der FB auch gewünscht.

Früher™ hatten FritzBoxen mal eine oder sogar mehrere (an der 7270 hatte ich 3) Antennen.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso andy11

„Erleuchten ist gut. Die ollen Telekom-Router hatten ne verstellbare Antenne. Hätt ich mir ber der FB auch gewünscht. Mit ...“

Optionen
Mit ner besseren externen Antenne ließe sich bei der 7490 einiges rausholen. Gibt einen Bastelsatz dafür. ich denk ernsthaft drüber nach obs ich das nicht mach.


Schätzungsweise meinst Du den FriXtender.

Wobei es in luttyys Link ja meistenteils um Geräte von Apple geht und wie man dort mit Bordmitteln dem Ganzen etwas abhilft. Bei Mobilgeräten ist es sowieso witzlos, da diese nicht fest im Raum verbleiben. Bei stationären PC sind häufige Funkabbrüche latürnich schon ärgerlich.

Ist anderseits der Clou, dass man sich eine ohnehin nicht billige FB kauft, die dank MIMO auch mit den internen Antennen ausreichend Funkabdeckung und Durchsatz haben soll und automatisch die beste Verbindung durch Antennenwechsel bringen soll. Ausgerechnet MU-MIMO ist dann bei den ebenfalls sehr preiswerten Teilen von Apple für den Allerwertesten - tolle Wurst;-)

Und dann kauft man sich daher wieder einen Satz Drahtohren zwischen 50-100€, damit die trotz allem vorhandenen Schwächen fester Antennen kompensiert werden. Naja - Hauptsache die FB sieht schick aus, nix mehr mit "Form follows Function". Herausgeführte Anschlüsse für das Anschrauben externer Antennen bei Bedarf täten dem ja ebenfalls Genüge, jetzt hat das schon wieder den Anruch eines Geschäftsmodells.

Und das Schlimmste daran, wieso fällt mir so etwas nie rechtzeitig ein - verdammt nochmal?

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
andy11 fakiauso

„Schätzungsweise meinst Du den FriXtender. Wobei es in luttyys Link ja meistenteils um Geräte von Apple geht und wie man ...“

Optionen

Etwa so oder so ähnlich sah oder sieht das aus was ich mal gesehen hab.

(Scheiss Satz, ich weiß) Getröstet? Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso andy11

„Etwa so oder so ähnlich sah oder sieht das aus was ich mal gesehen hab. Scheiss Satz, ich weiß Getröstet? Andy“

Optionen
Getröstet?


Hm - nuja - jaaaa...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Schätzungsweise meinst Du den FriXtender. Wobei es in luttyys Link ja meistenteils um Geräte von Apple geht und wie man ...“

Optionen
Hauptsache die FB sieht schick aus

und bereitet nicht jedem Probleme. Bei mir ist die Abdeckung tadellos (im Haus) und mit Repeater auch im ganzen Garten.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1

„und bereitet nicht jedem Probleme. Bei mir ist die Abdeckung tadellos im Haus und mit Repeater auch im ganzen Garten.“

Optionen
Bei mir ist die Abdeckung tadellos (im Haus) und mit Repeater auch im ganzen Garten.


Dito - aber wie so oft im Leben sind wir beide eben nicht alle und zumindest in meinem Umfeld hängt auch niemand mit Apple-Geräten bei mir im WLAN, als das ich deren Probleme im WLAN beurteilen kann.

Den besten Empfang hatte ich vor dem Umstellen auf VoIP mit der 3390 (wie 7390 - nur ohne den Telefonkram). Die dient jetzt in einem anderen Haushalt "nur" noch als Repeater und läuft damit im Prinzip weit unter ihren Möglichkeiten.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Dito - aber wie so oft im Leben sind wir beide eben nicht alle und zumindest in meinem Umfeld hängt auch niemand mit ...“

Optionen
Apple-Geräten bei mir im WLAN

Bei mir auch nicht, aber bei meinem Sohn, im gleichen Haus. Die liebe Schwiegertochter ist Obstfan, aber Probleme, mit dem WLAN, haben die auch nicht.

Nun habe ich seit Monaten aber auch ein FritzMesh eingerichtet und das hat alles noch mehr verbessert. Mit meinen mobilen Geräten bin ich so fließend, mit dem besten Empfang, verbunden und selbst im Garten kann ich mit meinem Handy über die FritzBox telefonieren (ohne Klimmzüge).Zwinkernd

Mit Fritz OS 7 werden viele in den Genuss (oder Frust?) kommen.

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 hatterchen1

„Bei mir auch nicht, aber bei meinem Sohn, im gleichen Haus. Die liebe Schwiegertochter ist Obstfan, aber Probleme, mit dem ...“

Optionen

In meiner weitläufigen Behausung klappt das auch ganz gut - eine Fritzbox  7362 SL als Basis am DSL-Anschluss, daran ein PC über LAN-Kabel sowie eine 7390 als Repeater oben links und eine 7270v3 als Repeater unten rechts (weil die beide nicht nur WLAN, sondern auch DECT verstärken können). Eine VDSL-fähige Box kann ich mir schenken, weil unser Netz nur ADSL liefert.

Wie ist das eigentlich mit dem Leistungsverlust bei mehrerer Repeatern? Angeblich halbiert sich der Datentransfer ja jedes Mal, wenn man einen weiteren Repeater anschließt. Die Fritzboxen sind aber nicht hintereinander geschaltet, sondern beide bekommen ihr Signal direkt von der Basis. Wenn meine Herzallerliebste über WLAN/Repeater 1 am TV einen Film aus der Mediathek schaut, ich an der Basis über LAN im Internet bin und der Enkel über WLAN/Repeater 2 daddelt, dann funktioniert alles (gefühlt) genau so flüssig, wie wenn nur einer im WLAN ist. Könnte es sein, dass die Leistungsverluste nur auf dem Prüfstand messbar und in der Praxis unerheblich sind? (OK, wenn einer zockt, der Zweite auf Youtube ist und der Dritte einen Filmstream schaut, dann hakt's natürlich. Das ist aber beim Anschluss über LAN-Kabel genau so, weil meine Leitung eben nur 6,9 MBit/s durchlässt.   

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 weissnix2

„In meiner weitläufigen Behausung klappt das auch ganz gut - eine Fritzbox 7362 SL als Basis am DSL-Anschluss, daran ein PC ...“

Optionen

Ein Leistungsverlust ergibt sich aus der internen Kommunikation der Boxen untereinander.
Ich kann da bei mir aber keine Halbierung feststellen, da parallel geschaltet und nicht in Reihe.
Meine Leitung gibt z. Z. auch nur 25k her.

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 hatterchen1

„Ein Leistungsverlust ergibt sich aus der internen Kommunikation der Boxen untereinander. Ich kann da bei mir aber keine ...“

Optionen
Ich kann da bei mir aber keine Halbierung feststellen, da parallel geschaltet und nicht in Reihe.

Die Fritzens lassen sich meines Wissens gar nicht in Reihe schalten, sondern nur parallel und da kann ich, genau wie Du, keinen Leistungsabfall erkennen. Meine 7362 SL kann Mesh. Mit den Smartphones klappt das auch, die finden einen dritten Repeater im 5-GHz-Band, obwohl ich nur zwei habe. Nur die WLAN-Empfänger am TV und am HTPC können kein Mesh, aber es geht ja auch so.      

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 weissnix2

„Die Fritzens lassen sich meines Wissens gar nicht in Reihe schalten, sondern nur parallel und da kann ich, genau wie Du, ...“

Optionen
Die Fritzens lassen sich meines Wissens gar nicht in Reihe schalten,

Habe ich noch nicht ausprobiert, da ich mit dem 1750 insgesamt 50m weit, bis an meine Grundstücksgrenze komme.
Mesh hat den Vorteil, dass ich mit meinem Smartphone immer die stärkste WLAN Verbindung nutzen kann. Die stationären Geräte werden da eher weniger von profitieren.

Apropos Reichweite. Freunde des gepflegten Datenschutzes und Abhörparanoiker haltet euch einfach zurück, tragt eure Bedenken einfach dem Politiker eures Vertrauens vor, auch wenn die nichts ändern können.

bei Antwort benachrichtigen