Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.282 Themen, 78.106 Beiträge

Access Point mit LAN verbinden

Howie67 / 45 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo

welche Geräte sind zu empfehlen um von Lan auf WLan zu kommen?

Habe im OG ein Lan liegen, Router steht im EG und WLan verbindung ist nicht gut

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Howie67

„Access Point mit LAN verbinden“

Optionen

Was für einen Router hast Du denn?

Falls eine aktuelle FritzBox, dann würde ich zu https://avm.de/produkte/fritzwlan/fritzwlan-repeater-1750e/ raten. Über die Mesh-Funktion kannst Du die WLAN-Konfiguration dann zentral durchführen und ohne neuen Login beide WLANs mit Deinen Endgeräten nutzen.

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 Borlander

„Was für einen Router hast Du denn? Falls eine aktuelle FritzBox, dann würde ich zu ...“

Optionen

Nein leider nicht. Ist ein Genexis Platinum 7840

Aber den AVM Repeater kann man wohl nur an AVM Routern nutzen?

Hatte schon daran gedacht mir Devolo DLan 1200 zu kaufen und damit dann auch noch andere Geräte anzuschliessen

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Howie67

„Nein leider nicht. Ist ein Genexis Platinum 7840 Aber den AVM Repeater kann man wohl nur an AVM Routern nutzen? Hatte schon ...“

Optionen
Aber den AVM Repeater kann man wohl nur an AVM Routern nutzen?

Auf der Packung vom FRITZ!WLAN Repeater 310 steht explizit :

"Kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern".

Eine Einschränkung auf AVM-Router gibt es bei diesem Gerät nicht.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Howie67

„Nein leider nicht. Ist ein Genexis Platinum 7840 Aber den AVM Repeater kann man wohl nur an AVM Routern nutzen? Hatte schon ...“

Optionen
Aber den AVM Repeater kann man wohl nur an AVM Routern nutzen?

Nein, den kannst Du an jedem Router nutzen. Kommst dann halt nicht in den Genuss der Vorzüge der Mesh-Funktion, aber das ist in den meisten Fällen "nur" eine Komfort-Funktion.

Hatte schon daran gedacht mir Devolo DLan 1200 zu kaufen und damit dann auch noch andere Geräte anzuschliessen

Warum willst Du mit dLAN anfangen, wenn Du eine Kabelverbindung nutzen kannst? Zumal in die Einrichtung des ganzen als recht unbefriedigend in Erinnerung habe…

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 Borlander

„Nein, den kannst Du an jedem Router nutzen. Kommst dann halt nicht in den Genuss der Vorzüge der Mesh-Funktion, aber das ...“

Optionen

Hat man den dann auch die 200 Mbit (demnächst 400) als WLan zur verfügung die das Lan zur Zeit hat?

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Howie67

„Hat man den dann auch die 200 Mbit demnächst 400 als WLan zur verfügung die das Lan zur Zeit hat?“

Optionen
Hat man den dann auch die 200 Mbit (demnächst 400) als WLan zur verfügung die das Lan zur Zeit hat?

Würde ich mir keine großen Hoffnungen machen. Link-Geschwindigkeiten von 200MBit/s und mehr sehr ich bei WLAN in der Praxis nur selten. Und die Netto-Datenrate liegt dann grob noch bei der Hälfte der Link-Geschwindigkeit.

Siehe z.B. auch https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datendurchsatz&oldid=178933588

Hohe Geschwindigkeiten über WLAN erreichst Du nur dann wenn viele Voraussetzungen gleichzeitig erfüllt sind und das ist im Praxiseinsatz dann doch eher selten der Fall.

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 Borlander

„Würde ich mir keine großen Hoffnungen machen. Link-Geschwindigkeiten von 200MBit/s und mehr sehr ich bei WLAN in der ...“

Optionen

Aber was bleibt mir dann übrig von den 200? Und gibt es das Gerät auch mit 2 Lan Ports um noch einen PC ohne WLan anzuschliessen? Oder muss ich da noch eine Verteilung https://smile.amazon.de/dp/B00N0OHEMA/?coliid=I3VJVB7N8WZOSY&colid=1PG08B10RTXZD&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it davor setzen?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Howie67

„Aber was bleibt mir dann übrig von den 200? Und gibt es das Gerät auch mit 2 Lan Ports um noch einen PC ohne WLan ...“

Optionen

https://geizhals.de/devolo-dlan-1200-starter-kit-weiss-9376-9382-a1150679.html

damit kommen bei mir immer mindestens 400 MBit/s an!

Außerdem kannst du da wie am Router natürlich nen Gigabit Switch anschließen.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Alpha13

„https://geizhals.de/devolo-dlan-1200-starter-kit-weiss-9376-9382-a1150679.html damit kommen bei mir immer mindestens 400 ...“

Optionen
damit kommen bei mir immer mindestens 400 MBit/s an!

Link-Geschwindigkeit oder tatsächliche und gemessene Netto-Datenrate?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Borlander

„Link-Geschwindigkeit oder tatsächliche und gemessene Netto-Datenrate?“

Optionen

Brutto (Devolo Cockpit Software), 250 Mbit/s netto immer (bei den anderen beiden Adaptern) und noch einiges mehr und stabil.

Bei dem einen 400 MBit/s Adapter sinds 200 MBit/s netto.

Das bekommt man per WLAN auch mit nem gutem AC WLAN Adapter normalerweise never ever.

Da er aber ein definitiv verhuntztes NB hat...

Übrigens hat Devolo in den letzten Jahren die Firmware stetig verbessert und was Devolo Cockpit da brutto anzeigt ist nach meinen Erfahrungen "nur" noch das doppelte vom netto.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Howie67

„Aber was bleibt mir dann übrig von den 200? Und gibt es das Gerät auch mit 2 Lan Ports um noch einen PC ohne WLan ...“

Optionen
Aber was bleibt mir dann übrig von den 200?

Das kann man pauschal nicht sagen. Das hängt auch davon ab wie intensiv WLAN zeitgleich in Deiner Umgebung genutzt wird. Wenn Du eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus in der dicht bebauten Innenstadt betrachtest, dann musst Du damit rechnen dass die Frequenzbänder für WLAN sowieso schon bis zum Anschlag belastet sind. Da hilft dann auch eine optimale Antennenausrichtung nicht mehr viel, weil einfach alle Teilnehmer gemeinsam das selbe Übertragungsmedium nutzen.

Ein Switch davor ist die Lösung der Wahl wenn Du mehrere Computer anschließen willst. Viele Router haben heute auch einen 5-fach Switch eingebaut.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Howie67

„Access Point mit LAN verbinden“

Optionen

Kurzfassung nach Querlesen:

Entweder wie von Borlander beschrieben an das ohnehin vorhandene Netzwerkkabel im OG einen Repeater oder gleich einen Router/Switch, je nachdem, ob dort auch WLAN aufgespannt werden soll oder ein komplettes Verkabeln möglich ist.

Die Geschwindigkeit nach draussen ist eh Wumpe, da sich alle Geräte die Leitung teilen und die 200 oder später 400 Makulatur sind. Netflix bietet als maximal nötige bandbreite bei voller Auflösung 25MBit/s, da kannst Du also selbst mit Deiner 200er Strippe und dem geschätzten Datenabfall locker 4-5 Videos zugleich streamen ohne Probleme. Ist ergo ein eher theoretisches Luxusproblem.

Bei meiner 16er mit VoIP muss ich letztendlich auch mit so 10-12MBit leben - schnüff...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Howie67 fakiauso

„Kurzfassung nach Querlesen: Entweder wie von Borlander beschrieben an das ohnehin vorhandene Netzwerkkabel im OG einen ...“

Optionen

Hallo

Könnte man denn an das Lan Kabel zb auch einen Asus RT AC66U anschliessen?

Der soll dann dort praktisch nur das WLan weiter verteilen und man kann ihn auch noch als Switch benutzen da er dann ja noch Lan Ports frei hat...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Howie67

„Hallo Könnte man denn an das Lan Kabel zb auch einen Asus RT AC66U anschliessen? Der soll dann dort praktisch nur das WLan ...“

Optionen

Hallo,

sicher geht das, gleichzeitig könntest Du dir den als VPN-Server einrichten und etwas für Deine Sicherheit tun. Damit ist dann das ganze WLAN-Netz und der PC, an GB-LAN, gesichert.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Howie67

„Hallo Könnte man denn an das Lan Kabel zb auch einen Asus RT AC66U anschliessen? Der soll dann dort praktisch nur das WLan ...“

Optionen

Klar geht das.

Ohne jetzt explizit danch zu suchen, musst Du dann an der Kiste lediglich im Menü von Router auf Access Point umstellen und für den Uplink auf den eigentlichen Router das Netzwerkkabel wahrscheinlich in den ersten LAN-Port stecken, jedenfalls ist das bei den meisten Teilen so üblich.

Darüber sollte auch das Handbuch Auskunft geben.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Howie67 fakiauso

„Klar geht das. Ohne jetzt explizit danch zu suchen, musst Du dann an der Kiste lediglich im Menü von Router auf Access ...“

Optionen

Handbuch hab ich leider nicht für das Gerät, aber funktioniert das nicht bei allen?

Obwohl ich sagen muss, das ich zb in den Einstellungen des Genexis so was auch nicht gefunden habe. Wer könnte mir denn sagen ob der Asus sowas kann bzw was man einstellen muss? 

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Howie67

„Handbuch hab ich leider nicht für das Gerät, aber funktioniert das nicht bei allen? Obwohl ich sagen muss, das ich zb in ...“

Optionen

Ich habe das gleiche Gerät im Einsatz.

Der Asus Router ist bei mir zwischen der Fritzbox (Eingang) und dem PC.
An der Fritzbox ist WLAN ausgeschaltet und alles läuft über den Asus Router.

Vom Asus blaues LAN-Kabel (blaue Buchse) zur Fritzbox LAN1.Von Asus LAN1 gelbes Kabel zum PC.

Die Farbe der Kabel ist natürlich wahlfrei und hat nichts zu sagen.Wenn du dem Asus nun noch einen VPN-Service spendierst, z. B. NorthVPN... oder s. Vergleich:

https://www.netzwelt.de/vpn/sicher-netz-besten-vpn-anbieter-vergleich.html

bist du auf der richtigen Seite.Cool

Der Asus lässt sich nun wirklich leicht konfigurieren.

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/C1yMa67paES.pdf

https://www.routerdefaults.org/de/asus/rt-n66u

Viel Spaß

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 hatterchen1

„Ich habe das gleiche Gerät im Einsatz. Der Asus Router ist bei mir zwischen der Fritzbox Eingang und dem PC. An der ...“

Optionen

Da ich bisher immer Pech in der Bucht hatte wegen eines Asus Routers, hab ich jetzt aber AVM 7390 im Visier... Ist der vom WLan her auch so gut wie der Asus? 

Gibt es eigentlich irgendwie die möglichkeit meinen Glasfaseranschluß ständig zu überwachen? Ich hab den eindruck das der doch nicht wie versprochen ständig seine 200 MBit/s zur verfügung stellt. Öfters bricht das WLan ab oder wird seeeehr langsam und auch ein per Lan angeschlossener PC zeigt nur noch 70-80 Mbit an

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Howie67

„Da ich bisher immer Pech in der Bucht hatte wegen eines Asus Routers, hab ich jetzt aber AVM 7390 im Visier... Ist der vom ...“

Optionen
AVM 7390

Die ist inzwischen aus dem (bei AVM wirklich langem!) Herstellersupport raus.

Warum willst Du überhaupt einen Router kaufen, wenn es nur darum geht WLAN bereitzustellen?

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Howie67

„Da ich bisher immer Pech in der Bucht hatte wegen eines Asus Routers, hab ich jetzt aber AVM 7390 im Visier... Ist der vom ...“

Optionen

Da ich Deine Anschlusssituation nicht kenne, kann ich Dir nicht zu einem Router raten.
Aber eine Fritzbox 7390 kann ich Dir absolut nicht empfehlen, eine alte Kiste mit thermischen Problemen, davon gingen mir 2 Stück kaputt, die aber AVM ersetzt hat.

Wenn Du einen Anschluss mit 200MBit/s hast, ist die FB 7390 auch viel zu langsam, Du benötigst dann auch einen Router der wenigstens 100MBit/s leistet und das fängt erst bei der FB7490 VDSL+ an. Ansonsten bringt der Anschluss nix.

Wenn man ein 50mm Wasserrohr hat und daran ist ein 1/2" Wasserhahn, kommt da auch nur wenig Wasser raus...Zwinkernd (wie immer ein doofes Beispiel von mir)

Wer also viel will, muss auch in die Hardware investieren.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1

„Da ich Deine Anschlusssituation nicht kenne, kann ich Dir nicht zu einem Router raten. Aber eine Fritzbox 7390 kann ich Dir ...“

Optionen

Wenn ich das richtig im Hinterkopf habe, dann werkelt bei Howie67 ja bereits der Genexis-Router direkt am Anschluss und von diesem fädelt sich besagtes LAN-Kabel durch die Bude.

Was spricht also dagegen, statt eines Routers mit DSL-Modem und allem Pipapo einfach einen halbwegs vernünftigen WLAN-Access-Point mittels dieses Kabels an den Router upzulinken?

Dann spannt der eben dort, wo es gebraucht wird, einfach sein eigenes WLAN auf.

Oder der Access-Point wirdd selber als Repeater für das WLAN aus dem EG genutzt und verbessert dadurch das Signal im OG.

Ist doch alles kein Hexenwerk und eine weitere FB oder ein anderweitiger Komplett-Router ist dafür so oder so nicht nötig.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Wenn ich das richtig im Hinterkopf habe, dann werkelt bei Howie67 ja bereits der Genexis-Router direkt am Anschluss und von ...“

Optionen
eine weitere FB

Ist sowieso keine eierlegendewollmilchsau, obwohl sie sehr gut sein kann.
Aber ohne @Howies Situation und Wünsche zu kennen, kann man ja nur raten.

Ich habe zwar eine FB7490 als Modem und Telefonanlage, aber dahinter werkelt ein Asus Router (still vor sich hin), dessen WLAN stärker ist als das von der FB (obwohl die mit Mesh und Repeater auf dem neuesten Stand ist. Nur VPN können sie alle nicht).
Aber die Repeater funktionieren auch mit Asus...

bei Antwort benachrichtigen
Borlander fakiauso

„Wenn ich das richtig im Hinterkopf habe, dann werkelt bei Howie67 ja bereits der Genexis-Router direkt am Anschluss und von ...“

Optionen
Was spricht also dagegen, statt eines Routers mit DSL-Modem und allem Pipapo einfach einen halbwegs vernünftigen WLAN-Access-Point mittels dieses Kabels an den Router upzulinken?

Wahrscheinlich nichts. Deshalb war das vor 3 Wochen auch mein erster Vorschlag ;-)

https://www.nickles.de/thread_cache/539238519.html#_pc

Eine 7490 würde ich heute auch nicht mehr kaufen. Die 7590 ist nur unwesentlich teurer und 2 Jahre neuer…

bei Antwort benachrichtigen
hjb Borlander

„Wahrscheinlich nichts. Deshalb war das vor 3 Wochen auch mein erster Vorschlag - ...“

Optionen
Eine 7490 würde ich heute auch nicht mehr kaufen. Die 7590 ist nur unwesentlich teurer und 2 Jahre neuer…

Genau so ist das. Wenn ich mir heute so was zulegen müsste, dann würde ich auch keine FB kaufen, welche schon 2 Jahre alt ist. Die paar Kröten mehr, die man für das neueste Modell hinlegen muss, sind die Sache einfach wert.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hjb

„Genau so ist das. Wenn ich mir heute so was zulegen müsste, dann würde ich auch keine FB kaufen, welche schon 2 Jahre ...“

Optionen
keine FB kaufen,

Bei AVM gibt es heute eine FB7590 mit Flaschenöffner im Türkenkalender...Lachend

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 hatterchen1

„Bei AVM gibt es heute eine FB7590 mit Flaschenöffner im Türkenkalender...“

Optionen

Ich brauche in der oberen Etage ein gutes Wlan da dort eigentlich nur die Nutzer sind.  Aber auch 2 PC die an Lan angeschlossen sind und evtl. noch eine PS4 die am liebsten auch per Lan dran soll. Was spricht dann also gegen einen Router? Da hab ich die Lan-Ports und das Wlan in einem Gerät. 

Also doch ein Asus?

Und die Kontrolle des Anschlußes? Wo oder wie könnte man das prüfen?

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Howie67

„Ich brauche in der oberen Etage ein gutes Wlan da dort eigentlich nur die Nutzer sind. Aber auch 2 PC die an Lan ...“

Optionen

Sind die PCs und die PS4 auch oben?

Ich habe hier ein Anschlussschema gefunden, daran kann man sich orientieren:

https://www.computerbild.de/fotos/Gar-nicht-schwer-DSL-richtig-anschliessen-2948930.html#5

Denke dir evtl. den Splitter und den NTBA weg, dann hast Du mein Anschlussbild, mit
Modem FB7490 und Router Asus RT-AC66U (momentan noch).
ISDN-Anlage an der FB.

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 hatterchen1

„Sind die PCs und die PS4 auch oben? Ich habe hier ein Anschlussschema gefunden, daran kann man sich orientieren: ...“

Optionen

So ähnlich hatte ich mir das ja gedacht. Unten der Genexis, an dem sind unsere beidenTelefone dran, das lan nach oben, da dann der Asus als Verteiler für Lan und WLan. Bin ich doch richtig?

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Howie67

„Ich brauche in der oberen Etage ein gutes Wlan da dort eigentlich nur die Nutzer sind. Aber auch 2 PC die an Lan ...“

Optionen
Was spricht dann also gegen einen Router? Da hab ich die Lan-Ports und das Wlan in einem Gerät. 

Ein Router ist kein Gerät was zwingend mehrere LAN-Ports oder WLAN mitbringt.

Für Deinen Anwendungsfall brauchst Du primär ein WLAN-Accesspoint und ein Switch. Oft haben WLAN-Accesspoints auch einen 5-fach Switch mit eingebaut, dass außen 4 LAN-Ports zugänglich sind. Und nicht selten wird diese Kombination auch noch mit einem Router kombiniert.

Wenn Du in Deinem Fall einen Router einsetzen willst, dann musst Du vorab auf jeden Fall sicherstellen, dass der sich auch als reiner Access-Point betreiben lässt. Sonst hast Du plötzlich zwei DHCP-Server in Deinem Netz und einige Clients kommen nicht mehr ins Internet.

Warum gerade der Asus?

Und die Kontrolle des Anschlußes? Wo oder wie könnte man das prüfen?

Eigentlich nur im Router. z.B. für DSL erstellen FritzBoxen gewisse Statistiken

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander

„Ein Router ist kein Gerät was zwingend mehrere LAN-Ports oder WLAN mitbringt. Für Deinen Anwendungsfall brauchst Du ...“

Optionen
Oft haben WLAN-Accesspoints auch einen 5-fach Switch mit eingebaut, dass außen 4 LAN-Ports zugänglich sind. Und nicht selten wird diese Kombination auch noch mit einem Router kombiniert.

Dann kann er doch gleich seinen weiter oben erwähnten Asus RT-AC66U verwenden.
Wo siehst Du da das Problem?

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 hatterchen1

„Dann kann er doch gleich seinen weiter oben erwähnten Asus RT-AC66U verwenden. Wo siehst Du da das Problem?“

Optionen

Ich habe jetzt einen Asus bekommen und wollte diesen einrichten. Aber bereits da hängt es leider. wenn ich mich mit ihm verbinde und auf das Web-Interface will, muss ich Usernamen und Passwort eingeben. laut Asus beides Admin, aber leider scheint der Vorbesitzer das geändert zu haben und ist nicht erreichbar. Was nun? Kann man das umgehen oder ändern?

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Howie67

„Ich habe jetzt einen Asus bekommen und wollte diesen einrichten. Aber bereits da hängt es leider. wenn ich mich mit ihm ...“

Optionen
Kann man das umgehen oder ändern?

Du wirst ihn (auch aus anderen Gründen) in den Auslieferungszustand versetzen müssen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Du wirst ihn auch aus anderen Gründen in den Auslieferungszustand versetzen müssen.“

Optionen

Das sollte bei einer gebrauchten Kiste selbstverständlich sein.

Bei dieser Gelegenheit kann man auch gleich die neueste Firmware installieren.

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 hatterchen1

„Das sollte bei einer gebrauchten Kiste selbstverständlich sein. Bei dieser Gelegenheit kann man auch gleich die neueste ...“

Optionen

neueste FW hab ich drauf, PW usw auch geändert.

Nun gehts ans anschliessen. Also ich hab ihn auf Acces Point eingestellt und DHCP abgeschaltet.

Nun steck ich das vom Router 1 kommende LAN in den Port 1 des Asus. Dann sollte es schon funktionieren? In Port 2 und 3 kann ich die anderen abgehenden LAN Kabel anschliessen die zu den PC's gehen.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Howie67

„neueste FW hab ich drauf, PW usw auch geändert. Nun gehts ans anschliessen. Also ich hab ihn auf Acces Point eingestellt ...“

Optionen
Nun steck ich das vom Router 1 kommende LAN in den Port 1 des Asus.

Nein, in den blauen und 1-4 in die gelben zu den Computern.

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 hatterchen1

„Nein, in den blauen und 1-4 in die gelben zu den Computern.“

Optionen

Blau ist WAN, aber richtig?

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 hatterchen1

„Ich habe das gleiche Gerät im Einsatz. Der Asus Router ist bei mir zwischen der Fritzbox Eingang und dem PC. An der ...“

Optionen
Vom Asus blaues LAN-Kabel (blaue Buchse) zur Fritzbox LAN1.Von Asus LAN1 gelbes Kabel zum PC.

Die blaue Buchse am Asus ist aber der WAN Anschluß. Ist das Richtig dort das LAN Kabel anzuschliessen was vom Router 1 kommt?

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Howie67

„Die blaue Buchse am Asus ist aber der WAN Anschluß. Ist das Richtig dort das LAN Kabel anzuschliessen was vom Router 1 kommt?“

Optionen

Sicher, der ASUS soll doch das Signal von der FB verteilen.

https://vpn-anbieter-vergleich-test.de/anleitung-asuswlanrouter-in-betrieb-nehmen/

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 hatterchen1

„Sicher, der ASUS soll doch das Signal von der FB verteilen. ...“

Optionen

Hallo

Hab den jetzt so angeschlossen, nichts geht. Wlan ist da, aber ohne daten, am PC der am lan hängt kommt auch nichts an...

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 hatterchen1

„Sicher, der ASUS soll doch das Signal von der FB verteilen. ...“

Optionen

oh mann, jetzt hats aber gehangen. 

Ich muss also am Asus das WAN an lassen und auch das DHCP aktiviert lassen?

Dann hab ich bemerkt das mein erster Router auch bis zur 3. Stelle die selbe IP hat wie der Asus. Reicht es dann die IP am ersten Router einfach auf xxx.xxx.2.xx zu setzen?

Dann möchte ich aber erst mal kein VPN haben, dann sollte ja alles soweit reichen?

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Howie67

„oh mann, jetzt hats aber gehangen. Ich muss also am Asus das WAN an lassen und auch das DHCP aktiviert lassen? Dann hab ich ...“

Optionen

Das WLAN und das LAN sollen doch über den Asus laufen, oder?
Also müssen diese Funktionen auch am Asus eingeschaltet sein.

Die IPs müssen aus getrennten Bereichen kommen. Das WLAN am Modem sollte ausgeschaltet sein. Das VPN läuft natürlich nur über den Asus. Man kann, wenn man möchte, das WLAN natürlich ohne VPN über das Modem laufen lassen und kann auch beide parallel betreiben (mache ich mit beiden Frequenzen unter gleichem Namen).

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„Sicher, der ASUS soll doch das Signal von der FB verteilen. ...“

Optionen
Sicher, der ASUS soll doch das Signal von der FB verteilen.

Das würde der aber sicher auch als AP mit deaktiviertem DHCP tun. Und zwar ohne doppeltes NAS (was in machen Fällen Schwierigkeiten machen kann)

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 Borlander

„Das würde der aber sicher auch als AP mit deaktiviertem DHCP tun. Und zwar ohne doppeltes NAS was in machen Fällen ...“

Optionen

Wenn ich ihn als AP einrichte und das DHCP abschalte dann braucht man die IP's auch nicht ändern?

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Howie67

„Wenn ich ihn als AP einrichte und das DHCP abschalte dann braucht man die IP s auch nicht ändern?“

Optionen
Wenn ich ihn als AP einrichte und das DHCP abschalte dann braucht man die IP's auch nicht ändern?

Exakt. Dann musst Du nur sicherstellen, dass Du dem AP auch einen IP zuweist die im selben Netz wie der Rest liegt (sonst kannst Du Dich nicht mit dem Webinterface verbinden) und die sollte außerhalb der DHCP-Range des vorhandenen Routers liegen. Anschluss muss dazu dann ggf. tatsächlich über LAN1 und nicht mehr über WAN erfolgen.

bei Antwort benachrichtigen
Howie67 Borlander

„Exakt. Dann musst Du nur sicherstellen, dass Du dem AP auch einen IP zuweist die im selben Netz wie der Rest liegt sonst ...“

Optionen

Der erste Router hat eingetragen von: 192.168.1.12 bis: XXX.XXX.1.64 drin stehen.

Wie müsste denn dann die im ASUS sein?

bei Antwort benachrichtigen