Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.372 Themen, 79.238 Beiträge

WLAN und Strahlenbelastung

Conni3 / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer weiß, wie es mit der Strahlenbelastung bei WLAN steht? Und sind sie stärker oder schwächer als beim Handy?

bei Antwort benachrichtigen
triker Conni3

„WLAN und Strahlenbelastung“

Optionen

guckst du hier:
http://www.umweltinstitut.org/schnurlos

zitat von denen:
Macht man das W-LAN-Signal durch ein Messgerät hörbar, nimmt man zunächst ein Tacken, das Bereitschaftssignal, dann beim Anklicken eines Links ein plötzliches Prasseln war. Sind die angefragten Daten dann übertragen, geht die Anzahl der gesendeten Funkblitze zurück und es ist wieder das tackende Bereitschaftssignal zu hören.
In Ruhestellung sendet die W-Lan-Basisstation das Bereitschaftssignal (10 kurze Funkblitze pro Sekunde).
Über die biologische Wirkung dieser unregelmäßig gepulsten Signale gibt es nahezu keine Studien.
Wird in einem Raum eine WLAN-Übertragung genutzt, übersteigt die dadurch verursachte Feldstärke in diesem Raum meist die Feldstärke nahe gelegener Mobilfunk-Basisstationen.
Das Umweltinstitut München e.V. empfiehlt im Sinne der Vorsorge das Minimierungsprinzip, dh. unnötige Strahlenbelastung bei allen Funkanwendungen zu vermeiden.
Im Normalfall kann auf schnurgebundene Netzwerksysteme zurückgegriffen werden.



na besser ist es den ganzen link zu lesen...

triker

Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen
Conni3 triker

„guckst du hier: http://www.umweltinstitut.org/schnurlos zitat von denen: Macht...“

Optionen

Danke! Werde also kein WLAN benutzen.

bei Antwort benachrichtigen