Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.288 Themen, 78.145 Beiträge

Unterschied zwischen WLAN-Router und Access Point?

delll_crown / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi!
Der Betreff sagt eigentlich schon alles: Ich möchte einfach wissen was der Unterschied zwischen einem AP und einem WLAN-Router ist!

Beide (AP und WLAN-Router) kann man mit einem LAN verbinden
Beide stellen die Schnittstelle zwischen mehreren PCs im WLAN dar

Ich hab mal folgendes gehört: Ist ein AP an ein Modem angeschlossen, kann immer nur ein PC, der über den AP mit dem Modem verbunden ist, ins Internet. Bei einem WLAN-Router soll das angeblich anders sein. (=mehrere PCs können gleichzeitig über den AP ins Internet.) Stimmt das? Wenn diese Annahme stimmt, frage ich mich, ob es möglich ist, einen Access Point an einen LAN-Router (welcher mit einem Modem verbunden ist) anzuschließen, so dass alle PCs die am AP "hängen" gleichzeitig ins Internet können, da ja vor dem Access Point ein Router hängt?!?

Ich hoffe ihr habt verstanden was ich meine und bitte euch diese drei Fragen zu beantworten! Danke!

mfg dell(l)_crown

bei Antwort benachrichtigen
Bombenleger delll_crown

„Unterschied zwischen WLAN-Router und Access Point?“

Optionen

Ein Router ist ein Minirechner der einem die Einwahl ins Internet abnimmt sodass keine
speziellen Treiber/Einwahlprogramme auf den dahinter angeklemmten PCs nötig sind, ausser
Netzwerkkarten-/WLan-Treiber und das daran anzubindende TCP/IP Protokoll. Ebenso verteilt
er an alle angeschlossenen PCs interne IPs wenn diese automatisch bezogen werden sollen,
da ein Router auch gleichzeitig ein Gateway ist mit eigener interner IP. Haben die PCs
allerdings fixe interne IPs eingestellt müssen diese im Bereich des Routers liegen, zB:

Router: 192.168.0.1
PC1 (automatisch): 192.168.0.2
PC2 -dito- .3 usw

Router (Gateway): 192.168.0.1
PC1 (fix): 192.168.0.100
PC2 (fix): 192.168.0.250 usw, wobei hinten max .254 stehen kann

Ein Access Point ist nur ein WLan Empfänger der dann wieder an einem Router angeschlossen
werden müsste um auch Internet damit zu nutzen. Ein WLan-Router beinhaltet also beides.

Das ein Router auch die angeforderten Daten aus dem Internet/Netzwerk an den fragenden PC
schickt versteht sich von selbst :)

bei Antwort benachrichtigen
quiky Bombenleger

„Ein Router ist ein Minirechner der einem die Einwahl ins Internet abnimmt sodass...“

Optionen

Ich habe den Access Point DWL-700AP von D-link, und einen Chello Internetanschluss (über TV-Kabel, mit Kabelmodem). Da ich nur ein Notebook habe mit dem ich ins Internet will, brauch ich doch keinen Router??, oder? Mein AP hat auf jeden fall keinen Router integriert.
Funktioniert folgendes: Kabelmodem----->Accesspoint(ohne Router)------->Notebook(Centrino mit WLAN)

bei Antwort benachrichtigen
delll_crown

Nachtrag zu: „Unterschied zwischen WLAN-Router und Access Point?“

Optionen

OK, danke für die Hilfe. Also könnte man einen Access Point als einen aufs nötigste abgespeckten Router bezeichnen?!

Bei mir zu Hause hab ich ein Kabelinternetmodem, daran ist ein LAN-Router angeschlossen. Wenn ich jetzt den Access Point an den LAN-Router anschließe, "kümmert" sich dann der LAN-Router auch um die PCs die am Access Point hängen (so, dass diese PCs gleichzeitig ins Inet können) oder brauch ich statt dem Access Point einen zusätzlichen Router (WLAN)?

Nochmals Danke!

bei Antwort benachrichtigen
GarfTermy delll_crown

„Unterschied zwischen WLAN-Router und Access Point?“

Optionen

...oder anders gesagt...

ap = zugriffspunkt - über diesen zugriffspunkt werden wlan clients mit dem netzwerk verbunden, der ap stellt die verbindung zwischen lan (kabel) und wlan (funk) her

router = verbindet unterschiedliche netzwerkbereiche so, das datenpakete die in das internet sollen auch ins internet gelangen. der router kennt sozusagen den weg ins große i-net.

;-)

The two basic principles of Windows system administration: For minor problems, reboot For major problems, reinstall
bei Antwort benachrichtigen
delll_crown

Nachtrag zu: „Unterschied zwischen WLAN-Router und Access Point?“

Optionen

Danke, jetzt versteh ichs. Bleibt nur noch die Frage offenen, ob es so funktioniert wie ich 2 Antworten weiter oben geschrieben habe?

mfg

bei Antwort benachrichtigen
GarfTermy delll_crown

„Unterschied zwischen WLAN-Router und Access Point?“

Optionen

stell dir das mal so vor...

alle rechner sind netzwerktechnisch über den ap verbunden. vergiss einfach die funkstrecke und stell dir das ganze wie verkabelt vor.

alle rechner sind jetzt im netz...

nun sollen alle rechner über den router ins internet - wieder das ganze wie verkabelt vorstellen - es geht, wenn jeder rechner die ip des routers als gateway hat. entweder per dhcp, oder (was bei wenigen rechnern mehr sinn macht) fest "verdrahtet".

;-)

The two basic principles of Windows system administration: For minor problems, reboot For major problems, reinstall
bei Antwort benachrichtigen
delll_crown

Nachtrag zu: „Unterschied zwischen WLAN-Router und Access Point?“

Optionen

Danke! Also funktioniert die Lösung wie ich sie geschrieben habe!

mfg dell_crown

bei Antwort benachrichtigen
stareagle delll_crown

„Unterschied zwischen WLAN-Router und Access Point?“

Optionen

Hallo,

falls du noch ein wenig mehr wissen willst, schau mal hier:

http://www.netzmafia.de/skripten/netze/index.html

Ist zwar etwas älter, aber die Grundlagen haben sich ja nicht geändert.

MfG

Stareagle

bei Antwort benachrichtigen
xafford delll_crown

„Unterschied zwischen WLAN-Router und Access Point?“

Optionen

Ein AP macht folgendes: Er übersetzt das Kabelgebundene LAN in ein LAN über Funk. Dabei kann er prinzipbedingt nur ein einzelnes Netzwerk verwalten und bietet nur dafür eine Schnittstelle. Er ist also im Prinzip eine Art Switch. Es wertden also nur Pakete von Gerät A an Gerät B weitergereicht und nur diese beiden Geräte können dann direkt miteinander exklusiv kommunizieren.
Ein Router ist dazu da, verschiedene Netze zu verbinden, er kann Pakete aus Natz A abhängig von ihrer Zieladresse in Netz B weiterreichen.

Um auf deine spezielle Frage bezüglich Modem einzugehen: Die meisten WLAN-Router (genauer gesagt Breitband-Router) besitzen die Fähigkeit eine Breitbandverbindung aufzubauen (z.B. mit einem DSL-Modem, manche haben sogar eines integriert). Sie dienen dann selbst als Gateway, also als Schnittstelle zwischen den 2 Netzen LAN und WAN (Internet).
Wenn Du also einen AP nutzt, dann ist das vergleichsweise so, als würdest Du ein Modem an einen Switch hängen. Ein PC, der ins Internet will müsste sich selbst um die Einwahl kümmern, und nur je ein PC kann exklusiv das Modem nutzen. Der Router wirkt als eigener "Einwahl-PC", der als Gateway die Verbindung für alle Teilnehmer zur Verfügung stellen kann.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
delll_crown

Nachtrag zu: „Unterschied zwischen WLAN-Router und Access Point?“

Optionen

@xafford
Danke für die Antwort! Aber da ich ja bei mir zu Hause schon einen Router (LAN) hinter dem Kabelinternetmodem hängen habe, benötige ich ja eigentlich keinen zweiten Router (WLAN) mehr, sondern nur einen AP, da der LAN-Router ja auch die IP-Verteilung, Einwahl ins Internet usw. für die WLAN-PCs übernimmt. Sehe ich das so richtig?

bei Antwort benachrichtigen
xafford delll_crown

„@xafford Danke für die Antwort! Aber da ich ja bei mir zu Hause schon einen...“

Optionen

Ja.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen