Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.423 Themen, 79.916 Beiträge

Bezeichnungen der Adern eines Netzwerkkabel

aggroberlin / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich wollte mal folgendes wissen: Die Bezeichnung der Adern in einem Netzwerkkabel lautet ja TX-TX+, RX-, RX+, Bi- Bi+.

TX - Tranceive Data
RX - Receive Data
Bi - Bidirektional

glaube ich?!

Welche bedeutung hat das + und - nach den Buchstaben (z.Bsp.: TX- oder RX+)???

Ich hoffe, jemand hat ne Lösung für mich!

Gruß Marco

bei Antwort benachrichtigen
Mario32 aggroberlin

„Bezeichnungen der Adern eines Netzwerkkabel“

Optionen

Gleichstrom fließt durch ein netzwerkkkabel. Also stehen die + und - logischerweise wofür?!
...
Richtig der jeweilige Pol

bei Antwort benachrichtigen
rill Mario32

„Gleichstrom fließt durch ein netzwerkkkabel. Also stehen die und -...“

Optionen

Das ist ja nun Quatsch! Über Netzwerkkabel wird kein Gleichstrom geschickt!

Wenn man Nutzsignale über große Kabellängen störsicher übertragen will, arbeitet man mit großen Pegeln und mit einem "+"-Signal und mit "-"-Signal bezogen auf Masse. Das Signalspiel ist also z. B. +12V und -12V gegen Masse. Mit ±12V ist natürlich nicht Gleichspannung gemeint, sondern der Maximalpegel eines getakteten Signals. Genaugenommen handelt es sich um Rechecksignale mit Pegel zwischen +12V und 0V bzw. -12V und 0V. Ich kann nicht sagen, ob bei Netzwerk auch mit ±12V gearbeitet wird, bei RC232 (serielle Schnittstelle) ist dies der Normpegel.

Spezielle Leitungsempfänger und Leitungssender (ICs/Chips) treiben die Signale über die Netzwerkleitungen. Die entsprechenden Ein- und Ausgänge sind daher mit "+" und "-" bezeichnet, um zu gewährleisten, daß der "+"-Sender mit dem "+"-Empfänger (analog für "-") verbunden wird.

Dieses Bild für RS232 mit den berühmten 1488/1489 Chips sollte das anschaulich illustrieren:



rill

bei Antwort benachrichtigen