Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.409 Themen, 79.746 Beiträge

Die Rechner sind in der Domäne nicht mehr sichtbar

first-sensor (Anonym: 62.104.208.91) / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Wir haben hier einen W2K-Server und damit eine Domäne "FST" laufen.
In der Domäne befinden sich ca. 20 Rechner (NT4 SP5, W2K und Win 98)

Gestern wurde der Server nach ca. 1 Monat Dauerlauf runtergefahren und neu gestartet.

Jetzt meldet sich der Server am Anfang, daß er den Serverdienst nicht starten kann.
Das hat wohl zur Folge, daß, wenn man auf Netzwerkumgebung->Gesamtes Netzwerk-> Microsoft Windows-Netzwer -> "FST" geht hier keine weiteren Rechner mehr sieht. Die waren aber vorher sichtbar.
Das hat weiter zur Folge, daß sich die Rechner untereinander in der Domäne nicht mehr sehen.
Und das ist jetzt eigentlich eine mittlere Katastrophe.
Was kann man jetzt tun?
Wo könnten Unverträglichkeiten liegen?
Nachdem der Rechner ca. 1 Monat lief und man immer mal wieder was am Server gemacht hat (neuen Benutzer eingerichtet, andere gelöscht, Adobe Acrobat installiert und und und...was man halt so macht am Server), kann vieles passiert sein.
Wer weiß dazu etwas oder kann eine gute Quelle nennen?

Bitte meldet Euch bei

bredow@first-sensor.com

Marc von Bredow

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) first-sensor (Anonym: 62.104.208.91)

„Die Rechner sind in der Domäne nicht mehr sichtbar“

Optionen

wenn der server nicht gestartet werden konnte, so vermute ich, daß ein dienst, vom dem der serverdienst abhängig ist, nicht gestartet werden konnte. durchforste mal das ereignisprotokoll nach meldungen fehlgeschlagener dienste und überprüfe die abhängigkeiten.
klappt eigentlich der manuelle start des serverdienstes? ist der rechner ein domänencontroller oder nur ein memberserver?

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „wenn der server nicht gestartet werden konnte, so vermute ich, daß ein dienst,...“

Optionen

Ganz einfach: SP1 drüber und dann geht's....

bei Antwort benachrichtigen