Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.409 Themen, 79.746 Beiträge

5 Rechner im LAN 2 funzen 3 nicht, ich hab da eine Vermutung

BastianBosse / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen!

Folgende Situation:
Wir haben "unser" Miethaus vernetzt und hingen mit 5 Rechnern an einem 10MBit Hub. Durch immer größer werdenden Datenaustausch haben wir uns entschlossen, ein 100MBit Switch anzuschaffen. Alle Rechner laufen mit Win 98SE, einer 10/100 Netzwerkkarte (alle Realtek-Chip). Seit dem wir nun den Switch benutzen könne 3 Rechner nur noch mit 10MBit half Duplex teilnehmen. Stltt man sie auf Auto, 100MBit etc. um, zeigt das Switch auf den betroffenen Ports Collisionen an. Also war meine Vermutung bestätigt, dass es am Kabel liegt (alles Cat5). Wir haben dann einen "nicht ordentlich funzenden" Rechner mit einem lose liegenden Kabel (Cat5 duchs Treppenhaus) verbunden und siehe da er funzte. Dann haben wir das festverlegte Kabel mit neuen Steckern versehen und in Augenschein genommen, ob es vielleicht beschädigt ist.
Alles O.K. doch der Rechner funzte mit dem Kabel wieder nicht... Was kann man noch tun? Warum funktionierts mit 10 MBit aber nicht mit 100?

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) BastianBosse

„5 Rechner im LAN 2 funzen 3 nicht, ich hab da eine Vermutung“

Optionen

legt dein festes Kabel vielleicht in der Nähe anderer Kabel (Störungen duchs Netz...)?

bei Antwort benachrichtigen
BastianBosse (Anonym)

„legt dein festes Kabel vielleicht in der Nähe anderer Kabel Störungen duchs...“

Optionen

ja, unmengen von Telefon- Satelliten- und Stromkabeln....

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) BastianBosse

„ja, unmengen von Telefon- Satelliten- und Stromkabeln....“

Optionen

Hi Bastian,
genau dort liegt der Fehler, die Netzleitung (230Volt) ist verm. die Ursache, elektr. Feld in Abhängigkeit von der Last. Versuche den Schirm der CAT5-Kabel auf Erdpotential zu legen (beidseitig). Könnte, muß aber nicht, klappen. Ggf. mußt Du für das CAT5-Kabel einen anderen Weg finden z.B. stillgelegter Kamin.

Gruß

Günter

bei Antwort benachrichtigen
joggel (Anonym)

„Hi Bastian, genau dort liegt der Fehler, die Netzleitung 230Volt ist verm. die...“

Optionen

Das 230 Volt Kabel wird es bestimmt nicht sein, und der Schirm ist am Netzwerkstecker besser aufgehobenals an Erdpotential. Ich habe neben meinem Netzwerkabel im Kabelrohr auch ein ISDN Kabel, ein ADSL Kabel, und ein 230 Volt Kabel liegen, und trotzdem funzt es. Nicht mal mehr wenn das Handy neben dem Kabel klingelt, stört das die Verbindung. Netzwerkabel sind genug abgeschirmt. Ein 230 Volt Kabel gibt auch noch nicht genügend Störsignale ab, die liegen sowieso im 50 Hz bereich, was bei 100Mhz in der Stärke nicht stört.

bei Antwort benachrichtigen
joggel BastianBosse

„5 Rechner im LAN 2 funzen 3 nicht, ich hab da eine Vermutung“

Optionen

Habt ihr die Kabel selbst gemacht? Wenn ja dannn schau mal ob die richtigen Adernpaare angeschlossen wurden. Wenn du für Senden (Pin 1,2) zwei Kabel aus verschiedenen Adernpaaren genommen hast, dann sind die Störungen bei 100Mbit zu groß, 10Mbit können gerade noch funzen.
Der Hintergrund ist folgeneder: Jedes Kabel, an dem eine Frequenz anliegt erzeugt einen kleinen Magnetismus. Je größer die Frepuenz umso größer der Magnetismus. Wenn jetzt direkt nebendran eine zweite Ader liegt, induziert der Magnetismus eine Spannung in diese zweite Ader. Die ist zwar nicht groß, aber bei einer Frequenz von 100 Mhz, bei 100Mbit, groß genug um eine funktionierende Verbindung zu verhindern. Wenn jetzt allerdings beide Adern vom Senden, also Tx+ und Tx-, miteinander verdreht sind(nur die Adern nicht die Anschlüsse), heben sich diese Magnetismen gegenseitig auf, da sie ja den selben Signallauf haben, allerdings in unterschiedlicher Polarität.
In dem Kabel sind die Adern schon zu 2 er Paaren verdreht, das sieht man wenn man das Kabel abisoliert.
Du musst nur schauen das Pin 1 und 2 ein Adernpaar sind(Senden) und Pin 3 und 6 (Empfangen). Den Rest musst du eigentlich gar nicht anschließen, zumindest nicht für 100Mbit. Falls du aber mal auf 1000Mbit umsteigen willst musst du auch noch Pin 4 und 5, und Pin 7 und 8 an jeweils ein Adernpaar anschließen, das würde ich auch empfehlen, da die Adern ja sowieso dabei sind und man weiß nie was noch kommt. Du kannst theoretisch auch noch einen zweiten Computer über dieses Kabel anschließen wenn du die beiden anderen Adernpaare an einen zweiten Stecker anschließt, praktisch habe ich das aber noch nie ausprobiert.
Störungen von anderen Kabeln sind es warscheinlich nicht, da das Netzwerkkabel genügend gegen solche Störungen abgeschirmt ist.
Wenn du noch fragen hast, dann meld dich ruhig noch mal.

cu

bei Antwort benachrichtigen
BastianBosse joggel

„Habt ihr die Kabel selbst gemacht? Wenn ja dannn schau mal ob die richtigen...“

Optionen

Hi, da melde ich mich doch prompt.
bastian.bosse@t-online.de
Wäre nett, wenn Du mit mir in Kontakt trittst.
Also ein Paar zum Eenden und ein Paar zum Empfangen...
Ich habe das erste Paar auf Pin 1 u. 2, das zweite Paar auf Pin 3 u. 4
usw.
Danke!

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) BastianBosse

„5 Rechner im LAN 2 funzen 3 nicht, ich hab da eine Vermutung“

Optionen

joggel würd mich mal interessieren wo Du die Halbwahrheiten herhast !
und wieso alle möglichen Netzwerktechniker und Netzwerktechnikfirmen Stromkabel und Netzwerkkabel
getrennt verlegen ........

und an Bastian , denke daran das die Strecke PC - SWITCH/HUB nicht mehr als 100m lang sein darf bei
100 MBit .....

bei Antwort benachrichtigen
joggel BastianBosse

„5 Rechner im LAN 2 funzen 3 nicht, ich hab da eine Vermutung“

Optionen

Wenn du meinst das es halbwarheiten sind. Ich weiß wie ich mein Kabel verlegt habe, neben Stromkabeln und sonstigen Kabeln, und es funktioniert. Und ich weiß das ich auch mal den selben Fehler mit den vertauschten Adernpaaren gemacht habe, und was ich in meinem Beruf gelernt habe(vielleicht keine Netzwerktechnik aber elektrotechnik). Wenn irgendwo ein 128A Stromleitung liegt und ich daneben ein Netzwerkkabel lege ist das etwas anderes als wenn ich es neben eine 16A Leitung lege. Eine 16A Leitung kann niemals soviel Störungen verursachen das kein 100MBit Netzwerk mehr läuft, das wird dir auch jeder Netzwerktechniker bestätigen. Vielleicht verliert man ein bischen Geschwindigkeit durch eine schlechtere Verbindung, diese wird aber akzeptabler sein als das Netzwerkkabel irgendwo anders zu verlegen, falls dies überhaupt möglich ist. Wenn ich allerdings irgendwo einen Server installier dann währe das was anderes aber für eine Heim-Netzwerk ist das ausreichend.
Aber von mir aus könnt ihr das Kabel auch neu verlgen wenn das was helfen soll.
Bei den 100m kann ich dir zustimmen, daran könnte es auch liegen.


bei Antwort benachrichtigen
BastianBosse

Nachtrag zu: „5 Rechner im LAN 2 funzen 3 nicht, ich hab da eine Vermutung“

Optionen

So, damit Ihrs alle wißt!
JOGGEL hat Recht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11
Es funzt jetzt. Ich habe ein Kabel das nicht ging an beiden Enden
neu verdrahtet und sie he da, es funzt!!!
JOGGEL DU BIST DER ALLER G R Ö S S T E ! ! !
Danke!

Viele Grüße von Batian

bei Antwort benachrichtigen
Dino1 BastianBosse

„5 Rechner im LAN 2 funzen 3 nicht, ich hab da eine Vermutung“

Optionen

Hi Bastian !!!!!
>>> Ich habe das erste Paar auf Pin 1 u. 2, das zweite Paar auf Pin 3 u. 4 usw.
DAS IST DEIN FEHLER !!!!!
Du mußt 1.Paar (Pin1/2) , 2.Paar (Pin3/6) , 3.Paar (Pin4/5) , 4.Paar (Pin7/8) !!!!!!
So hast du extremes Übersprechen zwischen Paar 2 und 3.
Sowas nennt man kapazitive Kopplung. So kann das NICHT funktionieren !!!!
Ändern und es läuft.
Gruß von Dino

bei Antwort benachrichtigen