Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.511 Themen, 81.057 Beiträge

Kein HTTPS im Fast Ethernet ?

coolman (Anonym) / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

ich kann in meinem Fast Ethernet nur vom Server aus HTTPS Sites ansurfen; von den Clients nicht.
Server: Win95b,Netscape4.7, Proxy-Software ist NetProxy 3.02,
Client: Win98,Netscape 4.7, DNS activated, Gateway activated, jeweils die IP von Server eingegeben.

Ich steh vor einem Rätsel.
Wer weiß Rat ?!

bei Antwort benachrichtigen
netman (Anonym) coolman (Anonym) „Kein HTTPS im Fast Ethernet ?“
Optionen

Liegt das Problem nur bei HTTPS-Seiten? Hast Du den Proxy im Browser angegeben (bei Netscape: Bearbeiten/Einstellungen/Erweitert/Proxies)? den Gateway kannst Du Dir eigentlich sparen, wenn Du nicht intern zwischen mehreren einzelnen Netzwerken wechselst (d.h. bei mehr als zwei Netzwerkkarten im "Server"). Die Umsetzung zwischen Internet und Netzwerk - wenn man das mal so ausdrücken darf - macht ja der Proxyswerver.

hope_this_helps
netman

bei Antwort benachrichtigen
coolman (Anonym) netman (Anonym) „Liegt das Problem nur bei HTTPS-Seiten? Hast Du den Proxy im Browser angegeben...“
Optionen

jo, der proxy ist im browser eingetragen; alles andere funktioniert ja: das normale surfen, downloads und
mailserver geht auch. das problem liegt bei https.
ich versuchs mal mit dem Port 443 was der andere kumpel vorgeschlagen hat; n tip in der richtung
hab auch schon von woanders gehört.
trotzdem erstmal vielen dank :-)

bei Antwort benachrichtigen
Anonym coolman (Anonym) „Kein HTTPS im Fast Ethernet ?“
Optionen

Ich kenne NetProxy nicht, aber ich vermute, daß er korrekterweise
HTTPS Requests (Port 443) nicht verarbeitet.

j.

bei Antwort benachrichtigen
coolman (Anonym) Anonym „Ich kenne NetProxy nicht, aber ich vermute, daß er korrekterweiseHTTPS Requests...“
Optionen

so n tip mit Port 443 hab ich auch von anderer seite schon mal gehört; ich versuch es mal einzurichten.
es soll da ne option geben auch diverse andere ports als die default einzurichten.
aber was mich immer noch wundert; der server auf dem NetProxy installiert ist, der kann via Proxy auf https zugreifen.
auch ohne port 443 zu konfigurieren.
nur die clients nicht, die über den Proxy ins www gehn (grübel)
vielen dank für den tip :-)

bei Antwort benachrichtigen
netman (Anonym) coolman (Anonym) „so n tip mit Port 443 hab ich auch von anderer seite schon mal gehört ich...“
Optionen

Zur Not kannst Du es mit einem Bridge-Proxy versuchen (Sambar hat das drin...). Der Bridgeproxy ist dazuz da, auch anwendungen zu "proxxen", die andere Ports und mehrere Prots als die Standard-kisten belegen (so auch ICQ...)

hope this helps
netman

bei Antwort benachrichtigen