Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.416 Themen, 79.810 Beiträge

BNC/TP

(Anonym) / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich würde gerne an mein Netzwerk noch meinen Nachbarn anschließen!
So, in meine Netzwerk sind nun 2 PC's und ein pseudo DOS server.
Ist es nun möglich in den DOS server eine Zweite Netzwerkkarte einzubauen und von der aus dann ein BNC-Kabel zum Nachbarn zu legen .(ca. 80 Meter). ?????
Kann man das ganze dann auch zu einem Netzwerk zusammenfassen in dem man auch z.B spielen kann ?
Ein Cat5/6 Kabel kommt uns einfach zuteuer sonst wäre das ja auch zu einfach !!!!!!!!!!1

bei Antwort benachrichtigen
Schoeni (Anonym)

„BNC/TP“

Optionen

Hi,
ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass ein einfaches Cat5 UTP-Kabel teurer ist, als ein BNC-Kabel. (RG58/2)
Im Zweifel reicht jedoch ein CAT4-Kabel ebenfalls aus (zugelassen bis 16MHz), ist damit immer noch schneller als BNC (im Duplexbetrieb).
Grundsätzlich kann man jedoch auch in jedem Server 2 NICs nutzen, allerdings sagt mir ein "Pseudo DOS Server" überhaupt nichts.
Von der Entfernung ist sowohl Twisted Pair als auch BNC noch im Limit, es sei denn, Ihr legt das Kabel parallel zu einer Stromleitung.

Greetings
Schoe

bei Antwort benachrichtigen
Hanussen (Anonym)

„BNC/TP“

Optionen

ok, danke erst mal.
Unter pseudo-dos server verstehe ich einen alten rechner mit
dos 6.22 und den Microsoft netzwerkclient mit tcp/ip protokoll
und dazu noch das server-update. Einfach nur dateiserver
mit 300 MB platz.
Wo kann man denn cat5 kabel billig bestellen ?
100 Meter kabel bei 2.- DM/meter ist schon irgendwie hart.

Danke nochmals

bei Antwort benachrichtigen
TheC@ncer (Anonym)

„BNC/TP“

Optionen

Hi,

ich würd auch sagen das es besser ist ein CAT 5/4 Kabel zu verwenden. Da ist die Übertragung sicherer und vor allem auch schneller (Vollduplex = 20MBit).
Aber vergiß bitte einen Punkt nicht in deinem Vorhaben. Wenn du Datenkabel von einem Haus heraus ins Freie legst und in ein anderes Haus legst, beachte folgendes :

1. Ein normales CAT Kabel für die Verlegung im Gebäude wird dir im
Freien schnell durch die Witterung und durch die UV-Strahlung der
Sonne zerstört
2. In beiden Häusern besteht ein unterschiedliches Potential
(Erdung), dies mußt du ausgleichen (Einseitige Erdung)
3. Und vor allem das Wichtigste Überspanung (Blitzschlag etc). Die
Leitung sollte auf alle Fälle sicher vor einem direkten
Blitzschlagverlegt werden (also nicht einfach von Haus zu Haus
spannen), das kann beide Rechner zerstören!

Am besten verlegst du es am Boden in einem Leerrohr, gibt es im Baumarkt ( Typ FBY ).
Benutze auch kein Patchkabel, sondern benutze Verlegekabel, ist einfach besser. Schau mal bei www.reichelt.de rein. Da gibt es alles dazu.

Gruß TheC@ncer

bei Antwort benachrichtigen