Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.467 Themen, 80.456 Beiträge

2 Netzwerkkarten in einem PC!?

Bionic / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich hab DSL und will es in meinem bestehendem Netzwerk unter beiden PC's nutzen. Dazu hab ich jetzt in einem Rechner, (an den DSL angeschlossen ist) 2 Netzwerkkarten, ein für mein Netzwerk und eine für DSL. Ich hab jeder Karte eine TCP/IP Adresse zugewiesen, Aber wenn ich auf mein Netzwerk zugreifen will, während ich online bin, funzt gar nichts. Wie muss ich die Karten einrichten?
Ich fahr Win98 und hab WinPoET für DSL...
THX

bei Antwort benachrichtigen
Silver Surfer (Anonym) Bionic „2 Netzwerkkarten in einem PC!?“
Optionen

kann sein das es so nicht geht.
bei zwei karten hast du auch zwei netze und dann musst du zwischen denen routen.... geht mit nem server.
vielleicht weiss ja wer anders mehr?

hope this helps

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Bionic „2 Netzwerkkarten in einem PC!?“
Optionen

Brauchst keine 2 Karten, alles zu kompliziert. Nimm eine Karte,
dabei solltest Du aber auf Qualität achten. Dann Install eines Software Routers. Und schon funktioniert alles. Habe so downloads
auf dem Client mit 80 KB.

bei Antwort benachrichtigen
Bionic (Anonym) „Brauchst keine 2 Karten, alles zu kompliziert. Nimm eine Karte,dabei solltest Du...“
Optionen

Wie soll ich in eine Netzwerk - Karte deiner Meinung nach ein Netzwerkkabel vom anderen PC und eins vom DSL Modem reinkriegen? *g*

bei Antwort benachrichtigen
HackiLU (Anonym) Bionic „Wie soll ich in eine Netzwerk - Karte deiner Meinung nach ein Netzwerkkabel vom...“
Optionen

einen HUP 10/100

bei Antwort benachrichtigen
Hacki (Anonym) Bionic „2 Netzwerkkarten in einem PC!?“
Optionen

mit einen HUP 10/100 geht alles besser 3 PC's eine TDSL
eine Netzwerk Karte
klappt gut ok cu

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Bionic „2 Netzwerkkarten in einem PC!?“
Optionen

InDem Du ein Hub oder Switches anschliest bei einem Hub nimmst du ein Crossoverkabel zwischen dsl und Hub und ansonsten immer patchkabel 1:1
habe auch DSL und Netzwerk und kann von allen rechnern auf den DSL Adapter zugreifen.

bei Antwort benachrichtigen
root@enigma (Anonym) Bionic „2 Netzwerkkarten in einem PC!?“
Optionen

Ich habe eine ähnliche Konfiguration - nur mit einem Kabelmodem, statt DSL. D.h. in meinem Rechner stecken auch zwei Ethernet Karten - und es funzt einwandfrei. Diejenige Karte, die mit dem Kabelmodem verbunden ist, kriegt ihre IP-Adresse dynamisch zugewiesen (weil sonst keine Verbindung mit dem Internet zustande kommt), die fürs Heimnetzwerk hat die statische Adresse 192.168.0.1. (wegen ICS).

Ich habe allerdings auch schon für meinen Bruder ein DSL-Modem ins Heimnetzwerk eingebunden. Dazu hab ich letzeres direkt mit dem HUB verbunden (ich habs einfach in den Uplink-Port gesteckt; sonst bräuchte man ein Crossover-Kabel). Die PCs, die über Ethernet mit dem HUB verbunden sind können sich dann ganz einfach einwählen. Zusätzlich hat ein PC die ICS installiert, wozu allerdings die Umkonfiguration des DSL-Modems auf eine 192.168.0.X - Adresse notwendig war, damit die Ethernet-Karte gleichzeitig mit dem DSL-Modem und mit den übrigen PCs kommunizieren kann (selbes Netz).

bei Antwort benachrichtigen
Bionic root@enigma (Anonym) „Ich habe eine ähnliche Konfiguration - nur mit einem Kabelmodem, statt DSL....“
Optionen

Ok, mit dem HUB is das ein Möglichkeit, ich hab aber mein 2 PCs direkt über ein CtossoverKabel verbunden und dann in einem PC halt noch ne 2te für DSL. Das sollte auch funktionieren hab ich gelesen. Aber es funzt eben nicht, ich kann immer nur eins auf einmal machen, entweder Internet oder Netzwerk, also will ich eigentlich nur wissen wie ich die zwei Netzwerkkarten konfiguriern muss, das heisst bei welcher muss ich ein feste IP Adresse angeben und bei welcher nicht, usw?

bei Antwort benachrichtigen
Teflon Bionic „Ok, mit dem HUB is das ein Möglichkeit, ich hab aber mein 2 PCs direkt über...“
Optionen

bei der die mit dem 2.Rechner verbunden is ne feste bei der die zum dsl geht nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Gurke (Anonym) Bionic „2 Netzwerkkarten in einem PC!?“
Optionen

Wie sieht das eigentlich mit den Kosten aus? Die Telekom will ja 2,9 Pf pro Mitbenutzer. Eigentlich habe ich ja mit einem Router auch nur eine Verbindung ( also theorethisch keinen Mitbenutzer ), was bedeutet, daß ich für den Rosa Riesen wie ein Surfer aussehe und nicht wie zwei, also auch nicht für den Mitbenutzer zahlen muß - oder wie?

bei Antwort benachrichtigen
Rambus Bionic „2 Netzwerkkarten in einem PC!?“
Optionen

Warum muß das eigentlich ein Crossoverkabel sein mit dem ich das Modem an den Hub anschliesse?

bei Antwort benachrichtigen
TheC@ncer Bionic „2 Netzwerkkarten in einem PC!?“
Optionen

Hi Bionic,
ich hab mir mal die ganzen Postings mal durchgelesen und stimme auch so manchen zu.
Grundsätzlich sollte es so aussehen :
1.Rechner Netzwerkkarte1 (internes Netzwerk) statische IP-Adresse (z.B. 192.168.1.1)
2.Rechner Netzwerkarte (logischerweise internes Netzwerk) statische IP-Adresse (z.B. 192.168.1.2)
1.Rechner Netzwerkkarte2 (Verbindung zum DSL-Modem) dynamische IP-Adresse
Damit du nun mit dem zweiten Rechner die Internetdienste (http,ftp etc) nutzen kannst, brauchst du einen sogenannten Proxy-Server (ist die einfachste und günstigste Lösung). Der muß auf dem ersten Rechner laufen. Der gibt dann die entsprechenden Dienste für den zweiten (oder mehr) frei.Wenn du nur zwei Rechner hast und keine weiteren in Planung hast, würde ich bei dem Crossoverkabel zur Verbindung der zwei bleiben, ansonsten einen Hub anschaffen.
Zum Thema DSL-Modem (eigendlich ist es kein Modem, sondern eher ein Router) und Hub möchte ich folgendes anmerken :
Wenn eine Verbindung über DSL ins Internet besteht, und das DSL-Modem am Hub hängt, werden alle Datenpakete die über diesen Hub laufen auch bis zur "Vermittlungsstelle" geschickt. Wenn da nur zwei Rechner an dem Hub dranhängen die nur Surfen, geht das noch. Aber wenn da 10 Rechner dranhängen die nur über das interne Netz Daten austauschen, kann das die Datenübertragungsrate vom Internet entscheidend verschlechtern. Das ist nicht der Fall wenn in einem Rechner eine zweite Netzwerkkarte drin ist. Wenn kein Routing an diesem Rechner eingestellt ist natürlich vorausgesetzt. Denn dann gehen nur die Datenpakete ins Internet die auch dahin sollen.
Es ist auch die Frage aufgetaucht warum man zum Uplinkport vom Hub ein Crossoverkabel nehmen muß. Das liegt daran das im DSL-Modem der Netzwerkanschluß intern schon gekreuzt ist. Wenn man dann ein normales Patchkabel nimmt und auf den Uplinkport geht (der ja auch intern gekreuzt ist) geht nix.
Als Proxy-Server kann ich dir Jana-Server empfehlen, der ist komplett in Deutsch, einfach zu Konfigurieren und komplett kostenlos.Du kannst auch ICS von Windows selbst nehmen, ist aber nicht so zu empfehlen.

Ich hoffe ich hab dir etwas geholfen. Wenn du noch Fragen hast zum Thema oder speziel zu Jana-Server, schreib mir einfach eine E-Mail : thecancer@nikodemus-webdesign.de
Ich kann dann auch etwas ausführlicher schreiben**ggg*

Gruß
TheC@ncer

bei Antwort benachrichtigen
Bionic TheC@ncer „Hi Bionic,ich hab mir mal die ganzen Postings mal durchgelesen und stimme auch...“
Optionen

THX, du hast mir sehr weitergeholfen, Nur noch eine Frage, wenn ich der Netzwerkkarte, die am DSL Modem hängt, ne dynamische IP verpass, dann dauert es immer ne Ewigkeit bis Windows hochfährt...
Kann ich das umgehen?

bei Antwort benachrichtigen
Bionic TheC@ncer „Hi Bionic,ich hab mir mal die ganzen Postings mal durchgelesen und stimme auch...“
Optionen

THX, du hast mir sehr weitergeholfen, Nur noch eine Frage, wenn ich der Netzwerkkarte, die am DSL Modem hängt, ne dynamische IP verpass, dann dauert es immer ne Ewigkeit bis Windows hochfährt...
Kann ich das umgehen?

bei Antwort benachrichtigen
Bionic TheC@ncer „Hi Bionic,ich hab mir mal die ganzen Postings mal durchgelesen und stimme auch...“
Optionen

THX, du hast mir sehr weitergeholfen, Nur noch eine Frage, wenn ich der Netzwerkkarte, die am DSL Modem hängt, ne dynamische IP verpass, dann dauert es immer ne Ewigkeit bis Windows hochfährt...
Kann ich das umgehen?

bei Antwort benachrichtigen
xafford Bionic „2 Netzwerkkarten in einem PC!?“
Optionen

also ich kann dir sagen, wo das problem liegt...du darfst der netzwerkkarte, die ans dsl modem geht keine feste ip zuordnen, da die freien ips nicht ins internet geroutet werden dürfen und die ip vergabe über dhcp abgewickelt wird...mach es so...1. netzwerkkarte an dsl, keine ip angeben, dhcp aktivieren, 2. karte ip 192.168.0.1 netmask 255.255.255.0 dns 192.168.0.1 und 192.168.0.2, jana-server installieren(freeware auf www.flatrate.de)...2.rechner ip 192.168.0.2 netmaske 255.255.255.0 selbe dns...beiden rechner namen geben und gleiche arbeitsgruppe oder domäne....anschließend nach den dateien hosts.sam und lmhosts.sam suchen auf deinen rechnern...nach anleitung konfigurieren, evtl auch route.sam und netzwerk.sam, dann den jana-server konfigurieren und auf dem 2. rechner alle clientprogramme auf den socks5 proxy 192.168.0.1:[entspr. Port] einstellen...gruz Xaff

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Bionic „2 Netzwerkkarten in einem PC!?“
Optionen

PS...noch was zu der HUB geschichte...wenn ihr keine flatrate habt, dann kann das ne teure angelegenheit werden...windows schickt bei flascher Netzkonfig alle 30 sekunden sogenannte broadcasts übers netzwerk um nachzusehen, welche rechner noch erreichbar sind..d.h., ist das über ein hub realisiert, dann öffnet sich, wie bei isdn, ein datenkanal ins web...ohne flatrate auf dauer etwas kostenintensiv ;o)

bei Antwort benachrichtigen