Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.416 Themen, 79.813 Beiträge

IP

(Anonym) / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
Auf der Nickles-Seite steht der Folge Hinweis:
HINWEIS: Wer auf diesen Seiten eine strafbare Handlung begeht (Handel mit Raubkopien, Seriennummern und dergleichen) muß mit Anzeige rechnen. Wie überall im Internet werden auch hier sämtliche Vorgänge in Log-Dateien protokolliert, jeder der an den Technik Brettern teilnimmt, kann eindeutig identifiziert werden! Das ist keine spezielle Kontrollmaßnahme hier, sondern überall im Internet Tatsache - bitte daran denken!
Wie ist das Möglich, dass man durch die IP-Adresse identifiziert werden kann?
Zum Beispiel hat jemand nur meine IP-Adresse und ich hab mich mit "CallbyCall" (o.tel.o) angewählt. Wie soll das jetzt gehen, wenn man nur das IP-Adresse hat?
Wenn ich mich eingewählt habe, steht bei DFU: Protokolle
- Challenge Handshake-Authentifizierungsprotokoll
- TCP/IP
Kann mir außerdem jemand noch sagen was der 1. Punkt heißt?
Also, ich bin schon richtig neugierig auf die Antworten. Danke!
((Anonym))

Antwort:
Folgendes:
So ohne weiteres kann dich keiner über dein IP identifizieren, wenn du dich über einen Provider anmeldest, der dynamische Adressen vergibt: Selbst wenn sich jemand, an den du was geschickt haben solltest, die Ursprungs-Adresse gelogt haben sollte, kann er diese jedoch nicht einer Person zuordnen, da die IP-Adresse meist schon in Gebrauch von hunderten von anderen Nutzern war. Allerdings: Dein Provider führt ziemlich wahrscheinlich ein Log (zu Abrechnungsszwecken), WER sich WANN mit WELCHER IP angemeldet hat. Wenn du also eine Straftat begehst, könnten die Behörden über Uhrzeit und IP deiner Habhaft werden, wenn ihnen die Provider Zugang zu den Logs gewähren. Andere Möglichkeit: Du wirst anhand der MAC-Adresse deines Modems/deines NICs/sonstiges identifiziert. Dies ist wesentlich wahrscheinlicher, da nicht jeder Hanswurst Zugang zu den Provider-Logs hat. Die MAC-Adresse ist hard auf deinem Adapter gecodet und unverwechselbar (es gibt auch ein par mehr MAC- als IP-Adressen). Die MAC-Adresse sagt zwar noch nicht
Wie kamst du eugentlich auf die Frage? Planst du etwa was Illegales???Hilfe! Raubkopierer! Päderasten! Radikale Bombenleger!
(mycroft)

Antwort:
Ja!! Natürlich!!
Nein!! Spass bei seite. Warum sagt die ganze Welt das man nicht im Internet erkannt wird? Ich bin auf die Idee gekommen, weil ich nicht verstehe wie die Raubkopien überhaupt ins Internet kommen, wenn man doch erkannt werden kann. Ist man im Internet wirklich nicht Anonynm??
(Chakan (Anonym))

bei Antwort benachrichtigen
Mycroft (Anonym)

„IP“

Optionen

Folgendes:
So ohne weiteres kann dich keiner über dein IP identifizieren, wenn du dich über einen Provider anmeldest, der dynamische Adressen vergibt: Selbst wenn sich jemand, an den du was geschickt haben solltest, die Ursprungs-Adresse gelogt haben sollte, kann er diese jedoch nicht einer Person zuordnen, da die IP-Adresse meist schon in Gebrauch von hunderten von anderen Nutzern war. Allerdings: Dein Provider führt ziemlich wahrscheinlich ein Log (zu Abrechnungsszwecken), WER sich WANN mit WELCHER IP angemeldet hat. Wenn du also eine Straftat begehst, könnten die Behörden über Uhrzeit und IP deiner Habhaft werden, wenn ihnen die Provider Zugang zu den Logs gewähren. Andere Möglichkeit: Du wirst anhand der MAC-Adresse deines Modems/deines NICs/sonstiges identifiziert. Dies ist wesentlich wahrscheinlicher, da nicht jeder Hanswurst Zugang zu den Provider-Logs hat. Die MAC-Adresse ist hard auf deinem Adapter gecodet und unverwechselbar (es gibt auch ein par mehr MAC- als IP-Adressen). Die MAC-Adresse sagt zwar noch nicht
Wie kamst du eugentlich auf die Frage? Planst du etwa was Illegales???Hilfe! Raubkopierer! Päderasten! Radikale Bombenleger!
(mycroft)

bei Antwort benachrichtigen
Chakan (Anonym) Mycroft

„IP“

Optionen

Ja!! Natürlich!!
Nein!! Spass bei seite. Warum sagt die ganze Welt das man nicht im Internet erkannt wird? Ich bin auf die Idee gekommen, weil ich nicht verstehe wie die Raubkopien überhaupt ins Internet kommen, wenn man doch erkannt werden kann. Ist man im Internet wirklich nicht Anonynm??
(Chakan (Anonym))

bei Antwort benachrichtigen