Archiv Navigation und GPS 414 Themen, 1.797 Beiträge

GPS-Ort von Smartphone zum Notebook in GoogleMAps

-frank- / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Kann man ein Smartphone mit GPS als WLAN-Spot so einrichten, dass ein Notebook darüber die Internetverbindung erhält, GoogleMaps-Karten lädt UND dann in GoogleMaps den Ort des Handys (GPS) anzeigt?

Danke Eurer Hilfe war ich auf diese Idee gekommen statt der ursprünglich verfolgten Idee, die in einem anderen Thread beschrieben ist.

fbe -frank-

„GPS-Ort von Smartphone zum Notebook in GoogleMAps“

Optionen

Hängt wahrscheinlich vom Smartphone ab. Mit dem Lumia 930 geht das. Aber eine Thethering Verbindung kannst du auf jeden Fall aufbauen.

fbe

-frank- fbe

„Hängt wahrscheinlich vom Smartphone ab. Mit dem Lumia 930 geht ...“

Optionen

Danke für die Info. Ja, Tethering ist nicht das Problem, das ist richtig. Mir geht es um die Übertragung des GPS-Signals in GoogleMaps. Geht das beim NokiaLumina930 wirklich? Ich kannte es nur so, dass Nokia eigene Karten "MyMaps" hat, wo man das machen kann, diese haben aber schlechtere Auflösung.

Weiß andere Handys, mit denen das funktioniert? 

Noch eine andere Frage: Wo ist die Übertragungsgeschwindigkeit bei Tethering am besten? Per WLAN, USB oder Bluetooth?

fbe -frank-

„Danke für die Info. Ja, Tethering ist nicht das Problem, das ist ...“

Optionen

Da hab ich dich nicht richtig verstanden. Das Signal vom Smartphone auf Google Maps übertragen? Ich kann mir nicht vorstellen wie das gehen soll.

Abhilfe: Google Earth, wenn du die GPS Koordinaten an deinem Smartphone auslesen kannst, kannstdu sie in Earth eingeben.

dass Nokia eigene Karten "MyMaps" hat, wo man das machen kann, diese haben aber schlechtere Auflösung.

Nokia Karten heissen auf dem Lumia "Here" und m.W. gibt es da Apps für Android.

https://www.here.com

diese haben aber schlechtere Auflösung.

Das kann ich nicht bestätigen, ich sehe im Vergleich keine Unterschiede. Die Here ist zumindest in meinem Gebiet aktueller als Google, wie ich an einem Neubauvorhaben feststellen kann.

fbe

-frank- fbe

„Da hab ich dich nicht richtig verstanden. Das Signal vom ...“

Optionen

Hi, wie genau das mit GoogleMaps geht, weiß ich auch nicht - ABER ich habe neulich zwei Personen gesehen, die ein Tablett hatten, wo GoogleMaps lief und AUTOMATISCH der Standort als gelber (oder war es grüner?) Punkt eingeblendet wurde. Leider habe ich nicht sofort gefragt. Aber diese Anwendung wäre super wichtig für mich...

Möglicher Weise hatte deren Tablett eine eigene SIM+GPS, aber es müsste doch auch irgendwie anders gehen ... z.B. mit "find my lost mobile"-Apps. o.ä.

bzgl. Nokia: Du hast Recht, die heißen "Here", aber die Auflösung ist zu schlecht (ich sprach nicht von der Aktualität, die ist mir nicht so wichtig). Hier mal eine Datei mit 2 Beispielen an 2 Orten in Deutschland. Der Unterschied "Here"/"GoogleMaps" ist gewaltig.

https://drive.google.com/file/d/0BxIq6H_bnmx7UlBWLWZidXBfMUU/view?usp=sharing

fbe -frank-

„Hi, wie genau das mit GoogleMaps geht, weiß ich auch nicht - ABER ...“

Optionen
Der Unterschied "Here"/"GoogleMaps" ist gewaltig.

Dann liegt das wohl am jeweiligen Kartenausschnitt. Wenn ich meine Umgebung zwischen Google und Here vergleiche, sehe ich keinen Unterschied in der Auflösung. Here ist sogar aktueller.

fbe

Andreas42 -frank-

„GPS-Ort von Smartphone zum Notebook in GoogleMAps“

Optionen

Hi!

Eigene Erfahrung aus der Praxis kann ich zwar nicht bei steuern, aber eine Googlesuche (use smartphone gps on tablet)bprachte doch einige interessante Fundstellen zu Tage.

Offenbar kann man es bei Android-Smartphones über eine Bluetoothanbindung realisieren, wenn man spezielle Apps nutzt und die Software auf dem Tablet diese App auf dem Smartphone unterstützt. Für Software/App-Entwickler wird das hier beschreiben:

https://software.intel.com/en-us/blogs/2012/12/17/no-gps-no-problem-using-gpsdirect-to-develop-location-aware-apps-part-3

Das war aber jetzt auch schon die einzige Fundstelle, die ich auf die Schnelle gefunden habe, die sich mit der Fragestellung befasst. Die meisten Lösung gehen halt doch davon aus, dass man GPS im Tablet bzw. Smartphone hat und dann mit diesem gerät navigiert.

Bis dann
Andreas