Archiv Navigation und GPS 414 Themen, 1.797 Beiträge

Kann mich einfach nicht entscheiden...

luttyy / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Eigentlich bin ich TomTom-Fan, aber die Kritiken über die neuesten Dinger von denen sind einfach zu schlecht!

Ich habe mir das hier mal ausgesucht. Hat jemand bei Nickles selbst dieses Teil in Gebrauch?

Ich benötige es hauptsächlich für Belgien und Frankreich..

http://www.amazon.de/NAVIGON-Navigationssystem-Display--Speech-Fahrspurassistent/dp/B005FQH2H8/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1339440647&sr=1-1

Gruß

luttyy

charlybravo luttyy

„Kann mich einfach nicht entscheiden...“

Optionen

H

Hallo luttyy, ich habe das Navigon 42 Plus seit zwei Monaten und bin voll zufrieden. Kurz davor habe ich mir mit einem Garmin 1440 einen Fehlkauf geleistet, und nach vier Wochen bei ebay mit viel Verlust wieder vertickt. Das Garmin hatte 5 Zoll. Schön groß, aber viel zu schwer. Ich brauche es u.a. in England als Fußgänger. Ausgerechnet England ist aber nicht dabei. Hätte 40 Euro gekostet. Das Navigon kann man gut tragen und ist sehr flach. Auch ist der Geschwindigkeitsassistent besser. Er warnt akustisch bei einer einstellbaren Geschwindigkeit. Beim Garmin wechselt nur die Farbe des Begrenzungsschildes. Ich würde mir direkt die fresh maps dazuholen. Dann hat man Kartenupdates für 24 Monate für 20 Euro statt 99 Euro.

Gruß

Charlybravo

gelöscht_15325 luttyy

„Kann mich einfach nicht entscheiden...“

Optionen

Hast du ein Smartphone?

Falls ja, was spricht gegen die Navigon App?

Bin langjähriger TomTom User und war von der Navigon App angenehm überrascht. Für 60€ hast du dann je nach vorhandenem Smartphone eine vollwertige Offline-Navi-Lösung mit Kartenmaterial für ganz Deutschland.

luttyy gelöscht_15325

„Hast du ein Smartphone? Falls ja, was spricht gegen die...“

Optionen

Ich habe kein Smartphone :)

Gruß

andy11 luttyy

„Ich habe kein Smartphone :) Gruß“

Optionen

Mit Navigon machst du nix falsch.

Gewöhnungsbedürftig ist mitunter die Sprachausgabe. Mal einige Tage bekannte Ziele

anfahren um die Sprachmeldung richtig zu deuten. Gruß Andy

gelöscht_15325 andy11

„Mit Navigon machst du nix falsch. Gewöhnungsbedürftig ist...“

Optionen

Jau, das stimmt.

Habe mal mitgezählt, auf einer Autobahn bekam ich neulich 6mal die Ansage wie ich den Fahrstreifen für den Wechsel auf eine andere Autobahn zu wählen habe.

Bei TomTom sind es gefühlt deutlich weniger Ansagen in solchen Situationen.

Dafür kommen viele Stimmen ab Werk mit, mit denen man die Beschallung erträglich machen kann.

Fetzen luttyy

„Kann mich einfach nicht entscheiden...“

Optionen

Ich weiß, dass das jetzt nichts mit deinem Favorisierten Gerät zu tun hat, aber vielleicht hast du es noch nicht gekauft.

Bei Garmin kann man sich ein lebenslanges Update kaufen, also für das Gerät, nicht den Besitzer. Kostet 80€ und beinhaltet, je nachdem, wie fleißig die Spähtrupps waren, bis zu 4 Updates pro Jahr. Die sollte man allerdings dann einspielen, wenn man viel Zeit hat, denn mein Gestriges hat 6 Stunden gedauert!

Die  Probleme mit zu kleinen Zusatzanzeigen und mehrdeutige Ansagen, die öfter bemängelt werden, sowie die die lediglich 2 Stimmen habe ich nicht. Das Kartenmaterial sollte qualitativ gleich sein, da ebenfalls von Navteq.

Was ich krass finde, ist, dass mein mehrere Jahre älteres Blaupunkt die Position genauer anzeigt. Leider gab es für dieses Gerät (damals das Topmodell) nie auch nur 1 Kartenupdate, weshalb ich zum Garmin 3790 gewechselt bin. Ein anderer Punkt waren die Karten für Übersee, mit denen man bei den anderen nicht unbedingt rechnen kann, was für dich natürlich irrelevant ist.

luttyy Fetzen

„Ich weiß, dass das jetzt nichts mit deinem Favorisierten...“

Optionen

Danke für die Auskunft.

Ich werde mich wohl für das Gerät von Navigon entscheiden.

Ich habe sie am Telefon gehabt. Bei Neukauf bekomme ich ein kostenlosen Update für alle Länder.

Da wir aber im Grund sehr wenig fahren oder oft die gleiche Strecke, soll das Navi eigentlich nur als Gedankenstütze funktionieren und ich denke, dass ich mit dem Kartenmaterial auskomme.

Die 20 Euro für die nächsten 2 Jahre gebe ich auch noch aus und dann schauen wir mal weiter :)

Für einen 40jährigen wird sich sicherlich deine Variante auf die Dauer besser rechnen:))

Das Ding gefällt mir einfach am besten ;-)

Gruß

rotthoris luttyy

„Kann mich einfach nicht entscheiden...“

Optionen

Hallo lutty,

ein fest eingebautes kommt für Dich wohl nicht in Frage?  Ich habe kürzlich so ein Teil 

http://www.ebay.de/itm/BLUETOOTH-AUTORADIO-2-Din-Doppel-DVD-USB-MP3-Navi-GPS?item=160612916219&cmd=ViewItem&_trksid=p5197.m7&_trkparms=algo%3DLVI%26itu%3DUCI%26otn%3D2%26po%3DLVI%26ps%3D63%26clkid%3D9084627419987965203#ht_14019wt_1398

in unseren Lastesel eingebaut. Passt in jeden 2DIN Schacht und ich bin von der Leistung echt positiv überrascht, sowohl Radio wie auch Navi etc. sind top! Navi ist die Sygic-Software, Sound ist super, Freisprechen über Bluetooth etc. pp

Und das sage ICH von einem Gerät auf dem Windows CE läuft! .........   Zwinkernd

Gruß, thoralf

olliver1977 rotthoris

„Hallo lutty, ein fest eingebautes kommt für Dich wohl nicht...“

Optionen

Festeinbau, finde ich keine gute Idee.

Das lädt "Mitternachtsschlosser" zu schnell ein, den Wagen zu öffnen. Dazu brauchst du immer wieder die Karten DVD. Da sind mobile schon komfortabler, Navi aus der Halterung nehmen und die Halterung ins Handschuhfach. Schon ist die optische Einladung verschwunden. Dazu bieten die meisten Hersteller, mobiler Navis Kartenupdates online an, bzw. wie bei TomTom das Mapshare, wo man immer die korrekturen bekommt.

Bei einem Festeinbau, musst du dir für viel Geld, immer eine neue DVD Kaufen, die schon wieder gnadenlos veraltet ist, wenn sie beim Händler landet.

rotthoris olliver1977

„Festeinbau, finde ich keine gute Idee. Das lädt...“

Optionen
Das lädt "Mitternachtsschlosser" zu schnell ein, den Wagen zu öffnen

Alles richtig, doch der Wagen steht um diese Uhrzeit bei mir auf dem Hof / Grundstück und ein vierbeiniges Wesen wacht sehr aufmerksam .....  ;)

Dazu brauchst du immer wieder die Karten DVD
Bei einem Festeinbau, musst du dir für viel Geld, immer eine neue DVD Kaufen, die schon wieder gnadenlos veraltet ist, wenn sie beim Händler landet.

 Bei diesem Teil eben nicht, die Navigationssoftware läuft von einer separaten MicroSD Karte aus (wird mitgeliefert), auf dieser Karte ist sowohl die Software wie auch das Kartenmaterial in getrennten Verzeichnissen. Man kann problemlos an stelle Sygic z.B. auch Navigon oder iGo8 benutzen, wenn man will. Das ist dem Gerät wurscht! Dementsprechend kann man auch das Kartenmaterial online updaten (Zugang beim Anbieter vorausgesetzt natürlich)

Bis vor einer Woche hätte ich genau so reagiert wie Du.

Für "Laternenparker" ist der Festeinbau natürlich ein Risiko, ganz klar. Und ich benutze übrigens sonst, wenn kein Navi da ist, auch sehr häufig mein Smartphone, da sind die Karten auch stetig aktuell weil online. Den naviceiver hatte ich ursprünglich auch wegen der vielen anderen Funktionen (DVD für die Kids, Rückfahrkamera, Freisprechanlage etc.) in betracht gezogen, dass Navi war da quasi "mit dabei"

 

olliver1977 rotthoris

„Alles richtig, doch der Wagen steht um diese Uhrzeit bei mir...“

Optionen

Ein weiterer Vorteil der mobilen Navis ist, beim Fahrzeugwechsel (z.B. Leihwagen, bei Werkstattaufenthalt) kann man sein eigenes Navi mitnehmen und muss keine Gebühr, für ein geliehenes bezahlen.

Für "Laternenparker" ist der Festeinbau natürlich ein Risiko, ganz klar.

Das kann dir auch schnell auf deinem Hof passieren, da bringt dir dein Zähnefletschendes Kuscheltier auch nichts. In der Werkstatt wo wir unsere Firmenwagen zur Inspektion bringen, wurden die beiden Kuscheltiere (Dobermänner) betäubt und das Büro ausgeräumt.

Selbst die ausgelöste Alarmanlage, scheint die "Schlosser" nicht beeindruckt zu haben.

Also ist so ein Wachkampfschmuser, auch keine 100%ige Sicherheit.

rotthoris olliver1977

„Ein weiterer Vorteil der mobilen Navis ist, beim...“

Optionen
Also ist so ein Wachkampfschmuser, auch keine 100%ige Sicherheit.

Naja, man kann es auch übertreiben! 100%ige Sicherheit gibts eh nicht, DU nimmst Dein Navi mit und wenn Du zum Parkplatz zurück kommst ist das Auto weg .........  toll! Was ich damit sagen will: Ich habe auch mein Navi (Handy) immer dabei, aber ich schleppe nicht noch mehr Dinge (Navi, Radio-Bedienfeld o.ä.) ständig mit mir rum, nur weil mir das jemand aus dem Auto klauen könnte. Diese Typen sind in der Regel hinter hochwertigen Originalteilen her, die bei BMW, Audi oder Mercedes richtig Geld kosten, so ein china-Teil wird die wohl nicht wirklich interessieren. Und wenn doch, wozu gibts denn eine Versicherung? Das letzte mal, dass bei mir hier im "wilden Osten" einer ins Auto eingebrochen ist, ist glaube ich so 15 bis 20 Jahre her. Toi Toi Toi

PS.: Du kennst unseren Schmusi schlecht !   ;)

olliver1977 rotthoris

„Naja, man kann es auch übertreiben! 100%ige Sicherheit...“

Optionen
Naja, man kann es auch übertreiben! 100%ige Sicherheit gibts eh nicht, DU nimmst Dein Navi mit und wenn Du zum Parkplatz zurück kommst ist das Auto weg ..

Könnte passieren, nur wer meinen Firmenwagen klaut, hat ein Problem. GPS Tracking ;)

Was ich damit sagen will: Ich habe auch mein Navi (Handy) immer dabei, aber ich schleppe nicht noch mehr Dinge (Navi, Radio-Bedienfeld o.ä.) ständig mit mir rum, nur weil mir das jemand aus dem Auto klauen könnt

Mein Handy, hat keine Navi Funktion und das Navi selbst, ist bei mir Tagsüber immer im Auto (bin wärend der Arbeit, immer maximal 50m vom Auto entfernt und habe es auch im Blick).

Das letzte mal, dass bei mir hier im "wilden Osten" einer ins Auto eingebrochen ist, ist glaube ich so 15 bis 20 Jahre her.

Dann, scheinst du aber auch eher in einer Ländlichen gegend zu wohnen. Hier in der Großstadt ist das der regelmäßige Fall. Bei mir in der Straße kam es auch schon vor, das einer im besoffenen Kopp mal nen Auto brennen sehen wollte. Also Scheibe eingeschlagen  und angesteckt. Das war etwa eine Stunde, bevor ich morgens los bin, ich hab davon nichts mitbekommen und mich nur nach ein paar Tagen, gewundert wo der Benz von dem älteren Herren aus dem Nachbarhaus ist.

PS.: Du kennst unseren Schmusi schlecht !   ;)

Wenn der so ist, wie der Hund meiner Mutter, würde er dem Knacker noch beim tragen helfen. Mein letztes kläffendes Tischfeuerzeug(Briard), hat jeden in mein Auto reingelassen, nur gabs dann beim Aussteigen probleme, wenn ich nciht anwesend war (entsprechend still hat meine ex  immer im Auto gesessen, wenn ich kurz aussteigen musste).

Aber mal Back to Topic:

Ich sehe in mobilen Navis, mehr vorteile wie nachteile. Bei Festeinbauten, ist es eher umgekehrt (der Einbau, bei Leihwagen muss man sich noch zusätzlich ein Navi leihen usw). Das mobile Navi, kann man sich auch bei einer Wandertour, in die Tasche packen oder bei einer Radtour mitnehmen.

rotthoris olliver1977

„Könnte passieren, nur wer meinen Firmenwagen klaut, hat ein...“

Optionen
Könnte passieren, nur wer meinen Firmenwagen klaut, hat ein Problem. GPS Tracking ;)

Ja, auch da könnte man sagen: sobald der im Container auf'm LKW steht nützt Dein GPS nix mehr. Aber wie gesagt, so schwarz will ich hier nicht malen, klar kann es einen erwischen, aber dafür gibts ja ne Versicherung. Und auch bei mir handelt es sich um Firmenwagen (nur eben meine Firma) und trotzdem ist es immer etwas ärgerlich.

Dann, scheinst du aber auch eher in einer Ländlichen gegend zu wohnen

 Bis vor vier Jahren in Leipzig, 500 TSD Einwohner, also nicht sehr ländlich. seit dem im Umland von Leipzig. 

Und "Schmusi" ist ein Leonberger, herzensgut zu jedem, den er kennt. Aber äusserst "Besitzstandsorientiert" mit 70kg Lebendgewicht - also rein kommst du evtl. noch lebend, raus nicht mehr! ;)

olliver1977 rotthoris

„Ja, auch da könnte man sagen: sobald der im Container auf'm...“

Optionen
Ja, auch da könnte man sagen: sobald der im Container auf'm LKW steht nützt Dein GPS nix mehr.

Hüstel. Als Vorarbeiter, hab ich ja die Zugangsdaten für die Trackingdatensätze unserer Fahrzeuge. Das System ist ehrlich gesagt der letzte Rotz, wie ich heute gesehen habe. Von insgesammt 10 Fahrzeugen, werden nur 4 erfasst (auch der, wegen dem ich  geschaut habe. Wollte wissen zu welcher Zeit der an einem Objekt ist, damit ich ihm am nächsten Bearbeitungstag hinterher kontrollieren kann). Das System, soll eigendlich zur Arbeitszeiterfassung dienen. Sieht man ja, wie zuverlässig das ist.

Bis vor vier Jahren in Leipzig, 500 TSD Einwohner, also nicht sehr ländlich. seit dem im Umland von Leipzig. 

also auch nicht grad eine Kleinstadt, da wundert es mich. Grade bei der Geographischen nähe zur Tschechei und Polen (die Distanz ist ja schneller zurückgelegt, wie vom Ruhrgebiet aus). Vielleicht, liegt es auch einfach nur an dem Volk das hier wohnt (bin gebürtig Rheinländer).