Archiv Navigation und GPS 414 Themen, 1.797 Beiträge

gps navigation via notebook

gunther hampel / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

habe notebook möchte dazu einen gps empfänger kaufen sowie software um auf reisen im leihwagen mein gewohntes navi dabei zu haben. ist ein pda gescheit? braucht man da zusatzsoftware? hat wer erfahrungen damit? kartenmaterial soll südliches afrika sein. bin für sachdienliche hinweise sehr dankbar

dirk42799 gunther hampel

„gps navigation via notebook“

Optionen

Uff...
also: Du kannst, sofern Du einen Laptop hast, Dir entsprechende Navi-Software besorgen (Tom Tom, Navigon,...), eine GPS-Mouse und die entsprechenden Stromkabel für´s Auto. Ob die Software-Suiten standardmäßig SA mit abdecken, mußt Du beim Hersteller erfragen).
Über PDA geht das ganze auch und ist etwas handlicher.

Mein Augenmerk würde in diesem Zusammenhang auf den PNA von Navigon fallen (5000). Der erscheint allerdings erst in den nächsten Tagen. Hinsichtlich des Kartenmaterials aber auf jeden Fall mal beim Hersteller anfragen!!!

Dirk

Pumbo gunther hampel

„gps navigation via notebook“

Optionen

Hallo, hab die Sache mal für uns hier vor einigen Tagen durchgekaut und mich für ein tragbares, "mobiles" NAvigationsgerät entschiden.
Folgende Gründe:
Gerät ist verarbeitungstechnisch etwas stabiler auf seine Verwendung zur NAvigation ausgelegt. Bei PDAs kann die akustische Ausgabe zu mager sein oder Verkabelungen von der GPS-Empfangseinheit o.ä. ausleiern etc.

Kartenmaterial muß ich mir so oder so kaufen, da auf Navis oder PDA nur vektorisiertes Material läuft. Es gibt aber hier nur 2 Firmen, welche diese Datensätze erfassen und pflgen. Von daher gibt es kaum diesbezüglich Unterschiede zwischen den versch. Lösungen.

Ein LapTop würde zwar ermöglichen, mit HandGPS, Freewaresoftware zur aktuellen Positionsanzeige auf der KArte und einegscanntem Kartenmaterial beliebig zu navigieren aber halt ohne Routenplanung, Ansage bei Fahren etc.

Ich habe mich für ein 820i von NAVMAN entschieden. Sehr kompakt, dank Akku mind. 4 Stunden sogar auf Fahhrad/als Fußgänger nutzbar (z.B. Eingabe des Parkplatzstandortes in einer fremden Stadt, einstecken das Dingen und los geht's), Eingabe mit Touchscreen, gut vertsändliche akustische Ausgabe, Rerouting, Kartenmaterial bis Feldwegmaßstab runter (kannst sogar beim Pilzesammeln einsetzen, die Waldwege sind zumindest hier, wo ich da so unterwegs bin, drauf!), Karten im Maßstab bis runter zur Hausnummer für D,A und CH, Karten auf SD-Karten einlesbar, Kartematerial erhältlich für Westeuropa, ganz Nordamerika, Australien (braucht man ständig!) etc. etc.

Durch die Anzeige der aktuellen Position in nautischen Koordinaten kannst Du das Dingen sogar noch als rudimentäres Hand-GPS entfremden (auf Boot, Wandern etc.). umgebaut von einem auf das andere Fahrzeug ist es mit Saugfuß und 12V-Anschluß sofort.

Was will ich mehr?
Kosten: Muß ich lügen, denke aber €275.-. Das liegt im Bereich für Software/PDA-Navipaket