Nachhaltigkeit 117 Themen, 2.729 Beiträge

Das wusste ich schon immer...

luttyy / 32 Antworten / Baumansicht Nickles

und ist der größte Schwachsinn überhaupt.

Ich habe noch nie ein Gerät wegen dieser angeblichen "Ersparnis" gewechselt.

Die sowas machen, konnten noch nie richtig rechnen..

Man bekommt eh' nur noch billigen Chinamüll !

https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/stromsparen-tausch-alter-haushaltsgeraete-rechnet-sich-nur-selten-a-1282056.html

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 luttyy

„Das wusste ich schon immer...“

Optionen

"Die Altgeräte stammen aus den Jahren 2008 und 2009"...

Definitiv bei weit über 20 Jahre alten Waschmaschinen und auch bei Kühl-Gefrier-Kombis sieht die Sache schon janz anders aus!

https://www.bewusst-haushalten.at/aktuelleslist/geschichte-der-waschmaschine/

Zudem wurden da nur die Stromkosten berücksichtigt und wem Ich bei ner Waschmaschine noch sagen muß, dass das dort absoluter Quatsch mit Soße ist...

Die Wasserkosten fallen bei ner Waschmaschine immer stark ins Gewicht (außer man muß das Wasser pauschal und nicht verbrauchsabhängig bezahlen und das kann bei dir ja niemals der Fall sein!) und sind absolut nie zu vernachlässigen!!!

http://www.energiesparen-im-haushalt.de/energie/tipps-zum-energiesparen/hoher-wasserverbrauch/wasser-sparen-tipps/wassersparen/wasser-verbrauch-waschmaschine.html

Da kommt im Jahr immer schon einiges an Kohle zusammen!

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Alpha13

„Die Altgeräte stammen aus den Jahren 2008 und 2009 ... Definitiv bei weit über 20 Jahre alten Waschmaschinen und auch ...“

Optionen

Und wenn du nach 3 Jahren die Billig-Kiste verschrotten musst und wieder neu kaufen, hat sich das mit dem Wasser auch erledigt!

Nebenbei kann man sich über den Wasserverbrauch auch streiten.

Meine Wäsche ist jedenfalls restlos sauber ausgespült von Waschmitteln mit 5 Spülgängen, ob das bei den neuen immer so ist, bezweifele ich!

Hautkrankheiten sind vorprogrammiert..

Muss jeder selbst wissen!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Und wenn du nach 3 Jahren die Billig-Kiste verschrotten musst und wieder neu kaufen, hat sich das mit dem Wasser auch ...“

Optionen

Das mit dem Wasser sparen ist bodenloser Unsinn, auch die Verwendung von Regenwasser sollte man sich sehr gut überlegen.
Bei Regenwasser wir der ganze Dreck vom Dach abgewaschen, selbst eine normale Filterung hält keine Chemikalien und Schwermetalle zurück.

Maschinen benutzt man, bis eine Reparatur unwirtschaftlich wird.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Das mit dem Wasser sparen ist bodenloser Unsinn, auch die Verwendung von Regenwasser sollte man sich sehr gut überlegen. ...“

Optionen

Alles relativ mit dem Wasser!

Manche müssen täglich unter die Dusche und bei anderen langt zweimal die Woche.

3 Kinder im Haushalt und die Maschine läuft fast täglich.

Ein alter Rentner braucht das bei weitem nicht ;-)

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Alles relativ mit dem Wasser! Manche müssen täglich unter die Dusche und bei anderen langt zweimal die Woche. 3 Kinder im ...“

Optionen

Wenn man eine Waschmaschine mit zu wenig Wasser betreibt, kann die Wäsche hinterher stinken. Auch dann, wenn sie vorher nicht gestunken hat.

Diese Wasser-Sparträume kenne ich schon seit meiner Lehre vor 60 Jahren...

Aber als Rentner braucht man viel mehr Wasser beim Duschen, durch die Faltige Haut...Lachend

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Wenn man eine Waschmaschine mit zu wenig Wasser betreibt, kann die Wäsche hinterher stinken. Auch dann, wenn sie vorher ...“

Optionen

https://die-ratgeber-seite.de/waschmaschine-stinkt/

sollte man da schon wissen (besonders die Sache mit den 60°C) und davon wie von vielen anderen hast du definitiv keinen blassen Dunst...

Zudem läßt man die frisch gewaschene Wäsche nur sehr kurz in der Maschine, dann stinkt Sie normalerweise auch nicht, außer die Maschine ist ein Hort für Bakterien...

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
hatterchen1 Alpha13

„https://die-ratgeber-seite.de/waschmaschine-stinkt/ sollte man da schon wissen besonders die Sache mit den 60 C und davon ...“

Optionen

Du bist ein selten dummer Schwätzer.

Wenn Du aufgepasst hättest, was Dir aber fremd ist, hättest Du gelesen, das ich das Metier gelernt habe. Auch wenn das schon 60 Jahre her ist hat sich am System Waschmaschine nichts geändert und was damals gültig war, ist es auch noch heute.

Also stecke Dir deine ganzen Links dahin wo es dunkel bleibt und mische dich nicht in Threads ein, von denen Du absolut keine Ahnung hast.

Und saubere, frische Wäsche gibt es nur mit viel Wasser.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Wenn man eine Waschmaschine mit zu wenig Wasser betreibt, kann die Wäsche hinterher stinken. Auch dann, wenn sie vorher ...“

Optionen

Nachdem das untenrum wieder gesperrt wurde obwohl *imho beide richtig liegen...kurze Anmerkung meinerseits hier Lächelnd:

Wie und wie oft reinigt ihr den Faltenbalg (Tür-oder Trommeldichtung, Abwasserschlauch) bei eurer WaMa, SpüMa?

Genauso wichtig ist ausspülen mit viel Wasser oder das allseits beliebte Beispiel: Autowaschen.

Also unterm Strich=> viel und zwischendurch heiß.

Viel spülen empfehlen- nebenbei erwähnt- auch die Urologen- je klarer desto besser auch für's System (Niere, Blase) Lachend.

PS: Falls zuviel OT kann man das sicher abtrennen...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Nachdem das untenrum wieder gesperrt wurde obwohl imho beide richtig liegen...kurze Anmerkung meinerseits hier : Wie und ...“

Optionen

Hi,

Die offen liegenden Teile werden relativ häufig gereinigt, z. T. nach jedem Gebrauch.

Die WM läuft fast täglich, genau so SP und der Trockner.

Es besteht meine Anweisung (Wunsch), einmal monatlich etwas auf 90°C zu Waschen.

Die Siebe reinige ich ca. monatlich.

Den Waschmitteleinschub reinigen die Frauen ca. monatlich.

Wenn bei einer Kontrolle das Restwasser klar ist und nicht riecht, muss ich mich nicht um den Ablaufschlauch kümmern.

Hin und wieder kommt auch ein Maschinen-Reiniger zum Einsatz, besonders in der Spülmaschine, da diese sonst nie auf 70°C läuft.

Hilft Dir das?

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Hi, Die offen liegenden Teile werden relativ häufig gereinigt, z. T. nach jedem Gebrauch. Die WM läuft fast täglich, ...“

Optionen
Hilft Dir das?

Vorbildlich Lachend wobei ein Faltenbalg natürlich von Berufswegen die Lizenz zum Verstecken hat- ich denke du weißt, was ich meine.

Bei der SpüMa halten wir es hier genauso.
Die WaMa hier hat ein 95 Grad Kurzreinigungsprogramm.

Alles gut, wenn das doch alle so handhaben würden...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Vorbildlich wobei ein Faltenbalg natürlich von Berufswegen die Lizenz zum Verstecken hat- ich denke du weißt, was ich ...“

Optionen
ein Faltenbalg natürlich von Berufswegen die Lizenz zum Verstecken hat

Das ist aber auch ein habgieriges Teil, glaube nicht dass der etwas freiwillig herausrückt, da muss man schon oft richtig pulen..., besonders die kleinen Ablauflöcher (der Ausdruck gefällt mir) Lachend

Übrigens, meine Maschinen haben bei ihrer Belastung nach 10 Jahren ihr Soll erfüllt.
Natürlich werden sie dann noch bei kleinen Wehwehchen geflickt, aber bei größeren Schäden droht die Abwrakung. Dann ist die Technik i.d.R auch wieder weiter und evtl. sogar Verbraucher freundlicher...Unentschlossen

PS.
Die Sperrung untenrum war einkalkuliert und OK.Lächelnd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Das ist aber auch ein habgieriges Teil, glaube nicht dass der etwas freiwillig herausrückt, da muss man schon oft richtig ...“

Optionen

Faltenbalg ist nicht Faltenbalg!

Auch ich habe das mal gelernt als Werksmonteur bei der Fa. Scharpf...

Meine Miele hat nur eine große Falte, da kann sich nichts absetzen und Ablauflöcher gibt es auch nicht.

95° sind bei mir besonders bei Weißwäsche obligatorisch und da der Miele-Geschirrspüler nur bis 65° kann, bekommt er ab und zu eine ReinigungstabletteLachend 

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Das ist aber auch ein habgieriges Teil, glaube nicht dass der etwas freiwillig herausrückt, da muss man schon oft richtig ...“

Optionen
Die Sperrung untenrum war einkalkuliert und OK.

Da ich schon vor der €-Einführung hier war kenne ich die Gepflogenheiten Zwinkernd.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Da ich schon vor der €-Einführung hier war kenne ich die Gepflogenheiten .“

Optionen
vor der €-Einführung

Ich wusste garnicht, dass Nickles einen Draht ins Jenseits hat...Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 hatterchen1

„Wenn man eine Waschmaschine mit zu wenig Wasser betreibt, kann die Wäsche hinterher stinken. Auch dann, wenn sie vorher ...“

Optionen
Aber als Rentner braucht man viel mehr Wasser beim Duschen, durch die Faltige Haut...

Das MUSS nicht sein, viel Bier trinken soll gegen Falten im Alter helfen. Die Haut benötigt ja mehr Flüssigkeit Zwinkernd.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 ROLLI9

„Das MUSS nicht sein, viel Bier trinken soll gegen Falten im Alter helfen. Die Haut benötigt ja mehr Flüssigkeit .“

Optionen

Ja da ist etwas dran.

Ich werde gleich, im Biergarten, damit anfangen...Cool

Danke für den Tipp!

gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher ROLLI9

„Das MUSS nicht sein, viel Bier trinken soll gegen Falten im Alter helfen. Die Haut benötigt ja mehr Flüssigkeit .“

Optionen
Das MUSS nicht sein, viel Bier trinken soll gegen Falten im Alter helfen. Die Haut benötigt ja mehr Flüssigkeit .

Das erklärt, warum ich immer noch vergleichsweise gut aussehe.

:D

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher hatterchen1

„Wenn man eine Waschmaschine mit zu wenig Wasser betreibt, kann die Wäsche hinterher stinken. Auch dann, wenn sie vorher ...“

Optionen
Wenn man eine Waschmaschine mit zu wenig Wasser betreibt, kann die Wäsche hinterher stinken. Auch dann, wenn sie vorher nicht gestunken hat.

Deshalb sollte man immer mal einen 60°-Waschgang einlegen.

Dann sind alle Hefen, Pilze und die meisten Bakterien tot.

Besser noch: Gelegentlich 95°.

Dann ist praktisch alles beinahe keimfrei. (100% bekommt man auch in einem OP niemals hin)

Dazu sammele ich Putzlappen, Spül- und Wischlappen, Stofftaschentücher, Geschirrtücher und alte noch im Gebrauch befindliche Hand- und Gästetücher.

Alle 1-2 Monate hab ich dann eine Maschine voll.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Systemcrasher

„Deshalb sollte man immer mal einen 60 -Waschgang einlegen. Dann sind alle Hefen, Pilze und die meisten Bakterien tot. ...“

Optionen
Dann ist praktisch alles beinahe keimfrei. (100% bekommt man auch in einem OP niemals hin)

Da werden sogar 143°C erreicht, mit Niederdruckdampf!Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher hatterchen1

„Da werden sogar 143 C erreicht, mit Niederdruckdampf!“

Optionen
Da werden sogar 143°C erreicht, mit Niederdruckdampf!

Bin jetzt nicht auf dem neusten Stand, aber zu meinen Studienzeiten hat man im Autoklaven auch nicht mehr als 120° gehabt.

Und Niederdruckdampf macht auch nicht keimfrei, wenn da unter Zeitdruck nur mal schnell drübergedampft wird.

Man spricht zwar von "keimfreien Arbeiten" aber "keimarmes Arbeiten" ist die Realität - wenn man alles richtig macht.

Verkeimung in Krankenhäuser ist DAS Problem hier in Deutschland.

Hat aber viele Ursachen, die Wichtigsten sind aber Fehler bei der Desinfektion (die oft sogar "vergessen" wird - selbst von Ärzten).

Das ist übrigens mit ein Grund für die Entstehung von multirestistenten Keimen.

Mittlerweile gibt es sogar schon desinfektionsmittelrestistente Keime, die wohl hauptsächlich durch unsachgemäße Desinfektion entstanden sind.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Systemcrasher

„Bin jetzt nicht auf dem neusten Stand, aber zu meinen Studienzeiten hat man im Autoklaven auch nicht mehr als 120 gehabt. ...“

Optionen

Das ist wie mit Allem. Wenn bestehende Vorschriften nicht eingehalten werden, nutzt die ganze Technik nichts.

desinfektionsmittelrestistente Keime,

Bei 143°C geben die aber auch den Löffel ab...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Alpha13

„Die Altgeräte stammen aus den Jahren 2008 und 2009 ... Definitiv bei weit über 20 Jahre alten Waschmaschinen und auch ...“

Optionen
man muß das Wasser pauschal und nicht verbrauchsabhängig bezahlen

Was bei mir im Haus der Fall ist.

Allerdings:

https://www.trinkwasser-wissen.net/service/faq/kosten-leistungswasser

0,2ct pro Liter Ersparnis.

Bei sagen wir mal 40 Liter Ersparnis sind das dann gerade mal 8ct!

Pro Waschgang (60°).

Selbst bei 200 Wäschen pro Jahr (das ist immerhin 4x pro Woche!) beträgt die jährliche Ersparnis gerade mal 16€.

Eine 300,--€ Waschmaschine würde sich also erst nach 20 Jahren amortisieren.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Systemcrasher

„Was bei mir im Haus der Fall ist. Allerdings: https://www.trinkwasser-wissen.net/service/faq/kosten-leistungswasser 0,2ct ...“

Optionen

Diese Rechenbeispiele wurden schon von Adam Riese durchgeführt, viel haben die aber bis heute nicht verstanden und ich fürchte, einige werden sie nie verstehen.
Die plappern nur immer nach, was Andere ihnen vor sagen/schreiben...Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher hatterchen1

„Diese Rechenbeispiele wurden schon von Adam Riese durchgeführt, viel haben die aber bis heute nicht verstanden und ich ...“

Optionen
Die plappern nur immer nach, was Andere ihnen vor sagen/schreiben...

Alles Andere ist halt viel zu anstrengend.

Da muß man ja dabei denken!!!!

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher luttyy

„Das wusste ich schon immer...“

Optionen

Schon erstaunlich, daß überhaupt mal jemand von den "offiziellen Experten" nachgerechnet hat.

Die gehören bestimmt zu den wenigen Unabhängigen.

Habe nur einmal ein Gerät wegen Stromersparnis getauscht.

Im letzten Jahrzehnt meinen Kühlschrank von 1983.

Im Sommer hatte ich immer einen Ventilator davor stehen, der in die unteren Schlitzte zusätzlich Luft nach hinten wehte.

Trotzdem jaulte das Aggregat durchgehend in den höchsten Tönen.

Zugegeben, es war eher die Angst, daß das Gerät nächsten Sommer die Grätsche macht, aber die monatliche Stromersparnis hatte ich dann im nächsten Jahr gespürt.

Meinen Fernseher werde ich jedenfalls keinesfalls gegen einen Flat tauschen, die paar Watt Ersparnis verlangt eine Lebenszeit, die die modernen Geräte nicht bieten können. Außerdem haben die keinen SCART-Anschluß und in die Tonne treten will ich die alten VHS-Videos nicht.

Und daß ich den E-Herd gegen einen Gasherd getauscht habe, hat zwar Stromersparnis-Gründe, aber da sind die günstigeren Kosten pro KW/h stärker zu gewichten.

Ansonsten gilt: Neukauf nur, wenn Reparatur sich nicht lohnt.

Übrigens gilt das prinzipiell auch für Altautos:

Es dauert bei durchschnittlicher Fahrweise mindestens 10 Jahre, bis der Neuwagen die durch Produktion und Entsorgung und Transport entstandenen Umweltbelastungen wieder ausgeglichen hat.

Die Abwrackzwänge sind daher Umweltsünden ersten Grades!

Vielleicht findet ja jemand einen passenden Link.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Das wusste ich schon immer...“

Optionen
Man bekommt eh' nur noch billigen Chinamüll !

Dann kannst Du auch sicher Automarken, aus Fernost nennen, die beim Abgas betrogen haben, wie fast alle deutschen Hersteller.

Das nenne ich"hochpreisigen deutschen Schrott!"

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Dann kannst Du auch sicher Automarken, aus Fernost nennen, die beim Abgas betrogen haben, wie fast alle deutschen ...“

Optionen

Irgendwo hatte ich letztens eine Waschmaschine für 256,-- Euro in einer Werbung gesehen.

Na jetzt aber und die findet ihren Käufer..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Irgendwo hatte ich letztens eine Waschmaschine für 256,-- Euro in einer Werbung gesehen. Na jetzt aber und die findet ...“

Optionen
die findet ihren Käufer..

Sicher, nicht jeder kann 2.000€ für ne Miele bezahlen. Wo wird die noch mal gefertigt?Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Sicher, nicht jeder kann 2.000€ für ne Miele bezahlen. Wo wird die noch mal gefertigt? Gruß h1“

Optionen

Hmm..,

bei den Chinesen kann auch Qualität hergestellt werden. Kommt auf die Vorgaben an, die der Hersteller angibt..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Hmm.., bei den Chinesen kann auch Qualität hergestellt werden. Kommt auf die Vorgaben an, die der Hersteller angibt.. Gruß“

Optionen

Genau deswegen hatte ich ja geschrieben.
Nicht alles was aus Fernost kommt ist schlechte Qualität, die können auch sehr gut.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Das wusste ich schon immer...“

Optionen

was ist Nachhaltigkeit?  Wiki gibt Auskunft: "Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Recourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme gewährleistet werden soll."

Definitiv wurden früher unbestritten Geräte stabiler und auf Langzeitnutzung gebaut. Ok.

Individuell kann es jedoch durch Nachrechnen helfen, manch Gerät nach Defekt ohne Reparatur (z.B. Miele, viele Teile gibts nicht mehr) auszutauschen.

Wir haben deshalb so eine neue Waschmaschine mit A+++ und haben verschiedene Waschgänge mal real mit einem Energiekostenmessgerät an der Dose durchgemessen. Der Hersteller stellt für alle Programme eine Liste mit Verbräuchen bereit. Hab mich gewundert, eigentlich müsste die Maschine ein A+++++ bekommen, gibts aber nicht. Alle (!) angegebenen Stromverbräuche liegen weit unter den Werksangaben. Wie kann das sein? Messgerät kaputt? Beim Deutschland-Vetrieb hab ich nachgefragt, die haben freundlichst geantwortet: "Die angegebnen Werte sind garantierte Werte, die zumeist unterschritten werden. Nach gesetzlichen Vorgaben will der Hersteller an einem -Verbraucherbetrug- nicht mit machen." Ich habe eine türkische Waschmaschine mit Teilen auch aus China. (Miele aus Bielefeld übrigens auch).

Vorbildlich, denken wir mal an die Autoindustrie.

Zu erwähnen sei, diejenigen, die "nachhaltig" selbst Strom erzeugen, interessiert es herzlich wenig, wieviel eine gut funktionierende Waschmaschine an Strom braucht.

Es gibt kleinere Orte, die über 1000% mehr Strom mit PV erzeugen, als sie selbst verbrauchen können. So kommen wieder Systeme in Einsatz, z.B. Heizen mit Strom, nur weil man pro kW am Markt nur wenig bekommt. Was sollst, immer noch besser, als Kohlekraftwerke hochzufahren.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander RogerWorkman

„was ist Nachhaltigkeit? Wiki gibt Auskunft: Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Recourcen-Nutzung, bei dem eine ...“

Optionen
Alle (!) angegebenen Stromverbräuche liegen weit unter den Werksangaben. Wie kann das sein? Messgerät kaputt? […] "Die angegebnen Werte sind garantierte Werte, die zumeist unterschritten werden.

Neben einem defekten Messgerät spielen da natürlich auch die Rahmenbedingungen eine entscheidende Rolle. Wenn Du die Maschine mit 8kg (oder was auch immer als Maximalgewicht angegeben) befüllst und 2°C kaltes Wasser verwendest, dann braucht die Maschine natürlich deutlich mehr Strom als mit 22°C Wasser und nur 2kg.

Zu erwähnen sei, diejenigen, die "nachhaltig" selbst Strom erzeugen, interessiert es herzlich wenig, wieviel eine gut funktionierende Waschmaschine an Strom braucht.

Kommt auf den Zeitpunkt von verfügbarem Strom und Waschvorgang an.

bei Antwort benachrichtigen