Multimedia 2.544 Themen, 14.089 Beiträge

Video Editoren

andy11 / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Hier mal eine schöne Aufstellung:

https://www.wintotal.de/video-editor-kostenlos/

Openshot und Shotcut nutze ich selber. Andy

Man kann den Charakter eines Menschen danach beurteilen, wie er diejenigen behandelt, von denen er weder Vorteil noch Nutzen hat.
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen andy11

„Video Editoren“

Optionen

Das kannst Du alles vergessen.

Entweder ist das doch Shareware, dann machen die nur einen Teils des Films oder hängen Dir da ein Logo rein. Oder man muss sich tierisch einarbeiten.

Ich wollte einen Film einfach um das Ende kürzen.

Ich habe mich nur geärgert.

Danach habe ich es mit Avidemix probiert. Einfach klasse.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 pappnasen

„Das kannst Du alles vergessen. Entweder ist das doch Shareware, dann machen die nur einen Teils des Films oder hängen Dir ...“

Optionen
Das kannst Du alles vergessen.

Tu ich nicht. Mit Shotcut bau ich das meiste.

So schwer ist das nicht.

Die beiden von mir genannte sind frei.

Klar muss man nicht mit Kanonen auf Spatzen

schießen. Zum Schnippel gibts einfachere

Sachen. Tja, mit dem Lernen hams halt manche

nicht. Andy

Man kann den Charakter eines Menschen danach beurteilen, wie er diejenigen behandelt, von denen er weder Vorteil noch Nutzen hat.
bei Antwort benachrichtigen
Proldi andy11

„Tu ich nicht. Mit Shotcut bau ich das meiste. So schwer ist das nicht. Die beiden von mir genannte sind frei. Klar muss ...“

Optionen

Vielleicht kann mir dann ja einer von Euch eine Empfehlung geben, ich bin mal wieder auf der Suche nach dem besten und schnellsten Weg.

Ausgangsmaterial liegt als ts. vor, teilweise mit tssplitter zusammen gefügt. Aus diesen ts. möchte ich nun mp4 erstellen und diese gleichzeitig am Anfang und Ende schneiden.

Avidemux benötigt länger als die Laufzeit des Films bei gleichzeitiger Umwandlung zu mp4. Ist aber dennoch interessant bei reinem Schnitt von mp4, da nicht neu konvertiert wird.

Also benötige ich doch eigentlich ein Programm, das mir die ts. schnell bei guter Qualität zu mp4 konvertiert. Den Schnitt am Anfang und Ende würde dann ja Avidemux schnell erledigen.

Kann das jemand bestätigen und mir einen Tipp geben?

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Proldi

„Vielleicht kann mir dann ja einer von Euch eine Empfehlung geben, ich bin mal wieder auf der Suche nach dem besten und ...“

Optionen

Eine .ts muss man nicht mit tssplitter zusammenfügen.

Das macht man einfach, indem man die Teile binär kopiert.

Datei = datei 1 + datei 2 usw.

Mit XmediaRecord kannst Du das beim Konverteiren schneiden.

Mit FormatFactory auch.

Ich benutze für .ts-Dateien PVAStrumento.
Das zerlegt mir die Datei in Video und Audio.

Mit mpg2Schnitt kann ich das dann an allen Stellen framegenau schneiden und auch Tonverschiebungen ausgleichen.

Das Ergebnis ist dann eine .vob

Was bisher abgelaufen ist, ist alles ohne neu zu kodieren. Das passiert beim letzten Schritt in das Endformat kodieren.

bei Antwort benachrichtigen
tywin Proldi

„Vielleicht kann mir dann ja einer von Euch eine Empfehlung geben, ich bin mal wieder auf der Suche nach dem besten und ...“

Optionen

Das geht sehr schnell mit Yamb. Yamb basiert auf MP4Box und läuft auch unter Windows 10. Nach der Installation kann man in den Einstellungen die Sprache auf deutsch umschalten.

Der Ablauf ist so, dass man unter "MP4-Datei erstellen" die AVC/TS-Datei hinzufügt und anschließend als MP4-Datei neu schreibt. Für ein Video der Größe 500 GB werden zur Konvertierung nur etwa 40 Sekunden benötigt. Die Videoqualität bleibt unverändert, da nur der TS-Container gegen einen MP4-Container ausgetauscht wird.

https://www.chip.de/downloads/YAMB_35747254.html

bei Antwort benachrichtigen
Proldi tywin

„Das geht sehr schnell mit Yamb. Yamb basiert auf MP4Box und läuft auch unter Windows 10. Nach der Installation kann man in ...“

Optionen

Hallo tywin

ich habe Yamb getestet, leider ohne Erfolg. Ich bekomme permanent Fehlermeldungen, die letzte Datei kann nicht gelesen und geschrieben werden o.ä., den genauen englischen Text der Meldung weiß ich nicht mehr.

Gestört hat mich auch, dass Yamb sich nicht deinstallieren lassen wollte. Es erschien nicht in Programme und Features und nicht in Programme unter Windows. Lediglich in der Registry war der Eintrag zu finden. Ich habe es dann mit der Systemwiederherstellung wieder entfernt.

Schade, machte eigentlich einen guten Eindruck.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
tywin Proldi

„Hallo tywin ich habe Yamb getestet, leider ohne Erfolg. Ich bekomme permanent Fehlermeldungen, die letzte Datei kann nicht ...“

Optionen

Dein Problem kann ich nicht nachvolllziehen. Bei mir funktioniert alles. Wichtig ist, dass es sich bei den geladenen TS-Videos um AVC-Videos handelt. Mit MPG2-TS-Videos kann Yamb nicht viel anfangen, schon gar nicht nach MP4/AVC konvertieren. Um welche Art von Videos es sich handelt, kannst du mit MediaInfo oder der Codec-Information des VLC-Players anzeigen lassen.

Das Programm wird mit dem Uninstall-Eintrag des Startmenü-Programmordners deinstalliert.

bei Antwort benachrichtigen
Proldi tywin

„Dein Problem kann ich nicht nachvolllziehen. Bei mir funktioniert alles. Wichtig ist, dass es sich bei den geladenen ...“

Optionen

Hallo tywin,

Danke für die Mühe, es geht um ein AVC. Daher kann ich es auch nicht nachvollziehen.

Ich werde die Sache nochmal in Ruhe angehen, vielleicht liegt der Fehler doch vor dem Rechner. Unentschlossen

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
marinierter andy11

„Video Editoren“

Optionen

Wenn ich ein Video einfach nur von der Dateigröße her kleiner machen will, nutze ich MeGUI ggf. Tonnachbearbeitung mit Audacity und muxen mit MKVmerge.

Für größere Projekte dann eben auch Shotcut. Ich sage mal so: Ich bin mit Shotcut zufrieden, es macht das, was es soll, auch wenn die Dateien gern etwas kleiner sein könnten.

@andy11, darf ich fragen, mit welchen Einstellungen du Videos aus Shotcut exportierst?

bei Antwort benachrichtigen
andy11 marinierter

„Wenn ich ein Video einfach nur von der Dateigröße her kleiner machen will, nutze ich MeGUI ggf. Tonnachbearbeitung mit ...“

Optionen
Videos aus Shotcut exportierst?

Ich dachte ich werde das Kopfweh mal los......

Da hab ich letztens auch rum experimentiert. Ich 

schau mal nach. Andy

Man kann den Charakter eines Menschen danach beurteilen, wie er diejenigen behandelt, von denen er weder Vorteil noch Nutzen hat.
bei Antwort benachrichtigen
andy11

Nachtrag zu: „Ich dachte ich werde das Kopfweh mal los...... Da hab ich letztens auch rum experimentiert. Ich schau mal nach. Andy“

Optionen

Voreinstellungen:

Benutzerdefiniert

Video:
Auflösung: z.B: 1920 x 1080 für Full HD

Da halt ich mich gerne am Original, es sei man will

höhere Auflösung.

Seitenverhältnis: 16:9 machen TV Kisten

Bilder pro Sek.: z.B: 25  Auch eher am Original Videomaterial

Abtast: Vollbild

Zeilen: YADIF

Interpolation Bilinear

Letzteres steht standardmäßig drin.

Codec mp4 mit den Vorgaben

Audio:

Wenn man nicht mehr hat: Stereo, 44100

aac mit 384k (etwas weniger geht auch)

Bei Hardware Encoder bei mir h264_nvenc

Die Einstellungen entsprechen denen die unter legacy zu finden sind.

Damit war ich ganz zufrieden.

Ich geb immer den Rat, nehmt ein 10 Sekunden Video und probiert

aus. Andy

Man kann den Charakter eines Menschen danach beurteilen, wie er diejenigen behandelt, von denen er weder Vorteil noch Nutzen hat.
bei Antwort benachrichtigen