Multimedia 2.552 Themen, 14.222 Beiträge

NTSC zu PAL (ruckelfrei)

pappnasen / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Schon sehr sehr lange suche ich nach einer Möglichkeit, NTSC 24 Bilder zu PAL 25 Bilder umzuwandeln.

Dazu habe ich viele (kostenpflichtige) Programme ausprobiert, aber da hat nichts so richtig gegriffen.

Nun habe ich es gefunden und will es Euch nicht vorenthalten.

Das Teil heißt DVDPatcher.

Das Teil konvertiert den Film nicht neu, sondern ändert einfach einige Parameter im vorhanden Film.

Und schon läuft das sauber wie vorher.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 pappnasen

„NTSC zu PAL (ruckelfrei)“

Optionen

DVDPatcher gibt es schon gefühlte 10 Jahre.

Sollte man vielleicht doch im Schubfach behalten. A

Ob Essen oder auch die Liebe, ich liebe meine lieben Triebe. Doch, wenn Covidneunzehn dich befaellt, dann sag Adieu du schoene Welt. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„NTSC zu PAL (ruckelfrei)“

Optionen
Möglichkeit, NTSC 24 Bilder zu PAL 25 Bilder umzuwandeln

Wird der Film in seiner Gesamtlaufzeit dadurch verändert?

Er müsste ja theoretisch schneller ablaufen und dadurch insgesamt kürzer werden. Konntest Du das beobachten?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2

„Wird der Film in seiner Gesamtlaufzeit dadurch verändert? Er müsste ja theoretisch schneller ablaufen und dadurch ...“

Optionen

Ich habe die ganze N8 damit experimentiert.

Der Film wird kürzer, wenn es eine *.m2v-Datei ist.
Ein 40 Minuten-Film verliert ca. 2 Minuten.Eine VOB wird nicht verändert.
Aber ich glaube, es ist nicht die Aufgabe dieses Tools Filme zu ändern. Hier geht es wohl mehr um DVD-Aktionen.

Ich habe dann den Audio-Part an die Größe angepasst und es dann konvertiert, um eine VOB zu bekommen.

Aber Programme wie FormatFactory erkennen das weiterhin als eine NTSC-Datei.

Das ist letztendlich nicht dazu geeingent, um Filme umzuwandeln.

Dann habe ich andere Programme ausprobiert.
Meine Idee, den NTSC-Film im VLC laufenzulassen und dann das Fenster mitzuschneiden.
Das funktioniert aber nicht so richtig. Die Wiedergabe ruckelt.

(Captura-Setup-8.0.0, Movavi, usw)

Das beste Programm soll ja BSO sein, aber das zeichnet bei mir nur Ton auf, der Bildschirm ist schwarz. Eine Lösung habe ich bisher noch nicht gefunden trotz Interneterklärungen.:O(

Nun teste ich gerade den Wondershare Uniconverter. Kostet aber richtig Geld. (60+ €)
Auch hier bin ich nicht zufrieden, ist aber von allen Möglichkeiten bisher die beste.
Das Programm in der Testversion konvertiert aber nur 1/3 eines Films.
Nun ja, dann nimmt man Formatfactory und verdreifacht den Film und schon macht der alles. ;O)

Mich würde mal interessieren, wie die das beim TV machen, dass diese AMI-Filme mit 25 Bildern ruckelfrei laufen. Möglicherweise kaufen die schon eine PAL-Version.

bei Antwort benachrichtigen
tywin pappnasen

„Ich habe die ganze N8 damit experimentiert. Der Film wird kürzer, wenn es eine .m2v-Datei ist. Ein 40 Minuten-Film ...“

Optionen
Mich würde mal interessieren, wie die das beim TV machen

Z. B. mit solch einer Kiste für knapp 2000 Euro:

https://www.blackmagicdesign.com/de/products/teranex

bei Antwort benachrichtigen