Multimedia 2.508 Themen, 13.781 Beiträge

NTSC zu PAl

pappnasen / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu obigen Filmformaten.

Wenn ich ein NTSC-Video (24 Bilder) zu PAL (25 Bilder) dann habe ich hinterher immer ein gleichmäßiges Ruckeln. Das stört letztendlich gewaltig, weil man dann immer darauf achtet.

FormatFactory und XMediaRecode schaffen das nicht aus der Welt.

Mit VLC abspielen und dann speichern habe ich noch nicht probiert, denn das dauert mir zu lange.

Welche Möglichkeiten gibt es da?

Danke.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327008 pappnasen

„NTSC zu PAl“

Optionen

Warum willst Du das Video konvertieren?

Wenn ich dieses 24Hz-Video mit meinem Blu-ray-Player, angeschlossen an den TV über ein HDMI-Kabel, abspiele, kann ich keinen Unterschied zum Original erkennen.

Anzumerken ist, dass 24Hz-Videos generell wegen der niedrigen Bildfrequenz etwas ruckelig erscheinen:

https://www.youtube.com/watch?v=WyvUIA7KUjc&feature=youtu.be 

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen gelöscht_327008

„Warum willst Du das Video konvertieren? Wenn ich dieses 24Hz-Video mit meinem Blu-ray-Player, angeschlossen an den TV über ...“

Optionen

Wenn man unterschiedliche Videos zusammensetzt, dann entsteht ein Chaos.

NTSC läuft ungefähr 4% schneller. Das merkt man normalerweise nicht. Aber nach 30 Minuten stimmt dann die Tonspur nicht mehr.

Daher brauche ich gleiches Videoformat und vom Ton die gleiche Abtastrate.

Nur NTSC ist kei8nb Problem. Das kann mein TV. Ich schaue diese Videos nur über USB.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327008 pappnasen

„Wenn man unterschiedliche Videos zusammensetzt, dann entsteht ein Chaos. NTSC läuft ungefähr 4 schneller. Das merkt man ...“

Optionen

Das wird schwierig. Alle mir bekannten Software-Konvertierer wiederholen einfach eines der 24 Bilder pro Sekunde, um auf eine Bildfrequenz von 25 Hz zu kommen. Somit erhält man faktisch je Sekunde ein kurzes Standbild, was deutlich als Ruckeln wahrzunehmen ist. 

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen gelöscht_327008

„Das wird schwierig. Alle mir bekannten Software-Konvertierer wiederholen einfach eines der 24 Bilder pro Sekunde, um auf ...“

Optionen
Somit erhält man faktisch je Sekunde ein kurzes Standbild, was deutlich als Ruckeln wahrzunehmen ist. 

Das ist ja das Problem.

Vielleicht sollte ich den Weg rückwärts gehen und alles zu NTCS konvertieren. Ausprobiert habe ich das aber noch nicht.
In dem Fall wirft er wohl immer das letzte Bild raus und es ricklet wieder.
Oder er macht von dem letzten Bild ein 1-Bild-Frame.

So etwas habe ich schon mal gesehen. Da sind dann mehrere I-Bilder hintereinander gekommen.

Aber sicher bin ich mir da nicht.

bei Antwort benachrichtigen