Multimedia 2.573 Themen, 14.473 Beiträge

Programm gesucht, um Video von Hoch auf Querformat zu drehen

hellawaits / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Moin allerseits,

ich möchte ein Video , das mit einer Digicam gemacht wurde, um 90° drehen. Welche einfach gestrickten Programme könnt Ihr mir empfehlen? VirtualDub ist mir zu kompliziert und umfangreich, und mit dem Movie Maker und dem Free Video Converter hatte ich keinen Erfolg....

Danke für Tipps

Grüsse
Hellawaits

bei Antwort benachrichtigen
Yan_B hellawaits

„Programm gesucht, um Video von Hoch auf Querformat zu drehen“

Optionen

Hallo hellawaits,

eigentlich kann der Windows Live Movie maker das... welche Version hast du denn?

bei Antwort benachrichtigen
hellawaits Yan_B

„Hallo hellawaits, eigentlich kann der Windows Live Movie ...“

Optionen

Danke für die schnelle Antwort .... hab das Problem gelöst und es hat mit dem Movie Maker doch funktioniert. Der Fehler lag, wie so oft nicht an der Software, sondern am Benutzer (meiner Wenigkeit). Ich hatte es erst mit ein paar Beispielvideos versucht, die natürlich ein anderes Format hatten (flv), als das Video, das ich drehen wollte (mov). Nu ist alles gut und der Tag gerettet.

Grüsse
Hellawaits

P.S.: ich arbeite vielleicht 1X im halben Jahr mit so einem Programm ... bin eben kein "Profi"Lachend

bei Antwort benachrichtigen
Yan_B hellawaits

„Danke für die schnelle Antwort .... hab das Problem gelöst ...“

Optionen
P.S.: ich arbeite vielleicht 1X im halben Jahr mit so einem Programm ... bin eben kein "Profi"
richtig, ein Profi arbeitet 0x im Jahr mit dem MovieMaker ;)

Gruß,
Yan
bei Antwort benachrichtigen
hellawaits Yan_B

„richtig, ein Profi arbeitet 0x im Jahr mit dem MovieMaker ...“

Optionen

womit arbeitet denn der "Video Profi"? Virtual Dub? (ist mir bei den ganzen Einstellungsmöglichkeiten zu überdimensioniert und unübersichtlich, um mal eben ein kleines Video in ein paar Minuten zu bearbeiten und sich vorher mehrere Stunden/ Tage mit dem Programm auseinanderzusetzen bis man es fehlerfrei bedienen kann....dafür ist mir meine Zeit zu schade...) Das sieht bei anderen umfangreichen "Profi- Programmen" doch überall gleich aus.....

Für meine Zwecke ist der Movie Maker wohl besser geeignet (einfach zu bedienen, ÜBERSICHTLICH und gratis)

Grüsse
Hellawaits

bei Antwort benachrichtigen
Yan_B hellawaits

„womit arbeitet denn der Video Profi Virtual Dub ist mir bei ...“

Optionen

Das sollte kein Vorwurf sein, wenn du mit dem MovieMaker und den Ergebnissen zufrieden bist, ist doch alles in Ordnung!

Was die richtigen "Profis" einsetzen, weiß ich auch nicht, aber im semi-Profi-Bereich würde ich mal Adobe Premiere, Sony Vegas, EDIUS Pro und Final Cut Pro nennen.
Freie Lösungen wie VirtualDub mögen vielleicht auch noch dabei sein, ist mir aber ehrlich gesagt auch zu viel "Gefrickel". Bei den oben genannten wirkt das ganze auf mich einfach besser abgerundet, sprich: Benutzerfreundlicher. Dafür bezahlt man aber auch mehrere hundert Euro.

Aber das nur als Info, wenn du nur ein bis zwei mal im Jahr was kleines machst, würde ich dir nicht zu einer 500€-Software raten.

Gruß,
Yan

bei Antwort benachrichtigen
hellawaits Yan_B

„Das sollte kein Vorwurf sein, wenn du mit dem MovieMaker und ...“

Optionen

...habe es auch nicht als Vorwurf gesehenLachend. Ich wollte nur meinen Horizont in dieser Richtung erweitern und Wissenslücken (bezüglich der Profiprogramme) schließen. Vor ca. 5 Jahren hatte ich mich mal etwas mit Virtual Dub beschäftigt, aber irgendwann die Segel gestrichen, weil es mir zu umfangreich war. An Sony Vegas und Adobe Premiere kann ich mich auch noch erinnern (kann auch länger als 5 JahreLachend her sein).

Und 500 Euronen ist mir die Sache bei meiner sporadischen Anwendungsweise dann doch nicht wert. Da greife ich lieber zu Open Source Programmen, die für mich auch ihren Zweck erfüllen.

Grüsse
Hellawaits

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj hellawaits

„Danke für die schnelle Antwort .... hab das Problem gelöst ...“

Optionen
als das Video, das ich drehen wollte (mov)
..und jetzt zeigst du uns, wie du MOV über Movie Maker eröffnest hast. Screan reicht völlig..
--
amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
hellawaits Marwoj

„..und jetzt zeigst du uns, wie du MOV über Movie Maker ...“

Optionen

geht eigentlich ganz einfach:

1. du öffnest den Movie Maker
2. du klickst mit der linken Maustaste auf das Hauptfeld und wählst die gewünschte  .mov - Datei   aus

Mit den getesteten .mov - Dateien kommt der Movie Maker gut klar. Bei den zuerst verwendeten FLV- Dateien gab es nur Fehlermeldungen beim öffnen.

Grüsse
Hellawaits

P.S: was meinst Du mit screan?

bei Antwort benachrichtigen
Yan_B Marwoj

„..und jetzt zeigst du uns, wie du MOV über Movie Maker ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
hellawaits Yan_B

„Hallo ...“

Optionen

... wollte mir da jemand unterstellen, daß ich Blödsinn schreibe?Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen