Multimedia 2.573 Themen, 14.473 Beiträge

Panasonic-TV-Aufnahme auf DVD brennen

Dieter Wuckel / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe einen Plasma-TV von Panasonic. Die Aufnahme auf externe Festplatte geht einwandfrei, allerdings muß die Festplatte zuvor formatiert und für dieses Gerät registriert werden. Danach lassen sich die Filme ausschließlich mit diesem Gerät wiedergeben, nicht mit einem anderen Fernseher und auch nicht am PC. Schließe ich die so behandelte Platte am PC an, wird sie zwar als Gerät erkannt, aber nur im Gerätemanager. Es ist unmöglich, den Inhalt einzusehen oder auf die Gerätefestplatte zu kopieren.
Wie kann ich den Inhalt einsehen und am PC bearbeiten?

bei Antwort benachrichtigen
peterson Dieter Wuckel

„Panasonic-TV-Aufnahme auf DVD brennen“

Optionen

Bekommst Du das von der Platte auf einen USB-Stick?

Oder abspielen und über die Scartbuchse auf DVD aufnehmen.

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Wuckel peterson

„Bekommst Du das von der Platte auf einen USB-Stick? Oder abspielen und über die...“

Optionen

Leider kann man auch nicht von Platte auf Stick kopieren. Ebenfalls natürlich nicht über Scart auf DVD (Im Original dürfte so ein HD-Film auch zu groß sein für eine DVD. Drum möchte ich ihn ja am PC gern bearbeiten: Werbung raus; komprimieren auf DVd-Format usw.)

bei Antwort benachrichtigen
peterson Dieter Wuckel

„Leider kann man auch nicht von Platte auf Stick kopieren. Ebenfalls natürlich...“

Optionen

Von Kopieren über Scart war ja auch nicht die Rede.

Den Film laufen lassen. Dann Bild und Ton aus der Scart-Buchse oder anderem Anschluss auf DVD aufnehmen. Da liegen Audio- und Videosignal an.
Ist er zu groß, bei eine Werbepause beenden, neue DVD rein und weiterlaufen lassen.

Auf dem Rechner kann man das dann schon zusammenbasteln.

bei Antwort benachrichtigen
dirkj Dieter Wuckel

„Panasonic-TV-Aufnahme auf DVD brennen“

Optionen

Da hat sich Panasonic ja etwas feines ausgedacht: Einschränkungen ohne Ende! Fehlt nur noch, daß man die Filme nur einmal ansehen kann und das Überspringen der Werbung auch nicht geht, im Gegenteil wird dann die FB blockiert und der Ton kann nicht gemutet werden :)

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Dieter Wuckel

„Panasonic-TV-Aufnahme auf DVD brennen“

Optionen
wird sie zwar als Gerät erkannt, aber nur im Gerätemanager.
Was sagt denn die Datenträgerverwaltung?

Ansonsten mal mit einem Linux-System (ggf. Live-CD) schauen...
bei Antwort benachrichtigen
Dieter Wuckel

Nachtrag zu: „Panasonic-TV-Aufnahme auf DVD brennen“

Optionen

Hallo Borlander! Im Gerätemanager wird die Platte erkannt und mit" Arbeitet einwandfrei" gekannzeichnet. Doch sie erscheint nicht im Explorer, und mit allen möglichen Tricks ist nichts zu machen. Der Inhalt bleibrt verborgen. Es liegt nicht am Formatieren und auch nicht an einem fehlenden Codec. Die Bremse hat Panasonic eingebaut. Denn auf die Platte kann man nur aufnehmen, wenn sie formatiert und danach für das eine Fernsehgerät angemeldet, also registriert ist. Daran muß es liegen. Man kann sie nicht einmal auf einem baugleichen TV-Gerät abspielen.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Dieter Wuckel

„Hallo Borlander! Im Gerätemanager wird die Platte erkannt und mit Arbeitet...“

Optionen

Und was ist mit der Datenträgerverwaltung ? Ich meine nicht den Gerätemanager!

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Wuckel Borlander

„Und was ist mit der Datenträgerverwaltung ? Ich meine nicht den Gerätemanager!“

Optionen

Danke schön. Die Festplatte wird als Platte erkannt, und ich könnte sie z.B. durchaus über die Verwaltung formatieren. Doch auf den bestehenden Inhalt kann ich nicht zugreifen. Faktisch ist die Platte auf eine besondere Art verschlüsselt, so daß der Inhalt nur mit dem einen Tv-Gerät, für das sie angemeldet ist, abgespielt werden kann. Diese Verschlüselung ist der Grund.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Dieter Wuckel

„Danke schön. Die Festplatte wird als Platte erkannt, und ich könnte sie z.B....“

Optionen

Und was genau zeigt die Datenträgerverwaltung nun an?
Keine Partitionstabelle? (Datenträger nicht initialisiert)
Eine Partition unbekannten Typs? (das wird übrigens auch für Linux-Dateisysteme angezeigt)

Ich würde mir das ganze wirklich mal mit einem Linux-System anschauen. Windows bezeichnet im Prinzip alles was nicht von Microsoft kommt als unbekannt...


Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Wuckel Borlander

„Und was genau zeigt die Datenträgerverwaltung nun an? Keine Partitionstabelle?...“

Optionen

Danke für die Nachfrage. Es wird lediglich der Name der Platte angeführt, keine Partitionstabelle, keine Partition unbekannten Typs.Panasonic hat die Platte so verschlüsselt, daß man nicht draufzugreifen kann, leider.

bei Antwort benachrichtigen
Tensing Dieter Wuckel

„Danke für die Nachfrage. Es wird lediglich der Name der Platte angeführt,...“

Optionen

Hast du das Problem mittlerweile gelöst ?
Ich habe das gleiche.

Gruß Tensing

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Wuckel Tensing

„Hast du das Problem mittlerweile gelöst ? Ich habe das gleiche. Gruß Tensing“

Optionen

Nein. Bisher weiß keiner der von mir Befragten eine Lösung

bei Antwort benachrichtigen
Schos Dieter Wuckel

„Panasonic-TV-Aufnahme auf DVD brennen“

Optionen

Hallo! Habe das selbe Problem mit meinem Panasonic TV. Würde auch gerne die Filme schneiden und weg brennen...

bei Antwort benachrichtigen
Magicxx Dieter Wuckel

„Panasonic-TV-Aufnahme auf DVD brennen“

Optionen

Hallo in die Runde,
habe das gleiche Problem. Das Filesystem welches Panasonic da anwendet soll UFS2 sein. Habe daraufhin mal ein Linux-System aufgesetzt und versucht, ob die HDD dort gelesen werden kann - ohne Erfolg. Nun kann es sein, dass manche Linux-Distributionen nicht mit UFS2 (UnixFileSystem) arbeiten. Also habe ich Linux geplättet und auf das gleiche System PC-BSD (Unix-Distribution) installiert. Der findet dann die Platte, erkennt auch alle Parameter der Partition, meldet aber, dass an einem bestimmten Block der Platte ein unerwarteter Eintrag steht, woraufhin er darauf nicht zugreifen kann. Ich vermute mal, dass Panasonic da beim Formatieren der Platte Informationen an unüblichen Stellen ablegt, und nicht an den für ein genormtes FileSystem üblichen Spuren und Sektoren.
Bin für weitere Informationen auch dankbar...

bei Antwort benachrichtigen
dedra Magicxx

„Hallo in die Runde, habe das gleiche Problem. Das Filesystem welches Panasonic...“

Optionen

auch von mir ein freundliches hallo an alle Leidensgenossen...
Panasonic hat offenbar kein Interesse daran aufgezeichnete / mitgeschnitte Inhalte von HDD auf DVD o.ä. zu kopieren / brennen. Meine Idee ist nun ob da nicht etwas über einen "Media-Server" zu machen sei. Leider hab ich noch keine Idee bzw. Gelegenheit überhaupt so einen Server zu nutzen.
Hat jemand in diese Richtung schon was unternommen?
Würde mich über weitere Gedanken, Lösungen / Vorschläge sehr freuen.

bei Antwort benachrichtigen
steeve_de dedra

„auch von mir ein freundliches hallo an alle Leidensgenossen... Panasonic hat...“

Optionen

Hi an alle!
Ich habe versucht die Sache über den Media-Server zu lösen ... Problem hierbei ist allerdings, das der Panasonic nur als Client funktioniert aber nicht selber als Server agieren kann ... so kann ich zwar über Netzwerk mit dem Pana auf meine Daten auf den angeschlossenen File-Servern (z.B. freigegebene Ordner und Dateien auf dem PC) zugreifen aber nicht vom PC aus auf die Daten, die der Pana auf seiner Festplatte gespeichert hat - der Pana funktioniert eben nicht als Server und stellt keine Daten bereit! Schade eigentlich ;-( !

bei Antwort benachrichtigen
TV-Gucker Dieter Wuckel

„Panasonic-TV-Aufnahme auf DVD brennen“

Optionen
Mit meinem ASW756 funktioniert es mit dem VLC Ver. 2.0.8 (m.W. auch die einzige, die es kann - die aktuelle VLC Version stürtzt dabei immer ab), die HDD mit dem PC auszulesen, die Aufnahmen lokal zu speichern und dann ggf. auf DVD zu brennen.
Hier eine Anleitung aus Dänemark zum Thema:

https://www.youtube.com/watch?v=kbFgVtsKQyg

Viel Erfolg, vielleicht löst das Dein Problem.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 TV-Gucker

„Mit meinem ASW756 funktioniert es mit dem VLC Ver. 2.0.8 ...“

Optionen

Hi!

Ja, mal sehen, ob der Fragesteller sich noch meldet. Immerhin ist seine Frage schon 4 Jahre und 2 Monate alt. Da kann es durchaus sein, dass er sein TV inzwischen ersetzt hat.

Er hat sich übrigens seit dem Stellen dieser Frage und den Anmerkungen darin nie wieder hier im Forum gemeldet.

Kleines Gimmik am Rande: als ich nach "ASW756" gesucht hat, war die erste direkte Fundstelle von Google ein Turnschuh: http://www.amazon.com/GEL-1120V-WOMENS-SHOE-AS-W756/dp/B0010ZP0N6

Ich werde mir aber das Video mal heute Abend genauer ansehen, weil mein Panasonic aus der STW60-Reihe das evtl. auch kann. Mit der Panasonic Remote-App auf dem iPad mini hab ich das allerdings nicht hinbekommen (die Anzeige von Aufnahmen).

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
Dieter Wuckel TV-Gucker

„Mit meinem ASW756 funktioniert es mit dem VLC Ver. 2.0.8 ...“

Optionen

Hallo, leider habe ich weder den ASW756-TV noch den unter gleicher Bezeichnung bei Google auffindbaren Damenturnschuh. Seit über 4 Jahren experimentiere ich mit meinem TX-P42GN23. Auch der dänische Tipp brachte nichts. Da muß ich es wohl aufgeben, bis mal der TV sein Leben aushaucht. Beim Kauf eines neuen würde ich von vornherein darauf achten, daß die Aufnahmen auch abspiel- und bearbeitbar sind auf anderen Geräten

bei Antwort benachrichtigen