Archiv MP3-Player, iPod 660 Themen, 3.003 Beiträge

Musik im MP3-Format auf iPad übertragen

T.KL. / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Gemeinde,

bin seit kurzem Besitzer eines 'iPad mini' und möchte gern ein paar Musiktitel (im MP3-Format) auf das Gerät transferieren. Da Apple beim 'Befüllen' dieser Geräte eine eigene Strategie verfolgt, ist es ja leider nicht damit getan, einfach per 'Drag and Drop' die Dateien aufs Zielgerät zu übertragen, sondern es geht nur über 'iTunes'.

Ich habe einen iTunes-Account, möchte aber weiterhin selbst die Oberhoheit über meine Musik haben und sie nicht Apple anvertrauen. iTunes möchte ich dabei nur als 'Transfer-Bereich' nutzen.

Was muss ich tun, damit ich einerseits vom PC aus (Windows 7 mit iTunes-Software) Musik aufs iPad übertragen kann, andererseits abe sichergestellt ist, dass mir nicht durch irgendwelche iTunes-Synchronisations-Vorgänge alles zu Apple geht und u.U. Dateien gelöscht werden? Ich habe bei der Suche in Nickles nur diesen Link gefunden: http://www.nickles.de/forum/mp3-player-ipod/2007/wie-lade-ich-die-musik-von-meinem-laptop-auf-mein-ipod-nano-538196466.html#p538196466

Gibt es vielleicht eine tiefergehende Beschreibung?

Danke im Voraus

Gruß T.KL.

groggyman T.KL.

„Musik im MP3-Format auf iPad übertragen“

Optionen
T.KL. groggyman

„Hallo Wie gefällt dir diese Lösung ? Dateien ohne iTunes ...“

Optionen

Hallo groggyman,

nach einem ersten 'Überfliegen' deines Links werde ich mal die WLAN-Variante tiefergehend studieren. Dropbox fällt aus, die Daten müssen nicht ins Internet.

Danke und Gruß T.KL. 

chrissv2 T.KL.

„Musik im MP3-Format auf iPad übertragen“

Optionen

Du öffnest iTunes und ziehst die Musik dann auf dein iPad. Das ist alles, da wird auch nichts an irgend wen übertragen sondern nur auf dein iPad.

Die Musik muss sich dafür natürlich schon in iTunes befinden, ansonsten musst du sie erst nach iTunes ziehen. Dabei macht es sich gut, wenn grundlegende Tags wie Album und Interpret schon vorhanden sind, denn Itunes verwaltet genau nach diesen Tags. Wenn die Musikdateien noch über keine Tags verfügen würde ich die Alben einzeln nach iTunes ziehen und manuell taggen. Beim importieren einer CD erfolgt das in der Regel automatisch.

Musik importieren, verwalten, konvertieren, Tags hinzufügen\bearbeiten geht alles mit iTunes.

http://www.macuser.de/forum/thema/106963-Ultimative-iTunes-Anleitung

hth

chris

T.KL. chrissv2

„Du öffnest iTunes und ziehst die Musik dann auf dein iPad. ...“

Optionen

Hi chrissv2,

ich muss die Dateien vorher noch nach iTunes bringen. Tags sind mehr oder weniger da, manchmal fehlen Album-Angaben.

Die Frage ist halt nur: Wenn sie im iTunes auf dem PC sind: Wie gelangen sie aufs iPad? Reicht es dann aus, das Verbindungskabel zwischen den beiden Geräten zu stecken und parallel iTunes auf dem iPad zu starten?

Oder ist meine 'Betrachtungsweise' zu stark PC-lastig?

Gruß T.KL.

Andreas42 T.KL.

„Hi chrissv2, ich muss die Dateien vorher noch nach iTunes ...“

Optionen

Hi!

Reicht es dann aus, das Verbindungskabel zwischen den beiden Geräten zu stecken und parallel iTunes auf dem iPad zu starten?

Da das iPad bzw der iPod hier das Slave-Gerät für die Synchronisation ist (und der PC der Master) muss iTunes auf dem PC gestartet werden. Das Slave-Gerät muss nur gestartet sein, man muss keine spezielle Software darauf starten.

Bis dann
Andreas

chrissv2 T.KL.

„Hi chrissv2, ich muss die Dateien vorher noch nach iTunes ...“

Optionen

Du hast links deine Geräte und rechts die Musik. Also steckst du das iPad an und wartest bis es in der Leiste links erscheint. Nun ziehst du einfach die gewünschten Titel, Alben oder ganze Interpreten auf das iPad. 

Mfg

chris

Andreas42 T.KL.

„Musik im MP3-Format auf iPad übertragen“

Optionen

Hi!

Da ich damals in dem verlinkten Beitrag geantwortet habe: die dort erwähnte Synchronisation ist kein Datenabgleich über das Internet. Da werden die Musikdateien, die iTunes verwaltet mit dem iPod/iPad abgeglichen.

Und ja: iTunes würde Titel auf dem iPad löschen, aber nur, wenn man das iPad in den Verwaltungsoptionen entsprechend konfiguriert hat und die vollständige Synchronisation zwischen dem iTunes-Ordner (mit der Musikbibliothek) und dem iPad nutzt. Voraussetzung für das Löschen eines Titels ist dann natürlich, dass du ihn vorher in iTunes selbst gelöscht hast.

dass mir nicht durch irgendwelche iTunes-Synchronisations-Vorgänge alles zu Apple geht

Ich vermute du denkst dabei an die Cloud, die Apple mit anbietet. Die nutze ich bisher nicht für Musik. (Konkreter: ich hab bisher nur Songs auf dem iPad im Zugriff, die ich über iTunes gekauft habe; meine MP3-Sammlung synchronisiere ich mit der klassischen kompletten Methode nur mit dem iPod.)

Soweit ich weiß landen per Default erst einmal nur direkt bei Apple gekaufte Songs, Filme, Ebooks und Apps in der Cloud. Die Synchronisation eigener Songs in die Cloud ist zwar möglich, muss aber extra bezahlt werden. Das wäre dann iTunes Match: https://www.apple.com/de/itunes/itunes-match/
Das ist dann der Dienst, der Songs nicht komplett hochlädt, wenn er nach den ersten Sekunden erkennt, dass er schon irgendwo in der Cloud liegt. (Also schon von einem anderen Nutzer vorher komplett hochgeladen wurde.)

Was muss ich tun, damit ich einerseits vom PC aus (Windows 7 mit iTunes-Software) Musik aufs iPad übertragen kann

Ich nutze immer noch die im alten Thread beschriebene Methode. Inzwischen auch unter Win7. Dabei wird mein iPod komplett synchronisiert, ich ahbe also immer alle Titel aus iTunes auf dem iPod.

Bis dann
Andreas

 

T.KL. Andreas42

„Hi! Da ich damals in dem verlinkten Beitrag geantwortet ...“

Optionen

@Andreas42, @chrissv2, @groggyman,

vielen Dank für eure bisherigen Informationen. Ich nehme jetzt mal für mich mit:

1) Eine Synchronisation der Musik-Dateien ist im 'reinen' iTunes-Bereich (Pfad) möglich, ohne dass das eigentliche Quell-Verzeichnis (d.h. das Verzeichnis, aus dem die Daten nach iTunes kopiert werden) dabei in Mitleidenschaft gezogen wird

(Das ist meine größte Sorge: Ich lösche etwas im iTunes-Bereich, und damit wird im Hintergrund die Musik-Datei in der Quelle auch gelöscht).

2) Damit kann die Überspielung der Daten auch lokal stattfinden (d.h. ohne 'Umweg' über Internet (DropBox o.ä.)).

Vielen Dank nochmal

Gruß T.KL.

Andreas42 T.KL.

„@Andreas42, @chrissv2, @groggyman, vielen Dank für eure ...“

Optionen

Hi!

Das ist meine größte Sorge: Ich lösche etwas im iTunes-Bereich, und damit wird im Hintergrund die Musik-Datei in der Quelle auch gelöscht

Bei mir ist es so, dass iTunes, quasi die "Master"-Sammlung ist, d.h. alle MP3s liegen bei mir zentral im iTunes Ordner.
Wenn ich dann einen Song löschen will (z.B. weil er doppelt vorhanden ist), dann fragt iTunes (sinngemäß) nach, ob ich ihn nur aus der Verwaltung löschen will oder ob er komplett entfernt werden soll. Das ist IMHO genügend Sicherheit gegen versehendliches Löschen.

Bis dann
Andreas

PS: Da ich iTunes fast ohne geänderte Konfiguration nutze (ich hab eigentlich nur geändert, dass importierte Audio-CDs als MP3 gespeichert werden), will ich nicht ausschließen, dass man irgendwo die Konfiguration ändern kann, so dass die Sicherheitsabfragen wegfallen. Wobei ich da jetzt auch nicht gezielt nach "gefährlichen" Optionen gesucht habe...

T.KL. Andreas42

„Hi! Bei mir ist es so, dass iTunes, quasi die Master ...“

Optionen

Hallo Andreas42,

es hat so funktioniert, wie du es 'prophezeit' hast:

Die Synchronisation findet nur im iTunes-Bereich zwischen dem PC und dem iPad statt. Die Original-Daten (d.h. wenn sie dann in einem anderen Verzeichnis liegen) werden bei diesem Prozess nicht angefasst.

Also alles OK, meine Befürchtungen waren unbegründet.

Gruß T.KL.