Laptops, Tablets, Convertibles 11.612 Themen, 54.091 Beiträge

Welche Windows 10 Version nehmen - alte Hardware

hellawaits / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Moin allerseits,

das Medion Akoya e1212 wurde mit Windows 7 Home 32 Bit betrieben (Backup der Systempartition mit Acronis ist gemacht). Es lief soweit gut, dass Filme in 720p bei über 90% Systemauslastung flüssig mit dem VLC Player wiedergegeben werden konnten. Da die Unterstützung für Windows 7 im nächsten Jahr ausläuft, habe ich testweise Windows 10 Pro 32 Bit installiert. Die CPU Auslastung ist allerdings so hoch, dass Filme nicht ruckelfrei (nicht einmal youtube Videos in 480p) abgespeilt werden können.

Meine Frage nun ist, ob Windows 10 Home 32 Bit weniger CPU Leistung verbraucht als es bei Windows 10 pro 32Bit der Fall ist. Oder hilft nach dem Unterstützungsstop für Windows 7 nur noch ein Linux BS und wenn ja, welche Distri ist da die erste Wahl?

Gruß
Hellawaits

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon hellawaits

„Welche Windows 10 Version nehmen - alte Hardware“

Optionen
Meine Frage nun ist, ob Windows 10 Home 32 Bit weniger CPU Leistung verbraucht als es bei Windows 10 pro 32Bit der Fall ist

Da wirst du keinen Unterschied feststellen.
Das Teil ist 10 Jahre alt, und der Intel Atom Einkerner war und ist halt ne Krücke.

Es lief soweit gut, dass Filme in 720p bei über 90% Systemauslastung flüssig mit dem VLC Player wiedergegeben werden konnten.

Bei 90 % Systemlast ruckelt es wahrscheinlich schon wenn du die Maus bewegst.
Flüssig ist was anderes

Oder hilft nach dem Unterstützungsstop für Windows 7 nur noch ein Linux BS und wenn ja, welche Distri ist da die erste Wahl?

Da sollen die Linuxer ne Empfehlung abgeben.
Ich würd Win7 drauf laufen lassen. Erst mal abwarten was Updates angeht.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hellawaits

„Welche Windows 10 Version nehmen - alte Hardware“

Optionen

Moin ebenfalls

Da sehe ich wie swiftgoon keine Unterschiede, wobei ein W10 m.E. zu W7 kaum lahmer sein dürfte.

Hast Du die Indizierung abgeschaltet?

Eine Möglichkeit wäre noch, die Treiber für Chipsatz und Grafik aus W7 zu installieren, um damit ggf. die generischen von W10 zu ersetzen.

Als Linux-Distri kann man nur mutmaßen. Je nach Anwender böte sich halt das Übliche an: Mint/Ubuntu oder irgendwas anderes Schlankes in 32bit und als LTS. Dabei als Desktop ebenfalls auf eher schlanke Dinger setzen wie XFCE/LXDE/Openbox.

Bei Openbox käme noch Bunsenlabs auf Debian-Basis direkt in Betracht, dann aber schon für den fortgeschrittenen User, da sich viele Sachen dort nicht so aus dem Lameng lösen lassen und ggf. proprietärer Kram wie Realtek-LAN/WLAN z.B. etwas Nacharbeit erfordern könnten. Da habe ich jetzt nicht geschaut, was verbaut ist. Der Intel-Stuff sollte ja bis auf eventuelle Firmwares für WLAN OOTB funktionieren.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon hellawaits

„Welche Windows 10 Version nehmen - alte Hardware“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
hellawaits swiftgoon

„Nachtrag: oder mal was neues:https://www.amazon.de/dp/B07J25X7BD?linkCode xm2 camp 2025 creative 165953 smid A3JWKAKR8XB7XF ...“

Optionen

es geht ja auch darum, alte Hardware weiterzuverwenden, neukaufen kann jeder (der die Kohle hat).

Abgesehen davon habe ich eine Abneigung gegen Touch Displays. Auf so ein verschmiertes Etwas zu fassen ist ekelig und man sieht bei dem ganzen Fettgeschmiere nix (habe KEIN Smartphone).

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hellawaits

„Welche Windows 10 Version nehmen - alte Hardware“

Optionen

Lubuntu nimmt man da alternativ zu W7.

bei Antwort benachrichtigen
hellawaits

Nachtrag zu: „Welche Windows 10 Version nehmen - alte Hardware“

Optionen

So....

Ich habe es mal ausprobiert und Windows 10 Home 32 Bit installiert. Es ist "gefühlt" minimal schneller, aber immer noch zu langsam.

Ich kopiere grade das Backup mit Windows 7 zurück, das funktioniert wenigstens mit der alten Medion Gurke. Von Windows 10 habe ich schon erwartet, dass es besser mit alter Hardware läuft.

Tja, dann bleibt in einem Jahr eben nur ein Linux BS.

Nochmal getestet: Videomaterial 480p mit VLC 2.2.4 abgespielt:

==> CPU Auslastung bei Windows 7 ca. 50% (flüssig)

==> CPU Auslastung bei Windows 10   >90% (ruckelnd)

Windows 10 ist von daher ein echter Schuss ins Knie, wenn ältere Software (Windows 7) besser mit Basisfunktionen wie Mediawiedergabe zurecht kommt, als Windows 10, das Microsoft ja anpreist, wie die eierlegende Wollmilchsau (Microsoft schiebt es den Kunden sogar gratis hinten rein - Gratisupgrade). Bringt nur nichts, wenn die Technik, die eben noch funktionierte, von jetzt auf gleich unbrauchbar wird ....

Was ist denn nächstes Jahr???? So leicht lässt sich auch Hardwareschrott produzieren ... in dem man solch einen Softwarerotz auf den Markt bringt und gut funktionierende Software auf das Abstellgleis schiebt (kein Support mehr). Scheiss Wegwerfindustrie!!!!!!!

Danke an alle, die sich hier beteiligt haben.

resignierte Grüße

Hellawaits

P.S: wie hört sich das denn an: mein neuer Sportwagen ist zu langsam, ich fahre lieber etwas schneller mit dem alten Modell .... LOL

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hellawaits

„So.... Ich habe es mal ausprobiert und Windows 10 Home 32 Bit installiert. Es ist gefühlt minimal schneller, aber immer ...“

Optionen
Von Windows 10 habe ich schon erwartet, dass es besser mit alter Hardware läuft.

Hast Du denn brauchbare Treiber für Deine Hardware installiert? Mit den Standardtreibern von Windows läuft das normalerweise nie optimal.

Bringt nur nichts, wenn die Technik, die eben noch funktionierte, von jetzt auf gleich unbrauchbar wird

Wie lange liest Du hier schon mit?

Noch nie war alte Technik so lange (über mehrere Windows-Generationen) nutzbar wie in den letzten 10 Jahren. Aber wenn geeignete Treiber fehlen, ist eben Schluss damit. Das ist früher in viel kürzeren Intervallen passiert, heute dauert es relativ lange.

Es kommt natürlich auch drauf an, dass man überhaupt erstmal vernünftige Hardware kauft!

Ein Medion-Notebook ist ja schon beim Kauf Hardwareschrott, wie soll das zehn Jahre später zum Superrechner mutieren?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hellawaits

„So.... Ich habe es mal ausprobiert und Windows 10 Home 32 Bit installiert. Es ist gefühlt minimal schneller, aber immer ...“

Optionen

https://www.cnet.de/41207001/aldi-netbook-medion-akoya-mini-e1212-fuer-360-euro/

http://brenton.nom.za/forum/showthread.php?tid=1

https://imgur.com/gallery/PjcTM

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Treibersignatur_deaktivieren_Unsignierte_Treiber_installieren_Windows_10

Das liegt da AFAIK schon an der uralten Intel GMA 950 und dem Scheiß W10 Grafiktreiber von MS, nicht nur beim Zocken!

Mit dem Chell v1.8b Modded Driver stehen da die Chancen gut, dass es ähnlich wie bei W7 läuft!

Der Intel Chipsatz-Treiber 9.4.0.1027 sollte da auch drauf:

https://www.computerbase.de/downloads/treiber/mainboards/intel-chipsatz-treiber/

bei Antwort benachrichtigen
blauvogel Alpha13

„https://www.cnet.de/41207001/aldi-netbook-medion-akoya-mini-e1212-fuer-360-euro/ ...“

Optionen

Linux - die Benutzeroberflächen finde ich meistens unzumutbar.

Ich habe das schnelle Lubuntu auf einem Computer mit Celeron M900 - später Core2 Duo T8300 - läuft einwandfrei.

Intel Pentium 3 - 900 MHZ. Antix - läuft mit Ach und Krach - spielt aber wegen der Prozessorleistung keine Filme vom Computer ab. Antix ist meine Empfehlung. Der Dateimanger ist aber sehr spartanisch. Lubuntu ist hier fast unbenutzbar.

Wenn du das hinkriegst - ist eigentlich (gut) machbar - könntest du über Dual Boot nachdenken.

bei Antwort benachrichtigen