Laptops, Tablets, Convertibles 11.639 Themen, 54.347 Beiträge

Grafikkarte defekt, wie testen?

fluss / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen,

ich habe ein (ehemaliges) Gamernotebook von 2010, das hat mein Sohn abgegeben weil die Grafik nicht mehr ging. Es lag 4 Jahre im Schrank, ich hatte keine Zeit zum Basteln.

Jetzt habe ich den Laptop einmal angeschlossen, die Daten gesichert und Win 7 Pro Home inkl. neuster Treiber installiert. Ich bekam ab und zu nach kurzem Schwarzwerden des Monitors eine Meldung, dass der Anzeigentreiber nicht richtig arbeitet (oder so ähnlich..).

Nicht nur..Deshalb habe ich auf WIN 10 upgedatet und der Ausfall inkl. Anzeige verschwand.

Manchmal (also unregelmäßig und nicht immer) startet der PC nach einem Kaltstart (Neustart nach dem Herunterfahren und Ausgehen) mit schwarzem Bildschirm. Kein Bios, kein Startbildschirm von WIN 10 zu sehen. Man hört Windows. Jetzt hilft nur noch der Ein/Ausschalter. PC startet wieder mit normalem Startbildschirm. Graka arbeitet wie sie soll.

Neulich habe ich eine Software installiert (AOMEI Backupper, falls wichtig..) und als ich die Software starten wollte, war der Bildschirm weg und durch bunte Streifen ersetzt. Die Streifen veränderten sich bei Maus- oder Tastatureingabe, was etwas aussagt.

Das ist bisher aber nur einmal passiert.

Das Notebook wurde von mir ca. 50 x gestartet und arbeitet wohl in ca. 10% der Fälle nicht richtig.

Es handelt sich um einen i5, ComaplNBLB2, Radeon HD 5650, 4GB.

Ich wollte eigentlich den RAM auf 8GB aufstocken und eine SSD einbauen. Jedoch macht diese Investition (ca. 100 €) mit kranker Grafikkarte keinen Sinn.

Ich hätte auch noch die Möglichkeit ein neues (gebrauchtes) Board (bis 100.- mit Garantie) zu ersteigern oder zu kaufen und dann einzubauen. Ob ich die Zeit finde zum Umbauen, ist einmal dahingestellt. Dann hätte ich schon 250.- € ausgegeben.

Festplatte und Arbeitsspeicher habe ich getestet. Es wurden keine Fehler gefunden.

Gibt es ein Programm mit der ich die Grafikkarte testen kann oder sollte ich einfach ein anspruchvolles Spiel installieren (welches..ich habe keine Ahnung). Bitte nicht FurMark empfehlen.

Was soll ich tun? Software zum Testen kann für WIN oder Linux sein. Linux Mint wollte ich noch draufpacken.

Hier das Notebook:

https://www.notebookcheck.net/Review-DevilTech-Fire-DTX-Notebook.25403.0.html

Vielen Dank fürs Lesen und allen einen schönen Abend!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fluss

„Grafikkarte defekt, wie testen?“

Optionen

In die Schleuder würde Ich keinen müden € mehr investieren!

Mainboard backen hilft da, meist aber nicht sehr lange...

Übrigens dürfte ein gebrauchtes Board diesen Fehler auch bald zeigen.

bei Antwort benachrichtigen
fluss Alpha13

„In die Schleuder würde Ich keinen müden € mehr investieren! Mainboard backen hilft da, meist aber nicht sehr lange... ...“

Optionen

Hhm, ich gehöre nicht zur Wegwerfgesellschaft. Meine Ansprüche an einen PC sind nicht sehr hoch, mit der Leistung dieses PCs könnte ich deshalb gut leben. "Schleuder" ? Warum?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fluss

„Hhm, ich gehöre nicht zur Wegwerfgesellschaft. Meine Ansprüche an einen PC sind nicht sehr hoch, mit der Leistung dieses ...“

Optionen

1. Du hast von NBs keinen blassen Schimmer.

2. 10 Jahre alte Zockerkisten sind absolut immer Schleudern und die Kiste ist dazu noch ne Billig Zockerkiste!

3. https://www.hardwareluxx.de/community/f100/consumer-vs-business-notebooks-1165757.html

Nur bei guten 10 Jahre alten Businesskisten macht ne Reparatur Sinn und auch nur (mit Upgrade) bis max. 150€...

Glaubs oder halt nicht.

bei Antwort benachrichtigen
fluss Alpha13

„1. Du hast von NBs keinen blassen Schimmer. 2. 10 Jahre alte Zockerkisten sind absolut immer Schleudern und die Kiste ist ...“

Optionen

Immer findet sich in einem Forum jemand, der anderen mal so richtig zeigen muss, wo der Hammer hängt. Oftmals ist der im wahren Leben ein richtiger Looser.

Es ist nicht meine Meinung, dass ich keinen Schimmer von Notebooks habe.

Mein Blickwinkel ist ein anderer, mir ist die Nutzung der Hardware wichtiger als das Wegwerfen. Es handelt sich um Rohstoffe. Nicht jeder braucht eine Zockerkiste. Wenn ich die Tipps der anderen Antwortenden befolge, das Gerät reinige und eine SSD einbaue, dann habe ich vielleicht, was ich will.

Daher vielen Dank allen anderen für ihre Antwort.

Dir, Alpha 13,  wünsche ich etwas mehr Gelassenheit.

:)

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fluss

„Grafikkarte defekt, wie testen?“

Optionen

Hallo,

hast Du die Kiste schon mal richtig von innen gereinigt?
Also auch die Lüfter mit Druckluft durchgepustet? (Dabei den Prop blockieren)
Einfach mal die zugänglichen Teile anfassen und die Steckverbindungen überprüfen.

Manchmal hilft`s.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fluss hatterchen1

„Hallo, hast Du die Kiste schon mal richtig von innen gereinigt? Also auch die Lüfter mit Druckluft durchgepustet? Dabei ...“

Optionen

Hallo hatterchen,

das werde ich tun. 

Vielen Dank für deine Meinung.

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 fluss

„Grafikkarte defekt, wie testen?“

Optionen

Nabend,

war der Bildschirm weg und durch bunte Streifen ersetzt.

obwohl es auf Grund des Alters nach einem Kontakte-Problem (Lötstellen) des Chips aussieht... würde ich vorsichtshalber doch mal am VGA-Port einen Monitor anstecken und den Signalausfall verifizieren.
Das Ganze kostet ja nix und in seltenen Fällen ist es der Bildschirm oder evtl. das Kabel...

Ein repariertes Mainboard kannst du dir schenken wie @A13 schon schrieb, weil mit neu verlötetem Chip zu teuer und und "gebacken" hast das Problem sehr bald wieder.

mit der Leistung dieses PCs könnte ich deshalb gut leben

Dann sag ich mal, daß eine SSD allein wohl schon spürbar ausreichend Mehrleistung bringen würde, zumal die ja kein rausgeworfenes Geld ist sondern in jedem PC/NB weiterverwendet werden kann.

bei Antwort benachrichtigen
fluss einfachnixlos1

„Nabend, obwohl es auf Grund des Alters nach einem Kontakte-Problem Lötstellen des Chips aussieht... würde ich ...“

Optionen

Danke, deine Tips gefallen mir, ich werde das Notebooks demnächst reinigen. Ich denke, die kalte Lötstelle beweist sich durch die Fehlleistung beim 1. Start des Tages. Im Backofen backen will ich das Board nicht, zum kompletten Auseinanderbauen habe ich keine Lust und auch nicht die Zeit. 

Ich hatte eigentlich eine Testmöglichkeit für die Grafik gesucht :)

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman fluss

„Danke, deine Tips gefallen mir, ich werde das Notebooks demnächst reinigen. Ich denke, die kalte Lötstelle beweist sich ...“

Optionen
Ich hatte eigentlich eine Testmöglichkeit für die Grafik gesucht :)

habe auch kein Programm gefunden, was eine Grafikarte testet und Aussagen macht. Vor kurzer Zeit war das bei bei meinem Clevo-Notebook ähnlich. Grafik hat gesponnen, ähnliche Berschreibung wie Deine. Bei meinenm war es alleinig der Grafikchip. Hab das Notebook für 25€ testen lassen, Grafikchip wurde ersetzt, Kosten 80,-€ alle inkl. Mwst und 1 Jahr Garantie auf die Arbeiten. Eine HDMI Buchse war noch kaputt, das wäre teuerer geworden, Adapter von VGA auf HDMI ist günstiger.

Nun rennt die Kiste wieder, denn weitere 10 Jahre. Dann die Kiste kann alles, was man braucht, sogar bis zum Viedeoschnitt, nicht schnell, aber gut. Alle anderen Programme sind peanuts.

Beim uralten Samsong Schlappi war nix kaputt, lediglich Akku. Akku gekauft, hinzu eine Monster-SSD-reingeschraubt. Ein Quantensprung in Hinsicht Geschwindigkeit. Nun ist es mein kleines "Urlaubs-Notebook".

Schau mal in Win-Systemsteuerung Leistungsinformationen und Tools. Da erkennst du, wo der Schwachpukt an der Hardware ist. Meist die HDD. Wizig ist, das einfache (billige) Notebooks mit schwachen Grafikkarten und Arbeitsspeicher, auch schwachen Prozessoren  viel auf die HDD erst auslagern um danach zu verarbeiten. Macht nix. Eine SSD ist "DIE" Beschleunigung für alle Datenverarbeitung.

Wegschmeißen ist keine Option, ich sehe es oft auf dem Wertstoffhof, da kommen einem die Tränen. Mindestens 1-2 Firmen könnten allein vom Wiederverkauf funktionierend, gebrauchter Produkte leben. Sogar allerschönste Apple-Mac-Books wurden weggeschmissen, nur weil der Akku kaputt war.  Tonnenweise funktionierende Plasma TV, nur weil kein SAT-oder DVBT-2 Empfänger drin sind.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen