Laptops, Tablets, Convertibles 11.572 Themen, 53.491 Beiträge

Rotwein auf die Laptop-Tastatur

hvoag / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach Verschütten eines Getränkes (Rotwein) ist trotz sofortigem Abtupfen kein Betrieb mehr möglich (mit Netzteil und mit Akku nicht). Es handelt sich um ein Celsius H700.

Muß ich mich auf den totalen Ausfall des Gerätes gefasst machen oder gibt es eine Reparaturmöglichkeit, evtl. auch unter dem Einschicken zum Hersteller.

Wer bitte hat Erfahrung mit Möglichkeiten und Kosten, die einem blühen können?

Ich bedanke mich i. v., hvoag

bei Antwort benachrichtigen
RaiKiss hvoag

„Rotwein auf die Laptop-Tastatur“

Optionen

Hallo hvoag,

wenn Du nicht SOFORT nach dem Zwischenfall Akku und Netzteil entfernt hast, ist ein Kurzschluss am Motherboard (und somit ein Totalausfall) mehr als wahrscheinlich!
Das Abtupfen und trocknen lassen macht man da erst danach!
Zum Trocknen muss da die Kiste auch total auseinander genommen werden, jedes Bauteil gereinigt und getrocknet werden, Dann mindestens 2-3 Tage warten (damit alle Restfeuchtigkeit  entfernt ist) bis man den Versuch wagen kann neu einzuschalten.

Da ist m.E. wohl nur noch wenig zu machen Weinend

Gruß
Raimund

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hvoag

„Rotwein auf die Laptop-Tastatur“

Optionen

Bei ner 8 Jahre alten Kiste ist natürlich da absolut jede wirkliche professionelle Reparatur (besonders beim Hersteller) wirtschaftlicher Wahnsinn!

Wenn Fujitsu die Kiste überhaupt reparieren sollte, dann nur für 400€+...

https://pcspezialist-regensburg-notebookservice.de/product_info.php?info=p76517_mainboard-fuer-fujitsu-celsius-h700.html

ist da u.U. noch ne Option und da ist immer ein "neues" Mainboard fällig und die Kiste ist definitiv nur noch rund 200€ wert.

Das Austauschmainboard aus dem Link ist natürlich auch nicht neu und neue Mainboards gabs nur bei Fujitsu und zu utopischen Preisen.

=> verabschiede dich von deiner alten Kiste.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hvoag

„Rotwein auf die Laptop-Tastatur“

Optionen

Wird wohl Schrott sein, da Du nicht weisst, was es alles erwischt hat.

Du kannst zwar komplett zerlegen, die ganzen Teile trocknen lassen und anschliessend in Isopropylalkohol fluten, um auch dort die Flüssigkeit zu verdängen, die an unzugängliche Stellen gelangt ist, aber die SSD/Festplatte ist meist futsch, die Mobo-Sicherungen solltest Du herausfinden und auf Durchgang prüfen nach dem Trocknen und mit dem Rest bleibt auf jeden Fall ein Riesenfragezeichen, je nachdem, wo die Plörre überall reingelaufen ist!

Ist halt die Frage, ob es Dir das oder ein Tauschboard wert ist...

https://www.hardwareluxx.de/community/f137/der-alptraum-wasserschaden-932443.html

https://www.ifixholl.de/wasserschaden/

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hvoag fakiauso

„Wird wohl Schrott sein, da Du nicht weisst, was es alles erwischt hat. Du kannst zwar komplett zerlegen, die ganzen Teile ...“

Optionen

Lieben Dank für die Hilfe(n) und Hinweise.

die SSD/Festplatte ist meist futsch

Die hat es offenbar überstanden - Gott sei Dank.

Werde mir ein Gebrauchtes kaufen: Was bedeutet der Hinweis im Angebot “Das Gerät hat ein unbekanntes BIOS Passwort, startet jedoch zuverlässig Windows.”

Eine ernsthafte Beschränkung der Nutzung - besser verzichten auf ein solches "Schnäppchen" (Fujitsu Celsius H710 für 215 €) ?

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 hvoag

„Lieben Dank für die Hilfe n und Hinweise. Die hat es offenbar überstanden - Gott sei Dank. Werde mir ein Gebrauchtes ...“

Optionen

Hi!

“Das Gerät hat ein unbekanntes BIOS Passwort

Das bedeutet, man kann das BIOS-Setup nicht starten.

https://www.amazon.de/Fujitsu-Celsius-Laptop-i7-2620M-NVIDIA/dp/B004X8R82I

Da kosten gebraucht 700€. Kann der Anbieter die Herkunft des Gerätes glaubhaft nachweisen bzw. erklären?

Bis dann
Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen
hvoag Andreas42

„Hi! Das bedeutet, man kann das BIOS-Setup nicht starten. ...“

Optionen
Kann der Anbieter die Herkunft des Gerätes glaubhaft nachweisen bzw. erklären?

https://www.ebay.de/itm/FUJITSU-CELSIUS-H710-15-6-ZOLL-INTEL-CORE-i7-2-20GHZ-4GB-RAM-250GB-DVDRW-WIN10/253736550609?hash=item3b13e080d1:g:UosAAOSwhsVaoXQ7

Gleich unter der Haupt-Überschrift "Artikelzustand: Gebraucht

Das Gerät hat ein unbekanntes BIOS Passwort startet jedoch zuverlässig Windows.”

Ist doch ein gewerblicher Anbieter, bietet noch mehrere gleiche Geräte mit diesem Hinweis an.

Vorsicht scheint, glaube ich auch, aber geboten. Ihn mal direkt fragen, warum er die Passwörter nicht löscht: Dürfte doch für ihn als Profi kein Problem sein oder?

LG, hvoag

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz hvoag

„https://www.ebay.de/itm/FUJITSU-CELSIUS-H710-15-6-ZOLL-INTEL-CORE-i7-2-20GHZ-4GB-RAM-250GB-DVDRW-WIN10/253736550609?hash ...“

Optionen
warum er die Passwörter nicht löscht: Dürfte doch für ihn als Profi kein Problem sein oder?

Hast du 'ne Ahnung!

Einen Rechner mit unbekanntem BIOS-Passwort kannst du normalerweise getrost vergessen.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hvoag

„https://www.ebay.de/itm/FUJITSU-CELSIUS-H710-15-6-ZOLL-INTEL-CORE-i7-2-20GHZ-4GB-RAM-250GB-DVDRW-WIN10/253736550609?hash ...“

Optionen

Sowas kauft nur ein DAU und ein Notebook ist kein Desktop...

https://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/de/a/29301/kw/HP-Elitebook-8560w

https://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/de/a/29947/kw/Dell-Latitude-E6530

https://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/de/a/21516/kw/HP-Elitebook-8570p

https://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/de/a/25026/kw/Lenovo-ThinkPad-T540p-20BFS0WG0G

Sowas kauft man da und ist natürlich auch qualitativ besser und das ist ein koscherer Shop!

Definitiv kein koscherer Shop verkauft ne Kiste mit gesetztem Passwort und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche und deshalb ist das Teil auch so billig!

Das Passwort wirst du normalerweise nie wieder los und dann ist wenn du Windows neu installieren willst oder mußt definitiv aus die Maus angesagt...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hvoag

„https://www.ebay.de/itm/FUJITSU-CELSIUS-H710-15-6-ZOLL-INTEL-CORE-i7-2-20GHZ-4GB-RAM-250GB-DVDRW-WIN10/253736550609?hash ...“

Optionen

"Dürfte doch für ihn als Profi kein Problem sein oder?"

Aber sowas von definitiv schon und deshalb werden die Kisten auch mit dem "kleinem" Zusatz angeboten!

https://www.youtube.com/watch?v=X1du5vQO58Y

https://bios-pw.org/

Läuft bei einigen älteren Kisten (bei neueren auch definitiv nicht mehr!) und da AFAIK auch nicht.

https://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm

kannst du da auch machen bis du schwarz bist!

Profi NBs haben natürlich quasi schon immer einen extra Passwort Chip auf dem Mainboard und den "auszuhebeln" war schon immer nicht einfach bis unmöglich!

bei Antwort benachrichtigen
jofri62 hvoag

„Rotwein auf die Laptop-Tastatur“

Optionen

War das trockener Rotwein? Wer die Tastatur abtupft ist mer als "Blond". Ich würde mein Gerät sofort auf den Kopf legen, damit die Suppe rauslaufen kann.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen