Laptops, Tablets, Convertibles 11.559 Themen, 53.250 Beiträge

Micro USB (Lade/Datenkabel) funktionieren nur teilweise fürs Aufladen vom Netbook

W@ldemar / 32 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich habe hier ein Netbook. Merkwürdigerweise funktioniert ein neues, extra gekauftes 3 Meter USB Micro Kabel nicht zum Laden an der USB Ladestation der Steckdosenleiste. Jetzt dachte ich, vielleicht ist die Leistung zu schwach, denn die Leiste liefert nur 1000mA. Gut, also eine andere Leiste habe ich getestet mit 2000mA. Auch hier funktionierte es nicht. 

Das Telefon merkwürdigerweise lässt sich mit dem USB Datenkabel (USB 2 Standard) problemlos laden. Ich habe hier noch diverse andere USB Kabel herumliegen, von einem alten Samsung, einem Sony Smartphone und sogar einem Blackberry. 

Das Netbook akzeptiert keines davon, auch nicht mit dem haus eigenen mitgelieferten Adapter direkt für die Steckdose.

Also nur das mit dem Netbook mitgelieferte Kabel scheint zu funktionieren, und zwar überall, auch in den Steckdosenleisten, nur kein anderes Kabel. 

Leider ist das ein stinknormales USB Micro Kabel ohne Markenaufdruck oder Daten auf dem Kabel, ich würde gern ein längeres kaufen, weil das, das mitgeliefert wurde ist gerade mal lächerliche 30cm lang. Nur .... bevor ich noch einen Fehlkauf starte, frage ich erstmal besser nach....

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 W@ldemar

„Micro USB (Lade/Datenkabel) funktionieren nur teilweise fürs Aufladen vom Netbook“

Optionen

Es gibt ja auch jenau nur ein Netbook...

Übrigens alle halbwegs vernünftigen Netbooks lassen sich definitiv nicht mit nem USB-Kabel laden!

Da sollte einem aber schon mindestens die Akkukapazität definitiv was sagen...

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar Alpha13

„Es gibt ja auch jenau nur ein Netbook... Übrigens alle halbwegs vernünftigen Netbooks lassen sich definitiv nicht mit nem ...“

Optionen

Wie gesagt, mein Nebook lässt sich ausschließlich mit dem 'mitgelieferten' Micro Usb Kabel laden. Es gibt hier kein anderes Netzteil, daher dauert das Aufladen ja auch Stunden. Das ist aber nicht meine Frage. Meine Frage ist, wieso es sich nicht mit sämtlichen Kabel, sondern ausschließlich dem mitgelieferten laden lässt mit ebenso mitgeliefertem Adapter, was ich noch verstehe aber dass es dermaßen wählerisch scheint beim Kabel?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 W@ldemar

„Wie gesagt, mein Nebook lässt sich ausschließlich mit dem mitgelieferten Micro Usb Kabel laden. Es gibt hier kein anderes ...“

Optionen

Welche China absolut Billigschrott KIste das jenau ist, das ist da natürlich die Frage!

Sowas geht bei nem Netbook AFAIK nur mit Trick 17 und so ne Kiste ist immer ein Fall für die Tonne und sonst nix!

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar Alpha13

„Welche China absolut Billigschrott KIste das jenau ist, das ist da natürlich die Frage! Sowas geht bei nem Netbook AFAIK ...“

Optionen

Ob es dir passt oder nicht, es gibt Geräte, die über Micro USB geladen werden. Da du mir nicht helfen kannst, beende ich dann mal an dieser Stelle die Diskussion und wünsch einen sonnigen Sonntag. 

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 W@ldemar

„Wie gesagt, mein Nebook lässt sich ausschließlich mit dem mitgelieferten Micro Usb Kabel laden. Es gibt hier kein anderes ...“

Optionen

Hi!

Nenn bitte mal Hersteller und Modell deines Netbooks. Das müsste dann sicherlich etwas herstellerspezifisches oder gar vom konkreten Modell abhängige Sache sein.

Mein uraltes Samsung NC10 der ersten Generation (also noch ein klassisches mit WinXP ausgeliefertes Netbook), wird ausschließlich über das mitgelieferte Netzteil geladen.

Tablets werden ja oft über USB geladen, aber von speziellen Kabeln hab ich jetzt nichts gelesen (zumindest kann ich mich nicht daran erinnern). Wenn da nun irgendein Hesteller für ein aktuelles Netbooks was eigenes zusammengebröckelt hat, dann könnte das durchaus am Kabel hängen. Ohne Details zum Modell kann man aber nichts suchen bzw. nachschlagen.

Bis dann

Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar Andreas42

„Hi! Nenn bitte mal Hersteller und Modell deines Netbooks. Das müsste dann sicherlich etwas herstellerspezifisches oder gar ...“

Optionen

Das ist ein Toshiba Click Mini Netbook. Es wird ausschließlich über den USB Port geladen. Es gibt keine andere Möglichkeit. Ja, also das mitgelieferte Netzteil ist auch ausgewiesen mit Modell Nummer, also man muss dieses Netzteil nehmen. 

Aber die Frage ist nicht das Netzteil, sondern das USB Micro Kabel. Wieso das Toshiba lediglich das mitgelieferte Kabel akzeptiert. 

https://www.amazon.de/Toshiba-Satellite-L9W-B-102-Convertible-Touchscreen/dp/B00SBBQEEG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1502017159&sr=8-1&keywords=toshiba+notebook+satellite+click

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 W@ldemar

„Das ist ein Toshiba Click Mini Netbook. Es wird ausschließlich über den USB Port geladen. Es gibt keine andere ...“

Optionen

"10 Watt per USB: unerträglich lange Ladezeit von 15 Stunden!"

https://www.notebookcheck.com/Test-Toshiba-Satellite-Click-Mini-L9W-B-102-Convertible.145082.0.html

Und wegen nur 2GB RAM und besonders wegen der 32 GB eMMC Flash ist das Teil auch sonst ein Fall für die Tonne und definitiv China Billigschrott!

"The solution was to hold the power button down for 15 seconds to ensure a forced switch off then leave to charge and check after a few hours by a very short touch on the power button, not enough to switch it on. Hopefully you will see some charge in the screen battery."

Das und da das neueste Bios flashen sind bei dem Müllteil AFAIK die einzigen Chancen!

Zudem ist bei dem Teil alles definitiv auf Kante gestrickt, nicht nur das unsägliche laden per USB!

EOD

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar Alpha13

„10 Watt per USB: unerträglich lange Ladezeit von 15 Stunden! ...“

Optionen

Ich und die Nickles Community kennen nun deine Haltung zu diesem Netbook. Möchtest du jetzt noch weiter machen mit deiner Trollerei oder was genau ist dein Ziel. 

bei Antwort benachrichtigen
Karl65 W@ldemar

„Ich und die Nickles Community kennen nun deine Haltung zu diesem Netbook. Möchtest du jetzt noch weiter machen mit deiner ...“

Optionen

Hallo W@ldemar,

und wer mehr als 1 x in einem Beitrag das Modewort "definitif" verwendet, sollte es zur Strafe 100 x so schnell wie möglich hintereinander aufsagen. Passt zum 13. Alphatierchen, das ja gerne seine Phrasen bis zum "Erbrechen" wiederholt.Zwinkernd

Gruß, Karl

Wahrheit ist die Perspektive aus der man sie betrachtet
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 W@ldemar

„Das ist ein Toshiba Click Mini Netbook. Es wird ausschließlich über den USB Port geladen. Es gibt keine andere ...“

Optionen

Hi!

Ein interessanter Gerätetyp. Ich betrachte das als Tablet mit andockbarer Tastatur. "Netbook" würde ich als Begriff nicht nutze, ich habe aber gelesen, dass das Acer selbst wohl bei einigen aktuellen Modellen gemacht hat. Convertible wäre der korrekte Begriff in meinen Augen.

Das Modell scheint zwei Akkus zu haben. Einem im Tablet (damit es als Tablet) funktioniert und einen zweiten in der Tastatur. Wenn Acer da nicht alles korrekt durchgeplant hat, kann ich mir vorstellen, dass das Lademanagement nicht unbedingt optimal funktioniert (ich kann man an Testberichte von vergleichbaren Geräten erinnern, wo soetwas bemängelt wurde).

Warum das nur mit einem einzigen Kabel funktioniert, kann ich natürlich auch nicht sagen.

Bis dann
Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Andreas42

„Hi! Ein interessanter Gerätetyp. Ich betrachte das als Tablet mit andockbarer Tastatur. Netbook würde ich als Begriff ...“

Optionen

Nur bei (Sub) Notebooks heißt das Convertible, bei Tablets heißt das definitiv 2in1 (Detachable) und dazu gehört das Teil natürlich auch!

Zudem hat AFAIK nur das Teil auch in der abnehmbaren Tastatur nen Akku und daher rührt da der konkrete Ärger.

Und was man da macht habe Ich schon geschrieben...

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar Alpha13

„Nur bei Sub Notebooks heißt das Convertible, bei Tablets heißt das definitiv 2in1 Detachable und dazu gehört das Teil ...“

Optionen

Nein, du hast wirklich überhaupt keine Ahnung, was nicht schlimm ist, schlimm ist, dass du hier herum trollst. Das Gerät hat 2 Akkus, einmal in der Dockinstation und einmal im Tablet, und das stellt in keinster Weise ein Problem dar und ist auch in noch viel weniger Weise hier das Thema. 

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 W@ldemar

„Nein, du hast wirklich überhaupt keine Ahnung, was nicht schlimm ist, schlimm ist, dass du hier herum trollst. Das Gerät ...“

Optionen

Du bist hier der, der wegen absoluter Ahnungsfreiigkeit nicht laufen kann!

Und so ein Teil Netbook zu schimpfen ist der Gipfel deiner absoluten Ignoranz!

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar Alpha13

„Du bist hier der, der wegen absoluter Ahnungsfreiigkeit nicht laufen kann! Und so ein Teil Netbook zu schimpfen ist der ...“

Optionen

Meine Güte musst du frustriert sein. Schönen Abend noch. 

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Andreas42

„Hi! Ein interessanter Gerätetyp. Ich betrachte das als Tablet mit andockbarer Tastatur. Netbook würde ich als Begriff ...“

Optionen

Hi,

mir gibt das Symbol an der USB Buchse etwas zu denken, habe ich so noch nicht gesehen. Möglicherweise funktioniert hier das Laden über eine andere Kabelbelegung.

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar hatterchen1

„Hi, mir gibt das Symbol an der USB Buchse etwas zu denken, habe ich so noch nicht gesehen. Möglicherweise funktioniert ...“

Optionen

Hi, ich habe das auch noch nicht gesehen vorher, wobei ich noch nie so ein Convertible Teil hatte und mir der Vergleich fehlt. 

Aber das macht durchaus Sinn, vielleicht ist es eine Art Spezialkabel mit einer andere Belegung, optisch von außen nämlich sieht es exakt gleich aus, eine gewisse Abwärtskompatibilität scheint es auch zu geben, denn Smartphones lassen sich mit diesem Kabel laden, aber umgekehrt das Toshiba nicht über Smartphone Ladekabel. 

Ich werde mal schauen, ob ich Toshiba anschreibe und nachfrage. 

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar hatterchen1

„Hi, mir gibt das Symbol an der USB Buchse etwas zu denken, habe ich so noch nicht gesehen. Möglicherweise funktioniert ...“

Optionen

Ebenfalls merkwürdig ist, dass man auf Ebay - ob Marketing Gag oder nicht weiß ich nicht - explizite Kabel für dieses Gerät findet, also irgendwie scheint es eine Besonderheit zu sein. 

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 W@ldemar

„Ebenfalls merkwürdig ist, dass man auf Ebay - ob Marketing Gag oder nicht weiß ich nicht - explizite Kabel für dieses ...“

Optionen

Es bestünde evtl. ja noch die Möglichkeit, das Kabel einmal durch zu Messen.

Oder, nur so eine Idee:
Das Kabel ist zu kurz, also mit einer USB-Verlängerung einen Versuch wagen. Versuch macht kluch...

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar hatterchen1

„Es bestünde evtl. ja noch die Möglichkeit, das Kabel einmal durch zu Messen. Oder, nur so eine Idee: Das Kabel ist zu ...“

Optionen

Ja genau das ist das Problem, das Kabel ist wirklich super kurz, die paar Zentimeter sind eher eine nette Beigabe, also man muss es halt wirklich laden oder mit Kabeltrommel herumlaufen in der Wohnung. Eine Verlängerung wäre möglich wobei ich fast glaube, dass das auch nicht funktioniert, werde mir mal sowas zulegen für ein paar Euro. 

Das beigefügte Kabel wird auch nicht ewig halten denke ich, meine Smartphonekabel haben irgendwann nach Jahren Probleme mit den Kontakten bekommen und ich musste sie tauschen. 

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 W@ldemar

„Ja genau das ist das Problem, das Kabel ist wirklich super kurz, die paar Zentimeter sind eher eine nette Beigabe, also man ...“

Optionen

Das Kabel ist da nicht ohne Grund so kurz, von Elektrotechnik hast du aber natürlich auch keinen blassen Schimmer und den Artikel zu dem Teil bei Notebookcheck hast du definitiv auch nicht richtig gelesen!!!

Von dem englischen Forum und den allgemeinen Ladeprobs bei dem Teil mal janz abgesehen!

Die Ignoranz kommt bei dir aus allen Poren und du bist ein DAU!

Ein USB-Kabel mit nem größeren Querschnitt der Leiter und damit einem geringeren Widerstand = geringere Verlustleistung gibts AFAIK nicht zu kaufen und müßte man sich schon selbst basteln!

https://de.wikipedia.org/wiki/Embedded_Controller

Und deswegen flashed da absolut jeder mit Ahnung das neueste Bios!!!

Und jetzt ist definitiv Ende Gelände!!!

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar Alpha13

„Das Kabel ist da nicht ohne Grund so kurz, von Elektrotechnik hast du aber natürlich auch keinen blassen Schimmer und den ...“

Optionen

Wieso bist du eigentlich in jedem deiner Postings so aggressiv drauf? 

Den Artikel und einige weitere zum Gerät habe ich gelesen und mich genau deswegen für den Kauf dieses Geräts entschieden, das mir nicht mehr dient als eine Art mobile Schreibmaschine mit Internetzugang. Dass nicht jeder das Bedürfnis hat, einen High End Laptop mit sich herum zu führen, weil ich ihn nicht brauche, musst du akzeptieren, auch wenns dir schwer fällt und du dann gleich wieder in die Luft gehst wie ein HB Männchen. 

Merk dir mal, dass grundsätzlich Dinge durchaus für andere User tauglich sein können, auch wenn du eine nicht zu verbergende Abneigung dagegen besitzt. Nicht jeder hat den gleichen Anspruch. Oder fährst du mit einem Lieferwagen durch die Gegend als Single?

Doch, diese Kabel gibt es zu kaufen hier im Fachhandel, sind leider nicht so günstig. 

Und was genau hat dich mit dem Bios geritten? Auf meinem Gerät ist das neueste Drauf, um dir noch weiter Wind aus den Segeln zu nehmen. 

Du bringst Sachen ins Spiel, die überhaupt nichts mit dem THema zu tun haben und arbeitest dich daran ab, dir muss verdammt langweilig sein.

Forentrolle deiner Art sind ja manchmal witzig, aber du bist weder originell noch witzig, du bist einfach nur nervig agressiv. Braucht kein Mensch. Ich hoffe du bist nur im Netz so und privat einigermaßen erträglich

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar Andreas42

„Hi! Ein interessanter Gerätetyp. Ich betrachte das als Tablet mit andockbarer Tastatur. Netbook würde ich als Begriff ...“

Optionen

Ja exakt. Also es ist ein Tablet mit Docking Tastatur und es gibt 2 Akkus, also einmal im Tablet und in der Dockingstation. Der in der Dockingstation wird immer als erstes entladen und als letztes geladen, der Logik nach damit man das DIng auch als Tablet nutzen kann, was ich nie tue. 

Ich habe das Ding günstig bekommen und es tut seinen Dienst, nur das mit dem Kabel irritiert mich ein wenig, ich werde noch ein wenig experimentieren, woran das liegen könnte, das Netzteil saugt recht starke 2 A, von daher macht das schon Sinn, dass man da kein schwacheres nehmen sollte, nur ein Kabel kann meiner Ansicht nach wenig ausmachen, ..... ich habe gestern ein neues von Hama gekauft, die Kontakte können also nicht schon abgenutzt sein. 

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 W@ldemar

„Ja exakt. Also es ist ein Tablet mit Docking Tastatur und es gibt 2 Akkus, also einmal im Tablet und in der Dockingstation. ...“

Optionen
ich habe gestern ein neues von Hama gekauft,

Wenn schon, dann kauft man ein Kabel für Leistung, wie dieses o.ä.:

https://www.amazon.de/Micro-Kabel-2-Pack-Syncwire-Ladekabel/dp/B01GFB1SLC?th=1

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Wenn schon, dann kauft man ein Kabel für Leistung, wie dieses o.ä.: ...“

Optionen

Kann da laufen, muß es aber definitiv nicht...

Die Kiste zieht da soviel Strom, wie AFAIK kein anderes, das per USB geladen wird!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„Kann da laufen, muß es aber definitiv nicht... Die Kiste zieht da soviel Strom, wie AFAIK kein anderes, das per USB ...“

Optionen
Die Kiste zieht da soviel Strom, wie AFAIK kein anderes, das per USB geladen wird!

Die Kiste kann aber nicht mehr ziehen als das Ladegerät her gibt. Außerdem gibt die Spezifikation für USB-2 nicht mehr her und die Kabel sind gut für 2,4A bei 5V.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Die Kiste kann aber nicht mehr ziehen als das Ladegerät her gibt. Außerdem gibt die Spezifikation für USB-2 nicht mehr ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„http://sync-wire.com/Detail/PathURL?productid 16 ...“

Optionen

Na ja, das 24er Kabel ist schon dicker im Durchmesser als das 28er Kabel.

Ein 3m USB-Kabel, wie vom TE gekauft, ist natürlich kaum zum Schnellladen geeignet, hierfür müsste das Kabel m. E. schon einem Querschnitt von min. 0,7mm² haben.

Übrigens hat keines meiner USB Kabel eine Kennung, aber die Kabel von Samsung sind schon dicker, als die NoName Kabel.

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar hatterchen1

„Die Kiste kann aber nicht mehr ziehen als das Ladegerät her gibt. Außerdem gibt die Spezifikation für USB-2 nicht mehr ...“

Optionen

Exakt, das Ladegerät zieht 2A Strom, natürlich dauert das Laden relativ lang, ist aber zu verkraften, da der Akku bei mir auch um die 10 Stunden aushält und ohne Netz bin ich selten so lange unterwegs. Eher macht das Telefon schlapp als Hotspot

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar Alpha13

„Kann da laufen, muß es aber definitiv nicht... Die Kiste zieht da soviel Strom, wie AFAIK kein anderes, das per USB ...“

Optionen

Ja Herr Elektroingenieur, die Kiste zieht keinen Strom, sondern das Netzteil und dieses liefert der Kiste genau so viel Strom, wie es spezifiziert ist. 

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar hatterchen1

„Wenn schon, dann kauft man ein Kabel für Leistung, wie dieses o.ä.: ...“

Optionen

Naja zum Testen...sonst habe ich mehr Geld für Kabel ausgegeben wie für das Gerät.

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar

Nachtrag zu: „Micro USB (Lade/Datenkabel) funktionieren nur teilweise fürs Aufladen vom Netbook“

Optionen

Ein älteres Blackberry Kabel mit 5m Länge funktioniert merkwürdigerweise, das zu einem Adapter gehört der grad mal 0,8A liefert, dem ursprünglichen Telefon, das dazu gehört hat. Keine Ahnung, verstehe wer will, naja es folgt keiner Logik. 

bei Antwort benachrichtigen
Cappochino W@ldemar

„Micro USB (Lade/Datenkabel) funktionieren nur teilweise fürs Aufladen vom Netbook“

Optionen

Ich habe seit über einem Jahr auch das Toshiba L9WB gekauft.

Auch nur als "bessere" Schreibmaschine" und meine E-Mails unterwegs beantworten zu können.
Neuestes Bios ist installiert.

Seit heute lädt jedoch der Akku auch nicht mehr. (Ich muss dazu sagen so tief entladen wurde der Akku noch nie ...)
Habe bereits das Netzteil gewechselt.
Auch den internen Akku abgesteckt.
Kabel habe ich auch bereits getauscht.
Jetzt bin ich mit dem Latein am Ende.
Ins BIOS komme ich nicht hinein.

bei Antwort benachrichtigen