Laptops, Tablets, Convertibles 11.579 Themen, 53.598 Beiträge

Notebook – Tips zum Kauf (Gelegenheitsgerät)

mike115 / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!

Ich werde Jänner einen 1wöchigen Krankenhausaufenthalt haben, das ist einer der Gründe warum ich mir ein Notebook kaufen will.
Desweiteren werde ich es nicht groß oft nützen (habe einen Stand-PC den ich ständig benütze), außer manchmal wohl für Urlaub oder Reisen. Und: Wenn mein Stand-PC wieder einmal kaputt wird (das ist nur eine Frage der Zeit) – dass ich einen Computer habe auf dem ich nahtlos weiterarbeiten kann

Ok, was will ich wohl:
- Folgende Programme verwenden: Word, Excel, Firefox, Thunderbird, Dropbox, gomplayer Filme schauen
-> also Leistung wohl nicht so wichtig (will keine Spiele spielen oder irgendwas aufwändiges)

- ‚Qualität‘ mit wenig Leistung. Ich meine: Beim Notebook soll möglichst lange nicht der Lüfter eingehen (oder laut zum rasseln anfangen), es soll nicht übermäßig heiß werden oder plötzlich die Tastatur kaputt gehen, es sollte unter diesem Aspekt lange halten

- Wlan verwenden kann (haben wohl alle?)
Ich daheim meinen nicht-wlan router verwenden kann, also ich habe eine Box für Internet mit Kabel, kein wlan (haben das auch alle?)
Bzw. was muss das Notebook haben dass ich zur Not das Internet von meinem Handy verwenden kann? Wohl eh nur usb anschluß..

- Nicht so teuer – wird wohl gut gehen weil ich kaum Leistung brauche. Werde es ja wenig verwenden, brauche also auch  keinen großen Bildschirm oder sonstwas.

- Chromebook wäre interessant, aber ich habe mein ganzes Office auf Word und Excel aufgebaut, also da werde ich jetzt nicht umstellen, daher geht Chromebook für mich nicht

- Gebrauchtes Business-Notebook scheint mir wohl geeignet. Hat wer Tips für Anbieter?
(Bin in Österreich übrigens)
Ok, hier hat mir schon wer einen Tip gegeben, Danke
https://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/1250/lang/de/kw/Dell-Latitude-E6430-Serie/

Der scheint mir gerade interessant:
https://www.lapstore.de/a_conf.php?shop=lapstore&lang=de&a=19647

(128gb ssd wäre wohl interessant (weil habe eh externe festplatte für daten), aber kostet schon 44eur mehr als 320gb hdd die drinnen ist)

 

LG voll lieben Dank für Tips!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mike115

„Notebook – Tips zum Kauf (Gelegenheitsgerät)“

Optionen

https://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/de/a/15536/kw/Dell-Latitude-E6420

könntest du da auch nehmen und der Shop ist definitiv koscher.

bei Antwort benachrichtigen
schoppes mike115

„Notebook – Tips zum Kauf (Gelegenheitsgerät)“

Optionen

Hi,

wie Alpha13 schon schrieb, kann man dem Laden lapstore.de vertrauen, auch die Lieferung nach Österreich ist problemlos (wie man nachlesen kann).

Ich persönlich benutze nur noch Thinkpads/Thinkcentres, weil ich auf Linux-Kompabilität achten muss:

T-Serie, 4xx oder 5xx (Hauptunterschied ist das jeweilige Alter und Größe):
https://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/409/lang/de/kw/Lenovo-ThinkPad-T-Serie/

Wenn es etwas transportabler oder "schnuckeliger" sein soll, so ein Teil benutze ich fast nur noch, mein Desktop-PC wird fast kaum noch gebraucht: Thinkpad X-Serie, 2xx, 12 Zoll:
https://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/411/lang/de/kw/Lenovo-ThinkPad-X-Serie/

Die Thinkpads sind sehr wartungsfreundlich, z. B. kann man innerhalb 1 Minute die Festplatte austauschen.

Gebrauchte Leasing-Rückläufer/Business-Notebooks kann man, glaube ich, ohne Bedenken nehmen, wobei ich die Dells oder HPs aus persönlicher Erfahrung nicht kenne.

Gruß
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 schoppes

„Hi, wie Alpha13 schon schrieb, kann man dem Laden lapstore.de vertrauen, auch die Lieferung nach Österreich ist problemlos ...“

Optionen
Ich persönlich benutze nur noch Thinkpads/Thinkcentres, weil ich auf Linux-Kompabilität achten muss:

Ist bei dem Thema nicht HP immer noch ganz weit vorn? Elitebook oder so...?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Olaf19

„Ist bei dem Thema nicht HP immer noch ganz weit vorn? Elitebook oder so...? CU Olaf“

Optionen

Profi Business Notebooks von Lenovo, HP oder Dell sind natürlich alle Linux kompatibel...

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Ist bei dem Thema nicht HP immer noch ganz weit vorn? Elitebook oder so...? CU Olaf“

Optionen
Ist bei dem Thema nicht HP immer noch ganz weit vorn? Elitebook oder so...?


Ooooch - ich will mal so sagen: Irgendwie sind doch alle Geräte irgendwie Linux-kompatibel - nur eben mal mehr und mal weniger. Aber für einen Sticker mit Tuxie reicht´s immer;-)

Iiiiiiiiieeeet - scharfe Kehre und zurück zu Ernst:

Meines Erachtens ist Linux inzwischen so weit, dass bei gängigen Komponenten kaum noch Probleme zu befürchten sind und zumindest generische Treiber im Kernel vorhanden sind, die einen Betrieb ermöglichen. Das trifft auf Chipsätze, Prozzis, Grafik, WLAN, LAN, Sound usw. zu.
Mir sind da in letzter Zeit kaum Kisten untergekommen, die sich mit einem Live-System nicht zumindest irgendwie haben starten lassen. Startet so ein Bock live, dann kann in aller Regel auch installiert werden und nur bei einzelnen Komponenten ist vielleicht Ärger zu erwarten.
Und auch bei Lenovo gibt es im Consumerbereich Knatsch mit Linux, das lässt sich also so  oder so nicht verallgemeinern.

Schwierigkeiten bereitet nach wie vor die Peripherie wie Drucker, Scanner und dergleichen, die entweder Logik in die Software und damit in den Treiber packt und/oder durch nicht quelloffenen Code/Specs nicht unterstützt werden kann.

Das ist kein neues Problem und sorgt selbst unter Windows für Ärger, wenn Hardware explizit nur Treiber für bestimmte Versionen mitbringt und dann Hersteller zu faul oder zu geizig sind, Treiber weiter zu entwickeln.

Ein extrem krasses Beispiel wäre da z.B. Creative mit der SB-Live-Serie/dem E-mu-Chip, die/der nach XP faktisch tot war. Die an sich zu ihrer Zeit guten Soundkarten konnte man spätestens ab Vista in die Ecke werfen, obwohl sie für einen Sperrmüll-PC immer noch dicke langen würden, um mit Mikes Worten zu reden.

Bei Linux fällt mir speziell Lexmark und einige andere Druckerhersteller mit GDI-Modellen ein oder das ganze Unwesen von Multikisten, die immer mal wieder Ärger machen.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Ooooch - ich will mal so sagen: Irgendwie sind doch alle Geräte irgendwie Linux-kompatibel - nur eben mal mehr und mal ...“

Optionen

Mit neuen CPUs (und da besonders mit der in der CPU integrierten Grafikkarte) gibts bei Linux in aller Regel Ärger und auf absolut nicht so wenigen Kisten läuft Linux erst nach nem Biosupdate (sofern es denn für die Kiste überhaupt eins gibt) richtig rund oder sogar überhaupt.

Und für Profi Business Notebooks von Lenovo, HP oder Dell gibts da absolut immer ein Biosupdate!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alpha13

„Mit neuen CPUs und da besonders mit der in der CPU integrierten Grafikkarte gibts bei Linux in aller Regel Ärger und auf ...“

Optionen

Dauert aber bei speziell Business nicht sehr lange und das die µ-Codes und der ganze Kram nicht über Nacht im Kernel sind, ist doch klar.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Dauert aber bei speziell Business nicht sehr lange und das die µ-Codes und der ganze Kram nicht über Nacht im Kernel ...“

Optionen

Linux Missionierung und kein Ende.
Hat der Threadstarter irgendwo etwas von Linux geschrieben?
Doch eher von

ich habe mein ganzes Office auf Word und Excel aufgebaut

nur mal so am Rande...Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1

„Linux Missionierung und kein Ende. Hat der Threadstarter irgendwo etwas von Linux geschrieben? Doch eher von nur mal so am ...“

Optionen
Hat der Threadstarter irgendwo etwas von Linux geschrieben?


Nö - aber der Olaf wollte das doch wissen;-)

mike115 wird sich sicher unabhängig davon für eines der o.g. Modelle entscheiden.

Und wenn es noch schlimmer wird, können wir den Thread ja abhängen, dann ist er wenigstens gut abgehangen.

Möge der Tux mit Dir sein;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Nö - aber der Olaf wollte das doch wissen - mike115 wird sich sicher unabhängig davon für eines der o.g. Modelle ...“

Optionen
Möge der Tux mit Dir sein;-)

Ist er, ist er...
Ich bin ja für die Vielfalt.Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Nö - aber der Olaf wollte das doch wissen - mike115 wird sich sicher unabhängig davon für eines der o.g. Modelle ...“

Optionen
Nö - aber der Olaf wollte das doch wissen;-)

Stimmt, ist meine Schuld diesmal. *indieEckestellundschäm*

Danke an Alpha und faki für die guten Antworten, so ganz ohne Missionierung *g*.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend mike115

„Notebook – Tips zum Kauf (Gelegenheitsgerät)“

Optionen

Ich kann da als Anbieter noch greenpanda.de empfehlen. Es ist der Privatkundenshop von gsd.eu, einem der in DE führenden Refurbisher.

An Notebooks kann ich empfehlen, die  T-400er und T-500er von Lenovo, von HP Elitebook, Probook, Dell die Latitudes und von Fujitsu die Lifebooks. Eben die üblichen Verdächtigen.

Wir beziehen als Firma, unsere gebrauchten Geräte auch von denen. Bis jetzt alles Top. Alles ist sauber gereinigt, ab und an kleinere Gebrauchsspuren bei 1. Wahl Notebooks. Die haben auch 2. Wahl im Programm, aber dazu kann ich nichts sagen, da wir nur 1. Wahl bis jetzt hatte.

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fishermans-friend

„Ich kann da als Anbieter noch greenpanda.de empfehlen. Es ist der Privatkundenshop von gsd.eu, einem der in DE führenden ...“

Optionen

Wobei die Lifebooks ein weites Feld sind und Lifebooks, die neu unter 1000€ gekostet haben, sind definitiv keine Business Kisten!

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Alpha13

„Wobei die Lifebooks ein weites Feld sind und Lifebooks, die neu unter 1000€ gekostet haben, sind definitiv keine Business ...“

Optionen

Stimme ich dir zu, es kommt dann auf die Serie (U, E, P, S), sowie auf die genaue Modellbezeichnung an. Da muss man eben genau schauen.

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fishermans-friend

„Stimme ich dir zu, es kommt dann auf die Serie U, E, P, S , sowie auf die genaue Modellbezeichnung an. Da muss man eben ...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Fujitsu_Lifebook

Da gabs und gibts schon noch mehr Serien und z.B. die A Serie sind Consumerschleudern pur!

Allgemein würde Ich übrigens aus vielen Gründen nur Lenovo, HP oder Dell Business Kisten kaufen.

bei Antwort benachrichtigen